+++ news +++ Kultureller Austausch im Fokus des Look into the Future Festivals in Burghausen +++ Geburtstagsparty für Cole, Goodman und Ellington an der HMT Leipzig +++

Unter dem Titel Look into the Future II laden Cornelius Claudio und Johannes Tonio Kreusch zum diesjährigen Pfingstfestival vom 7. bis 10. Juni in Burghausen ein. Mit einem sehr facettenreichen Programm über den gewöhnlichen Jazz-Kosmos hinaus möchte das Festival aktuelle Musik- und Kunstströmungen verbinden und miteinander in Austausch bringen, beispielsweise auch mit Podiumsgesprächen nach den Konzerten. Das Motto der zweiten Festival-Ausgabe ist „Modern Times: This has a beat“. Bekannte Künstler wie der jüdische „King of Klezmer“ Giora Feidman, der libanesische Oud-Meister Rabih Abou-Khalil, die Miles Davis-Perkussionistin Marilyn Mazur, Jazz-Legende Ralph Towner oder Lukas Ligeti, stellen in Konzerten, Ausstellungen und Podiumsgesprächen mit Musikjournalist Tom R. Schulz ihre künstlerische Arbeit vor und geben einen intimen Einblick in ihr Schaffen. Im Diskurs der verschiedenen künstlerischen Strömungen, im Aufeinandertreffen von Etabliertem und Neuem soll das Pfingstfestival jedes Jahr wieder zu einem kreativen „Melting Pot“, einem Ort der Begegnung für Künstler aus aller Welt werden. Im Verlauf der vier Festivaltage wird Grenzüberschreitendes und Genreübergreifendes im kreativen Austausch beleuchtet. Eingeladen sind international bekannte Künstler aus den Bereichen Musik, Bildende Kunst, Film und Wissenschaft, die in ihrem künstlerischen Ausdruck Wege jenseits der …

Weiterlesen

+++ news +++ 100. Konzert der JazzIt! Reihe in Germering +++ Night Club im Mai: New York im Bayerischen Hof +++

Am 6. Juni 2019 feiert die Konzertreihe „JazzIt!“ in Germering ihr 100. Konzert mit dem israelischen Pianisten Omer Klein. Neben Modern Jazz lässt er auch Elemente aus der traditionellen Musik seiner Heimat in seine Musik einfließen. „JazzIt!“ wurde 2007 von der Stadthalle Germering ins Leben gerufen. In sieben Konzerten pro Jahr, für die auch ein Karten-Abonnement erhältlich ist, spiegelt sie eine große Bandbreite des modernen Jazz wider, von groovendem Mainstream-Jazz bis Avantgarde und World-Jazz. Künstlerischer Berater ist Jazz-Autor Hans-Jürgen Schaal. Die Konzerte von „Jazz it!“ finden im Amadeussaal der Stadthalle statt, wo mit Bistrobestuhlung, Kerzenlicht und Bewirtung für echte Wohlfühlatmosphäre gesorgt ist. In diesem Jahr werden nach dem Solo-Auftritt von Omer Klein Quartette und Quintette zu Gast sein. Das Ensemble ToneGallery mit Steffen Weber am Saxofon, Bastian Ruppert an der Gitarre, Thomas Stabenow am Kontrabass und Holger Neswada am Schlagzeug wird im Juli sein Album-Projekt „Do Lennie Tristano“ (LAIKA Records) präsentieren – eine „Verbeugung“ vor dem Pianisten Tristano mit Kompositionen von Tristano selbst, Lee Konitz, Warne Marsh und Saxofonist Weber. Im September wird dann Trompeter Martin Auer mit seinem Quintett, bestehend aus Jan Eschke (p), …

Weiterlesen

5. Klavier Festival in Ottobrunn mit Bobo Stenson, Ketil Bjørnstad & Martial Solal am 13. & 14. Dezember

Im Dezember finden in Ottobrunn seit nunmehr 5 Jahren Piano Abende der besonderen Art statt. Im Rahmen des Jubiläums „10 Jahre Ottobrunner Konzerte“ wird das diesjährige Klavier Festival im Wolf-Ferrari-Haus am Donnerstag, den 13. Dezember von zwei ganz besonderen ECM-Pianisten eröffnet: dem Schweden Bobo Stenson, der u.a. in Formationen mit Jan Garbarek und Charles Lloyd Maßstäbe gesetzt hat, sowie Ketil Bjørnstad, der nicht nur als außerordentlicher Jazzpianist, sondern auch als erfolgreicher Autor lyrischer Werke und Essays weit über die Grenzen seiner Heimat  Norwegen bekannt geworden ist. Am 14. Dezember folgt dann ein absolutes Piano-Highlight: Kein Geringerer als der 1927 in Algier geborene Martial Solal, Grandseigneur des französischen Jazz-Pianos, wird den zweiten Abend des Festivals bestreiten! Wie kein Zweiter beeinflusste er in der Tradition von Bud Powell, Lennie Tristano oder auch zeitgenössischer Musik die französische wie internationale Jazzszene. Bis heute gilt er als einer der ganz Großen, der mit seinem Spiel den Jazz maßgeblich geprägt und bereits zu Lebzeiten Geschichte geschrieben hat. Gleichzeitig hat Solal immer gelehrt und sein Wissen weiter gegeben. So geschehen vor ca. 30 Jahren an einen seiner Schüler, den Pianisten Cornelius Claudio …

Weiterlesen

Fotogalerie: Cornelius Claudio Kreusch „Black Mud Sound“ feat. Bobby Watson bei der Munich Jazz Summer Week

An gleich fünf Tagen, vom 14. bis 18. August, trat im Rahmen der Munich Jazz Summer Week das Afro-Jazz-Quartett rund um Pianisten Cornelius Claudio Kreusch auf. Im Müncher Jazzclub Unterfahrt wurde der Komponist von seinen langjährigen Weggefährten Zaf Zapha (Bass) und Maxime Zampieri (Schlagzeug) unterstützt; Gast-Saxophonist Bobby Watson rundete das Ensemble ab. Der 65-Jährige ist bekannt als Leader der Band Horizon und des 29th Street Saxophone Quartet sowie der Tailor-Made BigBand. Mit dem Projekt „Black Mud Sound“ tourt Kreusch anlässlich der Wiederveröffentlichung seines gleichnamigen Albums aus dem Jahr 1994. Damals hatte er mit den Saxophonklängen von Kenny Garrett kooperiert. Thomas J. Krebs hielt die Eindrücke aus München für uns fotografisch fest.  

Weiterlesen

+++ News +++ „Jazzorchester featuring Wu Wei“ in Weimar +++ „JAZZ – live, keys & sticks“: Fotografien von Thomas J. Krebs in Unterföhring +++ 1. Jazzfest Ottobrunn im Wolf-Ferrari-Haus +++

+++ „Jazzorchester featuring Wu Wei“ 29.06.2017 in Weimar +++ Am Donnerstag, 29. Juni um 19:30 Uhr im Festsaal Fürstenhaus wird ein Konzert-Projekt für ein Programm mit einem Gastsolisten, dem chinesischen Mundorgelspieler, Wu Wei stattfinden. Er spielt auf der „Cheng“, einem Instrument mit 3.000 Jahre alter Tradition, das seine Klänge mit Hilfe von 36 Pfeifen erzeugt und an eine Mundharmonika erinnert. Es erklingt moderner, teils orchestraler, teils rockiger, teils freier Bigband-Jazz, der gemeinsam mit dem Gastsolisten Wu Wei an der Mundorgel „Sheng“ und der Spießgeige „Erhu“ verschiedene musikalische Welten erkundet. Eintrittskarten zu 7,50 Euro, ermäßigt 5 Euro, gibt es bei der Tourist-Information Weimar sowie an der Abendkasse. +++ „JAZZ – live, keys & sticks“ Fotografien von Thomas J. Krebs Vernissage +++ Thomas J. Krebs stellt in der Fotoausstellung „JAZZ – live, keys & sticks“ seine neuen Werke vor. Die Vernissage ist am Freitag, 07.07.2017 um 19 Uhr im Bürgerhaus Unterföhring, Münchner Straße 65, 85774 Unterföhring (Parkplätze in der Tiefgarage sind vorhanden). Dort gibt es auch Abzüge der Jazz-„Polaroids“, deren Erlös das Schlagzeugprojekt im SOS Kinderdorf Weilheim unterstützt. Programmplanung:  Grußwort:    Stadt Unterföhring Einführung: Oliver Hochkeppel Musik:           „Katie …

