Luise Volkmann erhält Kathrin-Preis 2021

Luise Volkmann wird mit dem „Kathrin-Preis / Kathrin Lemke Scholarship for Young Jazz Improvisers“ 2021 ausgezeichnet. Der Preis, der nach der 2016 im Alter von nur 44 Jahren verstorbenen Berliner Jazz-Saxophonistin Kathrin Lemke benannt  wurde, wird in Form einer vollfinanzierten, einwöchigen Werkstattphase, die vom 12. bis 17. April 2021 in Darmstadt stattfindet und im Preisträgerkonzert am 17. April 2021 mündet, verliehen. Neben Luise Volkmann waren fünf weitere Musikerinnen von den Mitgliedern der Jury für den Preis nominiert worden: Almut Kühne, Rieko Okuda, Marie Krüttli, Els Vandeweyer und Theresia Philipp. Die Auszeichnung stiftet neben dem Jazzinstitut Darmstadt, Kathrin Lemkes Mutter, Irene Lemke-Stein, die Mannheimer DESTAG-Stiftung, das Internetportal jazzpages.de und die Zeitschrift JAZZTHETIK. https://luisevolkmann.jimdofree.com/


Das Titelbild zeigt Luise Volkmann. Foto: Jürgen Volkmann

close

Der tägliche
JazzZeitung.de-Newsletter!

Tragen Sie sich ein, um täglich per Mail über Neuigkeiten von JazzZeitung.de informiert zu sein.

Wir senden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige