Jazz im Radio. Foto: Hufner
Jazz im Radio Motiv: Foto: Hufner

Die Jazz-Radiowoche vom 09.03.20 bis 15.03.20

Ein kleiner Blick in die Jazzwoche 11 im Radio. Die Übersicht zum Download als PDF. Alle Angaben ohne Gewähr.


Jazz im Radio (Fernsehen)

Periodika: Dauersendungen ohne genügend Infos – Tagesbegleitradio

  • NDR Info Play Jazz! Das Jazzmagazin 22:20 bis 23:00
  • MDR Kultur – Jazz 19:05 bis 20:00
  • MDR Kultur –Jazz Lounge 19:35 bis 20:00
  • WDR3 – Jazz & World – Improvisiertes zum Tagesausklang – Montag bis Freitag, 22.04 – 0:00 Uhr
  • WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann 13:04 bis 15:00 (Samstags)

09.03.2020


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Play Jazz! Das Jazzmagazin – Mit Sarah Seidel

Das Magazin aus der Welt des Jazz. Auf dem Programm stehen aktuelle CDs (darunter das „Album der Woche“) und Klassiker, Porträts von Künstlern und Plattenfirmen, Konzerte, Bücher und Filme.

Play Jazz! spürt Trends nach und erinnert in der Rubrik „Remember“ an die großen Momente der Jazzgeschichte. Im „Fenster nach Europa“ gibt es regelmäßig Höhepunkte von allen bedeutenden europäischen Jazzfestivals.

Play Jazz! blickt auf die Jazz Szene im Sendegebiet und informiert in Interviews und Reportagen über die Arbeit von Clubs, Jazzinitiativen und Festivals in Norddeutschland.

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Now: Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen | Am Mikrofon: Guenter Hottmann

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazztoday – The Shape of Jazz to Come – Zum 90. Geburtstag des amerikanischen Altsaxophonisten Ornette Coleman (9.3.1930 – 11.6.2015)

Henning Sieverts porträtiert den Freejazzpionier und Meistermelodiker in Aufnahme aus allen Phasen seiner Karriere


10.03.2020


01:05 bis 05:00 | Deutschlandfunk Kultur
Tonart: Jazz – Moderation: Oliver Schwesig

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

21:05 bis 22:00 | Deutschlandfunk

Jazz Live: Piano Solo – Kristjan Randalu

Aufnahme vom 6.12.2019 aus dem Beethovenhaus/Kammermusiksaal, Bonn. Am Mikrofon: Harald Rehmann. Seine Platte ,Absence’ gehört zu den spielerisch ausgefeiltesten Trio-Produktionen der jüngeren Zeit. Beim Konzert im Bonner Beethoven-Haus präsentierte Kristjan Randalu deren Programm im Alleingang. Eine pianistische Entdeckungsreise. Kristjan Randalu wurde in Estland geboren, wuchs in Deutschland auf, studierte u.a. in London und New York und lebt heute wieder in Tallinn. Von dort aus bereist der virtuose, in Klassik wie Jazz geschulte Pianist Konzertorte weltweit. Mit seinem sensiblen Anschlag, der die Klänge in tiefen wie hohen Lagen gleichsam zum Leuchten bringt, sowie mit rhythmisch raffinierten, zwischen eigenwilligem Staccato und fließenden Arpeggios mäandernden Improvisationen verleiht Kristjan Randalu seinen Auftritten Farbe, Spannung und jede Menge Überraschungsmomente. Im Bonner Beethoven-Haus bot er außer der faszinierenden Urfassung von ,Absence’ auch Neubearbeitungen von Standards voller Verve und Fantasie.

22:00 bis 00:00 | Bremen Zwei
Jazz Grooves

Die ganze Welt des Jazz. Blue Note, Big Band, Neuerscheinungen und bekannte Stars – und Tipps zum Konzertgeschehen in Bremen und der Region.

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Play Jazz! Das Jazzmagazin – Mit Sarah Seidel

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazzgroove: An den Rändern des Jazz | Am Mikrofon: Guenter Hottmann

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: News & Roots – Neuer Vocal Jazz aus Deutschland und der Schweiz

Mit dem Stuttgarter Duo „Fola Dada & Rainer Tempel“, mit dem Quartett des Leipziger Sänger Matthias Boguth und mit der Band „Hildegard lernt fliegen“ des Schweizer Sängers Andreas Schaerer. Moderation und Auswahl: Henning Sieverts


