Jazz im Radio. Foto: Hufner
Jazz im Radio. Foto: Hufner

Die Jazz-Radiowoche vom 14.10.19 bis 20.10.2019

Ein kleiner Blick in die Jazzwoche 42 im Radio. Die Übersicht zum Download als PDF. Alle Angaben ohne Gewähr.



Jazz im Radio (Fernsehen)

Periodika: Dauersendungen ohne genügend Infos – Tagesbegleitradio

  • NDR Info Play Jazz! Das Jazzmagazin 22:20 bis 23:00
  • MDR Kultur – Jazz 19:05 bis 20:00
  • MDR Kultur –Jazz Lounge 19:35 bis 20:00
  • WDR3 – Jazz & World – Improvisiertes zum Tagesausklang – Montag bis Freitag, 22.04 – 0:00 Uhr
  • WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann 13:04 bis 15:00 (Samstags)

14.10.2019


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs – Jerome Kern: The song is you/CD: Alto sax – Greatest works,  Music in the air (Musical, 1932)

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Now: Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen – Am Mikrofon: Guenter Hottmann

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazztoday

Der Bassist Pascal Niggenkemper: Henning Sieverts präsentiert den deutsch-französischen Avantgarde-Tieftöner in zahlreichen unterschiedlichen Formaten, u.a. mit Joachim Badenhorst, Frantz Loriot, Philip Zoubek, Eve Risser, Thomas Heberer, Robin Verheyen und Christian Lillinger.


15.10.2019


01:05 bis 05:00 | Deutschlandfunk Kultur
Tonart Jazz – Moderation: Lothar Jänichen

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs – Raúl Valdés: Bacalao con pan/CD: Grandes Momentos de Chucho Valdés & Irakere

21:03 bis 22:00 | SWR 2
SWR2 Jazz Session: Aus dem Archiv: Bitte rauchen Sie nicht mehr!

Joachim-Ernst Berendt präsentiert 1954 zum ersten Mal Jazz bei den Donaueschinger Musiktagen. Am Mikrofon: Julia Neupert. Nicht Milhaud, Strawinsky, nicht Cage: Rolf Liebermann war der Star der „Donaueschinger Musiktage für zeitgenössische Tonkunst“ 1954! Sein Concerto for Jazzband and Orchestra wurde als Schlager des Festivals gefeiert, uraufgeführt zusammen vom Orchester Kurt Edelhagen und dem Südwestfunkorchester. War das der lang ersehnte Ritterschlag für den Jazz aus den Reihen der Neuen Musik? In dieser Sendung stellen wir außerdem noch Aufnahmen vom ebenfalls swingenden fürstlichen Festival-Empfang im Schloss und einer direkt an die Musiktage anschließenden Jazztime vor. (Produktion 2016)

21:05 bis 22:00 | Deutschlandfunk
Jazz Live: Mary Halvorson Octet

Aufnahme vom 3./4.11.2018 beim Jazzfest Berlin. Am Mikrofon: Odilo Clausnitzer. Als originellste Gitarristin der letzten Dekade und unberechenbarste Improvisatorin von ganz New York City wird die Amerikanerin Mary Halvorson von der Fachkritik gefeiert. Ihr schräg-sinnlicher Sound macht sie unverkennbar. Das Jazzfest Berlin 2018 stellte Mary Halvorson mit mehreren Besetzungen als ,Artist In Residence’ vor. Erstmals präsentierte die 1980 in Boston geborene Musikerin dabei ihr Oktett, für das sie eine abenteuerliche, komplexe und fantasievolle Musik schreibt. Exklusiv trat Halvorson auf dem Festival auch mit drei in der Bundeshauptstadt lebenden Musikerinnen auf. Als ,Berlin Special’ widmeten sich die vier Frauen vor allem der freien Improvisation. Die Sendung stellt ausgewählte Ausschnitte beider Konzerte vor.

