Jazz im Radio. Foto: Hufner

Die Jazz-Radiowoche vom 22.04.19 bis 28.04.2019

Ein kleiner Blick in die Jazzwoche 17 im Radio. Irgendwas wird schon dabei sein. Ausfall WDR ist nach wir vor ärgerlich. Die Übersicht zum Download als PDF. Alle Angaben ohne Gewähr. Jazz im Radio (Fernsehen) SR2 – JazzNow – Sonntags von 20.04 bis 22.30 Uhr BR-KLASSIK – Jazztime – Von Montag bis Freitag täglich um 00.05 Uhr rbb-kulturradio – Late Night Jazz – Sa und So 23:04 – 24:00 Uhr hr2-kultur – Jazz in hr2-kultur – täglich SWR2 – Jazz – täglich WDR3 – JAZZ & WORLD – Improvisiertes zum Tagesausklang – Montag bis Freitag, 22.04 – 0:00 Uhr Deutschlandfunk – Jazz (Überblick) – Jazz Live, JazzFacts und Milestones Deutschlandfunk Kultur – Jazz – diverse Sendetermine ARTE TV – Jazz 22.04.2019 01:05 bis 06:00 | Deutschlandfunk Deutschlandfunk Radionacht: Jazz Sternstunden des Soul Jazz – die Brüder Nat und Julian „Cannonball“ Adderley. Der Aufbruch in den Electric Jazz – 50 Jahre Miles Davis ,In A Silent Way’. 100. Geburtstag von Nat King Cole. Am Mikrofon: Michael Kuhlmann 19:04 bis 20:00 | hr2-kultur Jazz am Feiertag: Paquito D’Rivera & Pepe Rivero Quartet | L’Estartit Jazz Festival 2018, …

Weiterlesen

+++ news +++ 24. Jazztage Görlitz im Mai +++ Jazzwerkstatt Peitz56 im Juni +++

Der Vorverkauf für das östlichste Jazzfestival der Republik hat begonnen. Die 24. Jazztage Görlitz vom 17. bis 25. Mai 2019 versprechen guten Jazz, wieder neue Räume, neue Bands und ungeahnte Klang-Abenteuer mit internationalen Gästen. Während die beiden Solisten des Festivals, die koreanische Pianistin Younee und der aus Österreich und Luxemburg stammende Percussion und Marimba-Spieler Christoph Sietzen den Bogen zur Klassik spannen, brechen andere Projekte ins Neuland auf. Zum Beispiel Mopo, das finnische Trio mit brachialem Gebläse und fetzig freier Lust am „Gas geben“ – kein Wunder: Der Bandname bedeutet „Moped“. Das Mannheimer Sextett Black Project mischt seinen ganz eigenen Klang aus den persönlichen Vorlieben der Mitglieder über Blues, Rock, Psychedelic und mehr. Jazz soll in Görlitz nicht an die Leine gelegt werden, Jazznoten nicht in Leinen gebunden werden. Mit diesem außergewöhnlichen Programm werden die 24. Jazztage diesem Anspruch sicherlich gerecht. Für Abwechslung an den beiden langen Jazznächten im Tivoli Görlitz wollen die Organisatoren mit wechselnden Besetzungen für Abwechslung sorgen. Größere Bands und Solisten oder Duos spielen im Wechsel. Der Saal soll in diesem Jahr noch optimaler bespielt werden, ein Flügel aus der Pianowerkstatt August Förster …

Weiterlesen

Konzerte, Ausstellungen und neue Formate: das EBE-JAZZ 2019

Beim 3. internationalen Festival EBE-JAZZ in Ebersberg und Grafing sind vom 12. bis 20. Oktober 2019 wieder viele internationale Jazz-Größen, unter anderem das Brecker Liebman Copland 5tet, zu Gast. EBE-JAZZ hat sich zu einem kulturellen Event mit überregionaler Bedeutung entwickelt. Über 3.000 Gäste zählten die Veranstalter bei den letzten beiden Ausgaben 2017 und 2015. Organisiert wird das Festival ehrenamtlich von der IG EBE-JAZZ, allen voran von der Musiker-Initiative jazz.grafing mit Frank Haschler, Michael Liese und Joachim Jann. Neben dem künstlerischen Leiter Martin Zenker sind außerdem Josef Ametsbichler, Musikschulleiter Peter Pfaff, Markus Bachmeier und Sebastian Schlagenhaufer in der Planung aktiv. Die Finanzierung ruht auf mehreren Säulen:  Hauptsponsor ist die örtliche  Kreissparkasse. Für zusätzlichen Ansporn sorgte die  Zusage des Landrates Robert Niedergesäß, nicht nur wiederum als Schirmherr zu fungieren, sondern sich auch für eine finanzielle Unterstützung des Festivals aus dem Topf der Kulturförderung des Landkreises einzusetzen. Die erneut gewährten Fördermittel, die die beiden Bürgermeister der Städte Ebersberg und Grafing zusagten, verschafften den Festivalplanern weitere Sicherheit für die Finanzierung der Konzerte. Über 30 heimatliche Betriebe aus Handwerk und Dienstleistung sind eine weitere wichtige Säule der Festival-Finanzen, ohne die …

