+++ News +++ XJAZZ Berlin Kreuzberg +++ Benefizkonzert in Kaufbeuren +++ Internationales Jazzfestival Diersbach-Inntöne – Österreich +++

+++ XJAZZ Berlin Kreuzberg +++

SneakyDas XJAZZ Festival geht in die dritte Runde: Vom 5. bis 8. Mai 2016 wird es an 4 Tagen wieder über 70 Konzerte in Clubs, Bars und Kirchen in Berlin Kreuzberg geben. Mit fast 13.000 Besuchern 2015 ist das Festival mittlerweile eine feste Institution der Berliner Kulturlandschaft und hat sich national und international einen Namen gemacht.  XJAZZ repräsentiert dabei wie kein anderes Festival die Berliner Musikszene. Genregrenzen zwischen Jazz, improvisierter elektronischer und neuer klassischer Musik werden aufgebrochen. Schon in frühen Jahren wurde Jazz in vielfältiger Weise mit anderen Stilen weiterentwickelt. XJAZZ folgt dieser Tradition – und spiegelt damit den Zeitgeist der aktuellen Szene wider. Nach Island und Israel wird die Türkei 2016 Partnerland des XJAZZ Festival 2016. Die Wahl liegt für die Veranstalter auf der Hand, ist in Berlin doch die größte türkische Gemeinde außerhalb der Türkei ansässig. Neue Kooperationen zwischen Türkischen und Berliner Musikern und eine spannende musikalische Welt gilt es zu entdecken.

Da die Kapazitäten der Veranstaltungsorte begrenzt sind bleibt XJAZZ seinem Ticketkonzept treu. Für alle Konzerte werden Einzeltickets erhältlich sein. Außerdem können mehrere Einzeltickets zu einem rabattierten Festivalpass kombiniert werden. Dieser individuelle Festivalpass wird mit Bekanntgabe des gesamten Line-ups buchbar sein. Der klassische Festivalpass ist auf 50 Stück limitiert und erlaubt Zugang zu allen Veranstaltungen im Rahmen des XJAZZ Festival 2016. Die Ticketpreise für Einzelkonzerte beginnen bei 11,70 € (inkl. Gebühren), der limitierte Festivalpass kostet 179,00 € (inkl. Gebühren). Tickets sind über die Webseite www.xjazz.net sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.


Timetable: www.xjazz.net/berlin/timetable

Locations: www.xjazz.net/berlin/venues

Die Anziehungskraft der Hauptstadt als Wahlheimat für viele Musiker ermöglicht es ein internationales Jazzfestival zu programmieren, bei dem die meisten Künstler mit dem Fahrrad zu ihren Konzerten kommen. Für das XJAZZ Festival 2016 freuen wir uns folgende Künstler ankündigen zu dürfen:

Line Up (vorläufig): www.xjazz.net/berlin/lineup

Shobaleader One: Squarepusher Live-Band; Sophie Hunger – Sophie Hunger in einem reduzierten Setup ohne Band; Nightmares on Wax; Kurt Rosenwinkel Standards Trio; Bugge Wesseltoft’s New Conception Of Jazz: Nach 10-jähriger Pause wieder auf Tour; Chefket; Cymande: erste und einzige Deutschland Show; Ilhan Ersahin’s Istanbul Sessions; Pat Thomas & Kwashibu Area Band; Paul Brody; Vijay Iyer Trio; Pantha du Prince presents The Triad: Album Release Konzert; The Group feat. Casper Clausen (Efterklang); Ed Motta; Khalifé / Schumacher / Tristano; Mark de Clive-Lowe; Me And My Drummer: In erweiterter Besetzung und mit neuen Arrangements; Holler My Dear; Josa Peit; Sneaky; Clara Haberkamp Trio; Grupa Janke Randalu; The Trio of OZ: Omar Hakim, Rachel Z & Jonathan Toscano; The Polyversal Souls; Alien Ensemble; Cats & Breakkies; Malakoff Kowalski; Ferhan & Ferzan Önder; Håkon Kornstad; Grupa Janke Randalu; Yarah Bravo & The Love Movement Band; Kenneth Dahl Knudsen Orchestra; Cinematic Jazz meets Tom Tykwer: Ensemble X spielt Musik von Tom Tykwer. Mit Gene Pritsker; Monolink / Steffen Linck: Der Singer/Songwriter trifft auf sein elektronisches Alter-Ego; Magnetic Ghost Orchestra; Timo Lassy; Tolga Tuzun; Soyut Boyut & Ah! Kosmos; Erkan OÄur „Telvin“ & Maden Öktem Ersönmez; Low Profile; Florian Weber / Dejan Terzic / Jonas Westergaard; Alien Ensemble; Merkur; Petros Klampanis; Günter „Baby“ Sommer & Johannes Enders; 3 Women And The Bass; Miss Kenichi; Moksha; Jazz Poetry Slam And The Golden Choir; Inéz & Sammeltonium Wunderland; Me & Moby; Mark de Clive-Lowe Trio feat. Harvey Mason; Aron Ottignon; Jordan Rakei; Mop Mop: Album Release Konzert

 

+++ Benefiz-Konzert in Kaufbeuren +++

Am Freitag, 4. März 2016, 20 Uhr (Einlass 19:30) findet im Stadtsaal Kaufbeuren, Augsburger Straße 2, ein Benefiz-Jazz-Konzert mit Pic Pänth & Octetto di Jazz für den Kinderschutzbund statt: Swingende Bigband-Klassiker, Grooviges aus Pop und Rock, sowie Funk-Nummern gehören zum Repertoire der pic pänth, der Bigband der Sing- und Musikschule Kaufbeuren. Seit über vier Jahren spielen die 10- bis 22-jährigen Musikerinnen und Musiker zu diversen Anlässen in der Stadt. Das Repertoire der Band erweitert sich ständig und das Programm der Konzerte wird musikalisch stetig anspruchsvoller. Ein wichtiger Aspekt der Band-Arbeit ist die Improvisation, und so legt manch Solist bei den Konzerten ein tolles, frei gespieltes Solo hin.

Das Octetto di Jazz besteht aus Barbara Ehlich (Altsax), Wolfgang Beinborn (Trompete, Flügelhorn), Flori Mayer (Tenorsax, Sopransax, Klarinette), Sandor Somogyi (Posaune), Andreas Kopeinig (Klavier), Pit Decker (Gitarre), Tiny Schmauch (Bass) und Andreas Fuchs (Schlagzeug): acht Musiker aus dem Allgäuer und Außerferner Raum haben sich in dieser aktuellen Formation zusammen getan, um Eigenkompositionen und Musik aus Hardbop und Cool-Jazz zu präsentieren. Das Octetto di Jazz spielt Mainstream, Jazz in Arrangements, die mit vier Bläsern in den 60er bis 80er Jahren hochaktuell waren. Sie stellen ein Bindeglied zwischen der Bigband und der Jazz-Combo dar. Die Musik und Arrangements für das Octetto schreiben Wolfgang und Tiny Schmauch. Fette Bläsersätze unterlegt mit viel Drive von der Rhythmusgruppe wechseln mit lyrischen Klangfarben und vielen melodiösen Improvisationen der Bandmitglieder.

Die Rhythmusgruppe um den Pianisten Andreas Kopeinig spielt schon seit Jahrzehnten in diversen Formationen der Jazz-Szene zusammen. Die Bläser-Section mit Barbara Ehlich und Flori Mayer an den Saxophonen sowie Sandor Somogyi (Posaune) und dem Trompeter Wolfgang Beinborn kennt sich ebenso aus verschiedenen Projekten. Jüngster der Band ist der Schlagzeuger Andi Fuchs (Peiting). Der Gitarrist Pit Decker spielt mit dem Bassisten Tiny Schmauch schon über 30 Jahre zusammen. Die Musik des Octetto di Jazz ist brandaktuell, voller Überraschungen, geht in Bauch und Beine und wird mit viel Herz und Leidenschaft dargeboten.

Karten zu 17 €, ermäßigt 9 € im Kirschkern (Spitalhof) und bei Silvia Wolf „Natürlich fair Ethical Fashion“, Ludwigstraße 22. Reservierung auch unter 08341-7152107 oder info@allgaeu-jazz.de

 

+++ Internationales Jazzfestival Diersbach-Inntöne – Österreich +++

Mit dem European Trio (Daniel Humair, dr. * Gerd Dudek, sax.* Ali Haurand, bass): 13. Mai (A – 4776 Diesbach – Froschau 4 – Österreich)

Fast schon ausverkauft am Samstag, 28. Mai 2016, 17.00 Uhr: 10. Jazzfestival Musik & Wein im Ahrtal – Jazz – Folk – Klassik – Swing (Klosterruine Marienthal zwischen Ahrweiler und Dernau)

Karima Djabelkhir (Jochen Wagner, keyboards * Manni Plenckers, git. * Joachim Kleimann, bass)

Johannes Mössinger Trio (Johannes Mössinger, piano * Matthias Schriefl, trumpet * Ali Haurand, bass)

CANDY DULFER & Band (Candy Dulfer, sax.,  voc. * Andy Ninvalle , rapper / MC * Ricardo „Phatt“ Burgrust, voc. Ulco Bed, git. *
Manuel Hugas, b. * DJ Kikke , DJ, drums)

Alle Informationen über Anfahrt, Tickets u.s.w unter www.kleinkunstandmore.de

Facebook: Festival Musik und Wein im Ahrtal

 

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.