Jazz im Radio. Foto: Hufner
Jazz im Radio. Foto: Martin Hufner

Die Jazz-Radiowoche vom 25.11.19 bis 01.12.2019

Ein kleiner Blick in die Jazzwoche 48 im Radio. Die Übersicht zum Download als PDF. Alle Angaben ohne Gewähr.



Jazz im Radio (Fernsehen)

Periodika: Dauersendungen ohne genügend Infos – Tagesbegleitradio

  • NDR Info Play Jazz! Das Jazzmagazin 22:20 bis 23:00
  • MDR Kultur – Jazz 19:05 bis 20:00
  • MDR Kultur –Jazz Lounge 19:35 bis 20:00
  • WDR3 – Jazz & World – Improvisiertes zum Tagesausklang – Montag bis Freitag, 22.04 – 0:00 Uhr
  • WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann 13:04 bis 15:00 (Samstags)

25.11.2019


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs – Lew Brown, Sammy Fain: That old feeling (Paul Desmond Quartet)

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar: u.a. mit Max Richter, Ella & Basie und Georg Ringsgwandl

20:03 bis 21:30 | Deutschlandfunk Kultur
In Concert: Jazzfest Berlin.

A-Trane. Aufzeichnungen vom 02. und 03.11.2019. Melissa Aldana Quartet: Melissa Aldana, Saxofon; Lage Lund, Gitarre; Pablo Menares, Bass; Kush Abadey, Schlagzeug | Miles Okazaki: Music by Thelonious Monk – Miles Okazaki, Gitarre. Moderation: Matthias Wegner

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Now: Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen

Am Mikrofon: Guenter Hottmann. heute mit: Julia Hülsmann Quartet: Not Far From Here | Fosterchild (w/ Sebastian Gille / Jacob Anderskov): Dear Earthling | Niaque (w/ Stefan Karl Schmid / Philipp Brämswig): Awake | Lukas Mantel Sextet: Vardah | Leo Sherman: Tonewheel |

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazztoday – Feuer unter dem Eis

Zum 95. Geburtstag des amerikanischen Saxophonisten Paul Desmond (1924 – 1977), der vor allem im Quartett von Dave Brubeck berühmt wurde, aber auch mit eigenen Aufnahmen überzeugte. Moderation: Henning Sieverts


26.11.2019


01:05 bis 05:00 | Deutschlandfunk Kultur
Tonart Jazz – Moderation: Manuela Krause

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs – Eva Klesse: Back and forth (Eva Klesse Quartett)

21:03 bis 22:00 | SWR 2
SWR2 Jazz Session: SWR Jazzpreis 2019: Synthesiste – Liz Kosack solo und im Trio VAX beim Festival Enjoy Jazz.

Am Mikrofon: Julia Neupert. Herausforderung – das ist die Quintessenz von Jazz für Liz Kosack. Der Saxofonist Wayne Shorter hat es für die Wahlberlinerin auf den Punkt gebracht, als er einmal sagte, „To me jazz means I dare you.“ Mit fantasievoller Risikofreude präsentiert sich Liz Kosack auch bei ihrem Konzert zur Vergabe des gemeinsam vom Land Rheinland-Pfalz und dem SWR vergebenen SWR-Jazzpreises 2019: als klangabenteuerliche Solistin am Synthesizer und in ihrem langjährigen Trio VAX. Zusammen mit Devin Gray und Patrick Breiner vermisst sie hier das irritierende, überraschende und humorvolle Potential des Absurden.

