+++ Breaking News +++ Die hr-Bigband im Februar +++ 13. Weidener Jazzseminar +++ Neuer Studiengang für Jazz-Talente +++

Max Mutzke tritt im Februar mit der hr Bigband auf. Foto: Heiko Franz/ Sony Music
Max Mutzke tritt im Februar mit der hr Bigband auf. Foto: Heiko Franz/ Sony Music

Zusammen mit seiner Band monoPunk und dem Bläserturbo der hr-Bigband streift Max Mutzke am 05. und 06. Februar durch die Perlen seines Repertoires. Seit Max Mutzke sich auf seinem Album „Durch Einander“ mit Musikern wie Wolfgang Haffner, Roberto DiGioia und Nils Landgren zusammentat, ist klar, dass der Horizont des erfolgreichen Sängers nicht bei Pop und Soul endet. Immer daran interessiert, die Grenzen seiner markant kehligen Stimme auszureizen und zu eigenständigen, frischen Lesarten zu finden, hat sich Max Mutzke längst als wagemutiger und glaubwürdiger Interpret nicht nur seiner eigenen Songs erwiesen. Eigens für diese Konzerte werden Titel seines Ende 2014 erscheinenden neuen Albums mit dem Bläserturbo versehen. Die Kosten belaufen sich auf 24 Euro pro Karte. Ort: hr-Sendesaal.


In dem szenischen Konzert „Toto und die Zaubermelodie“ am 21. Und 22. Februar, speziell für Kinder im Grundschulalter, sucht Melodian, der Kaiser von Melodien, einen passenden Bräutigam für seine Tochter, Prinzessin Melody. Wer die schönste Melodie komponiert, soll Bräutigam und künftiger Herrscher von Melodien werden. Toto, ein einfacher Musikant, will es mit seiner Zaubermelodie versuchen. Er reist durch China, Spanien, Amerika, Afrika und einen Klangwald und sammelt dabei interessante musikalische Erfahrungen. Wenn die Geschichte schließlich einen guten Ausgang genommen hat, haben die Kinder nebenbei und spielerisch einiges über Musik gelernt: Wie klingt ein Saxofon, wie eine Trompete und was passiert, wenn die Partitur in tausend Papierschnipsel zerrissen worden ist? Ort: hr-Sendesaal, mit der hr-Bigband. Die Kosten belaufen sich auf 7,50 Euro (Kinder), 11 Euro (Erwachsene).

Weitere Informationen: www.hr-ticketcenter.de und Telefon: (069) 155-2000

+++

Vom 03. bis 07. August 2015 findet in Weiden in der Oberpfalz ein fünftägiger Workshop mit hervorragenden Dozenten der Jazzszene statt. Ziel ist es, Jugendliche ab etwa 14 Jahren und Erwachsene an die improvisierte Musik heranzuführen. Kenntnisse in den Bereichen Improvisation/Jazz sind keine Voraussetzung. Es unterrichten Susanne Schönwiese (Gesang), Norbert Ziegler (Blechbläser), Juri Smirnov (Holzbläser), Michael Flügel (Piano), Gerhard Kraus (Gitarre), Markus Fritsch (Bass) und Thomas Stock (Drums). Es findet sowohl Bandtraining als auch Theorieunterricht statt. Die Kursgebühr beträgt 190.- Euro. Kontakt über die städtische Franz-Grothe-Schule in Weiden (Tel: 0961/34043 oder tomstock@online.de). Weitere Infos: http://www.thomasstock.de/jazzseminar.html

+++

Seit dem Wintersemester 2014/15 gibt es einen neuen Studiengang mit Abschluss M.A.Mus. an der HfMT Hamburg. Dieser Studiengang bietet neben Angeboten zur Weiterentwicklung der instrumentalen und gesanglichen Fähigkeiten speziell die Möglichkeit, in einem selbstgewählten Schwerpunkt die eigene künstlerische Vision zu fördern.

Unterstützung erhalten die Studierenden dabei aus der Praxis von frei gewählten Dozenten und Künstlern aus der internationalen Szene. Das Studium ermöglicht,  fundierte Praxiserfahrung zu sammeln und ein Profi-Netzwerk aufzubauen, um den eigenen künstlerischen Werdegang zu unterstützen.

Die Studierenden werden dabei von der gemeinnützigen Dr. E. A. Langner-Stiftung mit einem Lebenshaltungskostenzuschuss in Höhe von EUR 400,00 pro Monat unterstützt, um sich voll auf ihr Studium konzentrieren zu können. Der Dr. Langner Jazzmaster richtet sich an außergewöhnlich talentierte Jazzmusikerinnen und Jazzmusiker mit ausgeprägter Künstlerpersönlichkeit und einzigartiger künstlerischer Vision.
Mehr Informationen und Bewerbung unter: http://www.hfmt-hamburg.de/drlangnerjazzmaster

Julian Krenz

 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.