Swinging Hamburg City Jazzwalk – Musik und Wandern im August

Der Swinging Hamburg City Jazzwalk findet 2019 zum bereits neunten Mal statt und ist zu einer festen Größe im Musikleben unserer Stadt geworden. Schirmherr der diesjährigen Veranstaltung ist Lars Haider (Chefredakteur Hamburger Abendblatt). Jazz hat in Hamburg eine lange Tradition und Hamburg ist auch heute eine Metropole mit einer lebendigen Jazzszene – hier wissen nach wie vor viele Jazzfans vor allem die Präsentation hochwertiger Live-Musik zu schätzen. Wandern und Jazz, passt das zusammen? Der gemeinnützige Verein Swinging Hamburg e.V. ist der Meinung, das passt. Wandern hilft der Gesundheit, fröhlicher Jazz streichelt die Seele. Durch die großzügige Unterstützung mehrerer Sponsoren ist es gelungen, den achten City Jazzwalk zu organisieren. Am Sonntag, 11. August 2019, ist es wieder soweit. Eine Bewegung in Bewegung. Wanderer, Spaziergänger, Radfahrer – ob mit Kind oder Hund – werden sich an den Klängen elf bekannter Hamburger und Norddeutscher Jazzbands erfreuen können. Start ist um 11:00 Uhr im Restaurant Ribling, Fuhlsbüttler Str. 755, direkt beim Bahnhof Ohlsdorf – dort wird die Formation „Limehouse Jazzband“ auftreten. Immer dem Alsterwanderweg in Richtung City folgend, erreicht man die weiteren zehn Spielstätten. Auf viele Gäste freuen sich …

Weiterlesen

JAZZ MOVES TV im Porträt beim NDR-Magazin DAS!

Hamburg. DAS! hat einen Blick hinter die Kulissen von JAZZ MOVES TV geworfen und hat Amélie Siegmund und Sophie Wackerbauer einen Tag beim Dreh ihrer letzten Jazz-Club Reportage in die Bar „Italia“ begleitet. Am Samstag erscheint der Beitrag über die Reportage ab 18:45 Uhr im NDR oder zum Nachgucken in der Mediathek. Dass Hamburg eine sehr lebendige Jazz-Stadt ist, ist vielen noch nicht bewusst. Doch besucht man Hamburg mit Amélie und Sophie wird man von der Vielfalt der Szene erschlagen. Montags geht es auf ein Bier in eine urige Hafenkneipe, Dienstag genießt ihr einen Wein im edlen Club, mittwochnacht in einen Techno-Schuppen, donnerstags stöbert ihr durch einen Opernfundus, Freitag dann zum gemütlichen Italiener um die Ecke, Samstag besucht ihr ein altes Bauernhaus am Stadtrand und Sonntag geht’s zum Frühschoppen. Ganz in der Hoffnung, dass in Zukunft noch Zeit ist das Wasserwerk, das Kino, die Studi-Kneipe, den Hafendampfer und die Galerie zu besuchen. All diese Orte haben vor allem eines gemein: Hier spielt Jazz. Amélie und Sophie, die die Szene über die Jahre zu lieben gelernt haben, nehmen euch mit zu ihren Freunden und lernen mit …

Weiterlesen

Eine Riesensause – Elbjazz 2019

Anders als letztes Jahr war Petrus dem Jazzpublikum diesmal wohl gesonnen und verwöhnte mit Sonnenschein und moderaten Temperaturen. Das Elbjazz-Programm auch dieses Jahr wieder tadellos: von Jason Moran über Jamie Cullum, die NDR Big Band, Sophie Hunger und Newcomer wie KID BE KID, Kokoroko, Jungle by Night oder dem Piano Trio Shalosh war für jeden etwas mit dabei. Einzig die Wege zwischen den Spielstätten mussten bewältigt werden. War man gerade noch in St. Katharinen und will auf das Blohm + Voss Festivalgelände, muss man summa summarum gut 40 Minuten einplanen, bis man vor Ort ist. Das gleiche gilt in etwa von der Elbphilharmonie zum Festivalgelände (ggf. mit Wartezeiten) und umgekehrt. Mit Bus oder Barkasse wird geshuttelt und letztlich hat man, wie bei jedem großen Festival, die Qual der Wahl: Tower of Power oder Julia Hülsmann (diesjährige „Artistin in Residence“ mit mehreren Projekten in unterschiedlichen Formationen), Jamie Cullum oder Kit Downes, Manu Katché, Jason Moran oder dann doch KID BE KID feat. Julia Kadel. Man muss bewusst auswählen, sich ein eigenes Programm zusammenstellen und darf sich nicht verzetteln. Lieber ein Konzert ganz genießen, als planlos hin …

