Jazz im Radio. Foto: Hufner
Jazz im Radio Foto/Motiv; Hufner

Die Jazz-Radiowoche vom 18.01.21–25.01.2021

Ein kleiner Blick in die Jazzwoche 03 im Radio. Die Übersicht zum Download als PDF. Alle Angaben ohne Gewähr.



Jazz im Radio (Fernsehen)

Periodika: Dauersendungen ohne genügend Infos – Tagesbegleitradio

  • SWR 2SWR2 Jazz vor Sechs 17:50 bis 18:00
  • hr2-kultur – Hörbar – Musik grenzenlos 19:04 bis 20:00
  • NDR Kultur Play Jazz! Das Jazzmagazin 22:30 bis 23:30
  • MDR Kultur – Jazz 19:05 bis 20:00
  • MDR Kultur –Jazz Lounge 19:35 bis 20:00
  • WDR3 – Jazz & World – Improvisiertes zum Tagesausklang – Montag bis Freitag, 22.04 – 0:00 Uhr
  • WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann 13:04 bis 15:00 (Samstags)

mo – 18.01.2021


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar – Musik grenzenlos

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World – Mit: Ilka Geyer

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Now: Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen

heute mit: Mario Rom’s Interzone | Enrico Pieranunzi & Bert Joris | Florian Hartz’ Flo & Fauna

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazztoday – Neues aus Köln – Teil I

Aktuelle CDs aus der Domstadt. Von Victor Gelling 4, T.On und The Longrun Development of the Universe und anderen. Auswahl und Moderation: Henning Sieverts

23:30 bis 00:00 | NDR Kultur
Jazz – Round Midnight: „Let Freedom Ring“ – Martin Luther King und der Jazz

Moderation: Bert Noglik


di – 19.01.2021


01:05 bis 05:00 | Deutschlandfunk Kultur
Tonart: Jazz – Moderation: Sophia Fischer

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar – Musik grenzenlos

21:03 bis 22:00 | SWR 2
SWR2 Jazz Session: My Favorite Discs

Von Ulrich Kriest. Persönliche Lieblingsalben aus der älteren oder jüngeren Jazzgeschichte werden in der Reihe „My Favorite Discs“ regelmäßig vorgestellt: von den Autorinnen und Autoren unserer SWR2-Jazzredaktion. Legendäre Klassiker oder weniger bekannte Favoriten – warum gerade ein bestimmtes Album sie so beeindruckt hat, erklären sie in dieser Sendung.

21:05 bis 22:00 | Deutschlandfunk
Jazz Live: Feurig bis düster

Das Shannon Barnett Quartett: Shannon Barnett – Posaune; Stefan Karl Schmid – Tenorsaxofon; David Helm – Bass; Fabian Arends – Schlagzeug.

Am Mikrofon: Thomas Loewner. An der Posaune ist sie eine Urgewalt: Die Australierin Shannon Barnett gehört zu den aufregendsten Stimmen der Kölner Szene. Mit ihrem Quartett macht sie eine fein austarierte Musik auf dem Boden der modernen Jazztradition. Shannon Barnett kam aus Melbourne über den Umweg New York nach Köln. 2014 wurde sie Mitglied der renommierten WDR Big Band. 2018 kündigte sie dort, wurde wieder freischaffende Musikerin und übernahm eine Professur für Jazzposaune an der Kölner Musikhochschule. Auf ihrem Instrument hat Barnett eine enorme Ausdrucksvielfalt entwickelt: von wild und überschwänglich bis zart und fein differenziert. Besonders gut kommt das in kleinen Combos zur Geltung. Ihr Quartett hat sie bereits kurz nach ihrer Ankunft in Köln gegründet; bis heute existiert es in unveränderter Besetzung. Sämtliche Kompositionen für die Band stammen von Shannon Barnett. Sie selbst bezeichnet ihre Musik als „feurig bis düster; fokussiert auf rhythmische Elemente und schrullig humorvoll“. Im Rahmen der „Radio Edition“ beim Jazzfest Berlin 2020 gab sie ein Konzert, das ihre aktuelle Bandbreite zeigt.

22:00 bis 00:00 | Bremen Zwei
Jazz Grooves

Die ganze Welt des Jazz. Blue Note, Big Band, Neuerscheinungen und bekannte Stars – und Tipps zum Konzertgeschehen in Bremen und der Region.

