+++ Jazzpreise und Preisträgerkonzerte im Südwesten +++ Andromeda Mega Express Orchestra auf Deutschland-Tour +++ Jazzfest München meets Jazz Now! / Blitzclub +++

+++ Jazzpreise und Preisträgerkonzerte im Südwesten +++

Der mit 15.000 Euro dotierte SWR-Jazzpreis geht 2022 an den in Berlin lebenden schwedischen Bassisten, Komponisten und Bandleader Petter Eldh. Der gemeinsam vom Land Rheinland-Pfalz und dem SWR vergebene Preis ist die älteste Jazzauszeichnung im deutschsprachigen Raum. Am 10. Oktober findet diesbezüglich ein Preisträgerkonzert in der Location DasHaus in Ludwigshafen am Rhein statt, in welchem Eldh zusammen mit seinem Trio Enemy „einige Uraufführungen“ spielen wird.

Der Jazzpreis des Landes Baden-Württemberg geht an den Saxophonisten und Komponisten Jakob Manz. Dieser ist in einem Preisträgerkonzert am 23. Oktober im Theaterhaus Stuttgart zu hören, jeweils im Duo mit der Pianistin Johanna Summer und auch mit seinem Quartett.

Petter Eldh. Foto: Pacific Press Agency
Jakob Manz. Foto: Andreas Weihs

 

+++ Andromeda Mega Express Orchestra auf Deutschland-Tour +++

Fans des AMEO können sich zwischen dem 20. und 30. Oktober auf sechs weitere Konzerte des AMEO in Deutschland freuen. Ein erstes Konzert bestritt das Ensemble bereits am 1. Oktober im Rahmen des Darmstädter Jazzherbst. Es folgen nun Konzerte in Dortmund (Umland-Festival, 20.10.), Karlsruhe (Tollhaus, 21.10) und Göppingen (Altes E-Werk, 22.10.). Abschließend werden drei Konzerte in Berlin gegeben (Studio dB, 28.10.–30.10.). Weitere Informationen zu Orchester und Tickets auf: andromedameo.com

 

Andromeda Mega Express Orchestra. Grafik: Henning Wagenbreth

 

+++ Jazzfest München meets Jazz Now! / Blitzclub +++

 

Vom 3.–5. November wird Münchens Musikszene wieder reich mit Jazz gesegnet. Die Jazzmusiker Initiative München e.V. richtet ihr 33. Jazzfest sowie die in Kooperation mit der Deutschen Jazzunion stattfindenden Jazz Now! aus. Als Alternative zum geschlossenen Gasteig, konnte das Sudetendeutsche Haus als Austragungsort für Tagung und Konzerte am 3. und 4. November gewonnen werden. Den Abschluss am 5. November bildet ein Konzert im Blitz-Club.

Während das Sudetendeutsche Haus tagsüber der Jazz Now! gehört, finden die Konzerte jeweils ab 20.00 Uhr statt. Am 3. November zu hören sind The Hot Stuff Jazzband (Beitragsbild) sowie die Gruppen Nico Theo Quintet und Guido May International Quartet. Den zweiten Tag bestreiten Karolina Strassmayer und Drori Mondlak mit ihrem Quartett, Mel Canady mit seinem „Chessboard“ sowie Valentin Preißler und Leo Betzl. Im Abschlusskonzert des Blitz-Clubs sind Popp, Olga Dudkova und Gerwin Eisenhauer‘s Boom zu hören. Näheres zu Event und Programm unter: jazzfestmuenchen.de

 

Guido May Quartet. Foto: Ralf Dombrowski
close

Der tägliche
JazzZeitung.de-Newsletter!

Tragen Sie sich ein, um täglich per Mail über Neuigkeiten von JazzZeitung.de informiert zu sein.

DSGVO-Abfrage *

Wir senden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.