Neues Festival in Nürnberg: Festival-Pässe zu verlosen

Vom  23. bis 27. Oktober findet auf dem AEG Gelände ein neues Jazzfestival in Nürnberg statt. Unter dem Titel „NueJazz“ veranstaltet der Nürnberger Jazzmusiker e.V. an  fünf Tagen Konzerte unterschiedlichster Couleur. Dabei wird der Fokus vor allem  auf die jüngere Nürnberger Jazzszene gelegt, aus der mittlerweile Musiker und Projekte entstanden sind, die weit über die Grenzen Frankens und sogar Deutschlands bekannt geworden sind.


Für das Eröffnungskonzert am Mittwochabend wird der Nürnberger Schlagzeuger und langjährige Vorsitzende des Jazzmusiker e.V. Yogo Pausch ein „Nürnberg-All-Star-Ensemble“ zusammenstellen. Im Anschluss tritt „Swänk“ auf, ein Straight-Ahead, Hardtop Sextett u.a. mit Michael Flügel, Jürgen Neudert, Sebastian Strempel, …

Frank Wuppinger & l'Orchestre Europa featuring Frances Pappas (Donnerstag)
Frank Wuppinger & l’Orchestre Europa featuring Frances Pappas (Donnerstag)

Der Donnerstagabend ist dem Gesang gewidmet: Hier wird die griechisch/kanadische Sängerin Frances Pappas gemeinsam mit dem Nürnberger Gitarristen Frank Wuppinger und seinem „Orchestre Europa“ in großer Besetzung einen Mix zwischen Balkangrooves, griechischen Rembetiko und Jazz präsentieren. „Leppinski 2“ featuring Lutz Häffner spielt Modernes aus eigener Feder und die Nürnberger Jazzsängerin Christina Jung wird zusammen mit ihrer Band „Jungblut“ eigene Songs zwischen Jazz und Pop zum Besten geben.

Der Freitagabend steht unter der Überschrift „moderner Jazz“: Das Berlin/Nürnberg Trio „Der Moment“ präsentiert seinen harmonischen Progressiven Jazz, das Essener „Zodiak Trio“ sorgt für eine spannende Melange aus Rockriffs, Drum’n’Bass und Modern Jazz und der ehemalige Nürnberger Schlagzeuger Dejan Terzic wird mit seinem Quartett  seine aktuelle CD vorstellen.

Am Samstag präsentieren wir als Stargast, den berühmten amerikanischen Trompeter Randy Brecker, der gemeinsam mit der Nürnberger/Regensburger Gruppe „Hammond Eggs“ auftritt. Zuvor werden sich Bebop, Klezmer und Freejazz die Hände reichen mit „Herpichböhm´s Jilman Zilman“ und Perspektive N. wird eine eine Musik-Kunst-Performance geben.

Der Sonntag ist dann den Kleinsten gewidmet: Am Vormittag gibt das preisgekrönte „Panama-Ensemble“ mit seinem Programm „Lumpenkasperle“ nach Michael Ende zum Abschuss noch ein Kinderkonzert, das auch die Eltern begeistern wird.

Man darf sich also auf ein tolles Programm freuen, bei dem sich die Nürnberger Jazzszene in ihrer umfassenden Bandbreite präsentieren wird.

Im Rahmen des Festivals wird neben musikalischen Genüssen aber auch der Brückenschlag zu anderen Kunstformen gesucht und gefördert. So konnten mit der Hochschule für Design und der Zentrifuge spannende Kooperationspartner für das Festival gewonnen werden. Während die Hochschule mit viel Herzblut wertvolle Unterstützung in Sachen Artwork und Design geleistet hat, wird in der Zentrifuge eine Jazz-Lounge mit Kunst und Design zum Thema Jazz entstehen und ein Platz zum Austausch geboten, während in der benachbarten Werkstatt 141 die Konzerte stattfinden.

Die JazzZeitung verlost in Zusammenarbeit mit dem Nürnberger Jazzmusiker e.V. zwei Festivalpässe im Wert von je 52 Euro. Senden Sie bis 20.10. ein E-Mail mit Ihrer Postadresse und dem Stichwort Nürnberg an gaisa@jazzzeitung.de – die Pässe werden Ihnen zugeschickt.

Kontakt:

www.nuejazz.de

 

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.