+++NEWS+++ Antragsverfahren für Jazzförderung des Landes Baden-Württemberg gestartet+++Alter Wirt lädt zu Konzert der Latin Funk Factory+++Das „JAZZSOMMER spezial“ des Jazzclub Hürth e.V.+++

Antragsverfahren der Jazzförderung des Landes Baden-Württemberg startet
Man wolle das Qualitätsniveau von Jazz „made in Baden-Württemberg“ weiter unterstützen, hieß es am Freitag, den 1. Juni, von der Staatssekretärin Petra Olschowski. So wurde jeweils eine Ausschreibung zur „Förderung von Auftritten baden-württembergischer Jazzmusikerinnen und Jazzmusikern außerhalb von Baden-Württemberg“  und für die „Baden-Württemberg Clubnight“ auf der jazzahead! 2019 in Bremen aufgelegt. Bis zum 15. Juli 2018 können entsprechende Anträge zu beim Jazzverband Baden-Württemberg eingereicht werden.


Die Auftrittsförderung will baden-württembergische Jazzmusiker als Musikbotschafter der Jazzszene des Bundeslandes unterstützen. Sie ermöglicht einen Zuschuss zu entstehenden Reise- und Aufenthaltskosten in Verbindung mit Gastspielen in anderen Bundesländern oder im Ausland. Gefördert werden können Jazz-Ensembles sowie Solistinnen und Solisten. Bezuschusst werden können Konzerte oder Auftritte, die im Zeitraum von September 2018 bis Februar 2019 stattfinden.

Die zweite ausgeschriebene Förderung ermöglicht drei Jazzensembles aus Baden-Württemberg haben die Gelegenheit, sich auf der „Baden-Württemberg Clubnight“ im Rahmen der jazzahead! 2019 am 27. April bei mit einem Konzert zu präsentieren. So soll eine Anlaufstelle für Jazzmusiker/-innen sowie für Musikproduzenten und Veranstalter geboten werden. Bewerben können sich Ensembles jeder Größe, deren Musiker mindestens zur Hälfte aus Musikerinnen und Musikern bestehen, die ihren Hauptwohnsitz in Baden-Württemberg haben.

Weitere Informationen: www.mwk.baden-wuerttemberg.de/ausschreibungen und www.jazzverband-bw.de

 

Der Alte Wirt in Hohenbrunn lädt zu einem kostenfreien Konzert der Latin Funk Factory ein
Am Freitag, den 22. Juni, gibt sich die Latin Funk Factory (Titelbild) im Alten Wirt in Hohenbrunn die Ehre und lässt mit altbewährten Hits und neuen Songs einen mitreißenden Konzertabend erwarten. Mit dabei werden sein: Elmar Krick (sax), Andreas Wimmer (p), Peter Satzger (git), Martin Thalhammer (b), Reinhold Kampferseck (dr) und Werner Riedel (vtb)

Reservierungen unter 08102 / 8979740

 

Der Jazzclub Hürth stellt seinen „JAZZSOMMER spezial“ vor
Mit fünf Spitzenkonzerten heizt der Jazzclub Hürth e.V. dem Sommer 2018 ein, zwei davon sind Freiluftkonzerte. Den Auftakt des Konzertreigens gestaltet die Jochen Fiedler Band am 29. Juni. Die Kölner Formation aus erfahrenen Musikern auf der deutschen Musikszene rund um den Bassisten Jochen Fiedler besticht durch ihre eingängige Mischung aus Groove, Jazz, Funk und Blues geprägt von viel Energie und eingespielter Musikalität. Am 20. Juli findet dann auf dem Gelände hinter dem Jazzkeller das erste Open-Air-Konzert statt. Die Gruppe Portofino, bekannt für anspruchsvollen Latinjazz, stellt sich in runderneuerter Besetzung vor und lässt einen sommerlichen Mix aus Tango, Danzón und Salsa erwarten. Am Tag darauf, Samstag den 21. Juli, tritt die Band Cocker on the Rocks – A Tribute to Joe ebenfalls unter freiem Himmel auf und bespielt und besingt ihr Idol, den Rock- und Bluessänger Joe Cocker. Mit Herbert Gottschlich verfügt die Formation über einen Sänger, der verblüffend nah am Original ist und eine beeindruckende Authentizität schafft. Das vierte Konzert des Hürther Jazzsommers gibt die junge Jazz-Gruppe WELS am 3. August. Die fünf Musiker aus Köln, Amsterdam und Berlin werden selbstbewusste Eigenkompositionen vorstellen, in denen sie ihre unterschiedlichen musikalischen Persönlichkeiten in einen energetischen Dialog bringen. Die Band Tropical Turn Quartett bildet am 17. August den Abschluss des „JAZZSOMMER spezial“, ist die Musik der Band um Bandleader Buck Wolters doch eine eingängige Synthese aus klassischem Jazz und  Latino-Elementen. Die Kompositionen des Gitarristen laden nicht zur zum Hinhören, sondern auch zum Tanzen ein.

Wir verlosen 3×2 Karten für das Konzert mit Portofino am 20. Juli. Bei Interesse mailen Sie bitte bis 1. Juli mit dem Betreff „Hürth – Portofino“ und unter Angabe Ihrer Postadresse an gaisa@jazzzeitung.de

Weitere Informationen & alle Termine im Überblick: www.jazzclub-huerth.de

 

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.