Jazz im Radio. Foto: Hufner
Jazz im Radio. Foto/Motiv: Hufner

Die Jazz-Radiowoche vom 25.01.21–31.01.2021

Ein kleiner Blick in die Jazzwoche 04 im Radio. Die Übersicht zum Download als PDF. Alle Angaben ohne Gewähr.



Jazz im Radio (Fernsehen)

Periodika: Dauersendungen ohne genügend Infos – Tagesbegleitradio

  • SWR 2SWR2 Jazz vor Sechs 17:50 bis 18:00
  • hr2-kultur – Hörbar – Musik grenzenlos 19:04 bis 20:00
  • NDR Kultur Play Jazz! Das Jazzmagazin 22:30 bis 23:30
  • MDR Kultur – Jazz 19:05 bis 20:00
  • MDR Kultur –Jazz Lounge 19:35 bis 20:00
  • WDR3 – Jazz & World – Improvisiertes zum Tagesausklang – Montag bis Freitag, 22.04 – 0:00 Uhr
  • WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann 13:04 bis 15:00 (Samstags)

mo – 25.01.2021

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar – Musik grenzenlos

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Now: Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen

heute mit: Rob Mazurek & Exploding Star Orchestra | Aki Takase | Alexander Hawkins

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazztoday – Neues aus Österreich

Aktuelle Cds von „JBBG Smal“, „Falb/Holub/Setzinger“, „Uli Rennert: CodeRED“ und „Brot & Sterne“. Auswahl und Moderation: Henning Sieverts

23:30 bis 00:00 | NDR Kultur
Jazz – Round Midnight: Jazz Heroes


di – 26.01.2021


01:05 bis 05:00 | Deutschlandfunk Kultur
Tonart: Jazz – Moderation: Manuela Krause

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar – Musik grenzenlos

21:03 bis 22:00 | SWR 2
SWR2 Jazz Session: Arabian Waltz – Kronos Quartett und Rabih Abou-Khalil Trio 1992 in Stuttgart

Von Gerd Filtgen. Moderne Klassik, Jazz, Pop, Weltmusik und Avantgarde: Mit stilistisch unkonventionell zusammengestelltem Repertoire erreichte das von dem Violinisten David Harrington gegründete Kronos Quartett ein großes Publikum. Im gleichen Konzert setzte das Trio des libanesischen Oud-Virtuosen Rabih Abou-Khalil mit komplexen Eigenkompositionen einen anderen musikalischen Schwerpunkt. In jeder stecken, ähnlich wie bei kunstvollen Ornamenten arabischer Mosaike, weitere Passagen, die zu vielschichtigen Tonfolgen führen.

21:05 bis 22:00 | Deutschlandfunk
Jazz Live

22:00 bis 00:00 | Bremen Zwei
Jazz Grooves

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazzgroove: An den Rändern des Jazz

heute mit: Mirna Bogdanovic | The Brooks | Level Eleven. Am Mikrofon: Martin Kersten

22:33 bis 23:30 | NDR Kultur
Play Jazz! Konzert: Late Summer Jazz

A Tribute to Al Jarreau feat. Vladyslav Sendecki Trio and Ken Norris. (Kooperation mit Arte Concert). Moderation: Felix Tenbaum

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: News & Roots – Watch What Happens: Das jazzige Potential von Michel Legrand

Henning Sieverts präsentiert zahlreiche Ohrwürmer des französischen Filmkomponisten (1932-2019), mit den Jazzpianisten Bill Evans, Oscar Peterson, Monty Alexander, Erroll Garner und Kenny Werner

23:30 bis 00:00 | NDR Kultur
Jazz – Round Midnight: Kino, Klassik, Jazz

Round Midnight ist der Platz für Hintergrundgeschichten, ausführliche Portraits und Talks mit jungen Talenten und Jazz-Legenden.

