+++ Cultoursommer Halle läutet seine Jazz-Woche ein +++ 2. Hömma Jazz Festival in Oberhausen +++ Violinenvirtuose Roy Sandro beim JazzBayreuth +++ Holzkirchen präsentiert Jazz, Blues und mehr

+++ 6. Cultoursommerwoche +++


Hand On Strings, Pressefoto

Auch in seiner zwölften Auflage widmet der Cultoursommer seine letzte Woche traditionsgemäß dem Jazz. Dafür finden sich vom 8. bis 11. August zahlreiche Musiker in Halle an der Saale ein, um das universale Musikfestival mit dem ein oder anderen Standard ausklingen zu lassen. Den Auftakt macht am Mittwoch Soul-Ikone Angelika Weiz, die in den 80er Jahren zur beliebtesten Jazz-Sängerin der DDR gewählt wurde und sich nun mit Kollegen wie Chris Lewis, Charlie Eitner und Topo Gioia zusammenschließt. Am Donnerstag werden die Besucher von der fünfköpfigen Combo Java Five – The Art Of Vocal Swing empfangen, bevor Stephan Bormann und Thomas Fellow alias Hand On Strings mit experimentierfreudigen Gitarrendialogen das Wochenende einläuten. Das Abschlusskonzert am Samstagabend bestreitet die Inkspot Swing Band feat Domenica Pottel, die Werke ihres aktuellen Albums „Satin Doll“ vorstellt.

http://www.cultoursommer.de/

 

+++ Hömma Jazz Festival Oberhausen +++

Lizz Wright, Foto: Jesse Kitt

Zum zweiten Mal möchte das Hömma Jazz Festival in Oberhausen seine Besucher vom 12. bis 16. September mit einer Fülle an Acts zum beschwingten Mitjazzen animieren.  Zu Beginn tritt am Mittwoch Trompeter Markus Stockhausen mit seiner aktuellen Formation Quadrivium die Bühne, um aktuellen Jazz mit europäischer Kunstmusik zu vermengen. Nach dem “interkulturellen Mitsingen in der Innenstadt” am Donnerstagnachmittag lädt Gitarrist Igor Lazarev (unser Titelbild oben)  zu aufregender Instrumentalmusik ein. Nachdem er im vegangenen Jahr mit seiner Project Group für Aufsehen gesorgt hat (Platten-Tipp: „Shine your Light“), kommt Lazarev jetzt mit seinem neuen Trio nach Oberhausen. Auch das Trio-Repertoire trägt Lazarevs Handschrift: intelligent gemachter, kraftvoller Fusionjazz mit Rock-, Funk- and Latin-Zutaten. Anschließend, am späten Abend, präsentiert der deutsche Soul-Jazz-Sänger Jeff Cascaro  sein aktuelles Album „Love & Blues in the City“. Saxofon und Klavier im Duett erwartet die Zuhörer am Freitagabend, wenn Johannes Lemke zusammen mit dem indischen Pianisten Jarry Singla unter dem Namen „Shatabdi“ in der Christuskirche aufspielt. „The show must blow on” lautet zu späterer Stunde dann das Programm der Bläser-Formation „Talking Horns“. Auch das Wochenende steht ganz im Zeichen der Jazzmusik: Tagsüber ziehen kleinere Combos durch die Innenstadt, bis um 18 Uhr Pianist und Sänger Manfred Billmann zur gemütlichen Jazz-Session aufruft. Dazu dürfen die Besucher gerne auch ihre eignen Instrumente mitbringen. Am Samstagabend konkurrieren die synchronen Auftritte der brasilianischen Jazz-Folklore-Sängerin Rosani Reis sowie des Jazz Pool NRWs („Sketches“) um die Gunst des Publikums. Nach dem nachmittäglichen „classic meets Jazz“ der städtischen Musikschule beschließt zu guter Letzt die WDR Big Band mit dem warmen Timbre von Sängerin Lizz Wright das Festival.

http://www.jazz-in-oberhausen.de/festival/

 

+++ JazzBayreuth: „Modern Gypsy Jazz Quartett“ +++

Sandro Roy, Foto: Christian Hartmann

Die Welt des Jazz mit Bayreuth und Oberfranken vernetzen – das hat sich der rund 200 Mitglieder starke Verein JazzForum Bayreuth auf die Fahnen geschrieben. Im Rahmen seiner Konzertreihe betritt am 22. September auch das Jermaine Landsberger Trio mit Gastviolinisten Sandro Roy die Bühne, die sich unter dem Namen „Modern Gypsy Jazz Quartett“ vereinen. Pianist Landsberger, der auch Erfahrungen in der US-amerikanischen Jazzszene sammeln konnte, möchte den europäischen Jazzstil Modern Gypsy dabei mit transatlantischen Einflüssen bereichern.

http://www.jazz-bayreuth.de

 

 

+++ Holzkirchner Blues- und Jazztage +++

Michael Außerbauer, Foto: Michael Lang

Vom 16. bis 21. Oktober finden die Holzkirchner Blues- und Jazztage in der familiären Atmosphäre des FoolsTheaters und Umgebung statt. Nach Gerti Raym & The Cats, die mit starker Stimme das Festival eröffnen, verschreibt sich die GProject Blues Band am Mittwochabend wieder ganz dem Chicago Blues. Zu Beginn des Hauptprogramms stellen Alicia Viola & The Shades am Donnerstag eine Mischung aus Jazz, Nu Soul und R&B vor.  Tags darauf erwartet die Besucher mit Yeni Toro Y Su Afroson Latin einen Cocktail aus Jazz, Rumba und Salsa, bevor Tenor Steps die musikalische Bandbreite noch weiter öffnen wollen. Dafür kombiniert das Quintett um Saxophonist und Sänger Michael Außerbauer ungeniert Funk mit Blues und verkauft es schlicht als „All That Jazz“. Den Samstagmittag  unterhält die junge HOKI Youth Band, das Festival beschließen wird das Jazz- & Pop-Trio Drei D’Accord, das mit der frischen Besetzung von Harfe, Cello und Saxophon aufwartet.

http://www.h-jazz.de/

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.