+++ News +++ 3. Landesjazzfestival Bayern in Würzburg +++ Sebastian Gille stößt zum Klaeng Jazzkollektiv Köln +++ Jazzclub Minden gibt Konzertreihe zum Jahresende bekannt +++

+++ 3. Landesjazzfestival Bayern in Würzburg +++


Lines For Ladies. Pressefoto

Zum 34. Mal findet am 27. und 28. Oktober 2018 das Würzburger Jazzfestival statt, das in diesem Jahr gleichzeitig als 3. bayerisches Landesjazzfestival des Bayerischen Jazzverbands fungiert. Unter dem Motto „Jazz made in Germany“ lädt die Jazz-Initiative Würzburg ins Felix-Fechenbach-Haus, um regionale wie nationale Stars der Jazz-Szene zu erleben. Zum Auftakt improvisieren Tiktaalik, Gewinnerband des diesjährigen Kemptener Jazzfrühling-Förderpreises, über sympiotische Polyrhtyhmen, bevor Frauenpower die Bühne erobert: Das Quartett Lines for Ladies unterhält in Kombination mit der 89-jährigen Sheila Jordan mit humoristischen Jazz-Satiren. Am späteren Abend erwartet die Besucher das Thomas-Siffling-Flow-Qintett (Titelbild) rund um den Trompeter und Komponisten, der in seiner eigenen Formation unter anderem elekrifizierenden Swing vorstellt.

Marco Netzbandt. Foto: Carola Thieme

Am Sonntag darf traditionsgemäßg das Landesjazzensemble als All-Star-Formation des zeitgenössischen Jazz natürlich nicht fehlen, zudem heizt das Bläser-lastige Quartett Three Fall & Melane aus Köln dem Publikum mit wilden Experimenten ein, die zuweilen gar in den Retro-Soul abdriften. Später bietet die Jazzrausch Big Band rund um Roman Sladek feinsten Jazz mit Elementen der populären Musik. Als Rahmenprogramm engagierte die Jazzinitiative am 8. November 2018 das Marco-Netzbandt-Trio rund um den studierten Würzburger Jazz-Pianisten, der mit impressionistischen Klängen und Improvisation aufwartet.

www.jazzini-wuerzburg.de, www.bayerischer-jazzverband.de

+++ Sebastian Gille stößt zum Klaeng Jazzkollektiv Köln +++

Sebastian Gille. Foto: Dr. Volker Brzezinski

Das Klaeng Jazzkollektiv Köln nimmt den Saxophonisten und Komponisten Sebastian Gille als neues Mitglied bei sich auf, der damit die Position von Niels Klein besetzt. Der Hamburger Gille, der 2017 von der Elbe an den Rhein gezogen ist, erhielt für sein gesellschaftliches Engangement den Hamburger Jazzpreis 2015 und wird im Oktober 2018 mit dem SWR Jazzpreis für seine besonderen künstlerischen Verdienste ausgezeichnet. Der 35-Jährige ist dem Kollektiv schon seit Jahren freundschaftlich verbunden: „Ich war immer ein großer Bewunderer ihrer kreativen und hingebungsvollen Arbeit für die improvisierte Musik und die gesamte Kulturszene – immer mit dem besonderen Blick fürs Detail und darauf bedacht Außergewöhnliches passieren zu lassen. Umso mehr freue ich mich, nun ein Teil des Klaeng Kollektivs zu sein, auf unseren gemeinsamen Weg und die damit verbundenen Herausforderungen.“, so der Jazzmusiker.

www.klaengkollektiv.de

 

 

+++ JazzClub Minden gibt Konzertreihe zum Jahresende bekannt +++

Stanley Clarke. Foto: Raj Naik

Wie gewohnt bietet der JazzClub Minden auch zum Jahresende einige klangvolle Konzerttermine: Am ersten November-Wochenende verdichtet das Wolfgang Muthspiel Quintett rund um den Jazzgitarristen energetische Improvisationen mit auskomponierten Texturen, bevor mit Chris Minh Doky & The Electric Nomads eine Woche später einer der Top-Ten-Bassisten der aktuellen Fusion-Jazz-Szene an die Weser kommt. Tieftöner-Legende und Grammy-Preisträger Stanley Clarke betritt am 15. November 2018 die Bühne, kontrastierend dazu stellt das lokal verankterte Sextett My Old School die Woche drauf  ihre ganz eigene Interpreation der Steely-Dan-Klassiker vor und am 24. November 2018 präsentiert Songwriterin Lisa Bassenge ihr neues Album „Borrowed And Blue“.

Lisa Bassenge: „Borrowed And Blue“

Den Dezember eröffnet Jazz- und Souldame Malia, bevor sich am 8. Dezember 2018 der texanische Saxophonist Pee Wee Ellis mit seiner Band Aseembly die Ehre gibt. Während das Konzert „Ne Prise Zimt“ von Komponisten und Kabarettistin am 15. Dezember 2018 bereits ausverkauft ist, können für die Show der Richie Arndt Band mit Sängerin und Gitarristin Lisa Mills zwei Tage vor Weihnachten noch Karten ergattert werden.

www.jazz-minden.de

 

 

 

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.