Jazz im Radio. Foto: Hufner
Jazz im Radio Motiv/Foto: Hufner

Die Jazz-Radiowoche vom 03.08.20 bis 09.08.20

Ein kleiner Blick in die Jazzwoche 32 im Radio. Die Übersicht zum Download als PDF. Alle Angaben ohne Gewähr.



Jazz im Radio (Fernsehen)

Periodika: Dauersendungen ohne genügend Infos – Tagesbegleitradio

  • NDR Info Play Jazz! Das Jazzmagazin 22:20 bis 23:00
  • MDR Kultur – Jazz 19:05 bis 20:00
  • MDR Kultur –Jazz Lounge 19:35 bis 20:00
  • WDR3 – Jazz & World – Improvisiertes zum Tagesausklang – Montag bis Freitag, 22.04 – 0:00 Uhr
  • WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann 13:04 bis 15:00 (Samstags)

03.08.


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Play Jazz! Das Jazzmagazin – Mit Thomas Haak

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazztoday

Im Gespräch mit … Sylke Merbold, Leiterin des Bayerischen Jazzinstituts Regensburg und Organisatorin des Bayerischen Jazzweekends, über ihre Arbeit und ihre aktuellen Erfahrungen mit der Corona-Pandemie und der Alternativ-Veranstaltung „Jazzfest Fridays“. Moderation: Roland Spiegel

23:30 bis 00:00 | hr2-kultur | Bremen Zwei | SR2 KulturRadio | SWR 2 | WDR 3
ARD Radiofestival: South Side Bells – Roscoe Mitchell zum 80. Geburtstag

Mit dem Art Ensemble of Chicago schrieb er Jazz-Geschichte. Roscoe Mitchell hat als unerschrockener Grenzgänger die afroamerikanischen Musiktraditionen in einer Avantgarde zusammengeführt.


04.08.


01:05 bis 05:00 | Deutschlandfunk Kultur
Tonart: Jazz – Moderation: Vincent Neumann

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

21:05 bis 22:00 | Deutschlandfunk
Jazz Live: Melancholie und Schönheit – Keno Harriehausen Quartett

Fabia Mantwill, Tenorsaxofon; Keno Harriehausen, Klavier; Eva Kruse, Bass; Eva Klesse, Schlagzeug. Aufnahme vom Juni 2020 beim JazzBaltica-Festival. Am Mikrofon: Jan Tengeler

Keno Harriehausen gehört zu den großen Jazz-Entdeckungen des vergangenen Jahres. 2019 hat der in Hamburg geborene Pianist sein Debüt vorgelegt, mit einer Musik, die gefühlvoll zwischen Jazz und Klassik oszilliert. Bei JazzBaltica trat er mit einem zu drei Vierteln weiblichen All-Star-Ensemble an. Keno Harriehausen, Jahrgang 1988, hat seine musikalischen Lehrjahre vor allem im Ausland verbracht: Norwegen, Holland und Dänemark. Seit seinem Umzug nach Leipzig vor knapp zwei Jahren nimmt nun auch die deutsche Jazz-Öffentlichkeit von ihm Notiz. Sein Debütalbum ist von der Kritik als meisterhafter Brückenschlag zwischen Jazz und Klassik gelobt worden. Bei seiner oft wohlklingenden, gebrochen-melancholischen Musik würden, so hieß es, Erinnerungen an Ravel, Reger oder Schostakowitsch wach, um sich im nächsten Moment in skandinavisch anmutenden Klanglandschaften zu verlieren. Beim JazzBaltica-Festival trat Harriehausen mit einem All-Star-Quartett an, zu dem drei profilierte Instrumentalistinnen, Bandleaderinnen und Komponistinnen des deutschen Jazz zählen, darunter die Nachwuchshoffnung Fabia Mantwill.

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Play Jazz! Das Jazzmagazin – Mit Thomas Haak

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: News & Roots – Guitar News

Mit John Scofield, Lionel Loueke und Roberto Cecchetto. Auswahl und Moderation: Henning Sieverts

23:30 bis 00:00 | hr2-kultur | Bremen Zwei | SR2 KulturRadio | SWR 2 | WDR 3
ARD Radiofestival: Ein Leben für den Jazz – Erinnerungen an den Saarbrücker Musiker Christoph Mudrich

Pädagoge aus Leidenschaft, Pianist mit Herz und Verstand, Komponist mit Fingerspitzengfühl. Christoph Mudrich war eine der prägenden Figuren der Saar-Jazzszene.


