+++News:+++Daniel Erdmann gewinnt SWR Jazzpreis 2020+++Schick/Majkowski/Lovens am 10.11. in München+++Veranstaltungen BIX-Jazzclub Stuttgart+++

+++Daniel Erdmann gewinnt SWR Jazzpreis 2020 +++

Daniel Erdmann. Foto: SWR/Dirk Bleicher

Baden-Baden/Mainz. Der gemeinsam vom Südwestrundfunk (SWR) und dem Land Rheinland-Pfalz gestiftete SWR Jazzpreis 2020 wird heute, am 28. Oktober, im Rahmen des Internationalen Festivals „Enjoy Jazz“ in Ludwigshafen an den Tenorsaxophonisten Daniel Erdmann verliehen. Erdmann, der auf den Tag genau vor 47 Jahren geboren wurde, gibt heute Abend auch sein Preisträgerkonzert gemeinsam mit dem Trio „Velvet Revolution“ (Daniel Erdmann: Saxofon, Théo Ceccaldi: Violine, Viola, Jim Hart: Vibrafon) und im Duo mit der Pianistin Aki Takase. Die Jury lobte seinen außergewöhnlichen Improvisationsstil, seine originell besetzten Bands und Projekte und seine Fähigkeit die Dimension seiner Musik bis ins Politische zu weiten ohne plakativ zu wirken. Der mit 15.000 Euro dotierte SWR Jazzpreis ist eine der traditionsreichste Jazzauszeichnung im deutschsprachigen Raum und wurde 2020 zum 40. Mal verliehen.
Weitere Informationen: http://swr.li/swr-jazzpreis-2020


 

+++Schick/Majkowski/Lovens am 10.11. in München+++

(vorbehaltlich Lockdown-Regularien)

Ignaz Schick (Saxophon) tritt gemeinsam mit Mike Majkowski (Kontrabass) Paul Lovens (Schlagzeug) am 10.11. in der Seidlvilla in München im Rahmen des Jazz+-Festivals auf. Er ist heutzutage vor allem als experimenteller Elektroniker, konzeptioneller Klangkünstler oder Komponist bekannt, aber tritt eben auch als  Saxophonist in der Tradition des harmolodisch-freien Jazz und der Schule um Ornette Coleman & DonCherry auf. Die Musik des Trios ist komplett frei improvisiert, es gibt keine musikalischen Absprachen oder vorkomponierten Stücke und so entsteht ein melodisch frisches, polyphones und nach allen Seiten offenes musikalisches Geflecht. Das Konzert ist auch in einem Livemitschnitt auf BR-Klassik zu hören und wird zusätzlich auf der Facebook Seite gestreamt. Weitere Informationen: http://www.jazz-plus.de/

 

+++Veranstaltungen BIX-Jazzclub Stuttgart+++

(vorbehaltlich Lockdown-Regularien)

Die Veranstaltungen in Bix-Jazzclub Stuttgart für die zweite Wochenhälfte: Heute, am 28. Oktober, ist das Trio um den Pianisten Volker Engelberth mit einem Oeuvre des Great American Songbooks: Monk, Strayhorn, Ellington, Porter, Gershwin zu Gast. Am 30. Oktober ist die Pianistin Johanna Summer mit ihrem Album „Schumann Kaleidoskop“, in dem sie Stücke aus Robert Schumanns „Kinderszenen“ und „Album für die Jugend“ als Ausgangspunkt für komplett freie Improvisationen nutzt, im Bix-Jazzclub zu hören. Die Woche beendet am Samstag, dem 31. Oktober, Gunda Li, die aus Bass, Schlagzeug, Analog-Synthesizer und E-Gitarre bestehende Band, die innovativen sphärischen Postrock mit dezenten Anspielungen aus der Welt des Hip Hop erklingen lässt.
Weitere Informationen: http://www.bix-stuttgart.de/programm

 

Das Beitragsbild zeigt Schick/Majkowski/Lovens. Foto: Ursula Zeidler

close

Der tägliche
JazzZeitung.de-Newsletter!

Tragen Sie sich ein, um täglich per Mail über Neuigkeiten von JazzZeitung.de informiert zu sein.

Wir senden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige