Jazz im Radio. Foto: Hufner
Jazz im Radio Foto: Hufner

Die Jazz-Radiowoche vom 24.08. bis 30.08.2020

Ein kleiner Blick in die Jazzwoche 35 im Radio. Die Übersicht zum Download als PDF. Alle Angaben ohne Gewähr.



Jazz im Radio (Fernsehen)

Periodika: Dauersendungen ohne genügend Infos – Tagesbegleitradio

  • NDR Info Play Jazz! Das Jazzmagazin 22:20 bis 23:00
  • MDR Kultur – Jazz 19:05 bis 20:00
  • MDR Kultur –Jazz Lounge 19:35 bis 20:00
  • WDR3 – Jazz & World – Improvisiertes zum Tagesausklang – Montag bis Freitag, 22.04 – 0:00 Uhr
  • WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann 13:04 bis 15:00 (Samstags)

24.08.2020


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Play Jazz! Das Jazzmagazin – Mit Sarah Seidel

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazztoday – Zum 50. Geburtstag von Brad Mehldau

Der amerikanische Meister-Pianist in ganz unterschiedlichen Settings – Solo, im Duo und im Trio. Präsentiert von Henning Sieverts

23:30 bis 00:00 | hr2-kultur | Bremen Zwei | SR2 KulturRadio | SWR 2 | WDR 3
ARD Radiofestival: Jazz – Last Concert In Europe

Er zählt zu den Klassikern des modernen Jazz und genoss bereits seit Anfang der fünfziger Jahre Kultstatus: der Baritonsaxofonist Gerry Mulligan. Das letzte Konzert mit seiner Band in Europa gab er 1995 in Leipzig. Eine Sternstunde.


25.08.2020


01:05 bis 05:00 | Deutschlandfunk Kultur
Tonart: Jazz – Moderation: Manuela Krause

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

21:05 bis 22:00 | Deutschlandfunk
Jazz Live: Bassistin der Stunde – Linda May Han Oh Quartett

Linda May Han Oh, Bass; Greg Ward, Saxofone; Matthew Stevens, Gitarre; Allan Mednard, Schlagzeug. Aufnahme vom 19.7.2019 beim Pori Jazz Festival. Am Mikrofon: Karsten Mützelfeldt

Linda May Han Oh ist eine musikalische Weltbürgerin: Geboren in Malaysia als Tochter chinesischer Eltern, aufgewachsen in Australien, ist sie heute als New Yorkerin im Kreis der weltbesten Jazzer angekommen. Und das nicht nur als Begleiterin, sondern mit ihrer eigenen Musik. Viele wurden auf die Bassistin als Mitglied des Dave Douglas/Joe Lovano Quintetts aufmerksam. 2016 holte Stargitarrist Pat Metheny sie in seine Band. Ihr Bass-Spiel – akustisch oder elektrisch – zeichnet eine enorme Präsenz aus; ihre Musik ist kompromisslos und nicht ohne Ecken und Kanten. Inzwischen hat sie auch als Komponistin Aufsehen erregt. Für ihre letzte Platte hatte sie ihre Band eigens um Streicher erweitert. Beim größten finnischen Jazz-Festival in Pori trat sie mit ihrem Quartett auf. Anstelle des regulären Pianisten war hier Gitarrist Matthew Stevens dabei.

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Play Jazz! Das Jazzmagazin – Mit Sarah Seidel

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: News & Roots – Pianology – Zum 100. Geburtstag des amerikanischen Altsaxofonisten Charlie Parker am 29. August 2020

Henning Sieverts feiert den Bebop-Pionier als Komponisten in Aufnahmen ohne Saxofon. Meister-Pianisten wie Oscar Peterson, Keith Jarrett, Marc Copland, Michel Petrucciani und andere spielen Parker-Kompositionen. Siehe auch Freitag, 28. August 2020, 23.05 Uhr

23:30 bis 00:00 | hr2-kultur | Bremen Zwei | SR2 KulturRadio | SWR 2 | WDR 3
ARD Radiofestival: Jazz – Jazz is now

Norddeutsche Lässigkeit und weltoffene Perspektive: Das Berthold-Label vertritt eine bunte Mischung unterschiedlichster Musiker*innen: von der brasilianischen Sängerin Dani Gurgel bis zum Groove-Universum der französischen Gruppe Ozma.