11.03.2020


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

19:05 bis 20:00 | BR-KLASSIK
Classic Sounds in Jazz: Blue Melodies

Mit Musik von Chet Baker, Abbey Lincoln, Abdullah Ibrahim, Charlie Haden und anderen. Moderation und Auswahl: Roland Spiegel

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Play Jazz! Das Jazzmagazin – Mit Sarah Seidel

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazzfacts: What’s going on? – Features, Interviews und was die Szene (um-)treibt

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazz aus Nürnberg: Live-Mitschnitte – Virtuose und Meister der magischen Momente

Zum 70. Geburtstag des grenzenlos singenden Bobby McFerrin. Moderation und Auswahl: Beate Sampson


12.03.2020


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

21:05 bis 22:00 | Deutschlandfunk
JazzFacts: Gegen den Strich – Die französischen Brüder Théo und Valentin Ceccaldi

Von Karsten Mützelfeldt. Der eine spielt Geige, der andere Cello. Théo und Valentin Ceccaldi haben sich in kürzester Zeit in der Crème de la Crème der europäischen Improvisationsgarde etabliert. Und das nicht nur mit kammermusikalischem Wohlklang. Eines ihrer gemeinsamen Projekte trägt den vielsagenden und augenzwinkernden Titel ,Freaks’. Nomen est omen: Mit Humor und einer gehörigen Portion Verrücktheit wechseln die Geschwister von zarten Momenten in raue, brachiale Klangeruptionen, wandeln sich von feingeistigen Poeten zum Teufelsgeiger und -cellisten. Jazz, Neue Musik, Rock und Punk – diese Bandbreite kosten die beiden nicht selten in einem einzelnen Stück aus. Und wenn die Söhne eines geigenden Musikschulleiters sich vor dem großen Django Reinhardt verneigen, dann ist einiges zu erwarten – nur kein musealer Aufguss der Tradition. Ganz gleich, in welchem Kontext sie auftauchen – die im beschaulichen gallischen Städtchen Pithiviers geborenen Ceccaldi-Brüder sind immer für eine Überraschung gut. Und bei allem Charme auch mal erfrischend böse.

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Play Jazz! Das Jazzmagazin – Mit Sarah Seidel

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Now: Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen | Am Mikrofon: Guenter Hottmann

23:03 bis 00:00 | SWR 2
SWR2 NOWJazz: Listening To Pictures – Der Trompeter Jon Hassell

Von Bert Noglik. Mit seinen Collagen aus Jazz, Ethno-Einflüssen und Electronica wurde er zum Pionier einer Musik, die den Rahmen konventioneller Kategorien sprengt und ähnlich orientierte Künstler wie Brian Eno inspirierte. Jon Hassell, geboren 1937 in Memphis, erwies sich mit seinem Schaffen als Einzelgänger und Visionär. Seinen von vokalisierten Trompetenlinien durchzogenen Soundscapes gab er Namen wie „Magic Realism“ oder „Fourth World Music“. Wie ein mit Farben agierenden Maler schichtet er verschiedene Klangtexturen im Prozess des Schaffens übereinander und verwandelt sie in musikalische Meisterwerke.

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: All that Jazz

Selten hat man das Gefühl, dass ein Musiker so deutlich den Sound einer Zeit trifft, wie derzeit beim neuen Album von Avishai Cohen. Der New Yorker Trompeter mischt eine Prise Indie-Feeling mit jazzender Modernität, grandios pointiert in der Gewichtung der Energien. Und so gehört sein aktuelles Album zu den Highlights dieses Monats, ebenso wie die ungewöhnlichen Stimm-Kapriolen des Sängers Andreas Schaerer oder auch die Spoken Word Experimente des Bassisten Christian McBride. Moderation und Auswahl: Ralf Dombrowski


13.03.2020


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Jazz Special: Jazz Talk: Neue Heimat für den Jazz

Ein Jazz Talk über das geplante Ankerzentrum Jazz und improvisierte Musik in der Alten Münze in Berlin. Mit Sarah Seidel. Es begann 2016 mit einer Idee von Till Brönner: In Berlin sollte ein „House Of Jazz“ entstehen, ein „Jazz-Zentrum von Weltniveau“ nach Vorbild des Jazz At Lincoln Center in New York. Die Jazz-Szene Berlins hat in den vergangenen drei Jahren zusammengefunden, um gemeinsam das Projekt zu verwirklichen. Maßgeblich beteiligt: die IG Jazz Berlin, die Deutsche Jazzunion und nicht zuletzt Till Brönner. Sarah Seidel spricht im Jazz Talk mit ihnen über die Hintergründe des geplanten Zentrums und über die Chancen, die sich damit zukünftig für den Jazz weit über die Grenzen Berlins hinaus eröffnen.