Weiterlesen

JAZZ MOVES TV – Hamburger Jazzszene auf YouTube

„Jazz in Hamburg ist jung, ungezähmt und aufregend!“ – und die Plattform JAZZ MOVES Hamburg, eine Initiative des Jazzbüro Hamburg e.V., will das in Hamburg und über die Stadtgrenzen hinaus sichtbar machen. Die vielfältige Jazzszene auf höchstem künstlerischen Niveau mit vielen preisgekrönten Künstlerinnen und Künstlern sorge für ein großes tägliches Konzertangebot in den unterschiedlichsten Locations der Stadt: „Jazz swingt an Schulen und begeistert Jugendliche auch in ihrer Freizeit. Jazz schlägt Brücken in andere musikalische und kulturelle Szenen der Stadt. Um auf die Arbeit der Jazzszene Hamburgs aufmerksam zu machen, geht jetzt ein neues Medium an den Start.“ Der Blog will mit einer Mischung aus redaktionell aufbereiteten Inhalten und einem detaillierten Konzertkalender eine höhere Strahlkraft für „Jazz made in Hamburg“ erzielen. Neben Berichten und Interviews ist vor allem der YouTube-Kanal der neuen Plattform interessant: JAZZ MOVES TV liefert professionelle, aber gleichzeitig unkonventionelle und unterhaltsame Videospots mit Hamburger Künstlern und Veranstaltern sowie Musikern, die in der Hansestadt gastieren. Das Format ist regelmäßig bei verschiedenen Projekten und Jazzclubs zu Gast, zuletzt beispielsweise im Birdland oder im White Cube Bergedorf. In der aktuellen Folge porträtieren die Videojournalistinnen Amélie Siegmund …

Weiterlesen

+++ news +++ Big Band Port Hamburg im Knust +++ Weltpremiere bei Enjoy Jazz +++ Neue Fachgruppe Jazz & World Partners der VUT +++

Am 19. Mai 2019 präsentiert das Big Band Port Hamburg e.V. fette Bigband-Sounds und ein Workshop-Saxophonensemble unter der Leitung von Anselm Simon im Hamburger Knust. Wer die Bigbands des Big Band Port Hamburg e.V. einmal gehört hat, ist sofort „hin und weg“: Die jungen Musiker der drei Bigbands im Alter zwischen 10 und 25 Jahren begeistern mit immenser Spielfreude und groovigen Sounds, können aber auch mit jazzigen Balladen das Publikum zum Schwelgen bringen. Am Sonntag, 19. Mai 2019 um 19:30 Uhr sind die beiden Bigbands, die Jazzy Buskers unter der Leitung von Paul Muntean und Yo! Jazz unter der Leitung von Benny Brown live im Hamburger Knust zu hören. Als Special Guest hat sich Yo! Jazz den Saxophonisten Lorenz Hargassner eingeladen. Ein besonderes Highlight des Abends ist die Präsentation eines neuen Saxophonensembles unter der Leitung von Anselm Simon. Die rund 20 Musiker dieser Formation spielen erstmalig am Vormittag des Konzerttages im Rahmen eines Workshops mit den beiden Saxophonisten Lorenz Hargassner und Anselm Simon zusammen und wagen bereits am Abend einen gemeinsamen Auftritt. Der Big Band Port Hamburg e.V. fördert Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene auf …

Weiterlesen
Jazz im Radio. Foto: Hufner

Die Jazz-Radiowoche vom 11.03.19 bis 17.03.2019

Ein kleiner Blick in die Jazzwoche 11 im Radio. Im Zentrum der Woche stehen drei Pianistinnen und deren Geburtstage: 75. Geburtstag von Joachim Kühn, der 90. Geburtstag von Cecil Taylor und der 100. Geburtstag von Lennie Tristano. Die Übersicht zum Download als PDF. Alle Angaben ohne Gewähr. Jazz im Radio (Fernsehen) SR2 – JazzNow – Sonntags von 20.04 bis 22.30 Uhr BR-KLASSIK – Jazztime – Von Montag bis Freitag täglich um 23.05 Uhr rbb-kulturradio – Late Night Jazz – Sa und So 23:04 – 24:00 Uhr hr2-kultur – Jazz in hr2-kultur – täglich SWR2 – Jazz – täglich WDR3 – JAZZ & WORLD – Improvisiertes zum Tagesausklang – Montag bis Freitag, 22.04 – 0:00 Uhr Deutschlandfunk – Jazz (Überblick) – Jazz Live, JazzFacts und Milestones Deutschlandfunk Kultur – Jazz – diverse Sendetermine ARTE TV – Jazz 11.03.2019 17:50 bis 18:00 | SWR 2 SWR2 Jazz vor Sechs 19:04 bis 20:00 | hr2-kultur Hörbar: Musik grenzenlos 19:35 bis 20:00 | MDR Kultur MDR KULTUR – Jazz Lounge Die Sendung will Jazz-Begeisterte erfreuen, ebenso wie Hörer, die mit dem Genre bisher wenig anfangen konnten. „Jazz Lounge“ begleitet …

Weiterlesen

Die jazzahead! Fachmesse 2019 gestaltet ihren German Market komplett neu

Die jazzahead! geht vom 25.-28. April in die 14. Runde. Im Zentrum steht dieses Jahr der Jazz in und aus Deutschland und die Bemühungen der Messe und ihrer Partner, insbesondere der Union Deutscher Jazzmusiker (UDJ), diesen zu mehr Sichtbarkeit im internationalen Kontext zu verhelfen. „Seit dem Jahr 2012 bündeln wir alle Maßnahmen“, so Projektleiterin Sybille Kornitschky, „die zur besseren Vernetzung der Szene innerhalb und außerhalb Deutschlands dienen, unter dem Label German Jazz Expo.“ Zu dieser zählt der sogenannte German Market als zentraler Messestand. Dieser soll all jenen eine Anlaufstelle sein, die nicht mit eigener Standpräsenz vor Ort sind wie beispielsweise Baden-Württemberg, Niedersachsen oder Hamburg. Der Gemeinschaftsstand bietet die Möglichkeit, sich bestmöglich zu präsentieren und ansprechbar zu sein für die nationalen und internationalen Marktvertreter/-innen. Im Jahr 2018 waren das laut Messe rund 3.500 registrierte Fachteilnehmer/-innen aus 61 Nationen. „Um in diesen Bemühungen weiter voranzukommen“, teilte Kornitschky im Vorfeld der 14. jazzahead! mit, „nehmen wir eine Neuordnung des deutschen Gemeinschaftsstandes „German Market“ auf der jazzahead! Fachmesse vor. Die UDJ wird als unsere Kooperationspartnerin dabei eine tragende wie inhaltliche Rolle übernehmen. Gemeinsam werben wir für eine aktive(re) Beteiligung …

Weiterlesen

+++ News: +++ Duo Alessandro Quarta & Giuseppe Magagnino, Violine & Piano, zu Gast in Kempten +++ The Mojo Six mit Zusatzkonzert in Augsburg +++ Jubiläum in Hamburg: 60 Jahre Cotton Club +++