26.08.2020


17:50 bis 18:00| SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

19:15 bis 20:00 | SR2 KulturRadio
Literatur im Gespräch: Leander Fischer zu „Die Forelle“

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Play Jazz! Das Jazzmagazin – Mit Sarah Seidel

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazz aus Nürnberg: Jazz & Beyond – „New Legend“ – die neue CD von Eva Kruse

Die Bassistin und Komponistin im Gespräch. Moderation und Auswahl: Roland Spiegel. Sie stammt aus Deutschland, lebt in Schweden und gehört zu den herausragenden Jazzmusikerinnen Europas: die Bassistin und Komponistin Eva Kruse – einst Teil des Trios „em“ um Pianist Michael Wollny. Vor kurzem veröffentlichte sie – mitten in Corona-Zeiten – die neue CD „New Legend“ ihres unter anderem mit Saxophon und Oboe besetzten Quintetts. In dieser Jazztime aus dem Studio Franken spricht Eva Kruse mit Roland Spiegel über die Musik und die aktuelle Situation, die sich in Schweden etwas anders darstellt als in Deutschland – und dazwischen auch über die Musik Charlie Parkers, der am 29. August 2020 hundert Jahre alt geworden wäre.

23:30 bis 00:00  | hr2-kultur | Bremen Zwei | SR2 KulturRadio | SWR 2 | WDR 3
ARD Radiofestival: Jazz – The Man from Saturn

Für viele war Sun Ra ein Spinner. Andere verehrten ihn wie einen musikalischen Heilsbringer. Die Auftritte seines Arkestras gerieten jedenfalls oft zu Happenings – auch bei den Berliner Jazztagen 1970.


27.08.2020


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

21:05 bis 22:00 | Deutschlandfunk
JazzFacts: Ruhe und Entdeckerdrang – Die Saxofonistin Charlotte Greve

Von Thomas Loewner. Mit dem Lisbeth Quartett betreibt die Saxofonistin Charlotte Greve eine der beständigsten und erfolgreichsten Bands der deutschen Jazzszene. Das Lisbeth Quartett gründete Charlotte Greve vor elf Jahren, als sie noch in Berlin Saxofon studierte. Die Band fand vom Fleck weg ein breites Echo bei Kritikern und Publikum. Kennzeichnend für ihre Musik: weit gespannte Melodiebögen, viel Freiraum für spontane Interaktionen – und eine Intensität, die aus großer Ruhe entsteht. Charlotte Greve ist aber auch ein überaus neugieriger Mensch und stets auf der Suche nach neuen Erfahrungen. So zog es sie vor sieben Jahren nach New York, wo sie bis heute lebt. Mittlerweile ist sie tief in die vielfältige Musikszene Brooklyns eingetaucht. Neben diversen Sidewoman-Tätigkeiten hat sie dort auch eine weitere working band gegründet, mit der sie eine ganz andere Musik macht: Wood River ist beeinflusst von Rock und Indiepop. Greve spielt darin neben dem Saxofon auch Synthesizer – und sie singt.

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Play Jazz! Das Jazzmagazin – Mit Sarah Seidel

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: All that Jazz – Charlie Parker – der tragische König des „Bebop“-Stils

Ein Porträt des ruhelosen Jahrhundert-Musikers, der Generationen nachfolgender Jazz-Instrumentalisten beeinflusste. Moderation und Auswahl: Roland Spiegel

Der Altsaxofonist Charlie Parker, genannt „Bird“, hätte am 29. August 2020 100. Geburtstag. Zum Erreichen dieses Alters fehlten ihm aber 66 Jahre. Parker starb bereits im März 1955. Zuvor hatte er eine völlig neue Ästhetik mit seinem Spiel geprägt und sich gleichzeitig mit Drogen kontinuierlich selbst zerstört.

23:30 bis 00:00 | hr2-kultur | Bremen Zwei | SR2 KulturRadio | SWR 2 | WDR 3
ARD Radiofestival: Jazz – Back to the Sunset

Dafnis Prieto zählt mit seinem impulsiven Spiel zu den angesagtesten Musikern und Arrangeuren der aktuellen Jazz- und Fusion-Szene. Im Oktober 2019 präsentierte er seine Kompositionen zum ersten Mal mit der WDR Big Band.


28.08.2020


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Jazz Special: Yardbird Suite – Zum 100. Geburtstag des Saxofonisten Charlie Parker (1/2)

Zum 100. Geburtstag des Saxofonisten Charlie Parker. Mit Karl Lippegaus

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Das Jazzkonzert – Verbeugung vor einem „Vogel“

Das Quartett des Pianisten Hank Jones mit Stücken des Jazz-Revolutionärs Charlie Parker. In einer Aufnahme von der Internationalen Jazzwoche Burghausen 1995. Moderation und Auswahl: Roland Spiegel

Das Quartett des Pianisten Hank Jones in einer Aufnahme von der Internationalen Jazzwoche Burghausen 1995 mit Stücken des Jazz-Revolutionärs Charlie Parker, der sich auch „Bird“ nannte. Charlie Parker wurde am 29. August 1920 in Kansas City geboren und würde in diesen Tagen seinen 100. Geburtstag feiern.

