Impressionen vom Bayerischen Jazzweekend Regensburg 2022

Alles neu beim Bayerischen Jazzweekend? Beim offenohrigen Schlendern durch die Regensburger Altstadt deutete der erste Eindruck eher nicht darauf hin. Da fühlte sich an den zu vorrückender Stunde immer stärker sich füllenden Open-Air-Locations eigentlich alles so an wie immer: Entspannte, gute Stimmung bei Jazz und Jazzverwandtem jeglicher Couleur von semiprofessionell bis Weltklasse vor mal gebannt aufmerksamen Zuhörern, mal die Musik eher als Hintergrundkulisse duldenden Gesprächsteilnehmern.

Neu waren aber einige Spielorte, darunter ein Schiff am Donauufer und einige Clubs, segensreich die Streichung der vom Durchgangsverkehr früher immer arg in Mitleidenschaft gezogenen Bühne auf dem Kohlenmarkt.

Die inhaltlich prägnanteste Neuerung war die Präsenz der bayerischen Musikhochschulen München, Würzburg und Nürnberg mit ihren Jazzstudiengängen. Für sie war mit dem Bismarckplatz ein prominenter, stets gut besuchter Auftrittsort reserviert. Hier ließ beim Samstagsblock vor allem die Nürnberger Combo „Monk’s Music“ rund um den hör- und sichtbar alles gebenden Saxophonisten Sebastian Gille aufhorchen. Die Ecken und Kanten von Thelonious Monks unverwechselbarer Musik findet sich hier in einen Kollektivsound übersetzt, der von der sonoren Stimme Moses Kamdems geprägt wird. So darf es in Sachen Hochschulpräsenz nächstes Jahr gerne weitergehen. Vielleicht findet sich dann ja auch ein Slot für das Jazzorchester der Regensburger Universität.

Weitere Eindrücke sind in den Bildkommentaren zu lesen.

Text und Fotos: Juan Martin Koch

Die Jazzzeitung war zusammen mit Vertreter*innen des Bayerischen Jazzverbands, des Jazzclubs Regensburgs, der Freien Szene und des Jazzinstituts der Hochschule für Musik und Theater München im Kuratorium des 41. Bayerischen Jazzweekends aktiv.

close

Der tägliche
JazzZeitung.de-Newsletter!

Tragen Sie sich ein, um täglich per Mail über Neuigkeiten von JazzZeitung.de informiert zu sein.

DSGVO-Abfrage *

Wir senden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.