Zweite Ausgabe der Montreux Jazz Academy vom 5. bis 11. Oktober 2015

Die sechs Mentoren (v.li.oben): Yaron Herman, Al Jarreau, Ziv Ravitz, Nils Petter Molvaer, Kurt Rosenwinkel und Joe Sanders. Foto: Montreux Jazz Academy
Die sechs Mentoren (v.li.oben): Yaron Herman, Al Jarreau, Ziv Ravitz, Nils Petter Molvaer, Kurt Rosenwinkel und Joe Sanders. Foto: Montreux Jazz Academy

Anlässlich der zweiten Ausgabe vom 5.-11. Oktober 2015 sind bei der Montreux Jazz Academy zehn junge Musiker aus der ganzen Welt zu Gast.  Yaron Herman, Al Jarreau, Ziv Ravitz, Nils Petter Molvær, Kurt Rosenwinkel und Joe Sanders werden als Mentoren anwesend sein. Das Publikum kann dabei täglich und kostenlos von Workshops und Jam-Sessions profitieren.Die Academy will Karrieresprungbrett sein und- sieht sich als Plattform für musikalische und kulturelle Begegnungen in einem intimen Rahmen. Sie steht für intensives Spielen und den Austausch von Wissen zwischen mehreren Musikergenerationen.   Zwei Konzerte unter der Direktion von Yaron Herman finden am 8. Oktober 2015 ganz im Herzen der Residenz – also dort, wo die Talente arbeiten – statt: Im Centre Musical Sylvia Waddilove in Villeneuve.


Die MJAF gibt dem Publikum die Möglichkeit, sich noch öfter an diesen Ort musikalischen Schaffens – ins Centre Musical Sylvia Waddilove – zu begeben. Jeden Abend um 17.00 Uhr werden öffentliche und kostenlose Workshops angeboten, wo Mentoren wie Al Jarreau oder Nils Petter Molvær, aber auch externen Referenten wie dem englischen Komponisten der Filmmusik John Altman freie Hand gelassen wird. Eine etwas andere Art, die Künstler zu treffen und in Erfahrung zu bringen, welche Bedeutung die Musik für sie hat.

Jeden Abend wird Platz geschaffen für den Jazz und das Überschreiten von Grenzen. Das Publikum, die jungen Talente und deren Mentoren haben die Gelegenheit, sich jeweils ab 20.00 Uhr in Funky Claude’s Bar im Fairmont Le Montreux Palace zu treffen. Kostenlose Jam-Sessions bieten die Möglichkeit, die jungen Musiker ganz in ihrem Element zu erleben, und zwar auf der Bühne; der Ort, an dem sie sich weiterentwickeln, Risiken eingehen, sich in der Kunst der Improvisation üben, mit den Regeln und thematischen Vorgaben der grossen Musikgenres spielen: Von Swing und Latin Jazz bis hin zu Soul.

Die Academy bietet professionelle Workshops, die von verschiedenen externen Referenten sowie Profis aus der Musik- und Medienwelt geleitet werden. Mittels Ateliers werden sie den zehn jungen Musikern neue Werkzeuge näherbringen, damit diese an ihrer Karriere feilen können: Zum Beispiel ein besseres Verständnis des music business, der Aufbau des eigenen Image in den sozialen Netzwerken oder auch das richtige Verhalten in einem Interview.Die Montreux Jazz Artists Foundation ist eine als gemeinnützig anerkannte Stiftung. Die Einnahmen der beiden Konzerte des 08.10.2015 kommen der Montreux Jazz Artists Foundation und somit der Unterstützung junger Talente zugute.

Advertisements

Was dazu sagen