+++News:+++Jazz & Talk-Konzert am 2. Dezember im Gasteig ist Nat King Cole gewidmet+++Januar Highlights im Stuttgarter Jazzclub BIX+++

+++Unforgettable+++

Nat King Cole gilt als einer der größten Entertainer, Sänger und Pianisten des Jazz – in diesem Jahr wäre er 100 Jahre alt geworden. Das nächste Jazz & Talk-Konzert am 2. Dezember im Gasteig ist ihm gewidmet. Eintritt frei


Denkt man an Nat King Cole, fällt einem zuerst der gefühlvolle Sänger mit der samtenen Stimme und der Interpret schöner Songs wie „Mona Lisa“ und „When I fall in love“ ein. Doch Nat King Cole war auch als Pianist stilbildend und darüber hinaus ein Trendsetter seiner Zeit. Mit seinem Nat King Cole Trio war er bereits Ende der 1930er Jahre so etwas wie die Blaupause des später so populären Formats des Piano Trios. Ikonen des Jazzpianos wie George Shearing, Oscar Peterson oder Errol Garner nennen ihn ein prägendes Vorbild.

Worin liegt Coles Bedeutung für den Jazz und warum wird er gerade unter Musikern so verehrt? Dieser Frage gehen die Jazzmusiker und Professoren Andreas Kissenbeck und Michael Keul gemeinsam mit Studierenden des Jazz Instituts der Hochschule für Musik und Theater München (HMTM) bei der nächsten Ausgabe von „Jazz & Talk“ nach. Am 2. Dezember um 19 Uhr öffnen sich die Türen der Black Box für die beliebte Mischung aus Musik und Information. Aufgrund des großen Andrangs auf die letzten Konzerte wird die Veranstaltung zusätzlich live in das Medienlabor PIXEL in der Ladenpassage vor dem Gasteig-Eingang übertragen. Dort gibt es im Anschluss an das Konzert die Möglichkeit, mit den Musikern ins Gespräch zu kommen. Dazu gibt’s Glühwein und Weihnachtslieder vom unvergesslichen Star des Abends: Nat King Cole.

Weitere Jazz & Talk-Termine 2019

12.12.2019: Was haben Jazz-Improvisation und Malerei gemeinsam?
Was hat Charlie Parker mit Claude Monet zu tun oder Michael Brecker mit Pablo Picasso? Zwischen den Gestaltungskonzepten von Jazz und Malerei gibt es überraschende Gemeinsamkeiten. Auf der Bühne werden ausgewählte Gemälde und ihre musikalischen Pendants gezeigt, die Kompositions-und Improvisationstechniken werden Teil der musikalischen Performance.

Ankündigung für 2020:
Jazz & Talk wird größer! Die Veranstaltungsreihe findet ab dem kommenden Jahr im Carl-Orff-Saal statt. Los geht’s am 20. April mit dem U.M.P.A. Jazz Orchestra und dem Thema Jazz & Tanz.

Jazz & Talk – Nat King Cole
Montag, 2. Dezember 2019

Beginn: 19 Uhr
Gasteig München: Black Box; Live-Übertragung im PIXEL und Post-Concert-Talk
Eintritt frei (Karten ab 18 Uhr vor der Black Box, solange der Vorrat reicht)

Beitragsbild: Andreas Kissenbeck mit seiner „Jazz und Talk-Band“ im Gasteig. Foto: Andreas Merz

 

+++Januar Highlights im JazzClub BIX in Stuttgart+++

Der  BIX Jazzclub begrüßet das neue Jahr mit regionalen, nationalen und internationalen Größen der gegenwärtigen Jazzszene. Die Highlights im Januar lauten Shayna Steele, Ralph Moore feat. André Weiß Trio, Broken Shadows feat. Berne, Speed, Anderson & King, Alexander ‚Sandi‘ Kuhn Quartett,  Max Greger jr. feat. Eva Leticia Padilla, Angelika Niescier NYC Trio und Klaus Graf Quartett.

Angelika Niescier in New York. Foto: Alex Schopbach

Der Tipp der JazzZeitungsredaktion ist das Angelika Niescier NYC Trio
Das NYC Trio um die Echo-Jazz-Preisträgerin Angelika Niescier präsentiert ein neues Album mit Musik, die zeitlos und zeitgemäß zugleich ist. Das Dreiergespann durchforscht jeden möglichen Aspekt des Zusammenspiels, mal kammer-musikalisch fein und transparent, mal explosionsartig ungestüm und dicht, immer spannungsgeladen bis in den letzten Ton und die letzte Pause.

Mittwoch, 29.01., Einlass: 19:00 Uhr/ Beginn 20:30 Uhr

 

Mehr Infos zu allen Konzerten des Monats Januar im BIX finden Sie auf der BIX- Homepage.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.