Jazz News. Foto: Hufner
Jazz News. © Martin Hufner

Jetzt bewerben: Förderstipendium der Stadt Köln 2018 für Jazz/Improvisierte Musik

Zur Förderung der zeitgenössischen Musik und der freien künstlerischen Entfaltung junger Musikerinnen und Musiker vergibt die Stadt Köln das von der Horst und Gretl Will-Stiftung finanzierte Horst und Gretl WillStipendium für Jazz/Improvisierte Musik. Stipendiat des Vorjahres ist der Kölner Schlagzeuger Dominik Mahnig.


Dotierung

Das Stipendium ist mit 10.000 Euro dotiert. Zusätzlich wird ein Preisträgerkonzert ausgerichtet. Mit der Vergabe des Stipendiums erwirbt die Stadt Köln keinerlei Rechte an den Werken der Komponistinnen und Komponisten.

Zulassungsvoraussetzungen

Zugelassen zum Bewerbungsverfahren sind professionelle Musikerinnen und Musiker, die in NordrheinWestfalen leben und arbeiten. Das Höchstalter der Bewerberinnen und Bewerber darf 30 Jahre (Jahrgang 1988) nicht überschreiten. Als Nachweis ist eine Kopie des Personalausweises oder der Meldebescheinigung notwendig. Es wird erwartet, dass der auswärtige Preisträger/die auswärtige Preisträgerin während der Dauer der Förderung die Stadt Köln als Lebensmittelpunkt ansieht. Dafür steht für einen Zeitraum von drei Monaten ein städtisches Gastatelier zur Verfügung. Das Horst und Gretl Will-Stipendium ist für Musikerinnen und Musiker im Bereich des Jazz und der improvisierten Musik ausgeschrieben.

Bewerbungsfrist

Bewerbungen sind bis zum 31. März 2018 (Ausschlussfrist) möglich. Es gilt das Datum des Poststempels.

Sie sind zu richten an: Kulturamt der Stadt Köln Frau Sylvia Hecker Richartzstraße 2-4 50667 Köln Rückfragen bitte an: Sylvia Hecker Telefon: 0221 221-22217, Fax: 0221 221-24953 E-Mail: sylvia.hecker@stadt-koeln.de
Verfahren

Link:   http://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/kultur/kulturfoerderung/foerderstipendien-fuer-junge-kunst

Advertisements

Was dazu sagen