Das Jazzfest Rottweil startet Vorverkauf für 2014

LNDLC2013_4kleinSeit längerem schon laufen die Planungen für das 27. Jazzfest Rottweil, das vom 30. April (Jazz in Town) bis zum 17. Mai 2014 stattfinden wird. Seit Donnerstag, 19. Dezember, gehen die Organisatoren mit den ersten zwei Veranstaltungen in den Vorverkauf:  Für den 2. Mai ist es gelungen, mit „La Nuit de la Chanson“ eine hochwertige, nagelneue Produktion aus Frankreich in die Alte Stallhalle zu engagieren. Die Veranstaltung verspricht eine wunderbare Nacht mit den bekanntesten französischen Chansons von Édith Piaf, Georges Brassens, Barbara, Jacques Brel, Juliette Gréco, Charles Aznavour, Gilbert Bécaud, Charles Trenet u. a. m. – zu werden – das gab es noch nie im Rahmen des Jazzfests. Herausragende Musiker, die sich im „Le Petit Orchestre de L’Opéra Comique de Paris“ vereinigen, präsentieren dieses faszinierende Programm.

Allen voran Gérard Daguerre, jahrelang Direktor der Opéra Comique de Paris, Weggefährte und Partner von Charles Aznavour und Leiter wie Produzent von „La Nuit de la Chanson“. Den Gesangspart übernehmen mit Marie-Stéphane Bernard und Frédéric Longbois zwei grandiose Interpreten, die sich weit über die Grenzen Frankreichs hinaus einen Namen gemacht haben. Am Akkordeon musiziert kein Geringerer als Marcel Azzola. Die französische Akkordeonlegende wirkt seit den 1950er Jahren als Begleiter von Yves Montand, Barbara, Georges Brassens, Édith Piaf, Juliette Gréco und Jacques Brel. Als Jazzmusiker arbeite er zusammen mit Stéphane Grappelli, Christian Escoudé, Toots Thielemans und Richard Galliano. Schlagzeuger Christian Orante und Bassist Jean Luc Pagny komplettieren das Ensemble. Abgerundet wird das über zweistündige Programm durch historische Fotopräsentationen sowie eine charmante Moderation. Als zusätzlicher Leckerbissen wirken bei einigen Chansons – ganz im Sinne der deutsch-französischen Freundschaft und Kooperation – die Rottweiler Münstersängerknaben mit.


Die zweite bereits feststehende Veranstaltung am 9. Mai bestreiten die Musikköche der bekannten Hip-Jazz-Formation Jazzkantine. Die Band begeistert seit den 90er Jahren ihre Fangemeinde landauf und landab. Jazz und HipHop können Freunde werden, davon weiß die Jazzkantine lange schon ein Lied zu singen. Oder notfalls auch zu rappen. Musik für offene Herzen. Was nicht funky ist, bleibt hier draußen vor der Tür, wer drinnen sein darf, hört Funky Tunes aus dem Big Easy und tanzt sich die Sohlen heiß. Der Bass wummert, die Ansagen treffen lässig den Ton aller Generationen, „Shake Everything You Got“ wird in die Neuzeit exportiert, die die ECHO-Preisträger rund um Bassist Christian Eitner mäandern so nonchalant durch die Jahrzehnte. Der unverwechselbare Sound, der erstmals in Deutschland Elemente des Jazz und des HipHop miteinander verschmolzen hat und auch keine Berührungsängste zu Soul & Funk kennt, dominiert auch ihr aktuelles Programm ‚ultrahocherhitzt‘. Ein Support-Act wird diesen Abend eröffnen.

Weitere Programmpunkte sind in Planung.

 Infos und Karten gibt es ab Donnerstag. 19. Dezember bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie direkt unter www.jazzfest-rottweil.de

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.