22:00 bis 00:00 | Bremen Zwei
Jazz Grooves

Die ganze Welt des Jazz. Blue Note, Big Band, Neuerscheinungen und bekannte Stars – und Tipps zum Konzertgeschehen in Bremen und der Region.

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazzgroove: An den Rändern des Jazz | Am Mikrofon: Guenter Hottmann

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: News & Roots

Der Jazz erobert Deutschland: Henning Sieverts präsentiert frühe Aufnahmen aus den 1920er bis 50er Jahren, u.a. mit der „Goldenen Sieben“, Freddie Brocksieper, Helmut Zacharias, Heinz Kretschmar, Max Gregor und diversen deutschen Rundfunk-Tanzorchestern


16.10.2019


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs – Thomas „Fats“ Waller: Honeysuckle rose,  Load of coal (Revue)

19:05 bis 20:00 | BR-KLASSIK
Classic Sounds in Jazz: The Sound of Water

Mit Aufnahmen von Eva Kruse, Charles Lloyd, Florian Weber und anderen. Moderation und Auswahl: Beatrix Gillmann

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazzfacts: What’s going on? – Features, Interviews und was die Szene (um-)treibt |

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazz aus Nürnberg: Mostly Vocal – „Mann, Mann, Mann!“

Mit Aufnahmen von Paolo Conte, Jamie Cullum, Johnny Hartman und anderen. Moderation und Auswahl: Beatrix Gillmann

Diese Stimme – warm, samtweich, reich im Ausdruck und an Klangfarben: Der Sänger Johnny Hartman kam 1923 in Chicago zur Welt; 1983 starb er in New York. Eine besondere Expressivität entwickelte er, wenn er Balladen sang; Hartman zelebrierte die Langsamkeit. Die Geschichte eines Songs schilderte er eindringlich; gleichzeitig brachte er seine Botschaft schnörkellos rüber. Der emotionalen Tiefe von Songs nachzuspüren, darin ist auch der 1971 in Kalifornien geborene Gregory Porter stark. Mit seiner samtig-eleganten Baritonstimme zaubert er Gänsehautmomente. Eine tiefe Stimmlage animiert zum Hinhören, sei es bei einem gesungenen Text oder einem, der vorgelesen wird. Anders vom Timbre her, sanfter und sonor, aber auf jeden Fall eine Stimme, die berührt, hat der brasilianische Sänger und Gitarrist Caetano Veloso. Ende der 1960er Jahre nahm der damals 25-Jährige Henri Salvadors „Dans mon île“ auf. Ein schlichter Zauber geht heute noch von dieser wunderbaren Einspielung aus. Unter den Sängern aus der jüngeren Generation zählt der 40-jährige Brite Jamie Cullum zu den aktuellen Stars. In dieser Mostly vocal-Ausgabe ist er mit einem Mitschnitt des Bayerischen Rundfunks von der 50. Internationalen Jazzwoche Burghausen 2019 dabei.

„Mann, Mann, Mann!“ – zu einer reinen Männerrunde, aber aus weiblicher Sicht, lädt Sie Beatrix Gillmann in der Stunde vor Mitternacht ein.


17.10.2019


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs – Courtney Pine: Rules

21:05 bis 22:00 | Deutschlandfunk
JazzFacts

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Now: Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen | Am Mikrofon: Guenter Hottmann

23:03 bis 00:00 | SWR 2
SWR2 NOWJazz: Neue Energie für Big-Bands – Die Komponistin und Orchester-Leiterin Miho Hazama

Von Günther Huesmann. Die aus Japan stammende, derzeit in New York lebende Komponistin und Arrangeurin Miho Hazama zählt zu den spannendsten Big-Band-Stimmen der Gegenwart. Wobei Miho Hazama selbst nur ungern das Wort „Big Band“ im Munde führt. Ihre schillernden, chamäleonartig die Farben wechselnden Charts sollen nach dem Willen der Komponistin die Frische, Beweglichkeit und Spontaneität kleiner Gruppen bewahren. Was der neuen japanischen weiblichen Kraft unter den Jazzorchester-Leiter*innen auf manchmal frappierende Weise gelingt.

