Breaking News +++ Vinyl-Verkaufszahlen hoch wie nie +++ Grammies für die Lebenswerke Wayne Shorters und George Weins +++ Neue Funktionen auf nrwjazz.net +++

Comeback für Black. Foto: Julian Krenz
Comeback für Black. Foto: Julian Krenz

Seit das Marktforschungsunternehmen Nielsen Soundscan 1991 damit begann, Vinyl-Verkaufszahlen zu erfassen, war der Absatz noch nie so groß wie im Jahr 2014. Allein in den USA wurden 9,2 Millionen Schallplatten verkauft. Seit 2008 hält nun dieser überraschende Trend an. Auch die Jazz-Künstler kommen nicht um die schwarzen Platten herum: Populäre Jazzer wie Diana Krall, Gregory Porter oder Till Brönner veröffentlichen ihre neue Alben längst nicht mehr nur auf CD und im Digitalformat. Hinzu kommen massive Reissue-Serien von Labels wie Blue Note und Concord Records, so erscheinen beispielsweise essentielle Klassiker des Jazz in Vinyl-Neu-Editionen.


+++

Nach über 55 Karrierejahren wird der 81-jährige Saxophonist und Komponist Wayne Shorter für sein beeindruckendes Lebenswerk mit dem Grammy Lifetime Achievment Award ausgezeichnet. Erst 2013 erhielt der innovations- und improvisationsfreudige Jazz-Musiker für sein Album „Without a net“ den zehnten Grammy.

Bei der Sonderveranstaltung am siebten Februar in Los Angeles erhält eine weitere Jazz-Größe den Grammy für’s Lebenswerk: der 89-jährige Impresario George Wein. Die Jazz-Welt verdankt Wein das „Newport Jazz Festival“, das im August 2014 seinen 60. Geburtstag feierte, sowie das „New Orleans Jazz & Heritage Festival“ und das „Playboy Jazz Festival“ in Los Angeles. Er machte sich zudem einen Namen als Pianist, Club- und Labelbetreiber.

+++

Die einzige landesweite Initiative zur Förderung des Jazz, der nrwjazz e.V. aus Nordrhein-Westfalen, stellt schon seit 2013 Jazzmusiker und ihre Formation, Bühnen, sowie Initiativen und Vertreter des Jazz vor und dokumentiert die nordrhein-westfälische Jazz-Szene. Zum neuen Jahr 2015 führte der Verein auf seinem Jazzportal nrwjazz.net hilfreiche Neuerungen ein.

So ist es jetzt möglich, im Beitragsarchiv des Portals nach vielen verschiedenen Kriterien, wie beispielsweise länder- oder instrumentenabhängig, zu recherchieren. Zudem lassen sich die Beiträge auf nrwjazz.net jetzt auch nach Autoren und Fotografen filtern und werden in einer übersichtlichen Tabelle angezeigt. Besonderer Clou: Ein generierbarer Link kann in die eigene Website eingebaut werden und so jederzeit automatisch aktualisierend alle Beiträge zu bestimmten Kriterien auf nrwjazz.net anzeigen lassen.

+++

 

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.