Preisträger der 13. Bundesbegegnung Jugend jazzt mit dem ŠKODA Jazzpreis 2015 stehen fest

Soeben hat der Deutsche Musikrat, Veranstalter der „Bundesbegegnung Jugend jazzt mit dem ŠKODA Jazzpreis“, die Ergebnisse des bundesweiten Nachwuchswettbewerbs bekanntgegeben. Das Trio First Circle aus Hessen erhält den begehrten Studiopreis des Deutschlandfunks. Die Band, bestehend aus Saxophonist Victor Fox (14), Bassist Roger Kintopf (16) und Schlagzeuger Felix Ambach (16), wird nun im Kammermusiksaal des Deutschlandfunks in Köln eine eigene CD produzieren.


First Circle (Hessen)
First Circle (Hessen)

Der ŠKODA Jazzpreis 2015 geht an The Unknown Quartet aus Berlin. Trompeter Arvid Maier (18), Tenorsaxophonist Niko Zeidler (18), Schlagzeuger Joshua Reinfeld (19) und Bassist Sidney Werner (22) dürfen sich auf einen Workshop und ein anschließendes Konzert mit Jazztrompeter Rüdiger Baldauf freuen, der als Musiker der heavytones in Stefan Raabs Fernsehsendung „TV Total“ auch einem breiteren Publikum bekannt ist.

Als Juroren standen in diesem Jahr Marko Lackner (Hochschule für Musik Würzburg), Julia Hülsmann (Pianistin und Komponistin), Michael Küttner (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim), Jiggs Whigham und Niels Klein (Künstlerisches Leitungsteam Bundesjazzorchester) zur Verfügung.

„Die Mitglieder der Jury waren von der Qualität der teilnehmenden Bands begeistert. Sowohl stilistisch als auch in ihrer instrumentalen Besetzung war das Teilnehmerfeld sehr abwechslungsreich, und es war auffallend, dass einige sehr junge Musiker eine erstaunliche musikalische Reife an den Tag legten. Vor allem dieser Umstand ist ein Beleg, dass der Jazz heute wie auch in Zukunft durch immer neu heranwachsende musikalische Talente, eine lebendige, die Gesellschaft bereichernde Kunstform ist.“ Für die Jury Prof. Marko Lackner (Juryvorsitzender)

Alle Preisträger-Bands werden im morgigen Preisträgerkonzert zu hören sein und aus den Händen der jeweiligen Stifter ihre Preise entgegennehmen. Im Rahmen dieses Abschlusskonzertes werden auch alle weiteren Preise überreicht, denn neben den von der ŠKODA AUTO Deutschland GmbH und vom Deutschlandfunk gestifteten Preis sind zusätzlich zahlreiche Konzert- und Förderpreise vergeben worden.

Alle Preisträger im Überblick

  • ŠKODA Jazzpreis 2015 (Workshop und Auftritt mit Rüdiger Baldauf): The Unknown Quartet, Berlin
  • Studiopreis des Deutschlandfunks (CD-Produktion im Studio des Deutschlandfunks): First Circle, Hessen
  • Konzertpreis der Landeshauptstadt Potsdam (Konzertauftritt auf den Potsdamer Jazztagen): Kilian Brock Trio, Bayern
  • Konzertpreis der Jazztage Dresden (Konzertauftritt auf den „Jazztagen Dresden 2015“): The Two Sided Triangle, Rheinland-Pfalz
  • Konzertpreis des LAG Jazz Rheinland Pfalz e.V. (Konzertauftritt beim 6. LandesJazzfest in Mainz): Luca Hladek Quartett, Baden-Württemberg
  • Konzertpreis der Eberbacher Jazztage „Jazz me“ (Konzertauftritt auf den Eberbacher Jazztagen „Jazz Me“): Sol-Fa-Jazztett
  • Konzertpreis des Live-Musik Esslingen e.V. (Auftritt in der Konzertreihe „Jazz beim Dulkhäusle“): Rahat, Nordrhein-Westfalen
  • Konzertpreis des Jugendmusikfestes Sachsen-Anhalt (Konzertauftritt im Rahmen des Jugendmusikfestes Sachsen-Anhalt): FaTiKo, Sachsen-Anhalt
  • Konzertpreis des Eldenaer Jazz Evenings 2016 (Konzertauftritt im Rahmen des Eldenaer Jazz Evenings 2016): First Circle, Hessen
  • Sonderpreis der Union Deutscher Jazzmusiker (Stiftung von 300 € zur eigenen musikalischen Verwendung für eine herausragende Eigenkomposition bzw. die herausragende Interpretation eines eigenen Arrangements zzgl. Ein Jahr kostenfreie Mitgliedschaft in der UDJ): First Circle, Hessen
  • Förderpreis des Notenversands Kurt Maas GmbH&Co.KG (Einkaufsgutschein für Arrangements im Wert von 50 €): 1 Einkaufsgutschein pro Band
  • „Jazz Thing“-Preis (Ein Jahresabonnement pro Combo in Anerkennung ihrermusikalischen Leistung): 1 Jahresabonnement pro Band

Konzertpreise der International ŠKODA Allstar Band
Konzertauftritt im Rahmen der jährlich stattfindenden Tournee der International ŠKODA Allstar Band
Luca Hladek (Baden-Württemberg), Arvid Maier (Berlin), Niko Zeidler (Berlin), Victor Fox (Hessen), Gabriel Rosenbach (Brandenburg)

Hintergrund

Rund 40 junge Musikerinnen und Musiker zwischen 11 und 24 Jahren aus ganz Deutschland treffen sich vom 4. bis 7. Juni in der brandenburgischen Landeshauptstadt, um sich bei der Bundesbegegnung „Jugend jazzt mit dem ŠKODA Jazzpreis“ gegenseitig anzufeuern, auszutauschen und natürlich einen der begehrten Preise zu gewinnen. Bei Jugend jazzt treten jedes Jahr junge Musiker aus der ganzen Republik an: In vorausgehenden Landeswettbewerben ermittelt jedes Bundesland die beste Jazzformation und entsendet jeweils den Gewinner zur bundesweiten Austragung. Dabei werden im jährlichen Wechsel die größeren Bigbands und die kleineren Combos zum Wettbewerb geladen. In diesem Jahr trafen sich in Potsdam die Combos – das sind Ensembles mit bis zu zehn Musikern. Im kommenden Jahr sind die Bigbands wieder an der Reihe. Sie treffen sich vom 05. bis 08. Mai in Kempten im Allgäu zur 14. Bundesbegegnung Jugend jazzt.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.