Neues aus Burghausen: Nachwuchspreis und Sonder-Vorverkauf

-Mit knapp 70 Einsendungen aus 30 Ländern hat der 7. Europäische Burghauser Nachwuchs-Jazzpreis weitere Länder erreicht. Die europaweit offene Ausschreibung (geographisch gesehen) für die Preisverleihung im nächsten Jahr fand begeisterten Anklang. Dieses Mal standen vor allem Länder aus dem Osten, wie Kroatien, Rumänien, Litauen, Ungarn und Polen auf der Bewerberliste. Auch Staaten, die hierzulande eher seltener mit Jazz in Zusammenhang gebracht werden, wie Montenegro und Kasachstan sind mit von der Partie. Auffällig auch: nahezu ein Drittel der Bands ist multinational, zum Teil auch außereuropäisch besetzt – ein Phänomen, das sicherlich auch den „Zeitgeist“ in Sachen Jazz mitbestimmt. Nun stehen die vier Juroren der hochkarätig besetzten Jury vor einer spannenden Herausforderung, denn bis Mitte Dezember sollen die fünf Finalisten bekannt gegeben werden. Alle fünf werden als Auftakt zur 46. Internationalen Jazzwoche Burghausen am 17. März 2015 im Stadtsaal Burghausen um den mit 10.000 Euro dotierten Preis spielen. Wir können gespannt sein!

Ein Blick hinter die Kulissen: Roland Spiegel und Reinhard Köchl, zwei Jury-Mitglieder zum Jazzpreis Burghausen 2015:


„Wieder einmal zeigt sich, wie hoch das Niveau junger Jazzmusiker aus Europa ist. Erfreulich ist auch, dass es eine hohe Zahl an Einsendungen gab. Ein Wettbewerb, der viel für die nähere Zukunft des Jazz verspricht.“

Roland Spiegel, Bayerischer Rundfunk

„Die Einsendungen stellen die Jury in jedem Jahr mehr vor neue Herausforderungen. Mal glaubt man einen kleinen Trend herausfinden zu können beispielsweise in Richtung Piano-Trio, weil ein solches in diesem Jahr den Preis gewann, dann wiederum überraschen völlig unerwartete musikalische Kreationen. Die Endausscheidung wird auf jeden Fall wieder farbenreich und spannend werden.“

Reinhard Köchl, Musikjournalist, Kultur-PR und Buchautor

 

Vom 17. bis 22. März 2015 geht die Internationale Jazzwoche Burghausein in die nunmehr 46. Runde. Mit einem stilistisch vielfältigen Programm und einer attraktiven Mischung aus Jazz-Legenden, Stars des zeitgenössischen Jazz sowie Newcomern sollte eigentlich kein Wunsch der Fans offen bleiben.

Mit Mario Biondi, einem wunderbaren Crooner aus Italien, startet das Festival ganz im Zeichen des Vocal Jazz, Soul und R&B. Charles Tollivers Strata-East All-Stars und der mit vielen Awards ausgezeichnete Kenny Garrett lassen sicher die Herzen der Genießer höherschlagen. Ebenfalls ein Leckerbissen und sehr groovend: Der Freitag mit den Fusion-Legenden Spyro Gyra und – Reggae meets Jazz – Monty Alexander & The Harlem Kingston Express. Rebekka Bakken präsentiert mit der hr-Bigband ihr Tom-Waits-Programm, Incognito werden die Tanzfläche der Dancenight füllen und im Stadtsaal brilliert das beeindruckende Duo Heinz Sauer & Michael Wollny, gefolgt von BritJazz mit Punk-Attitüde von Get The Blessing.

Sonder-Vorverkauf von limitierten Tickets ab 4.12.14


Für alle, die für Weihnachten noch ein tolles Geschenk suchen, aber auch für alle Kurzentschlossenen gibt es einen Sonder-Vorverkauf ab 4.12.2014. Bis 19. Dezember können für alle Hauptkonzerte in Wackerhalle und Stadtsaal sowie für die Dancenight limitierte Ticket- Gutscheine erworben werden. Damit kann man sich ein garantiertes Ticket sichern, das ab VVK-Start im Januar 2015 eingelöst werden kann. Ebenfalls erhältlich sind Gutscheine für Festival- und Weekendpässe oder günstige „Groove- & Dance-Tickets“ für den Festival-Freitag. Für Schüler und Studenten gibt es wieder 50% Ermäßigung. Die Ticket-Gutscheine sind nur über die Geschäftsstelle der IG Jazz Burghausen e.V. (Kanzelmüllerstr. 94, Tel. 0 86 77 / 91 64 63-33) oder noch einfacher online auf www.jazzwoche.com erhältlich.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.