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: All that Jazz – Moderation und Auswahl: Ralf Dombrowski


18.10.2019


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Jazz Special: Jazz und Europa: Edition Records – kreative Label-Power aus England

22:05 bis 22:50 | Deutschlandfunk
Milestones – Jazzklassiker: Botschafter des Jazz – Zum 100. Geburtstag des Schlagzeugers Art Blakey

Am Mikrofon: Karsten Mützelfeldt. Am 11. Oktober jährte sich zum 100. Mal der Geburtstag von Art Blakey. In den ‚Milestones’ erinnern wir an die Karriere eines der Väter des modernen Schlagzeugs und den Leiter einer geschichtsträchtigen Band, der Jazz Messengers. Sein von Polyrhythmik und intensiver Becken-Arbeit geprägtes Spiel setzte früh neue Maßstäbe in puncto Energie und Drive. Damit erwies sich Art Blakey als idealtypischer Vertreter eines Stils, der ab Mitte der 50er-Jahre den schwarzen Gegenentwurf zum weißen Cool Jazz lieferte: Seine Jazz Messengers wurden zum Inbegriff des Hardbop, obendrein eine der populärsten Formationen dieser Richtung. Eine Institution, die dreieinhalb Dekaden existierte und von unzähligen Musikern durchlaufen wurde, von einem – und dies ist wahrlich nicht übertrieben – Who Is Who des Jazz. Später waren Besetzungswechsel beinahe an der Tagesordnung, mit der Folge, dass kaum eine Band-Ausgabe an die Geschlossenheit früherer Editionen heranreichte. Doch immer wieder erwies sich Art Blakey als Entdecker und Mentor junger Talente.

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazz auf Reisen – Jazz mit zwei Tenören, die so richtig röhren!

Das Quartett Perplexities on Mars mit den beiden Tenorsaxophonisten Christopher Kunz und Max Hirth. Mit Paul Brauner, Kontrabass, und Tom Friedrich, Schlagzeug. Moderation und Auswahl: Roland Spiegel. Mittschnitt beim 38. Bayerischen Jazzweekend Regensburg

23:30 bis 00:00 | SWR 2
SWR2 NOWJazz Update: Entzünden, brennen, verlöschen. Das Duo Rdeca Raketa mit Maja Osojnik und Matija Schellander

Von Nina Polaschegg. Rote Rakete heißt übersetzt: Rdeèa Raketa. Maja Osojnik stammt aus Slowenien, Matija Schellander ist Kärntner Slowene. Beide leben in Wien und arbeiten seit vielen Jahren als Duo zusammen. Elektronik, Noise, ihre Stimmen. Zusammenarbeit mit Literat*innen oder mit der Videokünstlerin Billy Roisz. Alle drei sind zentrale Mitglieder der Wiener Experimentalszene. Eigene Texte, Sprache, analoge wie digitale Klänge, Fieldrecordings – all dies fließt ein in ihre Musik. Diese folgt klaren Konzepten, die in gemeinsamer Probenarbeit erarbeitet werden.


19.10.2019


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs – Albert Mangelsdorff: I mo’ take you to my hospital and cut your liver out

18:05 bis 19:00 | BR-KLASSIK
Jazz und mehr: Die Ereignishaften

Mit Musik von Charles Lloyd, Benny Golson, den Ora Singers, Höör Barock und anderen. Moderation und Auswahl: Roland Spiegel

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Live Jazz: Maisha feat. Nubya Garcia | NUEJazz-Festival 2018 / Aksham feat. Elina Duni | Cully Jazz Festival 2018

  • Maisha feat. Nubya Garcia || Tetteh Shiley, g | Al MacSwenn, p, keyb | Twm Dylan, b | Tim Doyle, perc | Jack Long, dr | Nubya Garcia, ts, fl | NUEJazz-Festival 2018, Kulturwerkstatt Nürnberg, November 2018
  • Aksham feat. Elina Duni || Elina Duni, voc | David Enhco, tp | Marc Perrenoud, p | Florent Nisse, b | Fred Pasqua, dr | Cully Jazz Festival 2018, Chapiteau Cully, April 2018.

