Jazz im Radio. Foto: Hufner
Jazz im Radio. Foto: Hufner

Die Jazz-Radiowoche vom 16.09.19 bis 22.09.2019

Ein kleiner Blick in die Jazzwoche 38 im Radio. Die Übersicht zum Download als PDF. Alle Angaben ohne Gewähr.



Jazz im Radio (Fernsehen)

Periodika: Dauersendungen ohne genügend Infos – Tagesbegleitradio

  • NDR Info Play Jazz! Das Jazzmagazin 22:20 bis 23:00
  • MDR Kultur – Jazz 19:05 bis 20:00
  • MDR Kultur –Jazz Lounge 19:35 bis 20:00
  • WDR3 – Jazz & World – Improvisiertes zum Tagesausklang – Montag bis Freitag, 22.04 – 0:00 Uhr
  • WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann 13:04 bis 15:00 (Samstags)

16.09.2019


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs – Paul Weston: Autumn in Rome / CD: The Jazz harpist

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Now: Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen

Am Mikrofon: Guenter Hottmann. heute mit: Rossella Cappadone feat. Stefano Bedetti playing The Music of Tom Jobim and Astor Piazzolla: Dualidad | Magic Malik Jazz Association: Magic Malik Jazz Association | Franck Amsallem: Gotham Goodbye | Julia Kadel Trio: Kaskaden | Iiro Rantala: My Finnish Calendar |

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazztoday – Aktuelles aus der Jazz-Szene, Mit Henning Sieverts


17.09.2019


01:05 bis 05:00 | Deutschlandfunk Kultur
Tonart Jazz – Moderation: Lothar Jänichen

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs – Dave Brubeck: In your own sweet way / CD: To raise hell as we go along

21:03 bis 22:00 | SWR 2
SWR2 Jazz Session: Homezone – Jazz in Südwest – Das Jazzfestival Esslingen

Von Ulrich Kriest. Die monatliche Sendereihe „Homezone“ führt regelmäßig an die vielen verschiedenen Orte, an denen der Jazz im Südwesten zu Hause ist. Neben Konzertaufnahmen aus unserem Archiv und aktuellen Studioproduktionen gibt es immer auch einen thematischen Schwerpunkt. In dieser „Homezone“-Ausgabe“ geht es kurz vor dem diesjährigen Start um das Jazzfestival Esslingen.

21:05 bis 22:00 | Deutschlandfunk
Jazz Live: Jason Moran – Piano Solo

Aufnahme vom 30.5.2019 beim Jazzfest Bonn. Am Mikrofon: Odilo Clausnitzer. Nicht nur Musiker, sondern Künstler: Der New Yorker Pianist Jason Moran ist eine der produktivsten und originellsten Persönlichkeiten des aktuellen Jazz. Als Bandleader konzipierte er mehrere Multimediaprojekte, die sich kreativ mit dem Werk historischer Jazzmusiker auseinandersetzen. Als Komponist kooperierte er mit Performance-Künstlerinnen und Filmemacherinnen, als Kurator und bildender Künstler arbeitete er mit bedeutenden Museen zusammen. Jason Morans Spanne als Klaviervirtuose reicht vom Stride-Piano James P. Johnsons über innige Balladenkunst bis zu energetischen Avantgardeklängen. Seine Musik vereint ausgeprägtes Strukturbewusstein mit aufregenden Improvisationsqualitäten. Während seines Solokonzerts im Kammermusiksaal des Bonner Beethovenhauses zog er alle Register seines Könnens.

22:00 bis 00:00 | Bremen Zwei
Jazz Grooves

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazzgroove: An den Rändern des Jazz

Am Mikrofon: Guenter Hottmann. heute mit: Miles Davis: Rubberband | Kevin Hays & Lionel Loueke: Hope | Kalle Kalima / Knut Reiersrud: Flying Like An Eagle | Kutimangoes: Afrotropism | Sawathy Korwar: More Arriving |

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: News & Roots – Moderation und Auswahl: Henning Sieverts


18.09.2019


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs – Telebossa: Funeral de um Lavrador / CD: Garagem aurora

19:05 bis 20:00 | BR-KLASSIK
Classic Sounds in Jazz: „Indian Summer“

Mit Aufnahmen von Matthieu Bordenave, Jutta Hipp, Rolf Kühn und anderen. Moderation und Auswahl: Beatrix Gillmann

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazzfacts: What’s going on? – Features, Interviews und was die Szene (um-)treibt

Junge Frau in analogem Studio und mehrdimensionalem Klanggeflecht: Julia Kadel. „Kaskaden, Paradoxa und andere Verwicklungen“ – Die experimentierfreudige Berliner Pianistin Julia Kadel (gehört zu den „German All Stars“ auf dem Deutschen Jazzfestival) und ihr neues MPS-Album. Am Mikrofon: Wolf Kampmann

