Tamara Lukasheva beim Jazzweekend Regensburg 2015. Foto: Hufner
Tamara Lukasheva beim Jazzweekend Regensburg 2015. Foto: Hufner

свобода – Freiheit // Solidaritätskonzert in Köln

Pressemeldung vom Stadtgarten Köln: Auf Initiative der ukrainischen, in Köln lebenden Musikerin Tamara Lukasheva und unter der Schirmherrschaft der Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker veranstalten wir am kommenden Dienstag, 01. März 2022, um 20.00 Uhr, ein Solidaritätskonzert für die in der Ukraine lebenden und arbeitenden Musikerinnen und Musiker. Moderiert wird der Abend von Antje Hollunder (WDR 3).

Wir teilen die tiefe Bestürzung, die der aggressive kriegerische Überfall Russlands auf die Ukraine ausgelöst hat und stehen in Solidarität zu allen in der Ukraine verbleibenden Menschen, hier besonders zu den Musikerinnen und Musikern. Um diese Menschen direkt zu unterstützen, wollen wir nicht nur in Solidarität zu ihnen stehen, sondern ihnen auch möglichst schnell Geld zur Verfügung stellen.

So werden wir gemeinsam mit Tamara Lukasheva einen Weg finden, alle Einnahmen, die aus diesem Konzert und weiteren Aktionen entstehen (Eintrittsgelder, Spenden, Honorar für WDR-Senderechte usw.) direkt an die Betroffenen weiterzuleiten.

Der Konzert-Abend, der live auf WDR3 und via Video-Stream auf unserer Website übertragen wird, wird auch musikalisch ein besonderer: Unter Mitwirkung zahlreicher Musikerinnen aus Köln und NRW stellt Tamara Lukasheva ein Programm zusammen, das aus ukrainischen Liedern sowie Eigenkompositionen und Improvisationen der beteiligten Künstlerinnen in unterschiedlichen Besetzungen bestehen wird. Weitere Informationen geben wir in Kürze bekannt.

Wir wünschen uns eine starke Beteiligung als Zeichen unserer Solidarität mit der Ukraine.

Der vorgeschlagene Eintrittspreis beträgt 20,- EUR an der Abendkasse – oder gerne mehr.

Ein Spendenkonto ist eingerichtet und wird in Kürze über https://stadtgarten.de/programm/freiheit-5421 verfügbar sein. Über diesen Link finden sich auch laufend alle aktuelle Informationen sowie weitere Auskunft über die mitwirkenden Künstler*innen.


Über die Initiatorin von „свобода – Freiheit“

Tamara Lukasheva ist eine vielfach mit renommierten Musikpreisen ausgezeichnete Sängerin und Komponistin. Sie wurde 1988 in Odessa, Ukraine, geboren. Sie studierte am Konservatorium in Odessa und an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln, wo sie heute lebt. Musik ist ihre Muttersprache – und ihr Mittel, um Eindrücke, Begegnungen und Alltag zu verarbeiten. Und um etwas Neues zu erschaffen, das wiederum andere Menschen berührt; über Grenzen und musikalische Kategorien hinweg.

Für das Solidaritätskonzert „свобода – Freiheit“ am 01. März 2022, um 20.00 Uhr, im Stadtgarten Köln hat Tamara Lukasheva zahlreiche ihrer musikalischen Wegbegleiterinnen sowie weitere Kölner Musikerinnen eingeladen.

Zu ihren ukrainischen Freundinnen, Kolleginnen und ihrer Familie in Odessa steht Tamara Lukasheva in engem Kontakt.

 

close

Der tägliche
JazzZeitung.de-Newsletter!

Tragen Sie sich ein, um täglich per Mail über Neuigkeiten von JazzZeitung.de informiert zu sein.

DSGVO-Abfrage *

Wir senden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.