05.08.


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

19:15 bis 20:00 | SR2 KulturRadio
Literatur im Gespräch: Das Magazin

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Play Jazz! Das Jazzmagazin – Mit Thomas Haak

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazz aus Nürnberg: Jazz & Beyond – Barockmusik, Flamenco und mediterraner Jazz

Der französische Cellist Matthieu Saglio. Moderation und Auswahl: Ulrich Möller-Arnsberg. Ein Erasmus-Studiengang brachte ihn nach Valencia. Die spanische Stadt an der Mittelmeerküste ist ein Schmelztiegel der Kulturen Europas und Nordafrikas. So wurde aus dem klassisch ausgebildeten Cellisten Matthieu Saglio ein musikalischer Abenteurer, an dessen jüngstem CD-Projekt (ACT „El Camino de los vientos“) ebenso der senegalesische Sänger Abdoulaye Ndiaye wie der norwegische Trompeter Nils Petter Molvaer mitwirkten. Renommee und internationale Aufmerksamkeit hatte sich Saglio mit dem Projekt „Ahlem“ gemacht, mit dem der 43-Jährige Franzose zusammen mit der algerischen Sängerin Nesrine Belmokh und dem spanischen Percussionisten David Gadea 2017 sein Debut bei ACT gegeben hat. Darüber und über „El Camino de los vientos“ hat Ulrich Möller-Arnsberg mit dem Cellisten Matthieu Saglio für die heutige Jazztime gesprochen.

23:30 bis 00:00 | hr2-kultur | Bremen Zwei | SR2 KulturRadio | SWR 2 | WDR 3
ARD Radiofestival: Brennen! – Das Duo RdeÄa Raketa bei den Donaueschinger Musiktagen 2019

Musik-Erleben mit dem ganzen Körper: Die elektro-akustischen Sounds von RdeÄa Raketa irritieren, verwundern und – befreien.


06.08.


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

21:05 bis 22:00 | Deutschlandfunk
JazzFacts: Neues von der Improvisierten Musik – Am Mikrofon: Odilo Clausnitzer

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Play Jazz! Das Jazzmagazin – Mit Thomas Haak

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: All that Jazz – „Plattenboss aus Leidenschaft“

Ein Gespräch mit Siegfried Loch anlässlich seines 80. Geburtstags. Musikauswahl: Siegfried Loch. Moderation: Roland Spiegel

Er startete ganz jung als Produzent von Jazzmusikern wie Klaus Doldinger und Pop- und Rockbands wie The Rattles – und gründete 1992, nach fast drei Jahrzehnten im großen Business das Label ACT Music & Vision, das Produktionen von Künstlern wie Esbjörn Svensson, Nils Landgren, Michael Wollny oder – ganz aktuell – des noch nicht 20-jährigen Saxofonisten Jacob Manz veröffentlicht. Heute feiert Siegfried Loch, „Plattenboss aus Leidenschaft“, seinen 80. Geburtstag. Roland Spiegel sprach mit Loch, der auch die Musik für diese Jazz-Stunde ausgewählt hat.

23:30 bis 00:00 | hr2-kultur | Bremen Zwei | SR2 KulturRadio | SWR 2 | WDR 3
ARD Radiofestival: Pour Michael Moore pur – Die NDR Bigband mit Michael Moore in Hamburg 2019

Michael Moore ist Klarinettist, seit 1982 „American in Amsterdam“, dreifacher Downbeat Poll-Gewinner, ein stiller, wirkmächtiger Musiker. Seit Jahren bringt er ein musikalisches Kleinod nach dem anderen heraus.


07.08.


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Jazz Talk: Siggi Loch – ein Labelchef mit 80

Sarah Seidel im Gespräch mit dem Musikmanager und Produzenten Siggi Loch zum 80. Geburtstag

Der Musikmanager und Produzent Siggi Loch gründete vor 28 Jahren sein eigenes Label ACT, das zu einem der führenden europäischen Jazz-Labels avanciert ist. Siggi Loch hat etlichen europäischen Jazz-Musikern zum Durchbruch verholfen. Auch heute, mit 80, sucht und findet er immer noch junge, vielversprechende Talente, deren Karrieren er anschieben kann. Dafür kann er auf 60 Jahre Erfahrung im Plattengeschäft zurückgreifen. Siggi Loch im Jazz Talk mit einem Blick auf die Jetzt-Situation und mit einem Ausblick auf das, was da für die Musikbranche noch kommen mag.

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Bühne frei im Studio 2 für das Markus Harm Quartett

Mit Markus Harm (Altsaxofon), Christoph Neuhaus (Gitarre), Jens Loh (Bass) und Dominik Raab (Schlagzeug). Aufnahme vom 29. Juli 2020 im Münchner Funkhaus. Moderation und Auswahl: Beate Sampson

Markus Harm stammt aus Stuttgart und ist in Nürnberg zuhause, wo er von 2008 bis 2015 in der Jazzabteilung der Musikhochschule studiert hat. Noch während der Zeit als Student wurde er mit seinem singend seelenvollen Sound und seiner spielerischen Eloquenz in Süddeutschland zum gefragten Sideman und ist seitdem innerhalb und außerhalb der Region unterwegs. Besonders zu nennen ist sein Engagement im Jazz & More Collective, in dem Dozent*innen des alljährlichen, sommerlichen Workshops in der baden-württembergischen Musikakademie Ochsenhausen mitspielen – zum Beispiel Fola Dada, Klaus Graf und Joo Kraus. Zudem wird Markus Harm von vielen großen Ensembles als Solist angefordert. In den beiden Nürnberger Big Bands, dem „Sunday Night Orchestra“ und dem „Groove Legend Orchestra“ kann man ihm begegnen, in München waren es die „Dusko Goykovich Munich Big Band“ und die „Jazz Big Band Association“ unter der Leitung von Axel Kühn und in Baden-Württemberg die Big Band des Pianisten Tobias Becker, und auch mit der Federal Penguin Summit war er schon unterwegs – das ist eine mit jungen deutschen, österreichischen und Schweizer Musikern besetzten Big Band. Seit acht Jahren leitet Markus Harm auch sein Quartett, das in eigenen Kompositionen sehr facettenreich die Spielarten des swingenden Modern Mainstream auslotet und seine musikalische Flexibilität hörbar aus einer profunden Kenntnis der Tradition schöpft. Tief vertraut mit dem Spiel von historischen Jazzlegenden wie Ben Webster, Charlie Parker oder Stan Getz, und gleichzeitig aufgewachsen mit den zugleich melodiösen wie komplexen Kompositionen eines Joshua Redman oder Mark Turner, finden Markus Harm und seine Mitmusiker zu ihrer ganz eigenen, swingend fließenden Auslegung des Jazz, aus deren Mitte Markus Harm mit seiner ebenso wohltönenden wie ausdrucksstarken Saxophonstimme Geschichten des Jazz erzählt.

23:30 bis 00:00 | hr2-kultur | Bremen Zwei | SR2 KulturRadio | SWR 2 | WDR 3
ARD Radiofestival: Review – Jazz-Neuerscheinungen

„File Under Jazz“ – mit diesem Hinweis versehen einige Plattenlabels vorsichtshalber ihre Neuveröffentlichungen, damit es nicht zu Missverständnissen kommt in den Verkaufs-Regalen der CD-Geschäfte und in den Sparten der Streaming- und Download-Portale.


08.08.


13:04 bis 15:00 | WDR 3
WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann

17:05 bis 17:55 | Bayern 2
Jazz & Politik: Eine andere Welt II

Moderation: Lukas Hammerstein. Musikauswahl: Roland Spiegel. Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Live Jazz

„Returnings“ – Jakob Bro Quartet feat. Palle Mikkelborg || Jakob Bro, g | Palle Mikkelborg, tp | Thomas Morgan, b | Joey Baron, dr | 50. Deutsches Jazzfestival Frankfurt 2019, Alte Oper Frankfurt, Oktober 2019. Am Mikrofon: Matthias Spindler

20:15 bis 21:00 | NDR Info
Jazz Klassiker: Hörerwünsche – Mit Marianne Therstappen

Von Blues und Swing bis Bebop, Funk und Weltmusik, von den Schätzen aus den NDR Studios bis zu mitreißenden Festival-Aufnahmen – alles ist möglich und alles auf Wunsch. Einmal im Monat, am Sonnabend von 20.15 bis 21 Uhr, präsentiert Marianne Therstappen in ihrer Sendung auf NDR Info, was sich die Hörer für ihr Jazzprogramm ausgesucht haben.