21:05 bis 22:00 | Deutschlandfunk
Jazz Live: Richard Bona Group (1/2)

Aufnahme vom 25.8.2018 beim Musikfest Bremen. Am Mikrofon: Karsten Mützelfeldt. (Teil 2 am 29.11.2019 in On Stage). Seine Musik vereint Jazz-Funk mit den Melodien und Rhythmen Westafrikas. Berühmt für seine atemberaubende Virtuosität auf dem E-Bass, ist Richard Bona als Sänger, aber auch ein Geschichtenerzähler par excellence, eine Art moderner Griot. Als 13-Jähriger spielt er in seinem Geburtsland Kamerun in einem Tanzlokal – mit einer selbstgebauten Gitarre. Noch im selben Jahr kommt ihm eine Platte von Jaco Pastorius zu Ohren. Vollkommen fasziniert wechselt Bona sofort zum E-Bass – noch ahnt niemand, dass er alsbald zu einem der brillantesten Vertreter dieses Instrumentes werden sollte. Über Paris verschlägt es ihn nach New York. Als Mitglied von Joe Zawinuls Syndicate wird er schließlich weltbekannt. Seit vielen Jahren verfolgt der Kameruner eine erfolgreiche Solokarriere. Mit eigener Band eröffnete Richard Bona im vergangenen Jahr das Musikfest Bremen: ein umjubelter Auftritt mit knochentrockenem Funk, filigraner Afro-Fusion und leisen Gesangseinlagen voller Poesie.

22:00 bis 00:00 | Bremen Zwei
Jazz Grooves

Die ganze Welt des Jazz. Blue Note, Big Band, Neuerscheinungen und bekannte Stars – und Tipps zum Konzertgeschehen in Bremen und der Region.

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazzgroove: An den Rändern des Jazz

Am Mikrofon: Guenter Hottmann. heute mit: LIUN & The Science Fiction Band (w/ Lucia Cadotsch) : Time Rewind | 3TM (w/ Teppo Mäkynen): Lake | Pol Belardi’s Force: Organic Machines | Randy Brecker & Ada Rovatti: Sacred Bond – Brecker Plays Rovatti | Kirk Whalum: Humanité |

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: News & Roots – Neues aus Moskau

Mit dem „Zoo Trio“ des Pianisten Evgeny Sivtsov sowie dem Saxophonisten Makar Kashitsyn und dessen Band „Jazz Animals“. Auswahl und Moderation: Henning Sieverts


27.11.2019


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs – Maria Schneider: Rich’s piece (Maria Schneider Orchestra)

19:05 bis 20:00 | BR-KLASSIK
Classic Sounds in Jazz: Going Deep

Swingende Kontrabass-Sounds von Eva Kruse, Matt Penman, Ron Carter oder Ray Brown. Moderation und Auswahl: Ulrich Habersetzer

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazzfacts: What’s going on? – Features, Interviews und was die Szene (um-)treibt |

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazz aus Nürnberg: Studio-Aufnahmen – „Das Kondensat“

Gebhard Ullmann, Saxophon; Oli Potratz, Kontrabass; Eric Schaefer, Schlagzeug. Eine Aufnahme vom 25. September 2019 aus dem Studio Franken. Moderation und Auswahl: Beate Sampson


28.11.2019


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

21:05 bis 22:00 | Deutschlandfunk
JazzFacts: Kino für die Ohren – Porträt der Sängerin Norma Winstone

Am Mikrofon: Thomas Loewner. Norma Winstone gehört seit vielen Jahren zu den großen Stimmen des europäischen Jazz. In ihrer fünf Jahrzehnte währenden Karriere hat die Londoner Sängerin ein Werk geschaffen, das die ganze Bandbreite des zeitgenössischen Jazzgesangs widerspiegelt. Großen Erfolg hatte Norma Winstone in den 1970er-Jahren mit dem Quartett Azimuth. Gemeinsam mit Kenny Wheeler und John Taylor und Ralph Towner machte sie eine Musik, in der Jazzrock-Elemente und freies Spiel den Ton angaben. Dabei verstand es Winstone meisterhaft, zeitgenössische und traditionelle Ausdrucksmittel in ein Gleichgewicht zu bringen: Konventioneller Jazzgesang traf in der Musik von Azimuth auf lautmalerische Elemente, und bisweilen übernahm Norma Winstones Stimme die Funktion eines zusätzlichen Instruments. Auch in den letzten Jahren hat die Sängerin immer wieder ihre Klasse als ausdrucksstarke Interpretin und fantasievolle Improvisatorin bewiesen. Vor allem im Trio mit dem Saxofonisten und Klarinettisten Klaus Gesing sowie dem Pianisten Glauco Venier entstanden facettenreiche Aufnahmen – so das Album ,Descansado’, auf dem das Norma Winstone Trio Filmmelodien verschiedener Epochen neu interpretiert.

