Um fünf Uhr bei den alten Steinen

Das 9. Jazzfestival im südschwedischen Ystad – unter anderem mit Musik von Nils Petter Molvaer, Avishai Cohen und Wolfgang Haffner Wer Jazz an traumhaften Spielstätten erleben will – auf nach Ystad! Dieser Ort in Südschweden hat ideale Bedingungen für ein Festival. Für die Hauptkonzerte ein Theater von 1894 mit großer Bühne, aber ungemein intimer Atmosphäre. Für Open-air-Matineen ein idyllischer Innenhof aus dem 16. Jahrhundert mit Birnbaum seitlich vor der Bühne. Für kleinere Konzerte am späteren Abend eine 750 Jahre alte Klosterkirche. Zum 9. Mal gab es das Festival jetzt, dessen künstlerischer Leiter der in Ystad lebende Pianist Jan Lundgren ist. Der hob es einst zusammen mit dem ehemaligen Bürgermeister Thomas Lantz aus der Taufe – und stellte auch diesmal wieder ein reizvolles Programm mit internationalen Stars und Angeboten zum Entdecken zusammen. Es kamen 10.600 Besucher. „Hier zieh ich her!“ Ystad lockt. Denn die Küstenstadt mit rund 19 000 Einwohnern – sonst Kulisse der Kurt-Wallander-Krimis von Henning Mankell – hat auch bei heftig schwülem Wetter eine wunderbare Aura. Das mit der Hilfe vieler freiwilliger Helfer gestemmte Festival empfängt Besucher und Künstler mit außergewöhnlicher Freundlichkeit – sodass …

Weiterlesen

Rabih Abouh Khalil beim Klassik & Crossover Festival in Ottobrunn

Ein „himmlisches Konzert“ zwischen Orient und Okzident präsentierte Rabih Abouh-Khalil zum Auftakt des 1. Klassik & Crossover Festivals in Ottobrunn mit seiner Oud. Gemeinsam mit Luciano Biondini am Akkordeon und dem sardischen Saxophonist/Sänger Gavino Murgia sorgte das Trio für abwechslungsreiche Klänge und faszinierten mit ihrer Spielfreude das Publikum im Konzertsaal des Wolf-Ferrari Hauses. Zum Schluss gab es dann kein Halten mehr: nach zwei begeisterlichen Sets kitzelte das tosende Publikum noch zwei Zugaben heraus. Ein einzigartiger, musikalisch absolut gelungener Abend, und ein guter Start für ein erfolgversprechendes Festival. (Text & Fotos TJ Krebs)

Weiterlesen