+++ News: +++ „Joy – Life – Love“ in Graz: Sheila Jordan mit Studierenden der Kunstuniversität +++ 10. Jubiläum für Zettbe, das Magazin nun: „Neu“ +++ 40. Internationales Jazzfestival Saalfelden +++

Artist in Residence: Joy – Life – Love an der KUG mit Sheila Jordan in Graz Erneut begrüßt das Institut für Jazz der Kunstuniversität das KUG-Ehrenmitglied Sheila Jordan als Artist in Residence in Graz. Neben ihren Workshops mit den KUG-Studentinnen und Studenten ist die amerikanische Jazzgröße am 25. März Sheila Jordan unter dem Motto „Joy – Life – Love“ gemeinsam mit KUG-Studierenden bei der Veranstaltung „Jazz im MUMUTH“  im György-Ligeti-Saal zu erleben. Vom 18. März bis 29. März lehrt die 90-jährige Jazz-Musikerin wieder an der Kunstuniversität Graz, wo sie ihre Erfahrungen und ihr Wissen in den Jazz-Vokalklassen an die Studierenden weitergibt. Mit der Unterrichts- und Konzert-Reihe „Artist in Residence“ bietet die KUG seit 2009 dem Jazz-Nachwuchs die Gelegenheit von den Musikerinnen und Musikern ihrer Zunft zu lernen. Sheila Jordan wurde 1928 in Detroit/Michigan in den USA geboren. Erste Erfolge hatte sie bereits in den frühen 60er-Jahren. Zu ihrem Repertoire gehören Free Jazz, zeitgenössische amerikanische Lyrik sowie Jazz Standards. Seit den 50er-Jahren lebt sie in New York, wo sie unter anderem bei Charles Mingus und Lennie Tristano studierte. 2012 wurde sie mit dem renommierten NEA Jazz …

Weiterlesen

+++ News: +++ Saalfelden Leogang feierte „3 Tage Jazz“ +++ Jazzfest in Rottweil – Programm nahezu komplett! +++ Das Südtirol Jazzfestival 2019 bespielt neue Locations +++

Die ersten „Drei Tage Jazz“ in der Saalfelden Leogang 2019 Vom 18.-20. Januar 2019 ging das vierte „3 Tage Jazz“ Festival in der Region Saalfelden Leogang  inmitten des Salzburger Innergebirgs über die Bühne. Das Appetithäppchen aufs große Saalfeldener Sommerfestival ist aber auch schonaus den Kinderschuhen raus und wurde zum neuen Jahr von bisher sieben auf neun Konzerte erweitert. Am Donnerstag wurde das Festival zum ersten Mal mit einem Film eingeleitet. „A Portrait of Esbjörn Svensson“ erzählt die Geschichte von Pianist Esbjörn Svensson, der vor 10 Jahren tragisch ums Leben kam. Am Freitag wurden die „3 Tage Jazz“ dann offiziell im Kunsthaus Nexus eröffnet. Traditionsgemäß hat der Künstlerische Leiter, Mario Steidl, das Eröffnungsprojekt an einen österreichischen Auftritt vergeben, die Ehre viel dies Jahr dem Quintett „Vienna Chamber Diaries“ mit Kammermusik und freier Improvisation zu. Ganze fünf von neun Bands kamen aus Österreich. Alex Pinter präsentierte sein mit Gitarre, Piano und Akkordeon äußerst ungewöhnlich besetztes Trio „Birds against Hurricanes“. Am Sonntag begeisterte Christian Bacanic  mit seinem Solo die Zuhörer, gefolgt von dem  Konzert des Streichquartetts „Violett Spin“. Es waren aber auch Musikerinnen und Musiker aus Frankreich, Holland, …

Weiterlesen

+++ News +++ 3 Tage Jazz Festival 2019 in Saalfelden +++ Jim Mullen Group spielt in Abensberg +++