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Now: Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen

Am Mikrofon: Guenter Hottmann. heute mit: Florian Höfner Trio: First Spring | Randy Ingram: The Means Of Response | Daniel Schläppi & Marc Copland: Alice’s Wonderland | Baptiste Trotignon: You’ve Changed | Keith Jarrett: Munich 2016 |

23:03 bis 00:00 | SWR 2
SWR2 NOWJazz Session: Subtiler Tasten-Tornado – Das Christian Sands Trio bei den Stuttgarter jazzopen 2019

Am Mikrofon: Ssirus W. Pakzad. Als der Pianist Christian Sands mit dem Bassisten Yasushi Nakamura und dem Schlagzeuger Clarence Penn beim Festival Stuttgarter jazzopen 2019 im Bix Jazzclub auftrat, entfesselte er einmal mehr einen subtilen Tasten-Tornado. Seine stupende Technik nutzt er nie für prahlerische Fingerübungen. Sie dient ihm, um seine nie versiegenden Ideen in Töne umzusetzen. Sands fühlt sich einerseits dem klassischen Piano-Trio-Jazz verpflichtet, ist aber andererseits unverkennbar ein Musiker von heute, der eine ganze Reihe von Einflüssen zulässt und in seinen swingenden Exkursionen unterbringt.

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: All that Jazz

Seit einigen Jahren mischt der aus Finnland stammende Gitarrist Olli Hirvonen mit seinem voluminösen, rockigen Sound die New Yorker Jazz-Szene auf. Dort ist er etwa in verschiedenen Bands des Saxofonisten Brian Krock zu hören. Und wenn es ihm seine vielen Sideman-Verpflichtungen erlauben, ist er mit eigenen Bands aktiv. Hirvonens Spiel besitzt hohen Wiedererkennungswert – besonders effektiv setzt er es auf Solo-Alben wie dem jüngst erschienenen „Displace“ ein. Moderation und Auswahl: Ssirus W. Pakzad


29.11.2019


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs – Hendrika Entzian: Pivot (Hendrika Entzian Quartet)

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Jazz Special

22:05 bis 22:50 | Deutschlandfunk
Milestones – Bluesklassiker: Jimmy Smith Plays The Blues – Aufnahmen des Organisten im Trio und mit Big Band (1964-1968)

Am Mikrofon: Harald Rehmann. „Erst durch ihn wurde die Orgel ein Instrument, das den anderen Instrumenten des Jazz gleichberechtigt ist!“, so schrieb es einst Joachim Ernst Berendt in seinem Jazzbuch. Gemeint ist natürlich kein Geringerer als Jimmy Smith, der „Vater des modernen Jazzorgelspiels“. Wohl keiner der heutigen Jazzinterpreten auf der Hammondorgel wird ernsthaft behaupten, nicht von ihm beeinflusst worden zu sein – auch wenn sie anderen Stilrichtungen folgen als Jimmy Smith, der von 1928 bis 2005 lebte und dessen erklärte Vorliebe der Blues war. Viele seiner über 90 Platteneinspielungen als Bandleader führen den Begriff Blues im Titel. Die von ihrer harmonischen Struktur her unkomplizierte Musikgattung bot dem selbstbewussten Organisten stets genug Raum, seine Solofantasien auszuleben – in der kleinen Besetzung, meist mit Gitarre und Schlagzeug, wie auch zusammen mit einer Big Band. Die ,Milestones’ präsentieren herausragende Beispiele aus der künstlerisch fruchtbarsten Zeit Mitte bis Ende der 1960er-Jahre.