Ein klassisches Duo für den Jazz in Kempten Im Rahmen des Kemptener Jazzfrühlings präsentiert „möbel mayer“ in diesem Jahr das Jazzduo Alessandro Quarta (Violine) & Giuseppe Magagnino (Piano)mit seinem aktuellen Programm „History of Jazz und Piazzolla“. Das Konzert findet am Donnerstag, 2. Mai 2019 in möbelmayers Jazz Lounge statt. Bereits zum 35. Mal findet das Jazzfestival im Herzen des Allgäus vom 27. April bis zum 5. Mai 2019 statt und gastiert dabei zum dritten Mal in möbel mayers Jazz Lounge. Das Publikum kann sich auf Alessandro Quarta, der gemeinsam mit seinem Pianisten Giuseppe Magagnino  ihrem neuen Programm sowie von Quarta favorisierte Jazz-Kompositionen, u.a. von Duke Ellington, Cole Porter, George Gershwin und Chick Corea präsentieren wird, freuen. Der musikalische Ausdruck hat für Alessandro höchste Priorität, genauso liebt die Freiheit des Jazz und sagt: “Jazz ist alles, was man im Leben nicht sagen oder tun kann, aber man sagt es und tut es in der Musik. Alles andere zählt nicht.“  www.alessandro-quarta.de Jazz in der Augsburger Puppenkiste – ausverkauft? Zusatzrunde für The Mojo Six Auf Grund der Tatsache, dass das erste Konzert (18.2.) bereits ausverkauft ist, gibt die …

Weiterlesen

+++ News: +++ Kurt Maas Jazz Award 2019 an der Münchener Hochschule für Musik und Theater +++ Aufftakt in München: Jacob Collier auf Tour +++

Ein Jazz-Wettbewerb an der HMTM und Patti Austin als Ehrengast In Erinnerung an den Jazz-Musiker und Pädagogen Kurt Maas wird am Mittwoch, den 6. Februar 2019 (Finale) zum vierten Mal der Wettbewerb um den »Kurt Maas Jazz Award« an der Hochschule für Musik und Theater München (HMTM) ausgetragen. In der Endrunde des Wettbewerbs präsentieren sich fünf Studierende des Jazz Instituts beim öffentlichen Finale im Kleinen Konzertsaal im Gasteig. Der erste Preis ist die Teilnahme an einem Sommerkurs am renommierten Berklee College of Music, einem Kooperationspartner des Jazz Instituts. Die im Wettbewerb ermittelten Preisträgerinnen und Preisträger werden im Rahmen des Preisträgerkonzerts am Freitag, den 8. Februar 2019 im Carl-Orff-Saal im Gasteig öffentlich auftreten und mit Urkunden ausgezeichnet. Die international gefeierte Jazzsängerin Patti Austin wird als Ehrengast mit dem U.M.P.A. Jazz Orchestra unter der Leitung von Prof. Claus Reichstaller auftreten und den ersten Preis überreichen. Der „Kurt Maas Jazz Award“ wurde 2012 vom Jazz Institut der Hochschule für Musik und Theater München auf Initiative von Camilo Dornier ins Leben gerufen. Der Wettbewerb dient gleichermaßen der Förderung der Jazz-Studierenden der HMTM wie dem Gedenken an den 2011 verstorbenen …

Weiterlesen

94 mal APPLAUS für Clubkultur

Mit dem Musikpreis APPLAUS, der „Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten“, wurden am Mittwochabend im Namen von Kulturstaatsministerin Monika Grütters in Mannheim 94 Musikclubs und Veranstaltungsreihen aus insgesamt 15 Bundesländern ausgezeichnet. Die Gesamtsumme der so von der Initiative Musik verteilten Fördergelder beläuft sich 2018 auf 1,8 Millionen Euro. Der APPLAUS ist damit der höchstdotierte Musikpreis des Bundes . Die Initiative Musik realisiert den Programmpreis APPLAUS zum sechsten Mal mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Das Ministerium für Wissenschaft und Kunst in Baden-Württemberg sowie die Stadt Mannheim förderten die Preisverleihung 2018. Als beratende Fachpartner wirken die Bundeskonferenz Jazz (BK Jazz) und die LiveMusikKommission, Verband der Musikspielstätten in Deutschland e.V. (LiveKomm), mit. Die Auszeichnungen für die „Spielstätten des Jahres“ gingen an: Kategorie I (40.000 Euro) – Institut für Zukunft, Leipzig Das Institut fuer Zukunft (IfZ)  wird für sein Jahresprogramm 2017 prämiert, das über 150 eigene Konzerte und Clubabende umfasste. Im Jahr 2017 setzte das IfZ zum Beispiel mit den Veranstaltungsreihen „Level“ und „No Show“ Akzente, bei denen ausschließlich weibliche und queere Live-Acts und Rapper*innen auf die Bühne standen. Kategorie II (20.000 Euro) – LOCH, …

Weiterlesen