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World – Mit: Ilka Geyer

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazzgroove: An den Rändern des Jazz

heute mit: Meretrio | Pure Desmond | Jonas Sjøvaag

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: News & Roots – Neues aus Köln Teil II – aktuelle CDs aus der Domstadt

Von den Saxofonisten Theresia Philipp und Jens Böckamp sowie vom Trio Aurora des Pianisten Lukas Leidinger. Auswahl und Moderation: Henning Sieverts


mi – 20.01.2021


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar – Musik grenzenlos

19:05 bis 20:00 | BR-KLASSIK
Classic Sounds in Jazz: „Between the Lines“

Mit Aufnahmen von Lee Konitz, Warne Marsh, Brad Mehldau, Anne Sofie von Otter und anderen. Moderation und Auswahl: Beatrix Gillmann

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World – Mit: Ilka Geyer

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazzfacts

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazz aus Nürnberg: Mostly Vocal – Geschichten, Erinnerungen, Tänze

Musik aus den aktuellen Alben von Nesrine, Yumi Ito und Júlia Karosi. Moderation und Auswahl: Beate Sampson

23:30 bis 00:00 | NDR Kultur
Jazz – Round Midnight: „Walking Shoes“ – Erinnerungen an den Baritonsaxofonisten Gerry Mulligan

Reaktionen von Jazzmusikerinnen und Jazzmusikern. Moderation: Ralf Dorschel


do – 21.01.2021


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar – Musik grenzenlos

21:05 bis 22:00 | Deutschlandfunk
JazzFacts: Farben, Formen, Zwischentöne – Die Klangwelten der Saxofonistin und Komponistin Luise Volkmann

Von Anja Buchmann. Luise Volkmann, die in Leipzig, Paris und Köln studiert hat, entwirft auf dem ersten Album ihres 12-köpfigen Ensembles Été large eine facettenreiche Musik, die theatralische Elemente aufgreift, die Stimme einer klassischen Sängerin einbindet und von ihrem mehrjährigen Aufenthalt in der französischen Hauptstadt geprägt wurde. Deutlich rockiger klingt die 2020 veröffentlichte Aufnahme desselben Ensembles, mit der die Komponistin sich auf den Sound der 68er-Generation bezieht. Zudem arbeitet sie in ihrem Trio autochrom (Saxofon, Bass, Schlagzeug), in den wechselnd besetzten Ensembles LEONEsauvage und LEONEsurprise oder im Duo mit dem Kirchenorganisten Didier Matry. Für ihre Arbeit wurde Luise Volkmann mit dem Kathrin-Preis 2021 (Kathrin Lemke Scholarship for Young Jazz Improvisers) ausgezeichnet. Mal poetisch, mal tänzerisch, mal schreiend, geräuschhaft und laut: Luise Volkmann ist schwer zu fassen und gerade dadurch besonders einzigartig.

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World: Mit: Ilka Geyer

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Now: Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen

heute mit: Andreas Hourdakis | Jørgen Emborg | Diknu Schneeberger Trio

22:33 bis 23:30 | NDR Kultur
Play Jazz! NDR Bigband

NDR Studio Band mit Horace Parlan. Moderation: Henry Altmann

23:03 bis 00:00 | SWR 2
SWR2 NOWJazz: Funk Attack – der Elektrobassist Marcus Miller

Von Bert Noglik. Er war 21 Jahre alt, als ihn ein Anruf überraschte, der sein Leben veränderte. Kein Geringerer als Miles Davis bat den jungen Bassgitarristen zu einer gemeinsamen Studio-Session. An der Seite von Miles, für den er unter anderem den Titel „Tutu“ komponierte und Platten produzierte, ist Marcus Miller zum Star aufgestiegen. Nach dem Tod des Trompeters profilierte er sich mit eigenen Bands. Mit seinen Alben reflektiert er Themen aus der Jazzgeschichte, schmerzliche Erinnerungen an die Sklavenrouten und Einflüsse aus der urbanen Popkultur.