In der Sendung erzählen Autorinnen und Autoren die Geschichten bekannter Jazz-Titel, gehen der Beziehung von Jazz und klassischer Musik nach und nehmen mit auf spannende Reisen in die Grenzgebiete von Jazz, Tango, Salsa oder Flamenco, in Jazz-Epochen wie Swing, Bebop und Fusion oder in die Geschichte berühmter Labels wie Blue Note und in die Aktualität kultureller und politischer Themen wie Black Lives Matter.


mi – 27.01.2021


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar – Musik grenzenlos

19:05 bis 20:00 | BR-KLASSIK
Classic Sounds in Jazz: Keep it slow – Die Faszination der Langsamkeit

Mit Musik von Ella Fitzgerald, John Coltrane, Yonathan Avishai und anderen. Moderation und Auswahl: Ulrich Habersetzer

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazzfacts: What’s going on? – Features, Interviews und was die Szene (um-)treibt

hr-Bigband: Act Local – Fokus Rhein-Main Part 5. Bei der inzwischen schon fünften Ausgabe der hr-Bigband-Reihe „Act Local“ wird es schwer werden, ruhig sitzen zu bleiben. Dieses Mal stehen die „funky grooves“ von Herbie Hancocks „Headhunters“ und Klassiker der Fusion Supergroup „Weather Report“ auf dem Programm.

Dazu lädt die hr-Bigband MusikerInnen aus der Region auf die Bühne ein: Bassistin Franziska Aller, Percussionistin Angela Frontera und de Pianisten Ulf Kleiner. Am Mikrofon: Gregor Praml

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazz aus Nürnberg: Studio-Aufnahmen

„What´s New?“ – Das Duo des Pianisten Andreas Feith und des Saxophonisten Markus Harm stellt sein, im Studio Franken des BR aufgenommenes CD-Debüt vor. Moderation und Auswahl: Beate Sampson

23:30 bis 00:00 | NDR Kultur
Jazz – Round Midnight: Portraits, Talks, Hintergründe und Ausflüge in die Jazzgeschichte

Round Midnight ist der Platz für Hintergrundgeschichten, ausführliche Portraits und Talks mit jungen Talenten und Jazz-Legenden.

In der Sendung erzählen Autorinnen und Autoren die Geschichten bekannter Jazz-Titel, gehen der Beziehung von Jazz und klassischer Musik nach und nehmen mit auf spannende Reisen in die Grenzgebiete von Jazz, Tango, Salsa oder Flamenco, in Jazz-Epochen wie Swing, Bebop und Fusion oder in die Geschichte berühmter Labels wie Blue Note und in die Aktualität kultureller und politischer Themen wie Black Lives Matter.


do – 28.01.2021


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar – Musik grenzenlos

21:05 bis 22:00 | Deutschlandfunk
JazzFacts: Von Manhattan nach Mainhattan – Ein Portrait des Bassisten Hans Glawischnig

Von Karsten Mützelfeldt. Hans Glawischnig ist Sohn des Pianisten und Arrangeurs Dieter Glawischnig – früher Leiter der NDR Bigband. Seine Mutter eine gebürtige US-Amerikanerin. Die interkontinentale Verbindung des Elternhauses sollte auch seine Karriere prägen. Nach Studien in Boston und New York eröffnete ihm ein erstes längeres Engagement in der Band des Conga-Spielers Ray Barretto musikalisch neue Welten. In kurzer Zeit avancierte er zu einem der gefragtesten Bassisten von Amerikas Latin-Jazz-Szene – als einer der ganz wenigen Europäer in dieser Ausdrucksform. Glawischnig vertiefte seine Kenntnisse im jazzmusikalischen Latein durch Aufnahmen und Auftritte u.a. mit David Sanchez, Paquito D’Rivera, Claudio Roditi und Miguel Zenón. Auch war er an Chick Coreas multikulturellem Orchester-Projekt „The Continents“ beteiligt. 2018 zog es Hans Glawischnig von New York nach Frankfurt, wo er die Stelle des Bassisten der hr-Bigband übernommen hat.

