Alexandra Lehmler mit „sans mots“ im NDR & bei BR-Klassik

Aktuell ist die Ausnahmesaxophonistin Alexandra Lehmler und ihr deutsch-französisches Quartett „sans mots“ auf Tour.
Mit Drummer Patrice Héral, Franck Tortiller am Vibraphon sowie ihrem Ehemann dem Bassisten Matthias Debus wird zwar „wortlos“, aber mit Verve musiziert.


Wie war das noch gleich : „ Wenn Matthias (ihr Ehemann) und ich zuhause spielen und komponieren, kann es schon mal passieren, dass, wenn wir an den Kinderzimmern vorbeilaufen, der eine oder andere unserer Söhne die Themen unserer Songs singt “. Das bedeutet dann soviel wie: alles richtig gemacht – das passt! Respekt, denn die Musik von „sans mots“ ist ziemlich komplex und alles andere als einfache oder traditionelle Kost. Da werden Geschichten erzählt, verschiedene Musikstile ineinander verwoben und beseelt improvisiert.

Ende Januar war das Quartett beim 5. Vibraphonissimo-Festival im Kulturforum Fürth zu Gast. Anfang April bestritt die Band im Rahmen der NDR-Jazzkonzerte zwei Abende im Rolf-Liebermann-Studio in Hamburg.

Die Fotostecke nahm Thomas J. Krebs im Rolf-Liebermann-Studio des NDR in Hamburg auf.

Sendetermine:

  • Der Konzertmitschnitt aus Fürth wird auf BR-Klassik im Rahmen der Sendereihe „Jazztime“ gesendet am 11.04.2018 von 23:05h-00:00h.
  • Das NDR Jazzkonzert im Rolf-Liebermann-Studio wird auf NDR Info gesendet am 28.04.2018 von 22:05h-23:00h
Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.