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazz aus Nürnberg: Mostly Vocal – „I can sing about it“

Sängerin Jazzmeia Horn und ihre Art durch Musik mit Ungerechtigkeit und Rassismus umzugehen – ein Porträt. Mit Studioaufnahmen und Live-Aufzeichnungen aus dem Jahr 2018 vom Jazzfest Berlin und von der Jazzmesse „Jazzahead“ in Bremen. Moderation und Auswahl: Ulrich Habersetzer


19.09.2019


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs – Aki Takase: Madam Bum Bum / CD: Thema prima

21:05 bis 22:00 | Deutschlandfunk
JazzFacts: Leise Abschiede – Die Welt der schweizerisch-albanischen Sängerin Elina Duni

Von Karsten Mützelfeldt. Sie wurde in Albaniens Hauptstadt Tirana geboren und lebte bis vor Kurzem in Zürich. Derzeit ist London ihre Wahlheimat. Elina Duni singt mit dunkler, warmer Stimme melancholische Lieder über Trennung und Abschiednehmen. Bekannt wurde Elina Duni durch Aufnahmen ihres Schweizer Quartetts, das die volksmusikalischen Traditionen des Balkans mit Jazz verband. Der Pianist Colin Vallon hatte sie dazu überredet, Lieder aus ihrem Geburtsland zu singen – ein Repertoire, mit dem sie sich erst vertraut machen und in das sie sich hineinarbeiten musste, da ihre Eltern die vom kommunistischen System propagierten Volkslieder geradezu hassten. Zu ihren jüngeren Projekten gehören ein neues Jazz-Quintett, ein Duo mit dem britischem Gitarristen Rob Luft und ein Solo-Repertoire, in dem Elina Duni sich selbst auf der Gitarre und am Klavier begleitet und in neun Sprachen singt. Der Titel ,Partir’ ist Programm: Es geht um jegliche Form der Migration. „Wir alle sind potenzielle Migranten. Es kann passieren, dass wir plötzlich alles verlieren. Von etwas weggehen – das muss jeder einmal im Leben. Und das können wir nur allein machen.“

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Now: Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen

Am Mikrofon: Guenter Hottmann. heute mit: Fynn Großmann Quintett: Halbwahrheiten | Enrico Rava / Joe Lovano / Giovanni Guidi / Dezron Douglas / Gerald Cleaver: Roma | John Coltrane: Blue World | Miguel Zenón: Sonero: The Music Of Ismael Rivera

23:03 bis 00:00 | SWR 2
SWR2 NOWJazz Session: Jazzpreis Baden-Württemberg 2019

Die Pianistin und Sängerin Olivia Trummer beim Preisträgerkonzert im Theatherhaus Stuttgart. Am Mikrofon: Günther Huesmann. Sie ist als Pianistin und Sängerin gleichermaßen kompetent und kreativ unterwegs, baut überaus tragfähige Brücken vom Jazz zum Singer-Songwriting – und umgekehrt. Beim Preisträgerkonzert zum Landesjazzpreis 2019 präsentierte sich Oliva Trummer im Theaterhaus Stuttgart extrem vielfältig sowohl solo als auch mit ihrem Trio und im Quartett mit dem italienischen Trompeter Fabrizio Bosso als Special Guest. Singen sei wie Fliegen, meint Olivia Trummer, „Es gibt da den schönen Spruch von der Vokalistin Laura Nyro: ‘Singing is the closest to flying’. Und das trifft es ganz gut für mich.“

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: All that Jazz – Moderation und Auswahl: Ralf Dombrowski


20.09.2019


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs – Sylvain Rifflet: Bertran (de Born) / CD: Troubadours

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Jazz Special: Mein Ding! – Mit dem Pianisten und Sänger Michael Kaeshammer in der Küche

Der etwas andere Jazz Talk auf NDR Info. Mit Jessica Schlage. Als Michael Kaeshammer in den 1990er-Jahren von Offenburg nach Kanada auswanderte, war er zwar erst 18 Jahre alt, hatte als Boogie-Woogie-Pianist aber bereits Solo-Konzerte und Festivals in ganz Deutschland gespielt. In Übersee erweiterte er sein Spektrum am Klavier, bald auch als Sänger und wurde 2017 als Jazz Artist des Jahres ausgezeichnet. Neben der Musik liebt Michael Kaeshammer leidenschaftlich das Kochen. Im etwas anderen Jazz-Talk auf NDR Info wird nicht nur geredet: Moderatorin Jessica Schlage ist für „Mein Ding!“ einmal im Monat mit Jazzmusikern an besonderen Orten unterwegs, von denen der jeweilige Sendungsgast sagen kann: „Das ist mein Ding!“

22:05 bis 22:50 | Deutschlandfunk
Milestones – Jazzklassiker: Joe Lovano ,Sounds of Joy’ (1991), ,Trio Fascination – Edition 1’ (1997), ,Flights of Fancy (Trio Fascination 2)’ (2001)