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazz Unlimited

Zum 50-jährigen Jubiläum des Plattenlabels ECM, das die Geschichte zeitgenössischer Musik wesentlich mitprägte. Moderation und Auswahl: Roland Spiegel


30.11.2019


01:05 bis 06:00 | Deutschlandfunk
Deutschlandfunk Radionacht: Jazz

Vom sanften Begleiter zur dominanten Solostimme: die klassische Jazzgitarre von Charlie Christian bis Joe Pass. Die brodelnde Kraft des Swing: Bennie Moten, Count Basie und der Jazz aus Kansas City. Am Mikrofon: Michael Kuhlmann

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs – Irving Berlin: Remember

18:05 bis 19:00 | BR-KLASSIK
Jazz und mehr: Viele Saiten

Mit Musik von Pat Metheny, Ray Brown, Sergio & Odair Assad und anderen. Moderation: Roland Spiegel

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Live Jazz

  • Flat Earth Society | Jazzahead! Bremen 2019 | European Jazz Meeting
  • Lisbon Underground Music Ensemble (L.U.M.E.) | Jazzahead! Bremen 2019 | European Jazz Meeting

20:15 bis 21:00 | NDR Info
Jazz Klassiker: Porgy & Bess

Erzählt von Louis Armstrong, Billie Holiday, Miles Davis u.a. Mit Wingolf Grieger

22:03 bis 23:00 | SWR 2
SWR2 Jazztime: Juwelen aus dem Jazzarchiv – The Savory Collection. Mit Coleman Hawkins, Fats Waller, Lionel Hampton u. a.

Von Gerd Filtgen. Vermutlich hatten nur wenige von Bill Savorys Freunden eine Ahnung davon, was für Schätze sich in dessen Besitz befanden. Von den Jahren 1935 bis 1940 nahm der Musiker und Toningenieur mit eigenem Equipment in erstaunlich guter Klangqualität Radio-Auftritte von bekannten Jazzkünstlern auf. Sicher hatte er seinen Spaß daran, diese Aufnahmen exklusiv zu genießen. Jedenfalls blieben sie zu seinen Lebzeiten unveröffentlicht. Erst nachdem Savorys musikalischer Nachlass im Jahr 2010 vom National Jazz Museum in Harlem aufgekauft wurde, sind sie auch für Musikliebhaber zugänglich.

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Jazz Konzert: JazzBaltica 2019: Kuu!

23.04 – 24.00 | rbbKultur
Late Night Jazz: Kollektiv Nights #2019: ORGONAUTEN

Einmal im Jahr veranstaltet das Jazzkollektiv Berlin ein dreitägiges Festival, die Kollektiv Nights. Zumeist präsentieren Mitglieder des Kollektivs eigene Bands und Projekte. Seit einigen Jahren schon leitet der Saxofonist Felix Wahnschaffe das Trio ORGONAUTEN, in dem Ray Kaczynski Schlagzeug spielt und Wolfgang Roggenkamp die Hammond B3 zum Grooven bringt. Mit dem Trompeter Martin Klingeberg als Gast ließen sie Erinnerungen an den klassischen Blue Note-Sound aufscheinen. Konzertaufnahme vom 27. August 2019, Berlin, TIYATROM


01.12.2019


00:05 bis 04:58 | Bayern 2
radioJazznacht extra: Aktuelle Live-Mitschnitte des Bayerischen Rundfunks

Highlights, Hintergründe, Impressionen. Moderation: Ulrich Habersetzer und Roland Spiegel

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
hr-Bigband

Konzerte und Produktionen u.a. mit: Konzerte und Produktionen u.a. mit: „Goodbye Manfred“ – Der dienstälteste Musiker der hr-Bigband verlässt die Werkbank: Zum Abschied vom Bass-Posaunisten Manfred Honetschläger. Am Mikrofon: Matthias Spindler

20:04 bis 21:30 | SR2 KulturRadio
JazzNow: 29. Internationale St. Wendeler Jazztage

Vincent Peirani Quintett – „Living Being II Night Walker“. Aufnahme vom 21. September 2019 im Saalbau St. Wendel

22:18 bis 23:00 | NDR Info
Jazz NDR Bigband: Bigband Magazin – Mit Henry Altmann

23.04 – 24.00 | rbbKultur
Late Night Jazz: Jazz Diskothek – News from Jazz & Blues

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.