+++ 3 Tage Jazz Festival 2019 in Saalfelden +++ Im Gegensatz zum Saalfeldener Sommerfestival ist das 3 Tage Jazz Festival in Saalfelden ein kleineres Musikfest, das vom 18. bis 20. Januar 2019, also im tiefsten Winter, inmitten des Salzburger Innergebirgs stattfindet. Bei den aufgestockten neun Konzerten auf drei Bühnen stehen große Namen der europäischen Jazzszene genauso wie junge Jazzformationen Österreichs im Mittelpunkt. Jedes der drei Eröffnungskonzerte wird dabei von einer österreichischen Formation bestritten. Unter den Musiker/-innen aus Frankreich, Holland und Italien findet sich auch Bassist Henri Texier, der im Kunsthaus Nexus mit seinem Sand Quintett seine aktuelle Platte „Sand Woman“ vorstellt. Für programmatische Brüche sorgen indessen die Musiker Hélène Labarrière & Hasse Poulsen, wenn sie die Hits der Popgeschichte frei interpretieren, während die Formation „Sudoku Killer“ um Bassistin Caterina Palazzi aus Italien Post- und Stoner-Rock-Elemente in den Jazz einweben. Am Samstag präsentiert Alex Pinter sein mit Gitarre, Piano und Akkordeon recht eigenwillig besetztes Trio „Birds against Hurricanes“, mit Christian Bacanic solo und dem Streichquartett „Violett Spin“ steht der Sonntag im Bergbau- und Gotikmuseum Leogang ganz im Zeichen der österreichischen Musikerinnen und Musiker. Schließlich lässt das …

Weiterlesen

+++NEWS+++ Jazz am See 2018 in Rheinsberg+++Jazz im Allegro Pianoforti in München+++Sonderkonzert des Jazzclub Nordhausen: Alex’s Hand +++Internationales Jazzfestival Saalfelden 2018+++

Jazz am See 2018 in Rheinsberg Heute Abend, am Freitag, den 1. Juni 2018, findet das vorletzte Konzert Reihe „Jazz am See“ in Rheinsberg statt: Ab 19.30 Uhr das Ensemble „Marko Mebus Cologne Experiment“ die Seebühne. Die fünf jungen Musiker aus Mainz und Köln begeistern mit Entdeckergeist, Virtuosität und schillerndem Ideenreichtum. Namensträger des Ensembles ist Marko Mebus (*1993, Trompete/Flügelhorn) studiert Jazztrompete bei Axel Schlosser und Frank Wellert in Mainz und ist als Gastsolist, Komponist und Arrangeur aktiv. Gemeinsam mit seinen Band-Kollegen Fabian Dudek (Altsaxophon), Felix Hauptmann (Piano), Jannik Tiemann (Bass) und Jan Philipp (Schlagzeug) präsentiert das Ensemble Mebus‘ Kompositionen. Die Ensemble-Mitglieder verbindet zum Teil eine enge Freundschaft und musikalische Affinität aus einer gemeinsamen Zeit im Bundesjazzorchester. Am 8. Juni schließt das „Charlotte Illinger Quartett“ die Konzert-Reihe „Jazz am See“, das sich nach der gemeinsamen Zeit der Musiker im JugendJazzOrchester Nordrhein Westfalen gegründet hat und mit einer großen Affinität zur Swing-Musik die Verbindung moderner Elemente und dem traditionellen Jazz schafft.     Sonderkonzert des Jazzclub Nordhausen: Alex’s Hand Am 2. Juni findet in der Cyriaci-Kapelle in Nordhausen ein Konzert der polystylistischen Avantgarde-Rockgruppe „Alex’s Hand“ statt. Veranstalter …

Weiterlesen

+++ news +++ 38. Internationales Jazzfestival Saalfelden +++ Meier-Budjana Group Europe Tour 2017 +++ Programm für den Jazz Club Minden +++

+++ 38. Internationales Jazzfestival Saalfelden vom 24. bis 27. August +++ Das Internationale Jazzfestival jährt sich 2017 bereits zum 38. Mal. Das Festival Saalfelden beginnt bereits am Donnerstagabend mit den sogenannten City Stage Konzerten auf dem Rathausplatz, welche kostenlos zugänglich sind. Offiziell eröffnet wird das Event dann am Freitagabend auf der Main Stage des Congress: Die Intendanten Michaela Mayer und Mario Steidl vergeben jedes Jahr das Eröffnungsprojekt an einen österreichischen Musiker oder eine österreichische Musikerin. Dieses Jahr wird der Saxophonist Gerald Preinfalk ein international besetztes Projekt als Weltpremiere präsentieren. Für Kurzentschlossene: Die Veranstalter melden, dass der Vorverkauf  bereits beendet sei, es seien aber noch Resttickets für die Konzerte auf der Mainstage verfügbar: https://www.jazzsaalfelden.com/de Die Shortcuts Konzerte sind allerdings restlos ausverkauft! Für die Zugereisten:  Ironman wird es Straßensperren geben: Hier finden Sie die Informationen zu den Straßensperren. https://www.zellamsee-kaprun.com/media/events/ironman/strassensperre/polizeimitteilung-deutsch.pdf +++ Meier-Budjana Group Europe Tour 2017 +++ Nicolas Meier geht auf Europa-Tour! In sechs verschiedenen Ländern wird er im Oktober  mit seiner Band zu Gast sein, um sein neues Album „Infinity“ zu promoten. Durch die vielen verschiedenen Nationen der Bandmitglieder, darunter der Bassist Jimmy Haslip, der israelische Schlagzeuger …

Weiterlesen

Das 38. Internationale Jazzfestival geht von 24. bis 27. August über die Saalfeldener Bühnen

Das Internationale Jazzfestival Saalfelden jährt sich 2017 bereits zum 38. Mal. Mit 37 Konzerten an vier Tagen gelingt es den Veranstaltern immer wieder, die Herzen von Musikliebhabern höher schlagen zu lassen. 16 der 37 Konzerte können die Gäste bei freiem Eintritt besuchen. Das Jazzfestival Saalfelden beginnt bereits am Donnerstagabend mit den sogenannten City Stage Konzerten auf dem Rathausplatz, welche kostenlos zugänglich sind. Offiziell eröffnet wird das Event dann am Freitagabend auf der Main Stage des Congress: Die Intendanten Michaela Mayer und Mario Steidl vergeben jedes Jahr das Eröffnungsprojekt an einen österreichischen Musiker oder eine österreichische Musikerin. Dieses Jahr wird der Saxophonist Gerald Preinfalk ein international besetztes Projekt als Weltpremiere präsentieren. Das Ziel dieses Festivals ist es, die Grenzen des Jazz auszuloten und zu verschieben. Musikerinnen und Musiker wie etwa Kjetil Moster, Steve Lehman, Michael Riessler, Eve Risser, Sinikka Langeland oder Mats Gustafsson tun das auf ihre ganz individuelle Art und Weise und werden so auch heuer bei den Jazzfans für Neuentdeckungen sorgen – ein Markenzeichen des Festivals in Saalfelden Leogang. Die bereits ausverkauften „Shortcuts“ im Kunsthaus Nexus bieten noch mehr Raum für experimentelle Klänge. Am …

Weiterlesen

+++ News +++ Jazz im Hamburger Hafen: Elbjazz-Festival startet heute! +++ Stefan Frank Band ft. Michel Kneule 7.06.2017 in der AalenerJamSession +++ 38. Internationales Jazzfestival Saalfelden 24.-27.08.2017 +++

+++ Jazz im Hamburger Hafen: Elbjazz-Festival startet heute! +++ Nach einjähriger Pause kehrt am Freitag, den 2.06.2017 das Elbjazz-Festival in den Hamburger Hafen zurück. In diesem Jahr werden auf acht Bühnen neben zahlreichen Newcomern auch diverse Stars der Szene spielen, teilte der Veranstalter mit. Zu den diesjährigen Highlights zählen Auftritte des Joshua Redman Trios, des Grammygewinners Gregory Porter und des Saxofonisten Jan Garbarek, der am Freitag die Konzerte in der Elbphilharmonie eröffnen wird. Das erst im Januar eröffnete Konzerthaus feiert seine Elbjazz-Premiere und wird Austragungsort von sechs der rund 50 Konzerte. Wegen des begrenzten Platzangebots konnten jedoch nur 11.000 Ticketkäufer jeweils einen Platz in einem der Konzerte reservieren. Insgesamt sind laut Veranstalter rund 18 500 Einzel- und Kombitickets für beide Veranstaltungstage verkauft worden. 2016  pausierte das Festival, um sich wirtschaftlich und strukturell neu aufzustellen. Der Spielplan ist hier einzusehen: http://www.elbjazz.de/de/elbphilharmonie +++ Stefan Frank Band ft. Michel Kneule 7.06.2017 in der AalenerJamSession +++ Wenn man in Aalen von Blues spricht, ist der Name Michel Kneule eine Hausnummer. Als früherer Sänger von Blue Breeze war er schon oft  zu Gast in der Stadt und als Inhaber des Cafe Swing in Heidenheim organisiert er selbst regelmäßig eine Session, die …

Weiterlesen

+++ News +++ Nachwuchsförderung beim Landesjazzfestival Bayern +++ Das Internationale Jazzfestival Saalfelden präsentiert die Jazzweine 2017 +++ 36. Jazz Summer Night auf dem Markt Minden +++