Weiterlesen
Jazz im Radio. Foto: Hufner

Die Jazz-Radiowoche vom 15.04.19 bis 21.04.2019

Ein kleiner Blick in die Jazzwoche 16 im Radio. Leider bleibt die Auskunft beim WDR immer noch sehr dünn. Wir wissen immer noch nicht, wie es „genau“ dort weitergeht. Die Übersicht zum Download als PDF. Alle Angaben ohne Gewähr. Jazz im Radio (Fernsehen) SR2 – JazzNow – Sonntags von 20.04 bis 22.30 Uhr BR-KLASSIK – Jazztime – Von Montag bis Freitag täglich um 00.05 Uhr rbb-kulturradio – Late Night Jazz – Sa und So 23:04 – 24:00 Uhr hr2-kultur – Jazz in hr2-kultur – täglich SWR2 – Jazz – täglich WDR3 – JAZZ & WORLD – Improvisiertes zum Tagesausklang – Montag bis Freitag, 22.04 – 0:00 Uhr Deutschlandfunk – Jazz (Überblick) – Jazz Live, JazzFacts und Milestones Deutschlandfunk Kultur – Jazz – diverse Sendetermine ARTE TV – Jazz 15.04.2019 17:50 bis 18:00 | SWR 2 SWR2 Jazz vor Sechs 19:04 bis 20:00 | hr2-kultur Hörbar: Musik grenzenlos 19:35 bis 20:00 | MDR Kultur MDR KULTUR – Jazz Lounge Die Sendung will Jazz-Begeisterte erfreuen, ebenso wie Hörer, die mit dem Genre bisher wenig anfangen konnten. „Jazz Lounge“ begleitet sie entspannt in den Abend. 20:05 bis 22:00 …

Weiterlesen

Hollenbeck, Blade und Somi bei hr-Bigband zu Gast

Die hr-Bigband präsentiert im Mai gleich zwei Stars, die bisher eher in kleinerer Besetzung zu hören waren und nun erstmals ihren Sound mit Bigband-Klängen kombinieren. Zum Monatsabschluss dürfen sich die Zuschauer außerdem auf verjazzte Lieblingssongs von John Hollenbeck freuen. Am 3. und 4. Mai ist die Sängerin Somi zu Gast in Frankfurt. Die US-Amerikanerin mit zentralafrikanischen Wurzeln wird als neuer Stern am Firmament des Jazz gehandelt und wurde schon als die „neue Nina Simone“ bezeichnet. Nun betritt sie gemeinsam mit der hr-Bigband die Bühne der Alten Oper Frankfurt und verbindet ihr großes stimmliches Charisma und ihren weiten musikalischen Horizont mit den klanglichen Möglichkeiten eines Jazzorchesters. John Beasley leitet die hr-Bigband. Petite Afrique – hr-Bigband meets Somi Freitag, 3. Mai, 20 Uhr, Alte Oper Frankfurt Samstag, 4. Mai, 19.30 Uhr, Staatstheater Kassel Weitere Informationen Am 16. und 17. Mai kommt dann der legendäre Schlagzeuger Brian Blade mit seiner Fellowship Band, bestehend aus Melvin Butler und Myron Walden am Saxofon, Jon Cowherd am Klavier und Doug Weiss am Bass mit einer Weltpremiere zur hr-Bigband: Blade hat noch nie zuvor mit einer Bigband gespielt und gibt nun mit …

