+++ News +++ Big Apple live am 15.1. in der NMS Herzogenburg +++ Bluetone Straubing: Steaming Satellites supporten Sportfreunde Stiller +++ +++ StummFilmLiveJazz mit Werner Küspert +++

+++ Big Apple live am 15.1. in der NMS Herzogenburg +++

BigAppleTemplerhof2014Big Apple wurden vor über 20 Jahren in Krems an der Donau gegründet und veröffentlichten mit „Big Apple I“ und „Fusion“ zwei längst vergriffene Alben im Eigenverlag. Der musikalische Fokus lag zunächst auf Jazzrock und Funk. Unter den Gründungsmitgliedern waren Keyboarder Klaus Bergmaier und Bassist Jason Boiler, die heute als Mitglieder der international gefeierten Tribute-Band „The Doors Experience“ (www.thedoors.at) zu Österreichs wichtigsten Musikexporten in Sachen Rockmusik zählen. Anfang 1994 stieß Andreas Gallauner als Drummer zu Big Apple und wirkte auf der ebenfalls vergriffenen CD „Strange Kind of Ecstasy“ (Bourbon Records / Bellaphon) mit.

Nach einigen Jahren Pause Ende der 1990er fand man schließlich 1999 in leicht geänderter Besetzung wieder zusammen und legt seither den Schwerpunkt auf elegante Jazzmusik. Modern Swing, Latin Jazz, Fusion und Ballads werden stilecht von Pianist und Gründungsmitglied Klaus Bergmaier und Sängerin Angelika Sacher gemeinsam mit Andreas Gallauner – heute Musikschuldirektor von Herzogenburg – dargeboten. Seit 2012 werden die Konzerte vom 21-jährigen Ausnahmebassisten Robin Gadermaier bestritten, so unter anderem auch am Freitag, 15. Januar 2016 in Herzogenburg, wo Big Apple gemeinsam mit der „BigMattBand“, einer neu gegründeten Big Band, auftreten, die dort ihr Live-Debüt gibt und ihre CD präsentiert. Das Konzert findet um 19 Uhr 30 in der Aula der neuen Musikmittelschule Herzogenburg, Schillerring 19. statt: https://www.facebook.com/events/1122674481090166/


Die Mitglieder von Big Apple haben im Laufe ihrer bisherigen Karriere mit zahlreichen namhaften Personen aus der Musikwelt zusammengearbeitet: Falco, Hollywood-Legende Betty Garrett, Smokey Robinson, Johnny Logan, Waltraut Haas, Dagmar Koller, Luzia Nistler, Georgij von Russkaja, Boris Bukowski, Drahdiwaberl, Birgit Denk, Marianne Schöftner (Mainstreet), Zappa von den Bluespumpm, Grissemann & Stermann, Ronnie Urini, The Doors Experience, Minze, KinXize, David Blabensteiner, Amalea, Wolfgang Lindner sowie mit Mitgliedern der EAV und der Schmetterlinge u.v.a.m.

Foto v.l.n.r.: Angelika Sacher, Andreas Gallauner, Klaus Bergmaier, Robin Gadermaier.

Nähere Infos zu Big Apple und Hörproben gibt es auf www.big-apple.at.tt

+++ Steaming Satellites supporten Sportfreunde Stiller +++

Die österreichische Indie-Rock-Gruppe gestaltet am 29. Juni 2016 beim Bluetone Festival in Straubing das Vorprogramm – Steaming Satellites aus Salzburg bereichern seit nunmehr zehn Jahren den Indie-Sektor mit ihrem aufregend einzigartigen Stilmix. Max Borchardt, Emanuel Krimplstätter und Matthäus Weber haben sich zuletzt mit Manfred Mader wieder zum Quartett verstärkt. Die klassische Rock-Besetzung aus Gitarre, Bass und Schlagzeug erweitern sie um Keyboards und eine großzügige Portion Synthies. Mit diesem Line-Up schaffen sie ein Klanguniversum, das sich abwechselnd schier unendlich ausdehnt und maximal verdichtet. Am 29. Juni 2016 gestalten die Steaming Satellites das Vorprogramm der Sportfreunde Stiller, die das Bluetone Festival mit einem fulminanten Konzert eröffnen werden.

Virtuos vielschichtiger und mitreißender Genre-Mix

Steaming Satellites sind im Indie-Rock verwurzelt. In ihren Stücken finden sich ebenso Blues-, Funk- und Soul-Rhythmen wieder. Die Band kleidet ihre Geschichten in so viele Lagen, dass man auch bei mehrmaligem Hören immer wieder neue Details entdeckt. Dazu thronen über allem lässige 70ies Vibe und Max Borchardts unverkennbare Stimme. Caleb Followill (Kings Of Leon) kommt einem in den Sinn und der junge Rod Stewart mit einer Extra-Portion Soul.

Nach zwei hochgelobten Alben und dem vielleicht stärksten Soundtrackmoment des vergangenen Filmjahres – „How Dare You“ vom 2011er Album veredelte „The Mustache Mozart Affaire“ den international erfolgreichen und mehrfach ausgezeichneten Indie-Alpen-Western „Das Finstere Tal“ (Regie Andreas Prochaska; Mit Sam Riley, Tobias Moretti und Paula Beer) – folgten unzählige Shows u.a. mit Thin Lizzy, The Ravonettes oder ihren Freunden Portugal sowie eine Nominierung bei den Amadeus Awards 2014. Das dritte Album trägt den Namen der Band. Man spürt: Auf der bisherigen Tour durch den Musikkosmos sind die Österreicher mit „Steaming Satellites“ bei sich angekommen.

Weitere Informationen unter www.bluetone.de

+++ StummFilmLiveJazz mit Werner Küspert +++

  1. Januar 2016, 20.00 Uhr, Konzertsaal der Nürnberger Symphoniker:

„Küspert & Kollegen“: Werner Küspert, Till Martin, Bastian Jütte, Rudi Engel

„Safety Last“, StummFilmLiveJazz

 

Sonntag, 31. Januar 2016, 11.00, Internationales Filmwochenende Würzburg

Central Programmkino Würzburg.

„Küspert & Kollegen“: Werner Küspert, Hubert Winter, Bastian Jütte, Reinette van Zeijtveld, Rudi Engel

„Das Cabinet des Dr. Caligari“, StummFilmLiveJazz

Mehr unter www.wernerkuespert.de

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.