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Now: Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen

heute mit: Ivo Perelman Trio | Firm Roots Duo | Fergus McCreadie. Am Mikrofon: Daniella Baumeister

22:33 bis 23:30 | NDR Kultur
Play Jazz! NDR Bigband feat. Kinan Azmeh – Moderation: Henry Altmann

23:03 bis 00:00 | SWR 2
SWR2 NOWJazz: Introvertierter Dynamo – Der Pianist Micah Thomas

Von Günther Huesmann. Der 23-jährige Micah Thomas aus Columbus, Ohio hat auf der zeitgenössischen New Yorker Jazzszene einen Raketenstart hingelegt. In seinem Spiel ist extrem viel Platz für gegenläufige Traditionslinien des Jazzpianos, ohne dass auch nur ansatzweise imitiert würde. Sein Lehrer an der Juilliard School of Music, der berühmte Post-Bop-Pianist Frank Kimbrough, sagte: „Die erste Stunde, die ich mit Micah hatte, war die schrecklichste Stunde in meinem Leben als Lehrer. Sein harmonischer Sinn ist unglaublich tief. Ich hatte den Impuls über seine Schultern zu gucken, um von ihm etwas zu klauen.“

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: All that Jazz

Der Israeli Shai Maestro zählt zu den besten und vielseitigsten Pianisten des Gegenwarts-Jazz. Der Musiker, der eine Woche nach unserer Sendung seinen 33. Geburtstag feiert, wurde im Trio des Bassisten Avishai Cohen international bekannt und war einflussreiches Mitglied in den Bands von Schlagzeuger Mark Giuliana, Saxofonist Oded Tzur oder Sänger Theo Bleckmann. Wenn Maestro nicht für andere in die Tasten greift, ist er im eigenen Trio aktiv, das er nun für sein neuestes Album „Human“ allerdings zum Quartett aufstockte. Moderation und Auswahl: Ssirus W. Pakzad

23:30 bis 00:00 | NDR Kultur
Jazz – Round Midnight: Die afrikanisch-karibischen Wurzeln der Londoner Jazzszene

Round Midnight ist der Platz für Hintergrundgeschichten, ausführliche Portraits und Talks mit jungen Talenten und Jazz-Legenden.

In der Sendung erzählen Autorinnen und Autoren die Geschichten bekannter Jazz-Titel, gehen der Beziehung von Jazz und klassischer Musik nach und nehmen mit auf spannende Reisen in die Grenzgebiete von Jazz, Tango, Salsa oder Flamenco, in Jazz-Epochen wie Swing, Bebop und Fusion oder in die Geschichte berühmter Labels wie Blue Note und in die Aktualität kultureller und politischer Themen wie Black Lives Matter.


fr – 29.01.2021


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar – Musik grenzenlos

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World

22:05 bis 22:50 | Deutschlandfunk
Milestones – Bluesklassiker: ZZ Top „First Album“ (1971)

Am Mikrofon: Tim Schauen. 1969 gegründet, die endgültige Besetzung spielte einen dreistündigen Shuffle in der Tonart C – und blieb bis heute zusammen. Was ZZ Top 1970 im Studio aufnahm, erschien im Januar 1971 als ihr Debüt. Das „First Album“ zeigte schon damals und bis heute, die Essenz des Schaffens des texanischen Powertrios: bluesgetränkter Rock, „nur lauter gespielt“. 50 Jahre später gibt es die Band, die Besetzung und den Sound immer noch, trotz zwischenzeitlicher Experimente mit Oberheim-Drumcomputern und Synthesizern – im Kern spielt ZZ Top immer noch den Sound ihres ersten Album: lauten, hart gespielten Blues und Boogie aus Texas. Und auch wenn die beiden Frontmänner Billy Gibbons (Gitarre) und Dusty Hill (Bass) den Bart im Gegensatz zu Schlagzeuger Frank Beard im Gesicht und nicht im Namen tragen: erfolgreich sind die drei immer noch.

