Besucherrekord beim Hamburger Elbjazz Festival 2018

Das Elbjazz Festival setzte auch dieses Jahr wieder Maßstäbe. Musikalisch wie wettermäßig war in der Tat viel Abwechslung geboten. Mit fast 28.000 Karten im Vorverkauf war das Festival bereits vor Beginn fast ausverkauft, die letzten 2000 Tickets gingen an den Tageskassen weg wie warme Semmeln. Bei einem Programm mit mehr als 50 hochkarätigen Konzerten mit internationalem und nationalem Staraufgebot kann und sollte man sich so etwas nicht entgehen lassen, auch wenn man als Besucher notgedrungen auswählen und Konzert-Schwerpunkte setzen muss. Neun Spielstätten insgesamt, von der Elbphilharmonie bis zum Werftgelände bei Blohm+Voss entzerrten die Besucherströme, die Festival-App hielt auf dem Laufenden, der Shuttleservice mit Bussen und Barkassen zwischen den Bühnen funktionierte reibungslos.


Der erste Tag begann noch mit Sonnenschein und tropischen Temperaturen, bis dann kurz nach acht beim Konzert von China Moses Starkregen einsetzte. Für die Besucher auf dem Open Air Gelände bedeutete das: ganz schnell einen Unterschlupf suchen. Letztlich gewitterte es dann auch noch, so dass alle Freiluftkonzerte unterbrochen werden mussten.

Lediglich in der Schiffbauhalle, auf der NDR Radio Stage, ging das Programm wie geplant und ohne große Verzögerungen über die Bühne – Glück für diejenigen, die rechtzeitig dort waren und einen Platz ergattern konnten, denn mit Einsetzen des Regens war die einzige Konzerthalle auf dem Werftgelände dann letztlich auch ruckzuck voll. Der Veranstalter reagierte prompt und bot den durchnässten Besuchern zumindest eine kurzfristig organisierte „Nothalle“ als Unterstand.

Als der Regen dann nach zwei Stunden nachließ, wurden zumindest noch die Konzerte von Charles Parsi und Nils Landgren im Freien nachgeholt.

Thomas J.  Krebs war am ersten Tag auf dem Blohm+Voss Werftgelände vor Ort und hat mit seiner Kamera Konzert- und Festival- Impressionen eingefangen:

Nach dem Festival ist bekanntlich vor dem Festival: Early-Bird Festival Tickets für 2019 (am 31.05. & 01.06) sind bereits für 85,– € erhältlich (inklusive Elbphilharmonie-Garantie)! Und als erster Künstler steht Michael Wollny bereits fest.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.