Alpenjazz – Jazzfestival im Hotel Kronthaler am Achensee

Drei Frauen an Geige, Bratsche und Cello, das sind: Netnakisum
Drei Frauen an Geige, Bratsche und Cello, das sind: Netnakisum

Von 17. bis 19. Juli 2015 erklingen am Achensee schräge Töne aus Blasinstrumenten, neben jazzigem Wohlklang aus weiblichen Kehlen: Der Sommer steht ganz im Zeichen des Heimatsounds. Beim Alpenjazz-Festival gehen Künstler ihrer Herkunft aus den Alpenregionen nach. Matthias Schriefl, die Damen von Netnakisum, David Helbock und nicht zuletzt Christian Wegscheider aus dem benachbarten Wiesing haben sich mit ihren Projekten weit über die deutschsprachigen Grenzen einen Namen gemacht und bringen den Heimatsound in das Hotel „Das Krontaler“.


Die drei Musiker von David Helbock’s Random/Control stammen aus kleinen Ortschaften in Vorarlberg. Mit „Random/Control“ sprengt er den Rahmen des Gängigen und bietet mit dem Holzbläser Andi Broger und dem Blechbläser Johannes Bär eine witzig- virtuose Achterbahnfahrt durch alle erdenklichen Stile des Jazz, aber auch der Klassik und Volksmusik. Spannende Unterhaltung also zwischen den Polen „Random“, dem Zufall und der Kontrolle, „Control“, – oder in den Jazz übersetzt: zwischen Improvisation und Komposition.

Claudia Schwab (Geige, Gesang), Marie-Theres Härtel (Bratsche, Gesang) und Dee Linde (Cello, Gesang) sind Netnakisum und kommen aus den Tiefen der Steiermark. Die Volksmusik quasi in die Wiege gelegt bekommen, gehören die bezaubernden drei Damen zu den Ensembles mit dem besten Ruf innerhalb der Österreichischen Szene der „Neuen Volksmusik“. Sie haben sich für ihr aktuelles Programm einen Gegenpol geangelt, der es schafft, ihre Musik noch zu „verschärfen“: Matthias Schriefl, der preisgekrönte allgäuer Jazztrompeter und Komponist spielt nicht nur sämtliche Blasinstrumente, er kann auch singen.

Ein weiteres Konzert Abend im Kronthaler bestreitet Mathias Schriefl mit dem österreichischen Pianisten und Organisten Christian Wegscheider. Anerkennung. Für ihre Alpen-Matinee arrangieren er und Schriefl eigens ein Programm – eine Urauffühurng am Achensee.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.