+++ news +++ Hürther Django Reinhardt Tage +++ Jubiläumsausgabe: 50. SWR NEWJazz Meeting +++

+++ Hürther Django Reinhardt Tage: Konzerte, Workshops, Film und Ausstellung +++

Die französische Sängerin Marion Preus und Antiquariat

Es gibt nur wenige Musikstile, die so eng mit einem einzelnen Namen verbunden sind wie der Gypsy Swing mit Django Reinhardt. Der Gitarrist gilt als Begründer und Idol des ersten europäischen Jazzstils. Mehr noch, Reinhardt trug den Jazz in die Kultur der Sinti und machte ihn zu einem Teil ihrer Traditionen. Im Gypsy Swing mischen sich viele Einflüsse: französische Musette-Walzer, der Swing der Dreißigerjahre, Harmonien der Sinti-Musik und ein Repertoire an Melodien und Stücken, das Django in seinem Gedächtnis aufbewahrte, wie in einer riesigen Plattensammlung. Bis heute werden Gitarristen jeder Herkunft weltweit von seiner Musik begeistert und inspiriert, entwickeln seine Musik weiter und verbinden sie mit moderner Jazzharmonik.


Der Jazzclub Hürth widmet Django Reinhardt in diesem Jahr eine ganze Reihe von Veranstaltungen. Vom 29. September bis 8. Oktober finden drei Konzerte im Jazzkeller in Gleuel und eines im Berli Theater statt sowie eine Ausstellung im Bürgerhaus. Zusätzlich werden wieder Workshops in den Hürther Gymnasien durchgeführt, bei denen die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit haben Joscho Stephan, Marius Peters und Ralf Dombrowski persönlich kennenzulernen, mit ihnen zu arbeiten und die Musikbegeisterung zu erleben.

Antiquariat, das Quintett um die französische Sängerin Marion Preus, spielt am 29.09. im Jazzkeller zwar in klassischer Gypsy-Swing-Besetzung (zwei Gitarren, Geige & Kontrabass), ist dabei aber alles andere als verstaubt, begibt sich auf eine musikalische Reise und poliert wertvolle Antiquitäten auf.

Unter dem Titel „Django meets Bags“ lädt der Jazzclub am 02.10. in das Berli Theater zu einem besonderen Konzert ein. Einem musikalischen Ausritt an die jeweiligen Grenzen der verschiedenen Stile nehmen sich zwei junge „Altmeister“ an: Joscho Stephan, einer der bekanntesten Gypsy Swing Gitarristen der neuen Zeit und Matthias Strucken, einer der angesagtesten Jazz-Vibraphonisten bieten mit „Django meets Bags“ allen Musik-Enthusiasten und Entdeckern einen spannenden und einzigartigen Austausch von Swing und Jazz Klassikern.

Am 04.10. möchten Joscho Stephan und einige seiner Schüler im Jazzkeller zeigen, wie „die Enkel Djangos“ den Gypsy Jazz interpretieren.

Fotoausstellung von Ralf Dombrowski

Im Bürgerhaus wird am 05.10. eine Ausstellung mit Fotos von Ralf Dombrowski, dem anerkannten Jazz-Journalisten und Fotografen eröffnet. Zum Abschluss der Hürther Django Reinhardt Tage lädt der Jazzclub am 08.10. zu einer Matinee in den Jazzkeller ein. Dann widmen sich Sunny Franz und Aaron Weiss noch einmal ganz der Musik von Django Reinhardt.

Der geplante Film „Django“ kann aus rechtlichen Gründen erst am 12.11.2017 gezeigt werden, stattdessen wird am 03.10. der Film über den Jazz-Musiker Chet Baker „Born To Be Blue“ im Berli Theater gezeigt.

www.jazzclub-huerth.de/

 

50. SWR NEWJazz Meeting

Das SWR NEWJazz Meeting, das legendäre Klanglabor des Südwestrundfunks in Sachen improvisierter Musik, findet vom 19. bis 26. November 2017 zum 50. Mal statt. Kurator des Treffens ist der brasilianische Gitarrist Pedro Martins. Er bildet zusammen mit der Sängerin Genevieve Artadi, bekannt durch das Duo „Knower“, dem New Yorker David Binney (Altsaxofon), dem Kölner Sebastian Gille (Tenorsaxofon) sowie zwei weiteren Brasilianern – Frederico Heliodoro (Elektrobass) und Antonio Loureira (Schlagzeug) – eine Band, die noch niemals zuvor miteinander gespielt hat: das Sextett „Spider´s Egg“.

