+++ news +++ Opus gewinnt Live Entertainment Award +++ 27. schauinsland-reisen Jazz Rally Düsseldorf +++

Der Stuttgarter Veranstalter Opus wurde bei der 14. Verleihung des PRG Live Entertainment Awards zusammen mit der MCT Agentur GmbH und dem Europäischen Astronautenzentrum (EAC) für das Konzert von Kraftwerk mit dem Special Guest Dr. Alexander Gerst am 20. Juli 2018 bei den jazzopen in der Kategorie „Konzert des Jahres 2018“ mit dem LEA Award ausgezeichnet.


Die Verleihung des deutschen Veranstalterpreises fand am 01. April in der Festhalle der Messe in Frankfurt am Main statt. Der Auftritt der sich immer rarer machenden legendären Elektro-Band Kraftwerk am 20. Juli 2018 auf dem Stuttgarter Schlossplatz allein war schon Highlight genug – für große Sensation sorgte allerdings zusätzlich noch die Live-Schalte zu ESA-Astronaut Alexander Gerst, der die Band und 7.000 jazzopen-Besucher um 21:50 Uhr Ortszeit aus der Internationalen Raumstation ISS mit„Guten Abend Kraftwerk, Guten Abend Stuttgart!“ begrüßte. Via Tabletcomputer jammte er dann mit Kraftwerk zum Song „Spacelab“.

Alexander Gerst mit Kraftwerk bei der jazzopen. Foto: Reiner Pfisterer

Der Live-Kontakt aus knapp vierhundert Kilometern Höhe zum Schlossplatz wurde in enger und vertraulicher Zusammenarbeit zwischen Opus, dem Europäischen Astronautenzentrum (EAC) und Kraftwerk/MCT realisiert. Alexander Gerst hatte den geheimen Gastauftritt bereits vor seiner Abreise ins All mit Kraftwerk geplant. Mit dem Ziel, mit seiner Lieblingsband eine spezielle Version des Songs „Spacelab“ im Duett zu spielen, nahm er einen mit virtuellen Synthesizern konfigurierten Tablet-Computer mit an Bord. Die technische Herausforderung war die Überbrückung der Zeitdifferenz von 5 Sekunden und wurde auf Erden gelöst. Diese außergewöhnliche Aktion verbreitete sich weltweit über Agenturen, im Internet und auf TV-Sendern. „Wir sind stolz auf diesen Award“, so Jürgen Schlensog, Managing Partner Opus Stuttgart. „Die Auszeichnung macht vor allem eines deutlich: Musik ist die universelle Sprache der Welt.“

Fotos: Reiner Pfisterer

 

Jazz Rally Düsseldorf sucht Saxophonisten für großes Get-together

Am langen Pfingstwochenende dürfen sich Jazzfans aus Düsseldorf und Umgebung wieder auf ein besonderes Programm freuen. Zu den Highlights zählen die Auftritte von Aloe Blacc („I Need A Dollar“), Third World („Now That We Found Love“) und der ehemaligen Prince-Bassistin Nik West. Die 27. schauinsland-reisen Jazz Rally Düsseldorf bietet 68 Konzerte auf 29 Bühnen mit über 400 Musikern aus der ganzen Welt, aber auch aus der Region Düsseldorf. Das komplette Programm gibt es hier.

Die erste Jam-Session von Saxophonisten aus dem Großraum Düsseldorf im Vorfeld der Jazz Rally 2018 war spektakulär: 30 Saxophonisten spielten gemeinsam im Andreas-Quartier und anschließend vor Publikum in der Altstadt. Grund genug, diesen „musikalischen Flashmob“ in diesem April zu wiederholen. Er soll auf die 27. schauinsland-reisen Jazz Rally Düsseldorf einstimmen, die vom 6. bis 9. Juni wieder jede Menge Jazz, Funk, Soul, Blues und sogar Reggae in die Stadt bringt.

Deshalb sucht der Veranstalter Destination Düsseldorf erneut jede Menge Saxophonistinnen und Saxophonisten aus Düsseldorf und der Region für eine zweite, gemeinsame Session am 13. April im „Wohnzimmer Düsseldorfs“. Eingeladen sind wieder alle Hobby- sowie semiprofessionellen und professionellen Saxophonspieler. Ziel ist es bis zu 40 Musiker/-innen mit ihren Instrumenten dabei zu haben. Sie werden dann gemeinsam ein von Reiner Witzel komponiertes, kurzes Stück spielen. Witzel ist einer der beiden Künstlerischen Leiter des Festivals. Alle Interessenten bekommen vorab ein Notenblatt und weitere Informationen zugesendet. Zuschauer sind willkommen.

Samstag, 13. April 2019, von 12.00 bis 14.00 Uhr
Große Treppe im Andreas Quartier, Mühlenstraße 34, Düsseldorf
Anmeldung bis 8. April unter presse@destination-duesseldorf.de

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.