+++ Jazzahead!-Festival Bremen +++ Anmeldestart Jazz-Campus Mainz +++ Neue Single von Karoline Weidt +++

+++ Jazzahead!-Festival 2022: „Together again“ +++

Am 14. April startet das diesjährige jazzahead!-Festival in der Hansestadt Bremen – erstmals als hybride Veranstaltung, die sowohl live als auch online zu erleben sein wird. In diesem Jahr steht bekanntlich Kanada erneut auf dem Programm: Nach dem pandemiebedingten Ausfall 2020 und der digitalen Version 2021 wird unter dem Motto „Together again“ die Hybridveranstaltung in der MESSE BREMEN zuversichtlich geplant.

Parallel zum Messebetrieb werden vom 28. bis 30. April 40 Konzerte in vier Kategorien veranstaltet. Nachdem die Künstlerinnen vom Eröffnungs- und Galakonzert (Erin Costelo, Lailia Biali/Malika Tirolien) bereits bekannt gegeben wurden, stehen jetzt auch die Showcase-Acts fest. Mit jeweils acht Beiträgen wurden die Konzertabende ausgestattet: Bei der „Canadian Night“, beim „European Jazz Meeting“ und bei der „Oversea’s Night“ treten unter anderem das kanadische „Francois Bourassa Quartet“, die spanische „Alba Careta Group“ und die brasilianische Formation „Caixa Cubo“ auf. „Es sind viele Musiker und vor allem Musikerinnen dabei, die noch nie einen Auftritt bei Jazzahead hatten, was uns besonders freut“, sagt Peter Schulze, gemeinsam mit Ulrich Beckerhoff künstlerischer Leiter des Festivals.

Weitere Informationen unter: https://jazzahead.de/festival/

+++ Anmeldungsstart Jazz Campus Mainz +++

Der Startschuss für die Anmeldungen zur zweiten Runde des „Gutenberg Jazz Collectives“ des Jazz Campus’ in Mainz ist gefallen: Junge Jazzprofis und –studierende bis zum Alter von 35 Jahren können sich ab jetzt bis 28. Februar 2022 bewerben.

Das internationale Coachingprogramm Jazz Campus Mainz ist an die Hochschule für Musik der Gutenberg-Universität Mainz angegliedert. Der Campus beinhaltet neben der Summer School als Basiscoaching auch das „Gutenberg Jazz Collective“ als Ausbildungsprogramm für Young Professionals. In vier einwöchigen Workshopwochen wird dieses Jahr unter anderem zusammen mit Jazz-Größen wie Becca Stevens, Kris Davis und Billy Hart musiziert und konzertiert. Die Workshops sind kostenlos – auch Unterkunft und Reisekosten werden übernommen. Die Besetzung für 2022 soll aus Gesang, Trompete/Posaune, Klavier, Bass und Schlagzeug bestehen.

Junge Musikerinnen mit weniger Jazzerfahrung lädt die Summer School an der HfM Mainz ein. Vernetzung mit anderen Jungmusikerinnen, Kennenlernen von Studium und Hochschule und auch eine Eignungsprüfungssimulation stehen dabei auf dem Plan. In verschiedenen Themenbereichen werden vom 29.08.22-02.09.22 außerdem Dozent*innen der Hochschule Mainz Instrumental- und Gesangs-Masterclasses geben. Der Anmeldungsschluss hierfür ist der 30. Juni 2022.

Alle Infos zur Bewerbung und Terminen: https://jazz-campus-mainz.uni-mainz.de/

+++ Karoline Weidt präsentiert neue Single +++

Die Sängerin Karoline Weidt und ihre Band veröffentlicht am Samstag, den 29. Januar 2022 (ab 17 Uhr) ihre neue Single „Briar Rose“. „Briar Rose bedeutet Dornröschen und ist mein Symbol für die Zeit der Pandemie: Die Welt ist eingeschlafen, meine Konzerte werden abgesagt und die Kulturlandschaft scheint still zu stehen“, sagt Weidt.

Sie habe die Lockdowns genutzt und viel Musik für ihr Quartett komponiert; so auch „Briar Rose“. Der Song drückt aus, wie sehr wir uns alle wünschen, dass Dornröschen endlich wachgeküsst wird und alles wieder normal ist (Konzerte, Austausch, Publikum).

Die Single ist am Samstag, 29. Januar 2022 ab 17 Uhr auf YouTube zu hören und sehen: https://youtu.be/B0zh6UGrHGw

Beitragsbild: Emir R. Roussel Trio, Jazzahead 2019. Foto: Frank Thomas Koch

close

Der tägliche
JazzZeitung.de-Newsletter!

Tragen Sie sich ein, um täglich per Mail über Neuigkeiten von JazzZeitung.de informiert zu sein.

DSGVO-Abfrage *

Wir senden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.