20:04 bis 22:00 | WDR 3
WDR 3 Konzert: Becca Stevens, Gesang; WDR Big Band; WDR Funkhausorchester, Arrangements und Leitung: Vince Mendoza

Mit: Thomas Mau. Aufnahme aus der Kölner Philharmonie. Wenn die US-amerikanische Jazz- und Folksängerin Becca Stevens im Oktober nach Köln kommt, wird die Bühne der Kölner Philharmonie gut gefüllt sein. Gleich zwei WDR Ensembles begleiten sie.

Mit ihrer kleinen, roten Ukulele sitzt Becca Stevens in ihren Musikvideos auch schon mal neben einem rauschenden Wasserfall, mitten im Bambuswald oder am Rande einer Klippe – mutig und wandlungsfähig ist die amerikanische Sängerin also auf jeden Fall. Gemeinsam mit dem WDR Funkhausorchester und der WDR Big Band balanciert sie gekonnt zwischen Indie-Rock, R&B, Jazz und Folk. Ein Abend voller Poesie und musikalischer Wagnisse, für die mit dem amerikanischen Arrangeur Vince Mendoza ein idealer künstlerischer Leiter gefunden wurde.

20:15 bis 21:00 | NDR Info
Jazz Klassiker: Der Pianist und Komponist Jacques Loussier (1934 – 2019)

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Jazz Konzert: JazzBaltica 2019: Nils Wülker

23.04 – 24.00 | rbb-kultur
Late Night Jazz: Zwei musikalische Welten des Saxofonisten und Komponisten Peter Ehwald

In der ersten trifft Jazz auf koreanische Musiktradition. Seit 2011 arbeitet Ehwald mit dem Ensemble „Su“, das sind die zwei in Seoul geborenen und in Berlin lebenden Perkussionistinnen Kim Bo-Sung und Shin Hyo Jin. In seiner zweiten musikalischen welt führt uns Peter Ehwald in die frühen Morgenstunden. Die Musik für „„Le Septuor de Grand Matin“„ schrieb er ausschließlich vor Sonnenaufgang, wofür er sich eine Woche lang jeden Morgen den Wecker stellte, um vor dem Erwachen der Familie bei einer Tasse Kaffee zu komponieren.

Konzertaufnahmen vom 25. Juni 2019, „JAB 105“, Berlin, Jazzclub A-Trane und vom 29. Mai 2019,  „Jazz in E. Nr.25“, Eberswalde, Paul-Wunderlich-Haus


20.10.2019


00:05 bis 02:00 | Bayern 2
radioJazznacht: Klassiker, neue CDs und Live-Musik

„Let Me Off Uptown“ – Zum 100. Geburtstag der Sängerin Anita O’Day. Moderation und Auswahl: Marcus A. Woelfle

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
hr-Bigband

Konzerte und Produktionen u.a. mit: Jazzclub im Studio II: Heinz-Dieter Sauerborn feat. „Klangcraft“ | Frankfurt am Main, Hessischer Rundfunk, HF-Studio II, Juni 2019. Am Mikrofon: Matthias Spindler

20:04 bis 21:30 | SR2 KulturRadio
JazzNow: Jazzfest Berlin 2018 – Nubya Garcia / Makaya McCraven

22:21 bis 23:00 | NDR Info
Jazz NDR Bigband: NDR Bigband mit Jonas Krischke – Mit Henry Altmann

23.04 – 24.00 | rbb-kultur
Late Night Jazz: Jazz Diskothek – News from Jazz & Blues – Studiogast: Stephan-Max Wirth

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.