Weiterlesen

3. Piano Marathon in Ottobrunn vom 16. – 18.12.2016

Eine Tradition wird fortgesetzt: Dieses Jahr findet vom 16.-18. Dezember der mittlerweile 3. Piano Marathon im Wolf-Ferrari-Haus in Ottobrunn statt – diesmal an 2 (!) Tagen mit Konzerten am 16.12. und 17.12. sowie begleitenden Workshops am 17.12. und 18.12.. Die Auswahl der Tastenvirtuosen kann sich auch dieses Jahr wieder sehen lassen: mit den Pianisten Klaus Ignatzek, Cornelius Claudio Kreusch, Oliver Kent, Hans Lüdemann, Christof Sänger, Olga Konkova, Kristian Randalu und dem großartigen Larry Porter ist erste Tag dem Genre Jazz gewidmet, während der zweite Tag mit Martin Kälberer (!), Jimin Park, Tommy Weiss und Christian Willisohn eher bluesig und boogiemäßig abgehen wird. Lassen wir uns überraschen! Das eigentlich Besondere am Piano Marathon ist, großartige Pianisten, die alle Bandleader sind und normalerweise in wechselnden Formationen spielen, einmal „pur“ – also solo, mit ihren Improvisationen am Steinway Flügel hören zu können. Das Ganze in der außergewöhnlichen Atmosphäre des Wolf-Ferrari-Hauses – und auch dieses Jahr wird es nach dem offiziellen Programm wieder spannende „jam-sessions“ mit den Pianisten geben. Der Termin ist dieses Jahr gut gewählt: Am letzten Wochenende vor Weihnachten sind die Weihnachtseinkäufe (hoffentlich) erledigt und so kann …

Weiterlesen

Vernissage von Thomas J. Krebs in der Unterfahrt

Thomas J. Krebs fotgrafiert seid genau 50 Jahren. Mit 6 Jahren bekam er seine erste Kamera geschenkt. Seitdem macht er Bilder – heute vor allem von Jazzern, seit 1992 auch für die JazzZeitung. Am vergangenen Sonntag eröffnete der Jurist seine Vernissage „Jazz – Live, Keys & Sticks, Fotografien von Thomas J. Krebs“ in der Münchner Unterfahrt. Die bis zum 3. Februar geöffnete Ausstellung zeigt Aufnahmen von Konzerten und Künstlern und zum ersten Mal auch Bilder aus Krebs Projekt „Keys & Sticks“, für welches er Künstler mit einem Mini-Piano und übergroßen Schlagzeug-Sticks ablichtete. Zur Eröffnung hielt Carsten Neff (Chefredakteur der News & Art Media Company) eine Werkeinführung, anschließend improvisierte der Pianist Cornelius Claudio Kreusch. Ralf Dombrowski hat den Abend mit der Kamera begleitet.

Weiterlesen

NEWS +++ 37. Internationaler Jazz Workshop in Erlangen +++ 3. Piano Marathon Ottobrunn+++ Junger Münchner Jazzpreis Konzertfinale +++

37. Internationaler Jazz Workshop in Erlangen Vom 15. bis zum 22. April 2017 gibt es in Erlangen den 37. Internationalen Jazz Workshop. Als Dozenten sind 2017 geladen: Romy Camerun (voc), Andrey Lobanov (tp, flh), Prof. Jürgen Neudert (tb), Tony Lakatos, Hubert Winter und Joachim Lenhardt (saxophone), Peter O’Mara (git), Bernhard Pichl (p), Rainer Glas und Patrick Scales (b), Harald Rüschenbaum und Christoph Huber (dr). Als Kursgebäude steht das Egloffstein’schen Palais der VHS zur Verfügung. Rund um das Kursangebot mit Rhythmik, Instrumentalunterricht, Harmonie- und Improvisationslehre und Combo bzw. Bigbandspiel gibt es noch viele Sessions und Konzerte. Veranstalter ist der Kursleiter und Bassist Rainer Glas mit Unterstützung durch die Kulturförderung der Stadt Erlangen. Infos und Anmeldungen: jazz-workshops.de 3. Piano Marathon Ottobrunn Mit dem 3. Piano Marathon der Ottobrunner Konzerte kommen vom 16. bis zu 18. Dezember zwölf Pianisten zusammen, um zu spielen und zu lehren. 2 Jazz-Piano-Konzerte, 2 Jam-Sessions und zwölf Jazz-Piano-Workshops stehen auf dem Programm von Gastgeber Cornelius Claudio Kreusch. „JAZZ PIANO MARATHON“ am Freitag 16. Dezember 2016 Klaus Ignatzek, Oliver Kent, Cornelius Claudio Kreusch, Hans Lüdemann, Larry Porter, Olga Konkova, Kristjan Randalu & Christof Sänger „BLUES, BOOGIE & BEYOND“ …

Weiterlesen

+++News+++Austro-Bavarian Jazz Connection+++Zweites Festival für Improvisierte Musik Augsburg (FfIMA)+++Artsession – Vernissage

Austro-Bavarian Jazz Connection Am 16.9.16 wird die Austro-Bavarian Jazz Connection im Alten Wirt in Hohenbrunn gastieren. Die Musiker aus Bayern und Österreicher gründeten über alle Sprachbarrieren hinweg eine Formation und waren vom ersten Konzert ab begeistert. Jetzt wird die Reihe in Hohenbrunn mit einem Programm aus Standards, Latin- und Funkstücken sowie gefühlvolle Balladen fortgeführt. Mit dabei sind dieses Mal: Christoph Hörmann – Tenorsaxofon Der nach seinem Studium in Würzburg und bei Leszek Zadlo mehrfach mit Preisen (u.a. Ingolstädter Jazztage Award, Kulturförderpreis) ausgezeichnete Pfaffenhofener ist neben seinen Engagements in bayerischen Bigbands und Combos als Dozent für Improvisation und Bigbandleitung an der Regensburger Musikhochschule tätig. Er blickt auf eine umfangreiche Konzerttätigkeit mit namhaften Künstlern, Musicalproduktionen und verschiedene Theaterengagements zurück. Hermann Linecker – Piano Aus Österreich dabei ist der Profipianist und Klavierdozent Linecker, der viele Auftritte mit sehr bekannten Musikern wie Ack van Rooyen, Ron Williams, Kosho u.a. absolviert hat und vor allem durch sein lebendiges, einfallsreiches und kommunikatives Spiel besticht. Auf allen Bühnen von Österreich bis Krakau zu Hause. Peter Bockius – Kontrabass Aus Freiburg nach dem Studium nach München übersiedelt, erspielte er sich schnell einen Ruf …

Weiterlesen

Zweiter Jazz Piano Marathon in Ottobrunn

Von Thomas J. Krebs – Unter dem Motto „Prägende Generation” geht der Jazz Piano Marathon in Ottobrunn am 04. Dezember 2015, diesmal mit 12 Händen an 88 Tasten, in die zweite Runde. Nach dem grandiosen Erfolg der ersten Veranstaltung letzten Jahres scheint sich diese Reihe zu etablieren (das wäre zumindest wünschenswert). Waren letztes Jahr noch 11 ranghohe Pianisten am Start, die generations- und stilübergreifend das Publikum begeisterten, hat man sich entschlossen den Jazz Piano Marathon dieses Jahr auf 6 Künstler zu beschränken. Eine gute Entscheidung, hat man damit die Möglichkeit, den Zeitrahmen etwas lockerer zu gestalten, und der Zuhörer kann die Musiker noch intensiver genießen. Eine Herausforderung für den Veranstalter wie für den Hörer bleibt es allemal, es gibt klanglich viel zu erleben und zu entdecken. Diesmal werden mit von der Partie sein: der türkische Fusion-Virtuose Aydin Esen, Jeff Gardner mit seinem südamerikanisch-karibischem Jazzpiano, als Vertreter der russischen Jazzpianoschule Simon Nabatov, der wunderbar vielseitige Christoph Spendel, Laszlo Gardony mit seinem komplexen, hochemotionalen Spiel und last not least Cornelius Claudio Kreusch himself, dessen Hände wie gewohnt über die Tasten fliegen werden und der gleichzeitig, gemeinsam mit …

Weiterlesen