+++Baden-Württemberg zeichnet Lauren Newton für ihr Lebenswerk aus++++++Tim Isfort bleibt beim moers festival+++

Sonderpreis des baden-württembergischen Jazzpreises geht an Sängerin Lauren Newton Die Sängerin, Komponistin und Schauspielerin Lauren Newton wurde für den ‚Sonderpreis Lebenswerk‘ des Landesjazzpreises nominiert. Baden-Württembergs Kunststaatssekretärin Petra Olschowski sagte anlässlich der Auszeichnung: „Mit dem Ehrenpreis würdigen wir eine ganz herausragende musikalische Lebensleistung. Lauren Newton ist eine überragende Tonkünstlerin mit einem enormen musikalischen Spektrum und zu recht die erste Lebenswerk-Preisträgerin.“ Der künstlerische Weg der US-amerikanischen Sängerin, die in diesem November ihren 69. Geburtstag feiert, führt von Oregon nach Deutschland und letztlich von 1993 bis 2019 an die Musikuniversität Luzern als Professorin für Jazzgesang und freie Improvisation. Sie konzertierte auf namhaften Festivals sowohl in Europa als auch in den USA, Kanada und Japan. Im Bereich der Performance-Art hat sie sich mit verschiedenen Ensembles, zum Teil mit Tänzerinnen und Tänzern sowie dem Künstler Koho Mori in Japan und in ganz Europa einen Namen gemacht. Ihre Discographie umfasst mehr als 75 Tonträger, unter anderem mit Joëlle Léandre, Fritz Hauser, Aki Takase, Joachim Kühn und Vladimir Tarasov. Seit 1985 wird jedes Jahr der Landes-Jazz-Preis Baden-Württemberg verliehen. Im Jahr 2015 wurde die Kategorie des mit 10.000 Euro dotierten Sonderpreises für das …

Weiterlesen

+++ news +++ Jazz-Preis Baden-Württemberg 2021 geht an Christoph Neuhaus +++

(Pressemitteilung) Der Stuttgarter Gitarrist und Komponist Christoph Neuhaus ist am Donnerstag (21. Oktober) mit dem Jazz-Preis des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet worden. Der mit 15.000 Euro dotierte Preis wurde dem Künstler im Rahmen eines Konzerts im Wilhelma Theater in Stuttgart verliehen. Kunststaatssekretärin Petra Olschowski sagte anlässlich des Preisträgerkonzerts: „Christoph Neuhaus begeistert als außergewöhnlich vielseitiger Gitarrist und Komponist. Stilsicher und äußerst kreativ vereint er den Jazz mit Groove, Blues und Folkmusic. Mit seiner facettenreichen Musik berührt und erreicht er zahlreiche Zuhörerinnen und Zuhörer. Neben seiner vielfältigen musikalischen Praxis arbeitet Christoph Neuhaus auch als Bildender Künstler und schafft Linoldrucke, Kollagen und Illustrationen – eine echte Doppelbegabung.“ Mit Blick auf die Erfahrung aus den letzten Monaten ergänzte Petra Olschowski: „Es ist beeindruckend, wie aktiv Christoph Neuhaus selbst während der Corona-Pandemie war. Mit seinen Konzert-Screenings hat er dem Publikum trotz aller Einschränkungen faszinierende Musikerlebnisse geschenkt und damit auch viel für die Musikszene im Land getan.“ Christoph Neuhaus lebt und arbeitet in Stuttgart Christoph Neuhaus wurde am 11.09.1986 in Stuttgart geboren. Nach einer internationalen Ausbildung an den Musikhochschulen in Mannheim, Amsterdam und Basel sowie privaten Studien in New York City, wo …

Weiterlesen

+++ news +++ Mitch Winehouse und Thilo Wolf Big Band präsentieren Porter-Album +++ jazzopen kann wie geplant stattfinden +++ Verleihung des Albert-Mangelsdorff Preises +++

„Swinging Cole Porter“ Mitch Winehouse und Thilo Wolf Big Band präsentieren neues Porter-Album Der britische Sänger Mitch Winehouse und der deutsche Pianist und Big-Band-Leader Thilo Wolf bringen am 24. September 2021 ihr erstes gemeinsames Album mit dem Titel „Swinging Cole Porter“ heraus. 14 Lieder aus der Feder des US-amerikanischen Jazz-Komponisten und Liedtexters Cole Porter präsentieren sich in neuem Gewand. Die Arrangements eigens für die Thilo Wolf Big Band und den Jazz- und Swing-Sänger Mitch Winehouse stammen unter anderem von Ralf Hesse, Lutz Kranjenski und Wolf selbst. Anlass der Hommage an Porter war dessen 130. Geburtstag. Touren in Deutschland und Großbritannien für 2022 sind derzeit in Planung. Konzertdaten und weitere Informationen finden Sie unter www.wavehouse-entertainment.de per E-Mail unter info@   Jazzopen in Stuttgart Die jazzopen im September 2021 können Stand heute wie geplant stattfinden. Stuttgart. Nach aktueller Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg, dem zugehörigen Stufenplan, sowie aktuell niedrigen Inzidenzen können die jazzopen im September stattfinden. Ein ausgefeiltes Hygienekonzept (Auslastung der Bühnen von 50%, Einlass nur für geimpfte, genesene oder negativ getestete Personen sowie Kontaktnachverfolgung im Infektionsfall) sorgt für eine sichere Veranstaltung. Aufgrund der coronabedingten Kapazitätsbeschränkung sind folgende …

Weiterlesen