Mrz 242017
 
ABGEHÖRT: Ralph Towner - My Foolish Heart   &   Bill Evans Trio - On A Monday Evening

Es gibt Aufnahmen, die prägen und begleiten einen ein ganzes Leben lang. Ralph Towners erstes ECM Soloalbum „Diary“ von 1973 ist -zumindest für mich- eine davon. Auch im Laufe der Jahre hat sie nichts an Frische verloren. Es folgten vier weitere beachtliche Soloaufnahmen von ihm:  „Solo Concert“, „Ana“, „Anthem“ und „Time Line“. In gewisser Weise stellen Towners Solowerke eine Art musikalische Bestandsaufnahme dar und ziehen sich wie ein roter Faden durch sein Leben und seine Diskografie. Nun ist gerade das sechste Solo-Werk [… mehr]

Mrz 212017
 
Radio-Tipp: Jazz Unlimited - Musik ohne Mauern am 31. März auf BR-Klassik

Musik ohne Mauern: Neuer Jazz und zeitgenössische komponierte Musik. Berührungspunkte, Unterschiede, Wahlverwandtschaften und überraschende Annäherungen. Kristin Amme, Redakteurin für Neue Musik, und Roland Spiegel, Redakteur mit Schwerpunkt Jazz, diskutieren über aktuelle Beispiele – und stellen auch ausführlich Musik vor. Unter anderem Stücke von Missy Mazzoli, Avishai Cohen, Pelle Gudmundsen-Holmgreen / Kronos Quartett und Christian Lillingers „Grund“ – BR-Klassik, 31. März 2017: Jazz Unlimited, 23.05-00.00 Uhr Musik, die überrascht und das Unbekannte sucht. Musik am Puls der Zeit. Darum geht es in dieser [… mehr]

Mrz 052017
 
Bühne frei im Studio 2: Konzert zum "Internationalen Tag des Jazz 2017" im BR-Funkhaus

Der 30. April ist der „Internationale Tag des Jazz“ – ausgerufen wurde er im November 2011 von der 36. Generalkonferenz der UNESCO. Die Generalsekretärin Irina Bokowa konstatierte damals, Jazz mache das Beste aus der Vielfalt in der Welt, Jazz überwinde Grenzen, bringe Menschen zusammen und spreche eine Sprache der Freiheit, die in allen Kulturen von Bedeutung sei. Auch BR-KLASSIK veranstaltet am 30. April 2017 um 20 Uhr im BR-Funkhaus ein Extrakonzert mit Jazz-Künstlern, die ihre Wurzeln in Albanien, Deutschland, Frankreich, Japan, Moldawien [… mehr]

Jan 172017
 
Pepe Auer zu Gast beim BR Jazzclub Live

Bereits zum zehnten Mal fand der „BR Jazzclub Live“ in Kooperation mit BR-Klassik in der Unterfahrt statt. Für das Publikum war es wieder einmal das besondere Erlebnis, die Live-Atmosphäre dieser Radio-Sendereihe mitzuerleben. Für die Ausgabe von Jazztime (23:05 bis 0:00 Uhr, am 13. Januar 2017) war der österreichische Bassklarinettist, Saxophonist und Schlagzeuger Christoph Pepe Auer  mit seinem neuen Album „Songs I Like“ (Harmonia Mundi) zu Gast. Instrumente wie sein selbst erfundenes „Pepephon“, eine Drehleier und jede Menge Spielzeug, welches zur Erzeugung völlig [… mehr]

Sep 302016
 
+++ News +++ Jazz im Turm +++ Jazzfest Berlin +++ Birdland Jazz Club Neuburg

Jazz im Turm Die September-Jam-Session bei Jazz im Turm nahe Glonn, wird am 29.9.16 um 20 Uhr  von der Sängerin Jasmin Bayer mit ihrer Formation eröffnet. Auf dem Programm stehen Lieder ihrer jüngst erschienenen CD „Summer Melodies“, die sie mit Peter Tuscher (tpt), David Roberts (p), Markus Wagner (b) und Christos Asonitis öive performen wird.  Nach dem Eröffnungs-Set können lokale Jazzmusiker miteinsteigen. Der Einlass im Turm ist um 19 Uhr. Vom 30.9. bis zum 2.10.16 gibt es am selben Veranstaltungsort Musik und [… mehr]

Sep 272016
 
+++ News +++ Soul-Blues-Jazz-R&B-Party in Oberthulba +++ Jazzfestival Würzburg +++ Aline Frazãos und Jacob Karlzon +++

