+++News:+++Vadim Neselovskyi & Arkady Shilkloper in Pöcking+++Trans4JAZZ-Festival in Ravensburg+++Vier Konzerte im BIX Stuttgart+++

+++Konzerte im BIX Stuttgart+++ Diese Woche veranstaltet der Bix Jazzclub vier Konzerte: Am 6. Oktober eröffnet der Pianist Peter-Philipp Röhm mit seinem Programm Bottrop Orange die Konzertwoche. Am Donnerstag und Freitag, den 8. und 9. Oktober, kommen die „Soul Diamonds feat. Derrick Alexander“ und die „Band in the BIX feat. Klaus Graf und Jakob Manz“. Sie widmen sich mit ihrem Programm den Klassikern des Funk und Soul, Jazz und Blues. „Max & Laura Braun feat. Jo Ambros“ präsentieren sich am Samstag, dem 10. Oktober, mit melancholischer Vokalmusik. Weitere Informationen: http://www.bix-stuttgart.de/ +++Konzert von Vadim Neselovskyi & Arkady Shilkloper+++ Am kommenden Sonntag, dem 11. Oktober, um 20.00 Uhr gibt der Wald- und Alphornist Arkady Shilkloper mit dem Pianisten und Komponisten Vadim Neselovskyi (unser Titelbild) im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Jazz am See e.V.“ im Pöckinger beccult ein Konzert. Die Sprache der Musiker bewegt sich zwischen Klassik, Jazz, Folklore und Experiment. Coronabedingt können Eintrittskarten ausschließlich im Vorverkauf erworben werden. Weitere Informationen: www.jazzamsee.de +++Trans4JAZZ-Festival in Ravensburg+++ Vom 4. bis 8. November findet in Ravensburg das Trans4Jazz-Festival statt. Obwohl sich die Planungen dieses Jahr als kompliziert erwiesen haben, gerade im Hinblick …

Weiterlesen
Vadim Neselovsky (p) und Arkady Shilkloper (Horn). Foto: Hans Kumpf

Harmonie zwischen einem Russen und einem Ukrainer

Ende Juni nahm der Hornist Arkady Shilkloper (geboren 1956 in Moskau) mit dem Pianisten Vadim Neselovskyi (geboren 1977 in Odessa) in Ludwigsburg die erste gemeinsame CD auf. Das Eigenlabel der dortigen Bauer Studios wird die mit „Krai“ (Land) betitelte Scheibe Anfang Oktober auf den Markt bringen. Hans Kumpf sprach am 25. Juni mit den aus Russland und der Ukraine stammenden Musikern. Hans Kumpf: Arkady, 1980 habe ich Dich erstmals gehört, als Du im Orchestergraben vom Moskauer Bolschoi-Theater in der Oper „Boris Godunow” von Modest Mussorgski mit Deinem Waldhorn gespielt hast. Gesehen und gesprochen habe ich Dich dann Mitte der 80er Jahre bei der Jazz Jamboree in Warschau. Mittlerweile trafen wir uns bei vielen Festivals – und Du bist sogar nach Deutschland umgezogen. Wann? Arkady Shilkloper: 2003. Zunächst war ich in Wuppertal, seit November 2011 wohne ich in Berlin. Hans Kumpf: Wie oft bist Du noch in Russland? Arkady Shilkloper: Sehr oft! In den letzten beiden Jahren habe ich mehr Konzerte in Russland gehabt. Nicht nur In Moskau, sondern auch in Jekaterinburg, Irkutsk, Ufa, Omsk Nicht nur Jazz, sondern auch mit Kammerorchester. Aber ich hoffe mit …

Weiterlesen