23:30 bis 00:00 | hr2-kultur | Bremen Zwei | SR2 KulturRadio | SWR 2 | WDR 3
ARD Radiofestival: Jazz – Review

Spannend und aktuell – in „Review“ besprechen wir die originellsten und wertvollsten Jazzaufnahmen.


29.08.2020


01:05 bis 06:00 | Deutschlandfunk
Deutschlandfunk Radionacht: Jazz – Chasing The Bird

Charlie Parker zum 100. Geburtstag. Am Mikrofon: Karl Lippegaus. Spontaneität, Humor und Gefühl tönten schnörkellos und ungeschminkt aus seinem Altsaxofon. Sein Bluesfeeling war tief, seine melodischen Ideen unerhört. Aus Kansas City kam Charlie Parker, genannt „Bird“, nach New York, setzte sich an die Spitze der Jazz-Modernisten und wurde zu Lebzeiten eine Legende. Erst mit 17 Jahren war sein Interesse für das Altsaxofon erwacht; schon bald hatte er sich einen Platz in der großen Jay McShann Band erobert. Mit dem Trompeter Dizzy Gillespie wurde er zum Herold des neuen, komplizierten Stils Bebop. Seine Neuerungen gehören heute zum Grundvokabular jedes Jazzmusikers; Parker-Soli werden an den Musikhochschulen studiert wie Beethoven-Sonaten. Aber sein chaotisches Leben – von Clint Eastwood hollywoodreif verfilmt – endete in Selbstzerstörung.

13:04 bis 15:00 | WDR 3
WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann

17:05 bis 17:55 | Bayern 2
Jazz & Politik: Eine andere Welt IV

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Live Jazz | hr2-kultur: „Partir“ – Elina Duni Solo Performance | 50. Deutsches Jazzfestival Frankfurt 2019

„Partir“ – Elina Duni Solo Performance || Elina Duni, voc, p, g, perc | 50. Deutsches Jazzfestival Frankfurt 2019, Alte Oper Frankfurt, Albert-Mangelsdorff-Foyer, Oktober 2019. Am Mikrofon: Daniella Baumeister

20:15 bis 21:00 | NDR Info
Jazz Klassiker: Sing Bird’s Song

Gesungene Interpretationen von Charlie Parker-Titeln unter anderem mit Ella Fitzgerald, Jon Hendricks, Kevin Mahogany. Mit Marianne Therstappen

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Jazz Konzert: JazzBaltica 2020: Tini Thomsen, Lisa Wulff, Nigel Hitchcock & Christin Neddens


30.08.2020


00:05 bis 02:00 | Bayern 2
radioJazznacht: Mit Marcus A. Woelfle

„Bird Lives“ – Zum 100. Geburtstag des Jazzmusikers Charlie Parker

06:00 bis 08:00 | Bremen Zwei
Classical

Eine elegante Mischung aus Singer/Songwriter, Jazz und Swing, Chansons und Klassik.

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
hr-Bigband | hr2-kultur

„The Distance“ – Michael Formanek’s Ensemble Kolossus w/ Mary Halvorson feat. hr-Bigband, cond. by Jim McNeely

Konzerte und Produktionen u.a. mit: „The Distance“ – Michael Formanek’s Ensemble Kolossus w/ Mary Halvorson / Patricia Brennan / Alexander Hawkins feat. hr-Bigband, cond. by Jim McNeely | 50. Deutsches Jazzfestival Frankfurt 2019, Alte Oper Frankfurt, Oktober 2019, Teil 1. Am Mikrofon: Jürgen Schwab

20:04 bis 00:00 | hr2-kultur | Bremen Zwei | SR2 KulturRadio | SWR 2 | WDR 3
Bird lives: Zum 100. Geburtstag von Charlie Parker

„Man kann die Geschichte des Jazz in vier Wörtern erzählen: Louis Armstrong, Charlie Parker“, sagte Miles Davis. Als der Saxofonist Charlie „Yardbird“ Parker die New Yorker Szene betrat, wurde die Musik schlagartig eine andere.

Charlie Parker, geboren am 29. August 1920 in Kansas City, gehört zu den bedeutendsten Musikern des 20. Jahrhunderts. Anfang der 1940er-Jahre entwickelte er ein musikalisches Vokabular, das heute überall auf der Welt als Jazz gesprochen wird. „Bird“ gilt als Wegbereiter des Modern Jazz; er hat den Bebop geprägt wie kein anderer Spieler. Unser Charlie Parker Abend bringt Aufnahme-Juwelen des Improvisations-Genies. Wir fragen nach der Wirkung seiner Musik bis heute und folgen Parkers Spuren bis hinein in die Sounds von Hip-Hop, Rap und der Big-Band-Musik des 21. Jahrhunderts. Am Mikrofon: Günther Huesmann

22:15 bis 23:00 | NDR Info
Jazz NDR Bigband: Bird Goes Bigband

 

 

 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.