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Jazz Konzert: JazzBaltica 2020: Ida Sand & Friends

Mit Felix Tenbaum. Trotz Absage aufgrund der Pandemie fand die JazzBaltica in diesem Jahr als Livestream statt. Ein wesentlicher Kern der JazzBaltica ist der, den der künstlerische Leiter Nils Landgren gerne liebevoll die „JazzBaltica-Familie“ nennt. Damit meinte er das treue Publikum und die Künstlerinnen und Künstler gleichermaßen, die seit vielen Jahren dabei sind. Dazu gehören unter anderem deutsche und schwedische Musiker – wie die Jazzsängerin und -pianistin Ida Sand, der Saxofonist Magnus Lindgren, der Bassist Lars Danielsson und der Schlagzeuger Wolfgang Haffner.


09.08.


00:05 bis 02:00 | Bayern 2
radioJazznacht: Mit Marcus A. Woelfle

Fünf Jahre im Rampenlicht – zum 100. Geburtstag von Marjorie Hyams – Hörenswerte Sidemen (42): Der Gitarrist „Bucky“ Pizzarelli. Moderation: Marcus A. Woelfle

Die Vibraphonistin Marjorie Hyams nahm zwischen 1945 und 1950, in Zeiten als es für Insturmentalistinnen schwer war, sich im Jazz durchzusetzen, in zwei bedeutenden Formationen eine Schlüsselposition ein: Sie war Solistin im Orchester von Woody Herman und prägte maßgeblich den Sound des George Shearing Quintetts.

Bereits am 1. April starb 94-jährig der Gitarrist Bucky Pizzarelli, die zweite Stunde unternimmt einen Streifzug durch die Diskographie des exzellenten Meisterswingers. Moderation und Auswahl: Marcus A. Woelfle

06:00 bis 08:00 | Bremen Zwei
Classical: Eine elegante Mischung aus Singer/Songwriter, Jazz und Swing, Chansons und Klassik.

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
hr-Bigband: Konzerte und Produktionen

„Noticias de Zenón y Klein“ – Miguel Zenón & hr Bigband, cond. & arr. by Guillermo Klein, hr-Sendesaal Frankfurt, Februar 2020, Teil 2. Am Mikrofon: Daniella Baumeister

19:34 bis 20:00 | SWR 2
SWR2 Jazz: Swing Low Sweet Clarinet – Pete Fountain

Von Gerd Filtgen. Für Pete Fountain (1930 – 2016) waren die Lokale auf der Bourbon Street in New Orleans die bevorzugten Auftrittsorte. Nach eigener Aussage empfand der Klarinettist den Austausch mit anderen Musikern in der lebensfrohen Szene des French Quarter wie das Studium an einem Konservatorium. Dort erhielt Fountains stilistisch mit Blues, Oldtime Jazz und Swing vertraute Spielweise den Feinschliff. Bis auf erfolgreiche Auftritte in TV-Shows in Los Angeles, wie auch kurze Engagements in Chicago und Las Vegas war der Klarinettist vorrangig in seiner Heimatstadt tätig, wo er auch eigene Jazz-Clubs leitete.

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Jazz NDR Bigband: Bigband Magazin

Mit Henry Altmann.  Was verbirgt sich hinter einer neuen CD? Welche Konzerte stehen im Kalender? Wer ist zu Gast bei der NDR Bigband und realisiert ein neues musikalisches Konzept? Einmal im Monat blickt Moderator Henry Altmann auf aktuelle und kommende Projekte, Konzerte und CD-Produktionen der NDR Bigband. Dazu spricht er mit Musikern, präsentiert frische Aufnahmen und berichtet über Hintergründe. Das NDR Bigband Magazin auf NDR Info.

 

 

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.