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Classics: Aufnahmen, die die Welt beweg(t)en

heute mit: Bunny Berigan – Ausnahme-Trompeter der Swing-Zeit. Wunderkind und tragische Gestalt: der Swing-Trompeter Bunny Berigan in Aufnahmen mit Red McKenzie, Eddie Condon, Bobby Hackett u.a. (1934-1940)

Der 1942 mit 33 Jahren früh verstorbene Bunny Berigan war einer der bedeutendsten Trompeter der Swing-Ära. Schon früh lernte das musikalische Wunderkind Violine und Trompete und spielte später u.a. in den Bands von Hal Kemp, Paul Whiteman, Glenn Miller und Benny Goodman und entwickelte eine ihm eigene, sehr virtuose Spielweise mit einem enormen Tonumfang. Am Mikrofon: Jesko von Schwichow

22:33 bis 23:30 | NDR Kultur
Play Jazz! Moderation: Mauretta Heinzelmann

23:03 bis 00:00 | SWR 2
SWR2 NOWJazz: Now is the time! Craig Taborn’s New Trio beim Jazzfest Berlin 2020

Von Nina Polaschegg. Jazzfest Berlin 2020 – ein reines Streamingfestival mit Konzerten live aus dem Berliner „Silent Green“, aus Studios verschiedener ARD-Rundfunkanstalten und – aus dem New Yorker „Roulette“: Dort spielte am 7. November der Pianist Craig Taborn mit seinem neuen Trio. Taborns Mitmusiker*innen waren die Gitarristin Mary Halvorson, der im Rahmen des Jazzfest Berlin schon ein Schwerpunkt gewidmet war – und der Schlagzeug-Wirbelwind Ches Smith. Sie zauberten vielfältige Klangkosmen von silbrig zarten Sphärenklängen über harsch-klare Motivketten bis zu groovenden Beats.

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazz Unlimited – Vier Saiten und ein offener Horizont: die Cellistin Anja Lechner als Gesprächsgast

Mit Musik von Anja Lechner, François Couturier, Pablo Márquez und anderen. Musikauswahl: Anja Lechner, Moderation: Roland Spiegel

23:30 bis 00:00 | NDR Kultur
Jazz – Round Midnight: Der Tubist Michel Godard

Round Midnight ist der Platz für Hintergrundgeschichten, ausführliche Portraits und Talks mit jungen Talenten und Jazz-Legenden.

In der Sendung erzählen Autorinnen und Autoren die Geschichten bekannter Jazz-Titel, gehen der Beziehung von Jazz und klassischer Musik nach und nehmen mit auf spannende Reisen in die Grenzgebiete von Jazz, Tango, Salsa oder Flamenco, in Jazz-Epochen wie Swing, Bebop und Fusion oder in die Geschichte berühmter Labels wie Blue Note und in die Aktualität kultureller und politischer Themen wie Black Lives Matter.

sa – 30.01.2021

01:05 bis 06:00 | Deutschlandfunk
Deutschlandfunk Radionacht: Jazz – Das schlagende Herz einer Band

Der Bass im Jazz von Pops Foster bis Hadrien Feraud. Am Mikrofon: Michael Kuhlmann. Louis Armstrong baute in den 20er-Jahren auf Pioniere wie Pops Foster. Dass Count Basies Orchester in den 30er-Jahren swingte wie kein anderes, lag auch an Walter Page. Ray Brown wurde mit seinem satten Ton und seinem Rhythmusgefühl zur Legende des modernen Mainstream. Ron Carter war Rückgrat des zweiten Miles-Davis-Quintetts, einer der wegweisenden Gruppen der Jazzgeschichte, und wurde darüber hinaus im Studio zum meistaufgenommenen Bassisten überhaupt. In der Epoche des Rock Jazz griffen die Bassisten auch zum elektrischen Instrument – spätestens nachdem Jaco Pastorius ihm einen gesanglichen Sound verliehen hatte. Dieses Erbe entwickeln heute junge Musiker wie Hadrien Feraud weiter. Exzentriker wie Eberhard Weber dagegen verbanden Eigenheiten des elektrischen mit denen des akustischen Basses – und schufen damit unverwechselbare, zeitlose Klänge.

13:04 bis 14:00 | hr2-kultur
Hörbar: Musik grenzenlos

13:04 bis 15:00 | WDR 3
WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann

17:05 bis 17:55 | Bayern 2
Jazz & Politik: Politisches Feuilleton

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

18:05 bis 19:00 | BR-KLASSIK
Jazz und mehr: Die Singenden

Mit Musik von Mario Rom, Charlie Byrd, Franz Schubert, Veronika Harcsa und anderen. Moderation und Auswahl: Roland Spiegel

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Live Jazz: Damian Dalla Torre Quartet | MUC-TONES Festival München, Januar 2020

20:04 bis 22:00 | WDR 3
WDR 3 Konzert: Der WDR Jazzpreis 2021 

Aufnahmen aus dem Kölner Funkhaus. Der WDR Jazzpreis wird seit 2004 jährlich an herausragende Musikerinnen und Musiker aus NRW verliehen. Im Jahr 2021 ist die Verleihung ins Internet gewandert, die Preisträgerkonzerte finden aber trotzdem statt. In diesem WDR Jazzpreis Spezial!

Sängerin und Komponistin Tamara Lukasheva, Posaunist Matthias Muche, Sänger Rabih Lahoud, das PENG Kollektiv aus Essen und die Süd Beat Big Band des Humboldt-Gymnasiums in Köln haben eins gemeinsam: Sie alle erhalten den WDR Jazzpreis 2021 für ihre herausragenden musikalischen Leistungen. In dieser Sendung hören Sie die Preisträgerkonzerte der Gewinnerinnen und Gewinner sowie Interviews und Hintergründe. Mit dabei ist die WDR Big Band, Götz Alsmann, die Band Masaa, das Trio T.ON und natürlich alle Mitglieder des PENG Kollektivs sowie der Süd Beat Big Band!

22:03 bis 23:00 | SWR 2
SWR2 Jazztime: The Eminent – Der Posaunist Jay Jay Johnson

Von Bert Noglik. Mitte der 1950er-Jahre veröffentlichte das Label Blue Note zwei Platten mit einem Titel, der es auf den Punkt brachte: „The Eminent Jay Jay Johnson“. J. J. Johnson war es gelungen, die zuvor als schwerfällig geltende Posaune in ein exzellentes Soloinstrument der Bebop-Ära zu verwandeln. Eminent, herausragend wirken seine Aufnahmen, mit denen er Geschmeidigkeit und Schnelligkeit, Virtuosität und Eleganz demonstrierte. In seinen Bands spielte er mit Musikern wie Clifford Brown, Charles Mingus und Kenny Clarke sowie – besonders erfolgreich – mit dem kongenialen Posaunen-Kollegen Kai Winding.


so – 31.01.2021


00:03 bis 02:00 | Bayern 2
radioJazznacht

06:00 bis 08:00 | Bremen Zwei
Classical

Eine elegante Mischung aus Singer/Songwriter, Jazz und Swing, Chansons und Klassik.

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
hr-Bigband

Konzerte und Produktionen u.a. mit: Leonard Bernstein’s West Side Story – NEU | Günter Bollmann, Posaune | hr-Bigband | Jörg Achim Keller, Leitung (25.09.) Günter Bollmann. Am Mikrofon: Matthias Spindler

20:04 bis 21:30 | SR2 KulturRadio
JazzNow: Moers Festival 2020 / Grünen / KLAENG Festival III

23:15 bis 00:00 | hr2-kultur
Hörbar | Musik grenzenlos

close

Der Jazz-im-Radio
JazzZeitung.de
Newsletter!

Tragen Sie sich ein, um wöchentlich per Mail über unsere neue Radio-Vorschau informiert zu werden.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Der Jazz-im-Radio
JazzZeitung.de
Newsletter!

Tragen Sie sich ein, um wöchentlich per Mail über unsere neue Radio-Vorschau informiert zu werden.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige