BartolomeyBittmann als Band Nummer 6 beim BMW Welt Jazz Award 2018

Das letzte Konzert des diesjährigen BMW Welt Jazz Awards „JAZZ MOVES“ bestritt das Duo BartolomeyBittmann. Cellist Matthias Bartolomey und Geiger und Gitarrist Klemens Bittmann griffen schwer und traumwandlerisch sicher in die Saiten ihrer jahrhundertealten Instrumente, einem David Tecchler Cello aus dem Jahr 1727 sowie einer Antonius Thir Violine von 1766. Ähnlich virtuos wie seine Geige beherrschte Bittmann das Spiel auf einer sogenannten Mandola,  2004 speziell für ihn angefertigt von dem Instrumentenbauer Markus Kirschmayr. Kompromisslos spielten sie, was das Zeug hielt –  eng aufeinander abgestimmt, miteinander verwoben, betont lustvoll und mit immensem Drive. Das Duo begeisterte sowohl mit fetzigen als auch ruhigen Kompositionen – faszinierend anzusehen, wie die beiden Musiker aufeinander eingingen und im gemeinsamen Spiel aufeinander reagierten und agierten.


Man darf nun gespannt sein, wen die Jury für das Finale nominieren wird, und wie das Publikum für seinen Preis abstimmen wird.

Fotos & Text: Thomas J. Krebs

 

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.