Das Rundfunkstudio als Katalysator

Ziel des SWR NEWJazz Meetings ist es, Künstlerinnen und Künstlern dabei zu helfen, spannende Projekte zu entwickeln, die unter herkömmlichen Bedingungen nur schwer zu realisieren sind. Die Idee: Der Rundfunk gibt Improvisatoren einen Raum, in dem sie unabhängig von den Zwängen des Business ihre Ideen unter rein musikalischen Gesichtspunkten austauschen und entwickeln können – in den verschiedensten Besetzungen, vom Solo bis zur Big Band. Das Klanglabor des SWR in Sachen Jazz wurde 1966 von SWF-Redakteur Joachim-Ernst Berendt gegründet. Musiker, die immer schon einmal miteinander spielen wollten, sollen in den Rundfunkstudios die Möglichkeit bekommen, zu experimentieren und ein Programm zu kreieren, das sie im Anschluss daran in mehreren Konzerten vorstellen. Die Teilnehmerliste der vergangenen Jahrgänge des SWR NEWJazz Meetings liest sich wie ein Who´s Who des Jazz: Don Cherry, Albert Mangelsdorff, Bobby McFerrin, Roscoe Mitchell, Charlie Mariano, Alexander von Schlippenbach, Carla Bley, Manfred Schoof, Lionel Loueke, Wolfgang Dauner, Rabih Abou-Khalil und viele andere sind zu nennen.

Impulse für den Jazz von morgen

Das SWR NEWJazz Meeting wurde zu einem Sensor und Katalysator für sich anbahnende Jazzentwicklungen. In Baden-Baden begegneten Ende der 1960er Jahre die Musiker der einflussreichen Chicagoer Musikerorganisation AACM zum ersten Mal Vertretern der europäischen Jazzavantgarde in einem Studio. Der entscheidende Anstoß zur Gründung des Globe Unity Orchestra kam 1966 vom SWR NEWJazz Meeting (damals noch „Free Jazz Meeting Baden-Baden“). Aus der Zusammenkunft gingen seit den 1970er Jahren Impulse für die vielfältigen Entwicklungen der europäischen Jazzemanzipation hervor. Die letzten Jahrgänge des SWR NEWJazz Meetings griffen verstärkt Innovationen der sich rasant globalisierenden Jazzszene auf. Dabei ist es der Veranstaltung in ihrer 50-jährigen Geschichte immer wieder gelungen, heute die Trends und Musiker vorzustellen, die morgen im Jazz aktuell und prägend sein werden.

 

SWR NEWJazz Meeting 2017 mit dem Sextett „Spider´s Egg“

Baden-Baden, Studiophase 19.-23. November 2017, Friedrich-Bischoff-Studio, Studio 2

Das SWR NEWJazz Meeting auf Tour

Freitag, 24. November 2017, 20 Uhr, Alte Feuerwache Mannheim Samstag, 25. November 2017, 20:30 Uhr, Sudhaus Tübingen Sonntag, 26. November 2017, 20 Uhr, Tollhaus Karlsruhe

Sendetermine

SWR2 NOWJazz: Klanglabor Rundfunkstudio – Zur Geschichte des SWR NEWJazz Meetings (Teil 1): Do., 2.11., 23:03 Uhr (Teil 2 am Di., 7.11., 21:03 Uhr in SWR2 Jazz Session)

SWR2 Jazz Session: Aus dem Archiv – Höhepunkte aus 50 Jahren SWR NEWJazz Meeting (1): Vocal Summit mit Bobby McFerrin 1982 und Rabih-Abou Khalil/Jasper van´t Hof-Projekt 1993: Di., 14.11., 21:03 Uhr

SWR2 NOWJazz: Zum 50. Mal! Das SWR NEWJazz Meeting – Eine Preview des aktuellen Jahrgangs: Do., 16.11., 23:03 Uhr

SWR2 Jazztime: Aus dem Archiv – Höhepunkte aus 50 Jahren SWR NEWJazz Meeting (2): Percussion Summit 1983 mit Paquito D´Rivera und Kip Hanrahan-Projekt 1991: Sa., 18.11., 22:03 Uhr

SWR2 Jazz Session: „Spider´s Egg“ – Konzertmitschnitt vom 50. SWR NEWJazz Meeting 2017 in Karlsruhe: Di., 12.12., 20:03 Uhr

Weitere Infos auf www.swr2.de/njm2017

 

Merken

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.