+++ Soul-Blues-Jazz-R&B-Party +++ Am 21.10.16 um 20 Uhr geben Adriano Prestl & Matthias Bublath Band ein Konzert auf der Piano Bühne in Oberthulba. In den Müncher Soul-Funk-Blues & Jazz Locations wird der junge Adriano mit seiner „schwarzen“ Stimme von den vielen Fans dieser Musik verehrt. Auch bei Filmmusik , TV-und Radio-Auftritten sowie als Frontmann und Leadsänger mit Orchester bei den bekannten Stadtfesten Münchens ist er aktiv. Zur Zeit tourt er auf dem bekannten Kreuzfahrtschiff MS Europa. Begleitet wird er in Oberthulba von [… mehr]

Apr 222016
 
Jazzahead! macht Bremen wieder zur Jazzmetropole

Weltgrößter Jazz-Branchentreff in der Hansestadt eröffnet – die 11. Ausgabe der jazzahead! wurde heute am frühen Abend in Bremen eröffnet. Bei der offiziellen Eröffnungsfeier kamen Gäste aus Bremen, Berlin und dem Partnerland Schweiz sowie die internationalen Aussteller und Teilnehmer zusammen. Als besonderer Gast konnte zudem die Schweizer Botschafterin für Deutschland Christine Schraner Burgener begrüßt werden. Weitere Grußworte zur Eröffnung kamen von Siegmund Ehrmann, MdB und Vorsitzender des Ausschusses für Kultur und Medien im deutschen Bundestag, Carmen Emigholz, Staatsrätin für Kultur der Freien [… mehr]

Mrz 242016
 
+++ News +++ Louis-Armstrong-Gedächtnis-Preis wird vergeben +++  Programm des XJAZZ Festival 2016 ist komplett +++ 10. Swiss Jazz Award: Finalisten stehen fest +++

In Hamburg wird der Louis-Armstrong-Gedächtnis-Preis vergeben Einmal im Jahr verleiht SWINGING HAMBURG e.V. den Louis-Armstrong-Gedächtnis-Preis. Er wird vergeben an herausragende Persönlichkeiten, die sich um den Jazz in Hamburg und in Deutschland verdient gemacht haben. Dieses Jahr, am 31. März 2016, erhalten die Bandleader der „Old Merry Tale Jazzbands“ Jost Münster und Reinhard Zaum im Rahmen des Jubiläumskonzerts ihrer Band den Louis-Armstrong-Gedächtnispreis. Die Jury von SWINGING HAMBURG urteilte: Die Hamburger Musiker Jost Münster und Reinhard Zaum haben über 60 Jahre das Musikgeschehen nachweisbar [… mehr]

Feb 262016
 
+++ News +++ Boogie & Woogie-Blues-Piano +++ Die Klänge der Anderen +++ Neuer Deutscher Jazzpreis Mannheim 2016 +++

+++ Boogie & Woogie-Blues-Piano +++ Der Hamburger Axel Zwingenberger spielt am Freitag, den 11. März 2016 Blues und Boogie & Woogie auf der Piano-Bühne Oberthulba. Seit 2001 ist der aus Radio und TV bekannte Pianist Stammgast auf dieser Bühne. Er trat unter anderem mit Llionel Hampton, Ray Briant, Charly Watts (Rolling Stones), Red Holloway, Alexis Corner und Keito Saito auf. Nach den vorangegangenen Auftritten in der Fabrik Hamburg und im Mainzer Unterhaus kehrt er nun, wie Helge Schneider zu sagen vermag, ein [… mehr]

Feb 122016
 
Jazz war seine zweite Leidenschaft – Zum Tode von Roger Willemsen

Von Dietrich Schlegel. Die Literatur war die eine Leidenschaft des am vergangenen Sonntag am Krebs gestorbenen Autors, Fernseh-/Radio-Moderators und Filmemachers Roger Willemsen. Seine zweite war der Jazz. Sie kam aber in den vielen Nachrufen in den Medien eher zu kurz, wurde oft gar nicht einmal erwähnt. Zu vielfältig, fast unübersehbar war auch das Schaffen dieses ungewöhnlichen, auch ungewöhnlich kreativen Intellektuellen. Doch die Hingabe, mit der er sich der Musik im Allgemeinen und dem Jazz im Besonderen widmete, war beeindruckend. Er verfügte über [… mehr]