+++ Nachwuchsförderung beim Landesjazzfestival Bayern +++ Vom 23. bis 25. Juni findet das 2. Landesjazzfestival Bayern 2017 in Murnau am Staffelsee statt. Neben Auftritten von nationalen und internationalen Jazzgrößen gehört auch die Förderung von jungen Talenten zur Festival-Philosophie. Neben Auftritten von Jazzgrößen wie Klaus Doldinger und Wolfgang Lackerschmid legt das Festival Wert auf die aktive Förderung junger Musiker und Musikerinnen. Deshalb kommen in diesem Jahr die Mitglieder der Bigband des Staffelsee-Gymnasiums Murnau in den Genuss eines exklusiven Workshops. Bei dem dreitägigen Seminar lernt die seit über 25 Jahren von Studiendirektor Walter Köglmayr geleitete Band das musikalische Handwerk von dem Echo-Jazz-Preisträger Christian Elsässer. Der bayerische Jazzpianist und Komponist arbeitete bereits mit Klaus Doldinger und Harald Rüschenbaum zusammen und erhielt unter anderem vom HR und NDR Auszeichnungen für seine Big-Band-Kompositionen. Seit 2008 ist Christian Elsässer Lehrbeauftragter an der Hochschule für Musik und Theater München. Höhepunkt der Zusammenarbeit des Münchner Jazz-Stars und der Nachwuchsmusiker bildet das Abschlusskonzert des Landesjazzfestivals. Am 25. Juni um 11 Uhr gastiert die junge, von Elsässer geleitete Bigband auf der Open-Air-Bühne des Kulturparks Murnau (bei schlechter Witterung im Saal). Bei dem kostenlosen Konzert teilen …

Weiterlesen

Urlaubsplanung für Jazzfans: Saalfelden, Bremen und Bingen

+++ 38. Internationales Jazzfestival Saalfelden 24. bis 27. August 2017 +++ Das diesjährige Jazzfestival Saalfelden findet von 24. bis 27. August 2017 statt. Der Saxophonist Gerald Preinfalk wird das Jazzfestival Saalfelden am Freitagabend auf der Mainstage offiziell eröffnen. Wolfgang Puschnig wird in einer neuen Formation auf der Mainstage performen. Mit einem Solo präsentiert sich der Bassist Manu Mayr bei den experimentellen Shortcuts im Kunsthaus Nexus. Die wirtschaftliche Verantwortung trägt wie jedes Jahr der Tourismusverband Saalfelden und der Geschäftsführer Marco Pointner. Die organisatorische Leitung des Festivals obliegt der Kulturmanagerin Daniela Neumayer. Der diesjährige Auftritt des Jazzfestival Saalfelden 2017, der wie vergangenes Jahr von der Werbeagentur Rahofer entwickelt wurde, steht unter dem Leitgedanken der Transformation. Aus den Sounds of Saalfelden sind die Klangwesen RRRG, ZOXX, PHNU und NNMA entstanden. Ob extrovertiert, gelassen, neugierig oder zurückhaltend: Jedes der Klangwesen ist anders – so anders, wie auch der Jazz in seiner ganzen Vielfalt ist. Die Wesen nehmen die Klänge in sich auf und transformieren sie zu neuen Sounds of Saalfelden, passend zu ihrem jeweiligen Charakter und Stil. Der Ticketverkauf hat bereits begonnen. Tickets können telefonisch unter +43 (0) 6582/70660 …

Weiterlesen

So war das „3 Tage Jazz“ in Saalfelden

Fast 40 Jahre ist es her, als das heutige Jazzfestival Saalfelden unter dem Namen „3 Tage Jazz“ 1978 seine Tore öffnete. Nun im Jahr 2017 konnte man schon zum zweiten Mal den unkonventionellen Jazztönen auch im Winter lauschen und so präsentierten wir beim „3 Tage Jazz“ von 20.  bis 22. Januar 2017 insgesamt 7 Konzerte. Vier davon im Kunsthaus Nexus in Saalfelden, zwei im Bergbau- und Gotikmuseum Leogang und zum ersten Mal ein kostenloses Konzert auf der Stöcklalm inmitten des Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn. Das Festival wurde gemeinsam vom Tourismusverband Saalfelden und dem Verein Zentrum Zeitgenössischer Musik organisiert. Die Intendanz Mario Steidl und Michaela Mayer sorgten für ein abwechslungsreiches Line Up. Eröffnet wurde das Festival am Freitag traditionell von einem österreichischen Künstler, Ulrich Drechsler, welcher sich für seinen Auftritt Unterstützung  geholt hat. Judith Ferstl und Judith Schwarz sorgten mit ihren musikalischen Künsten für die „weibliche“ Würze. Danach präsentierte die israelische Pianistin Anat Fort mit ihrem Quartett ein sehr leichtfüßiges, aber trotzdem kraftvolles Projekt. Einer ihrer „Special Guests“ war Gianluigi Trovesi, ein wahrer Großmeister des zeitgenössischen Jazz. Am Samstag war mitten im Skicircus reichlich Bluesrock …

Weiterlesen