Charismatisch-gleichberechtigt: Die Jan Garbarek Group beim Usedomer Musikfestival 2021

Jan Garbarek, einer der einflussreichsten europäischen Musiker verfügt seit Ende der 1980er Jahre über eine feste Band, in der es um Gleichberechtigung aller Beteiligten geht. Wie sehr sich die Jan Garbarek Group als künstlerisches Zentrum des Norwegers definiert, bewies ein spektakuläres Konzert im Rahmen des diesjährigen Usedomer Musikfestivals. Eigentlich war Litauen der thematische Länderschwerpunkt beim großen Konzertmarathon an der Ostsee in diesem Jahr – das Gastspiel von Jan Garbarek, Trilok Gurtu, Rainer Brüninghaus und Yuri Daniel war eine Übernahme aus dem letzten Jahr, wo der norwegische Musiker pandemiebedingt nicht nach Deutschland reisen konnte. Das Usedomer Festival ist zwischen September und Oktober ein Kosmos der kulturellen Vielschichtigkeit – und dies an vielen unkonventionellen Spielstätten, die sich in dieser Grenzregion zwischen Deutschland ud Polen sogar über zwei Länder verteilen. Vielschichtig genug sind auch die kulturellen Einflüsse in Garbareks Band, vor allem seit der Schlagzeuger Trilok Gurtu ein Gegengewicht zur stilprägenden Ästhetik des Norwegers Jan Garbarek liefert. Und ja – die Band zeigt sich auf Anhieb in Bestform – überzeugend genug, dass auch ein eher klassik-affines Publikum schon nach der ersten Nummer zu Beifallsstürmen abhebt. Am lebendigsten sollen …

Weiterlesen
Out Of The Box Festival - Foto: TJ Krebs

AAHHH  –  OH: Das Münchner Musikfestival „Out Of The Box“

Raus aus gewohntem Umfeld und rein in Erlebnis-, Gefühl- und Klangwelten für alle Sinne. Staunen, Assoziationen, Experimente,  Horizonterweiterung, Improvisation, Musik, Soundscapes, Jazz not Jazz vereint dieses Festival, das in diesem Jahr zum zweiten Mal von der whiteBOX im Münchner Werksviertel veranstaltet wurde. „Out Of The Box“ ist das zur Zeit wohl außergewöhnlichste Musikfestival Münchens. Das Motto der whiteBOX als Plattform und Bühne für internationale Künstler, kreative zeitgenössische Formate abseits des Gewohnten und Gewöhnlichen zu präsentieren, ist auch dieses Jahr wieder voll aufgegangen. Als Festivalbetreiber muss man natürlich auch Glück haben – es lässt sich nicht immer alles planen, vor allem wenn man Natur und Wetter mit in sein Programm einbezieht. So galt es im Vorweg Eis am Weißensee zu ernten für die Instrumente, die Terje Isungset daraus für seine Konzerte kreiert und die bei warmen Temperaturen logischerweise anfangen zu schmelzen. Dieses Jahr konnten wetterbedingt  alle ICE MUSIC Konzerte Open Air auf dem Dach des Gebäudes Hoch 5 im Werksviertel stattfinden. So kamen die Zuhörer vor imposanter Kulisse in den Genuss der einzigartigen Klänge von aus Eis geschnitzten Hörnern, einer Eisharfe, Eisbass, verschiedener Eistrommeln oder ein …

Weiterlesen