Weiterlesen

Neuer Jazzverband für Rheinland-Pfalz gegründet

In Mainz haben sich Jazz-Akteure aus ganz Rheinland-Pfalz im neuen Jazzverband „JAZZ RLP – Landesverband für Jazz in Rheinland-Pfalz“ zusammengeschlossen. Schwerpunkte der Verbandsarbeit sollen Nachwuchsförderung und Regionalarbeit werden. Ein Neuanfang für die Jazz-Szene in Rheinland-Pfalz –mit diesem Anspruch wurde am vergangenen Sonntag mit der überwältigenden Teilnahme von rund 75 Jazzmusikern, Initiativen, Festivals und anderen Akteuren aus dem gesamten Bundesland ein neuer Jazzverband in der Musikhochschule Mainz auf den Weg gebracht. Mit „JAZZ RLP – Landesverband für Jazz in Rheinland-Pfalz“ wurde ein Verein gegründet, welcher künftig die Jazzmusikschaffenden in Rheinland-Pfalz vertreten wird. Dieser Schritt wurde auch deshalb notwendig, da sich eine ältere Landesarbeitsgemeinschaft für Jazz in einem langjährigen Gerichtsverfahren befindet und seit geraumer Zeit handlungsunfähig ist. Mit der Gründung eines neuen Verbands wurde eine funktionierende Struktur geschaffen, die sich frei von Altlasten, geeint für den Jazz im Bundesland stark machen kann. Als 1. Vorsitzender wurde mit David Maier ein studierter Musiker und Kulturmanager gewählt, der neben seiner Funktion als Kulturkoordinator der Stadt Worms auch das internationale Musikfestival Worms: Jazz and Joy kuratiert. Die gebürtig aus Bad Ems stammende Saxofonistin und Jazzpreisträgerin des Landes Baden-Württemberg, Alexandra Lehmler, …

Weiterlesen

+++ news +++ Opus gewinnt Live Entertainment Award +++ 27. schauinsland-reisen Jazz Rally Düsseldorf +++

Der Stuttgarter Veranstalter Opus wurde bei der 14. Verleihung des PRG Live Entertainment Awards zusammen mit der MCT Agentur GmbH und dem Europäischen Astronautenzentrum (EAC) für das Konzert von Kraftwerk mit dem Special Guest Dr. Alexander Gerst am 20. Juli 2018 bei den jazzopen in der Kategorie „Konzert des Jahres 2018“ mit dem LEA Award ausgezeichnet. Die Verleihung des deutschen Veranstalterpreises fand am 01. April in der Festhalle der Messe in Frankfurt am Main statt. Der Auftritt der sich immer rarer machenden legendären Elektro-Band Kraftwerk am 20. Juli 2018 auf dem Stuttgarter Schlossplatz allein war schon Highlight genug – für große Sensation sorgte allerdings zusätzlich noch die Live-Schalte zu ESA-Astronaut Alexander Gerst, der die Band und 7.000 jazzopen-Besucher um 21:50 Uhr Ortszeit aus der Internationalen Raumstation ISS mit„Guten Abend Kraftwerk, Guten Abend Stuttgart!“ begrüßte. Via Tabletcomputer jammte er dann mit Kraftwerk zum Song „Spacelab“. Der Live-Kontakt aus knapp vierhundert Kilometern Höhe zum Schlossplatz wurde in enger und vertraulicher Zusammenarbeit zwischen Opus, dem Europäischen Astronautenzentrum (EAC) und Kraftwerk/MCT realisiert. Alexander Gerst hatte den geheimen Gastauftritt bereits vor seiner Abreise ins All mit Kraftwerk geplant. Mit dem …

Weiterlesen

Internationale Rhythm Changes Konferenz an der Kunstuniversität Graz

An der Kunstuniversität Graz (KUG) findet von 11. bis 14. April 2019 nach Angaben der Veranstalter „die weltweit größte Jazzforschungskonferenz“ statt: die „6. Internationale Rhythm Changes Konferenz“. Forscher/-innen aus unterschiedlichen Disziplinen und über 30 Ländern diskutieren vier Tage lang über „Jazz Journeys“. Dabei geht es um das Reisen in andere Stile oder fremde Kulturen aber auch um Themen wie Migration und Flucht. Mit mehr als 100 Präsentationen, Teilnehmenden aus über 30 Ländern und Zentralvorträgen von Forscherinnen und Forschern aus Oxford, Paris und Toronto beschäftigt sich die „6. Rhythm Changes Konferenz“ mit dem Zusammenhang von Reisen, Mobilität und Jazz in vielfältigen Perspektiven. So wird in den Vorträgen multidisziplinär, in Filmdokumentationen oder musikalisch das Reisen der Musikerinnen und Musiker thematisiert, aber auch Reisen des Jazz in andere Stile oder Kulturen sowie musikalische (Zeit-)Reisen, die im Jazz unternommen werden. Die Konferenz will deutlich machen, dass Jazz eine Musikkultur des Austauschs ist, in der Migration, Flucht oder das Wurzelschlagen immer wieder thematisiert werden müssen. Veranstalter ist das Institut für Jazzforschung an der Kunstuniversität Graz, das zu den ältesten im Fach zählt. Die Tagung wird von Christa Bruckner-Haring leitend organisiert. …

Weiterlesen
Jazz im Radio. Foto: Hufner

Die Jazz-Radiowoche vom 08.04.19 bis 14.04.2019

Ein kleiner Blick in die Jazzwoche 15 im Radio. Leider bleibt die Auskunft beim WDR sehr dünn. Wir wissen immer noch nicht, wie es „genau“ dort weitergeht. Das ist etwas schwach. Die Übersicht zum Download als PDF. Alle Angaben ohne Gewähr. Jazz im Radio (Fernsehen) SR2 – JazzNow – Sonntags von 20.04 bis 22.30 Uhr BR-KLASSIK – Jazztime – Von Montag bis Freitag täglich um 00.05 Uhr rbb-kulturradio – Late Night Jazz – Sa und So 23:04 – 24:00 Uhr hr2-kultur – Jazz in hr2-kultur – täglich SWR2 – Jazz – täglich WDR3 – JAZZ & WORLD – Improvisiertes zum Tagesausklang – Montag bis Freitag, 22.04 – 0:00 Uhr Deutschlandfunk – Jazz (Überblick) – Jazz Live, JazzFacts und Milestones Deutschlandfunk Kultur – Jazz – diverse Sendetermine ARTE TV – Jazz 08.04.2019 17:50 bis 18:00 | SWR 2 SWR2 Jazz vor Sechs 19:04 bis 20:00 | hr2-kultur Hörbar: Musik grenzenlos 19:35 bis 20:00 | MDR Kultur MDR KULTUR – Jazz Lounge Die Sendung will Jazz-Begeisterte erfreuen, ebenso wie Hörer, die mit dem Genre bisher wenig anfangen konnten. „Jazz Lounge“ begleitet sie entspannt in den Abend. 20:05 …

Weiterlesen

+++ news +++ Antrittskonzert Buder-Kaufmann in Weimar +++ Florian Weber im Studio 2 des Bayerischen Rundfunks +++

„Unerhörtes Blau“ – Akkordeon und Jazzpiano Sie unterrichten beide am Institut für Neue Musik und Jazz: Zum Wintersemester 2018/19 traten die Akkordeonistin Claudia Buder und der Jazzpianist Achim Kaufmann ihre Professuren an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar an. Nun wollen sie unter dem Motto „Unerhörtes Blau“ im Rahmen eines gemeinsamen Antrittskonzerts am Dienstag, 9. April um 19:30 Uhr im Festsaal Fürstenhaus neue Klangräume erkunden – und ein musikalisches Zeichen in dieser Instrumentalkonstellation setzten. Der Eintritt ist frei. „Unerhört, weil noch nie so gespielt. Blau, weil ins Blaue neue Räume ermöglicht, musikalisch wie auch strukturell. Unerhörtes Blau –ein kreativer Diskurs im Dialog.“ Mit diesen Worten beschreibt Akkordeonprofessorin Claudia Buder den Abend, bei dem neben Improvisationen auch Kompositionen auf dem Programm stehen. So erleben z.B. die „Mystik-Miniaturen“ des Komponisten und Ehrendirigenten der Staatskapelle Weimar, George Alexander Albrecht, ihre Weimarer Erstaufführung. Das Antrittskonzert steht außerdem „mitten im Spannungsfeld weitreichender Bauhaus-Frequenzen“, wie es Claudia Buder beschreibt. Die Zeichen der Zeit greifen Buder und Kaufmann konzertant auf: Walter Ruttmann, ein bedeutender Vertreter des abstrakten Experimentalfilms, wird mit seinem „Lichtspiel opus I“ in diesem Konzert eine einzigartige Neuvertonung erfahren. …

Weiterlesen