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: All that Jazz – Mixtape aktuell

Mit dem Kammerer OrKöster, Yumi Ito, Mathias Rüegg und anderen. Moderation und Auswahl: Roland Spiegel

23:30 bis 00:00 | NDR Kultur
Jazz – Round Midnight – Moderation: Mauretta Heinzelmann


fr – 22.01.2021


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar – Musik grenzenlos

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World – Mit: Ilka Geyer

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Classics: Aufnahmen, die die Welt beweg(t)en

heute mit: Stéphane Grappelli (1955-1969)

22:33 bis 23:30 | NDR Kultur
Play Jazz! Das Jazzmagazin – Moderation: Thomas Haak

23:03 bis 00:00 | SWR 2
SWR2 NOWJazz: Verse vertonen – Wie Musiker*innen Poesie in Klänge übertragen

Von Franziska Buhre. Die Einbeziehung von Lyrik in den eigenen künstlerischen Ausdruck ist im Jazz – verglichen mit anderen Musiken des 20. Jahrhunderts – ein junges Phänomen. Engen Verse und Strophen etwa die freie Improvisation ein oder setzt ein Text stets die Mitwirkung von Gesang voraus? Von welchen Dichter*innen lassen sich Musiker*innen inspirieren und begreifen manche das Schreiben von Gedichten als Teil ihrer künstlerischen Praxis? Eine Spurensuche zwischen den Zeilen und Klängen.

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Das Jazzkonzert – Von Calgary zur Place Dauphine und zurück

Pianist Sebastian Sternal live im Jazzclub Birdland in Neuburg an der Donau. Aufnahme vom 19. November 2020. Moderation und Auswahl: Roland Spiegel

23:30 bis 00:00 | NDR Kultur
Jazz – Round Midnight: Remember Django Reinhardt

Moderation: Marianne Therstappen


sa – 23.01.2021


13:04 bis 14:00 | hr2-kultur
Hörbar: Musik grenzenlos

13:04 bis 15:00 | WDR 3
WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann

17:05 bis 17:55 | Bayern 2
Jazz & Politik: Politisches Feuilleton

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

18:05 bis 19:00 | BR-KLASSIK
Jazz und mehr: Dunkle Stunden, lange Nächte – Musik aus Finnland über das Träumen, den Tod und das Licht

Von Sängerin Tuija Komi, Trompeter Verneri Pohjola, Gitarrist Tapio Ylinen und dem Komponisten Jean Sibelius. Moderation und Auswahl: Ulrich Habersetzer

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Live Jazz

Joakim Milder Ensemble | Studio 3, Swedish Radio Broadcasting House, Stockholm, Schweden, Oktober 2020. Am Mikrofon: Daniella Baumeister

22:03 bis 23:00 | SWR 2
SWR2 Jazztime: Neues altes Horn – Kornettisten im Modern Jazz

Von Hans-Jürgen Schaal. Das Kornett war das Führungsinstrument in den Brass Bands von New Orleans, von wo es seinen Weg in den Jazz fand. Tatsächlich starteten alle frühen Jazztrompeter als Kornettisten (z. B. Louis Armstrong, Bix Beiderbecke, Nick LaRocca), ehe das Instrument um 1930 weitgehend von der präziseren und kraftvolleren Trompete verdrängt wurde. Doch es gab Ausnahmen: Auch im Modern Jazz entwickelten einzelne Musiker aus stilistischen Gründen eine Vorliebe für das burschikose, effektvolle Kornett. Zu diesen Individualisten gehörten u. a. Nat Adderley, Thad Jones, Don Cherry, Bobby Bradford und Terumasa Hino.


so – 24.01.2021


00:00 bis 06:00 | Bremen Zwei
Die Nacht: Sechs Stunden Singer/Songwriter, chilliger Jazz und eleganter Pop.

00:03 bis 02:00 | Bayern 2
radioJazznacht: Mit Marcus A. Woelfle

Das andere Akkordeon – Zum 90. Geburtstag von Gianni Coscia. Moderation und Auswahl: Marcus A. Woelfle

06:00 bis 08:00 | Bremen Zwei
Classical: Eine elegante Mischung aus Singer/Songwriter, Jazz und Swing, Chansons und Klassik.

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
hr-Bigband: Konzerte und Produktionen u.a. mit: „Echoes Of Ellington“ Part 2

20:04 bis 21:30 | SR2 KulturRadio
JazzNow: Moers Festival 2020

Nine for Three / KLAENG Festival II

23:15 bis 00:00 | hr2-kultur
Hörbar | Musik grenzenlos

close

Der Jazz-im-Radio
JazzZeitung.de
Newsletter!

Tragen Sie sich ein, um wöchentlich per Mail über unsere neue Radio-Vorschau informiert zu werden.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Der Jazz-im-Radio
JazzZeitung.de
Newsletter!

Tragen Sie sich ein, um wöchentlich per Mail über unsere neue Radio-Vorschau informiert zu werden.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige