Wo die Jazzwelt zusammenkommt: Fachmesse jazzahead! Vom 19.-22. April in Bremen

Vom 19.-22. April findet die jazzahead! zum 13. Mal in der Messe Bremen statt. Wie die Veranstalter mitteilen, zeichne sich eine stärkere Teilnahme aus den Ländern ab, die als Zielmärkte definiert worden sind. Zu den bisher schon sehr gut vertretenen europäischen Ländern, wie beispielsweise Deutschland, Frankreich, Niederlande, Großbritannien, Schweiz oder die skandinavischen Länder, rücken 2018 auch Zentraleuropa – insbesondere mit dem Partnerland Polen – und das Baltikum stärker in den Einzugsbereich der weltweit größten Fachmesse für Jazz.  In diesem Jahr werde vor allem auch die Teilnehmerzahl der US-Amerikaner noch einmal gesteigert, wie Projektleiterin Sybille Kornitschky berichtet. „Unserem erklärten Ziel, den europäischen Markt, vor allem auch Deutschland, stärker mit dem der USA zu verknüpfen, sind wir spürbar näher gekommen.“ Partnerland Polen & bilaterale Handelsgespräche Was für eine interessante und junge Jazzszene Polen vorzuweisen hat, das gibt es am 19. April in …

Weiterlesen »

Das Leo Betzl Trio legt vor: der BMW Welt Jazz Award 2018 hat begonnen

Gelungener  Auftakt der neuen Competition „BMW Welt Jazz Award“ mit dem Leo Betzl Trio. Mit akustischen Instrumenten frönten die drei bayerischen Spitzenmusiker ihrer größten Leidenschaft neben dem Jazz: dem Techno. Im wie immer vollbesetzten Doppelkegel der BMW Welt in München  schraubten sich technoide Jazzgrooves und  verjazzter Techno in die futuristische Glaskuppel. Mehr zu diesem Konzert im Artikel von Ssirus W. Pakzad unter www.nmz.de Der BMW Welt Jazz Award geht 2018 in seine zehnte Ausgabe. Auch dieses Jahr entscheidet sich  die Jury nach sechs Sonntagsmatineen für zwei Bands, die im Finale um den BMW Welt Jazz Award am 9. Juni 2018 spielen. Auf den Techno bayerischer Provenienz am gestrigen Sonntag, folgt am 25. Februar Soul mit finnischer Handschrift vom Jukka Eskola Soul Trio. In den vergangenen zehn Jahren zeigte sich der Trompeter Jukka Eskola vielseitig und spielte in renommierten Ensembles von …

Weiterlesen »
Jugend Jazzt Wertungsspiele in Potsdam. Foto: Hufner - Tierisch (Hamburg)

Preisträgerkonzert des Wettbewerbs „Jugend jazzt“ im domicil in Dortmund

Am 16. Februar 2018 um 19.30 Uhr zeichnen Staatssekretär Klaus Kaiser (Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW) und Bürgermeister Manfred Sauer (Stadt Dortmund) im Jazzclub „domicil“ die Preisträger des diesjährigen Wettbewerbs „Jugend jazzt“ aus. Beide überreichen die Urkunden im Rahmen eines Konzerts in der traditionsreichen Jazzspielstätte. Für den ersten Konzertteil treten die Solisten des Wettbewerbs miteinander und mit Musikern aus der Rhythmusgruppe des Jugendjazzorchesters NRW zu Bands zusammen, die nicht nur ihre Virtuosität, sondern auch ihre spontane Freude am Zusammenspiel unter Beweis stellen. Den zweiten Teil des Konzerts gestaltet das Jugendjazzorchester NRW mit Höhepunkten aus seinem aktuellen Programm. Ausgezeichnet werden als bestes Jazzorchester des Wettbewerbs die Nachwuchs-Big Band der Kunst- und Musikschule Brühl unter Leitung von Elmar Frey und Jan Schreiner. Für die besten solistischen Leistungen in einer Big Band werden Björn Beier (Posaune und Komposition, „JazZination“, Gesamtschule Iserlohn) und …

Weiterlesen »

Norma Winstone mit „Descansado“ am 18. Februar im Landsberger Stadttheater

Am kommenden Sonntag um 19:00 gastiert die Sängerin und Lyrikerin Norma Winstone mit ihrem Trio, erweitert um den Perkussionisten Helge Andreas Norbakken, im Landsberger Stadttheater. Im Gepäck dabei hat sie ihre neue CD „Descansado – Songs For Films“. In der Besetzung mit Glauco Venier am Piano und Klaus Gesing (Bassklarinette & Sopransaxophon) ist es ihr mittlerweile fünftes Album. Die letzten drei Aufnahmen in dieser einzigartigen Trio-Besetzung sind bei ECM erschienen und bei der aktuellen ECM Aufnahme hat sie ihre Formation um Mario Brunello am Cello und den Perkussionisten Helge Andreas Norbakken verstärkt. Winstone interpretiert mit ihrem Programm „Descansado“ Filmmusiken legendärer Komponisten wie Nino Rota, Ennio Morricone oder Michel Legrand. Man kennt die Melodien der Themen von Il Postino, Taxi Driver, Lisbon Story oder Vivre Sa Vie. Was die Musik bei Norma Winstone letztlich auszeichnet sind die Arrangements in ihrer Handschrift …

Weiterlesen »

+++ News +++ Jazz im Audi Forum Ingolstadt: The Uptown Jazz Orchestra feat. Sandro Roy +++ Internationales Jazzfestival BINGEN·SWINGT vom 22.-24. Juni 2018+++

+++Jazz im Audi Forum Ingolstadt: The Uptown Jazz Orchestra feat. Sandro Roy+++ Farbenreiche Arrangements und virtuose Soli: Mit The Uptown Jazz Orchestra gastiert am Donnerstag, 22. Februar, eine der renommiertesten süddeutschen Big Bands im Audi Forum Ingolstadt. Die Formation um Leader Franz Weyerer kommt gemeinsam mit dem jungen Geiger Sandro Roy in das Audi museum mobile. The Uptown Jazz Orchestra gilt als authentischer Transporteur des „Great American Songbook“ – von der Swing-Vergangenheit in die von Pop, Remixes und Lounge dominierte Gegenwart. Das  Ensemble um Trompeter Franz Weyerer tritt im Audi museum mobile zusammen mit dem Geiger Sandro Roy auf. Die Bandbreite des im Jahr 1994 in Augsburg geborenen Roy reicht von amerikanischem Bebop über latein­amerikanische Bossa nova bis hin zu ungarischem Czárdás. www.audi-mediacenter.com   +++Internationales Jazzfestival BINGEN·SWINGT 22.-24.06.2018+++ Mit dem diesjährigen Fokus auf der Gitarre lässt BINGEN·SWINGT am letzten Juni-Wochenende …

Weiterlesen »

German Jazz Trophy 2018 an Rolf und Joachim Kühn

Zum Festivalauftakt des Stuttgarter Festivals jazzopen wird am 12. Juli die German Jazz Trophy an die Brüder Rolf und Joachim Kühn verliehen. Nach der Preisverleihung werden Rolf und Joachim Kühn im Duo zu hören sein. Die Auszeichnung wird seit 2001 jährlich unter dem Motto „A Life for Jazz“ von der Stiftung Kunst und Kultur der Sparda-Bank Baden-Württemberg, der neuen musikzeitung und JazzZeitung.de sowie der Kulturgesellschaft Musik+Wort e.V. verliehen und ist 2018 mit 20.000 Euro dotiert. Seit dem Jahre 2013 wird der Award im Rahmen der jazzopen stuttgart verliehen. Aus der Begründung der Jury: Auch wenn sich die Lebenswege der Brüder zeitweilig trennten, kam es doch immer wieder zu fruchtbaren Begegnungen zwischen Rolf Kühn und seinem 15 Jahre jüngeren Bruder Joachim. In ihren außergewöhnlichen Karrieren spiegelt sich die deutsche und internationale Jazzentwicklung in besonderem Maße wieder. Sowohl den Klarinettisten Rolf als …

Weiterlesen »

+++News+++ 23. Festival LeipJAZZig+++13. Festival WOMEN IN JAZZ in Halle+++

+++23. Festival LeipJAZZig+++ Vom 21. bis zum 24. März findet das 23. Festival LeipJAZZig statt. Veranstaltungsort für das Konzert am 21.03. ist das UT Connewitz (Wolfgang-Heinze-Str. 12 a). Vom 22.-24.03. geht es im Schille-Theater in der Otto-Schill-Straße 7 (Hinterhaus) weiter. Die Konzerte beginnen um 20 Uhr. Hier das Festival-Programm im Überblick: 21.03. (UT Connewitz): 20 Uhr:  Jubiläumskonzert 20 Jahre LeipJAZZig-Orkester, Leitung: Stephan König; als Gäste: Leipziger Cantorey 22.03. (Schille-Theater): 20 Uhr: FourSteps; 21 Uhr: Werkstatt für Freiheit 2018 23.03. (Schille-Theater): 20 Uhr: Florian Kästner&MichaelJäger; 21 Uhr: Saxophon Summit 24.03. (Schille-Theater): 20 Uhr: TapJack; 21 Uhr: Trio.Diktion www.leipjazzig.de. +++13. Festival WOMEN IN JAZZ – Jetzt bewerben zum Vokal-Workshop: JAZZ BASICS+++ Am 21. April 2018 startet die 13. Auflage des Festivals WOMEN IN JAZZ in Halle. Im Mittelpunkt steht das Festivalprojekt Bienvenue! Jazz de France. Vier Konzerte mit sechs unterschiedlichen Jazzprojekten, die von Künstlerinnen geleitet …

Weiterlesen »
Jazz News. Foto: Hufner

Jetzt bewerben: Förderstipendium der Stadt Köln 2018 für Jazz/Improvisierte Musik

Zur Förderung der zeitgenössischen Musik und der freien künstlerischen Entfaltung junger Musikerinnen und Musiker vergibt die Stadt Köln das von der Horst und Gretl Will-Stiftung finanzierte Horst und Gretl WillStipendium für Jazz/Improvisierte Musik. Stipendiat des Vorjahres ist der Kölner Schlagzeuger Dominik Mahnig. Dotierung Das Stipendium ist mit 10.000 Euro dotiert. Zusätzlich wird ein Preisträgerkonzert ausgerichtet. Mit der Vergabe des Stipendiums erwirbt die Stadt Köln keinerlei Rechte an den Werken der Komponistinnen und Komponisten. Zulassungsvoraussetzungen Zugelassen zum Bewerbungsverfahren sind professionelle Musikerinnen und Musiker, die in NordrheinWestfalen leben und arbeiten. Das Höchstalter der Bewerberinnen und Bewerber darf 30 Jahre (Jahrgang 1988) nicht überschreiten. Als Nachweis ist eine Kopie des Personalausweises oder der Meldebescheinigung notwendig. Es wird erwartet, dass der auswärtige Preisträger/die auswärtige Preisträgerin während der Dauer der Förderung die Stadt Köln als Lebensmittelpunkt ansieht. Dafür steht für einen Zeitraum von drei Monaten …

Weiterlesen »

CD-Rezension und Konzert-Tipp: Chris Gall Trio – Cosmic Playground

„Cosmic Playgrund”, die neue Trio CD des Pianisten Chris Gall, ist auf eine besondere Weise eine „family affair”, begleitet am Schlagzeug von seinem jüngeren Bruder Peter Gall (der bereits an den ersten Vorgängeralben mitbeteiligt war) und dem Münchner Ausnahmebassisten Henning Sieverts. Die drei kennen sich seit Jahren, musizieren und arbeiten immer wieder in unterschiedlichsten Besetzungen erfolgreich zusammen. Mit der neuen Aufnahme gelingt Gall etwas, das beim ersten Hören leicht und unbeschwert klingt, es im Nachgang aber in sich hat. Ob Nina Simones „Sea Line Woman“, Lennon/ McCartneys „Across The Universe“ oder die übrigen für diese Aufnahme komponierten Stücke: Chris Gall geht sein aktuelles Trio-Album musikalisch unkonventionell aber gleichzeitig vollkommen balanciert an. Absolut fresh und melodiebetont, wie man es bislang von ihm kennt, schert er sich nicht um Genrereinheit eines Jazzalbums, sondern spielt hochemotional und gleichzeitig harmonisch pointiert. Das Trio musiziert …

Weiterlesen »

Fotos aus zehn Jahre BMW Welt Jazz Award. Das Motto der zehnten Ausgabe heißt: „Jazz moves“

Der BMW Welt Jazz Award feiert sein zehnjähriges Jubiläum. Ssirus W. Pakzad hat als Musikkritiker den Wettbewerb zehn Jahr lang leidenschaftlich und mit Kennerschaft  begleitet und in seiner Rolle als Fotograf viele musikalische Momente festgehalten. Hier eine Galerie mit einer kleinen Auswahl seiner Arbeiten aus dem Doppelkegel der BMW Welt in München. Einen profunden Rückblick von Ssirus W. Pakzad auf zehn Jahre BMW Welt Jazz Award lesen Sie in der neuen musikzeitung 2/2018 oder demnächst unter www.nmz.de   Unter einem sich jährlich wechselnden Motto wird der Doppelkegel der BMW Welt auch in diesem Jahr bei sechs Matineen wieder kostenfrei bespielt. Die fachkundige Jury wählt anschließend zwei Ensembles ins Finale, das am 9. Juni 2018 stattfindet. Und auch das Publikum, bestehend aus treuen Fans, sowie Jazzneulingen, kürt seinen eigenen Favoriten. Zum Auftakt stellen sich im Februar zwei Bands für den Wettbewerb …

Weiterlesen »