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Classics: Aufnahmen, die die Welt beweg(t)en

Heute mit: Fats Waller: Jazz Edition Quadromania Fats Waller: Ain’t Misbehavin’ (4-CD-Set), Membran 222491-444 | Fats Waller: Music Maestro Please, LATA075 | Fats Waller: The Complete Thomas „Fats“ Waller And His Rhythm 1934-1943, Vol. 9: 1938, King Jazz KJ 129 FS | Fats Waller: The Complete Thomas „Fats“ Waller And His Rhythm 1934-1943, Vol. 9: 193940, King Jazz KJ 131 FS | Fats Waller: The Best Of Fats Waller, Dixie Live DLCD 4112 | Fats Waller: The Way That He Does It, Newsound 2000 nst065 |. Am Mikrofon: Karmen Mikovic

23:03 bis 00:00 | SWR 2
SWR2 NOWJazz: freejazzblog on air: Chicago Boogie – The World’s Secret Free Jazz Capital

Von Julia Neupert und Martin Schray. Wenn sich ein Jazz-Festival „Akut“ nennt, ist die Botschaft klar: Hier wird Musik am Puls der Zeit präsentiert. Kunst, die sich als engagierte Reflektion gesellschaftlicher Zustände versteht. Auch zur 22. Ausgabe des vom Mainzer Upart-Vereins veranstalteten Akut-Festivals waren Musiker*innen eingeladen, die für die experimentellen Spielarten des Jazz und der freien Improvisation brennen: die amerikanische Trompeterin Jaimie Branch, die in Berlin lebende, dänische Saxofonistin Mia Dyberg und die Dresdner Band „Zur schönen Aussicht“.

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: BR Jazzclub – „Andrea hat den Blues“

Die katalanische Trompeterin und Sängerin Andrea Motis mit ihrer Band beim EBE-Jazz 19 in Grafing. Mit mitreißenden Blues-Stücken und Jazzklassiker und Tenorsaxophonlegende Scott Hamilton als Stargast. Moderation und Auswahl: Ulrich Habersetzer


14.03.2020


13:04 bis 15:00 | WDR 3
WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann

17:05 bis 17:55 | Bayern 2
Jazz & Politik: Politisches Feuilleton

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

18:05 bis 19:00 | BR-KLASSIK
Jazz und mehr: Die Edlen

Mit Musik von Carla Bley, Arturo Benedetti Michelangeli, Dino Saluzzi, Wolfgang Muthspiel und anderen. Moderation und Auswahl: Roland Spiegel

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Live Jazz: Binker & Moses Ensemble | Internationales Jazzfestival Saalfelden 2019

Binker & Moses Ensemble || Binker Golding, ts, ss | Moses Boyd, dr, perc | Wolfgang Mitterer, p, electronics | Axel Kaner-Lindstrom, tp | John Edwards, b | Jake Long, dr, perc | 40. Internationales Jazzfestival Saalfelden 2019, Saalfelden, Österreich, Congress Center Saalfelden, August 2019. Am Mikrofon: Jürgen Schwab

20:04 bis 22:00 | WDR 3
WDR 3 Konzert: The Big Band Sound of Rufus Reid

Rufus Reid, Komposition, Arrangements und Kontrabass; WDR Big Band, Leitung: Dennis Mackrel- Aufnahme aus dem domicil, Dortmund

Obwohl Rufus Reid seine ersten musikalischen Erfahrungen als Trompeter machte, entdeckte er schnell seine Liebe für den Bass. Er spielte unter anderem mit Thad Jones, Dizzy Gillespie und Dexter Gordon.

Wenn man sich in der Welt des Jazz umschaut, stößt man immer wieder auf das neue Phänomen, dass sich ausgerechnet Bassist*innen aus der Rhythmusgruppe loslösen und mit ihrem sperrigen Instrument hinters Dirigentenpult stellen. Beispiele dafür gibt es viele, von der Kölner Bassistin Hendrika Entzian über den Briten Dave Holland bis zum Amerikaner John Clayton. Auch Rufus Reid gehört dazu. Er stammt aus Atlanta, Georgia und hat sich nicht nur als Bassist und Komponist einen Namen gemacht, sondern auch als Pädagoge. Im Mittelpunkt seines ersten eigenen Projekts mit der WDR Big Band steht die Suite „Quiet Pride“, für die sich Rufus Reid von fünf Skulpturen der amerikanischen Künstlerin Elizabeth Catlett inspirieren ließ.

20:15 bis 21:00 | NDR Info
Jazz Klassiker: Hörerwünsche

Mit Marianne Therstappen. Von Blues und Swing bis Bebop, Funk und Weltmusik, von den Schätzen aus den NDR Studios bis zu mitreißenden Festival-Aufnahmen – alles ist möglich und alles auf Wunsch. Einmal im Monat, am Sonnabend von 20.15 bis 21 Uhr, präsentiert Marianne Therstappen in ihrer Sendung auf NDR Info, was sich die Hörer für ihr Jazzprogramm ausgesucht haben.

22:05 bis 23:05 | NDR Info
NDR Info Jazz Nacht: Zwischen Planten un Blomen – Hamburg Jazz Open 2018 & 2019

Mit Felix Tenbaum. Beim Festival „Hamburg Jazz Open“ im Park Planten un Blomen treffen seit mehr als 20 Jahren am ersten Septemberwochenende im Jahr Musiker und jede Menge Jazzfans aufeinander. Traditionell treten an zwei Tagen zehn Bands auf – vom Nachwuchsensemble über etablierte Hamburger und norddeutsche Jazzgrößen bis hin zur NDR Bigband und internationalen Stars. Auch die NDR Jazzredaktion ist in jedem Jahr mit an Bord und zeichnet die Konzerte auf. 2018 und 2019 waren unter anderem Jasper van’t Hof, TOYTOY, das Makiko Hirabayashi Trio und das Saxofon-Quartett Q4 zu Gast.

23.04 – 24.00 | rbbKultur
Late Night Jazz: Jazz aus Berlin: Julia Hülsmann & Christopher Dell

Beide gelten als herausragende Musiker des deutschen Jazz: Die Pianistin Julia Hülsmann und der Vibrafonist Christopher Dell. Sie spielen nur selten und noch gar nicht lange im Duo, strahlen aber eine atemberaubende gemeinsame Chemie aus! Konzertaufnahme vom 3. Dezember 2019, Berlin, Jazzclub A-Trane


15.03.2020


00:00 bis 02:00 | NDR Info
NDR Info Jazz Nacht: Zwischen Planten un Blomen – Hamburg Jazz Open 2018 & 2019

Mit Felix Tenbaum. Gute Musik, die Möglichkeit im Grünen zu picknicken, keine Absperrungen zwischen Publikum und Bühne, ein wenig der Hektik der Großstadt entfliehen können – es gibt viele Facetten, die die besondere Atmosphäre des Festivals in Planten un Blomen ausmachen. Beim Festival „Hamburg Jazz Open“ im Park Planten un Blomen treffen seit mehr als 20 Jahren am ersten Septemberwochenende im Jahr Musiker und jede Menge Jazzfans aufeinander. Die NDR Jazzredaktion zeichnet in jedem Jahr die Konzerte auf. Diesmal unter anderem Jasper van’t Hof, TOYTOY, das Makiko Hirabayashi Trio und das Saxofon-Quartett Q4.

00:05 bis 02:00 | Bayern 2
radioJazznacht: Mit Peter Veit – Neues aus den Jazz-Charts

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
hr-Bigband: Konzerte und Produktionen u.a. mit: Jazzclub im Studio II: Oliver Leicht [ACHT.]

Konzerte und Produktionen u.a. mit: Jazzclub im Studio II: Oliver Leicht [ACHT.] | Frankfurt am Main, Hessischer Rundfunk, HF-Studio II, November 2019. Am Mikrofon: Matthias Spindler

20:04 bis 21:30 | SR2 KulturRadio
JazzNow: Jazz live with friends – Susan Weinert Trio

Aufnahme vom 22. November 2019 in der Stummschen Reithalle Neunkirchen. Johannes Bigge Trio, Jazzahead 2019

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Jazz NDR Bigband: Bobby McFerrin und Al Jarreau mit der NDR Bigband

Mit Henry Altmann. Bobby McFerrin und Al Jarreau zählen zu den besten Jazzvokalisten – und waren beide zu Gast bei der NDR Bigband. Al Jarreau führte es mit der NDR Bigband von Hamburg nach Bremen – über Paris und Amsterdam bis nach Monte Carlo und in die Schweiz. Im Gepäck hatten der Altmeister des Scat-Gesangs und die Bigband das „Duke Ellington Songbook“. Bobby McFerrin brachte mit der NDR Bigband 2007 das Programm „Musicla Migrations“ beim Schleswig-Holstein Musik Festival zur Welturaufführung. Fred Sturm schrieb die Musik exklusiv für McFerrin.

23.04 – 24.00 | rbbKultur
Late Night Jazz: Jazz Diskothek – News from Jazz & Blues

 

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.