Am Mikrofon: Karl Lippegaus. Sein Vater, den sie ‚Big T’ in Cleveland/Ohio nannten, genoss schon den Ruf als großer Saxofonist – aber der Sohn kann es noch besser. Joe Lovano, Jahrgang 1952, trägt die ganze reiche Geschichte des Jazz und speziell die des Tenorsaxofons im Kopf mit sich herum. Saxofonisten in aller Welt bewundern Joe Lovanos Können und lernen von ihm. Für unser ,Milestones’ -Interview wählte er sich sein Thema selbst: Trios, genauer die großen Dreierformationen im Jazz und speziell die mit Saxofon, Bass und Schlagzeug. Wie jene Band, mit der Sonny Rollins 1958 im New Yorker Village Vanguard für Furore sorgte. Dann spricht Joe Lovano über die vielen eigenen Trios, in denen große Bassisten (Anthony Cox, Dave Holland, Mark Dresser) auf bahnbrechende Drummer trafen (Elvin Jones, Ed Blackwell, Idris Muhammad). Frisch klingende Musik mit immensem Feeling und einem freien Ansatz ist Joe Lovanos Spezialität, wie sein aktuelles Trio Tapestry erneut zeigt, wobei das legendäre Trio mit Bill Frisell und Paul Motian in der Erinnerung dieses Tenor-Giganten ein besonderes Kapitel einnimmt.

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazz auf Reisen – Moderation und Auswahl: Roland Spiegel

23:30 bis 00:00 | SWR 2
SWR2 NOWJazz Update: Sonic Wilderness

Von Thomas Loewner. Diese Reihe auf dem freitäglichen NOWJazz Update Sendeplatz führt in abenteuerliche Zwischenwelten des Jazz. Ob Improv, Electronica, Klangkunst, Noise oder Rock – für die atmosphärischen Mixes gibt es nur eine Regel: Die Lust am musikalischen Abenteuer muss hörbar sein.


21.09.2019


01:05 bis 06:00 | Deutschlandfunk
Deutschlandfunk Radionacht – Am Mikrofon: Odilo Clausnitzer

Lost & Found. Verschollene und wiederentdeckte Aufnahmen von Miles Davis, John Coltrane, Stan Getz, Thelonious Monk

Zart zugepackt. Die Harfe im Jazz: Dorothy Ashby, Alice Coltrane, Brandee Younger, Kathrin Pechlof, Edmar CastanedaAm Mikrofon: Odilo Clausnitzer

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs – Kenneth Earl „Kenny“ Burrell: Montono Blues / CD: Birthday celebration 100th

18:05 bis 19:00 | BR-KLASSIK
Jazz und mehr

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Live Jazz: Yazz Ahmed Band | Deutsches Jazzfestival Frankfurt 2018

Yazz Ahmed Band || Yazz Ahmed, tp, flh | Ralph Wyld, vibes | Dave Mannington, b | Joshua Blackmore, dr | Deutsches Jazzfestival Frankfurt 2018, hr-Sendesaal Frankfurt, Oktober 2018. Am Mikrofon: Claus Gnichwitz

20:04 bis 22:00 | WDR 3
WDR 3 Konzert: Gipfeltreffen

WDR Big Band; Bundesjazzorchester, Komposition, Arrangements und Leitung: Michael Mossman und Ansgar Striepens. Übertragung aus dem Ballenlager, Greven

20:15 bis 21:00 | NDR Info
Jazz Klassiker: Totally organic: Orgeln im Jazz

Mit Marianne Therstappen. Marianne Therstappen lädt Sie zu einem Kurztrip durch die Welt der elektrischen Jazz-Orgeln ein. Mit Musik von Jimmy Smith, Barbara Dennerlein und Johnny Hammond Smith, der seinen Beinamen nach der berühmten Jazzorgel trug: der Hammond-Orgel.

22:03 bis 23:00 | SWR 2
SWR2 Jazztime: Hexengebräu – 50 Jahre Miles Davis’ „Bitches Brew“

Von Karsten Mützelfeldt. Zehn Jahre vor demAlbum Kind of Blue sorgte Miles Davis mit Birth of the Cool schon einmal für einen Klassiker, zehn Jahre nach Kind of Blue für den nächsten, Bitches Brew – aufgenommen vor genau einem halben Jahrhundert.

Woodstock war gerade wenige Tage vorbei, als der Trompeter ins Studio ging – nach eigenem Bekunden „inspiriert“ vom legendären Festival. Mehr noch als beim Vorgänger In A Silent Way fusionierte Davis Jazz mit Rock-Elementen – stilbildend und auf eine dionysische Art. Mit Bitches Brew begründete Miles Davis den Jazz-Rock.

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Jazz Konzert: JazzBaltica 2019: Lisbeth Quartett

Am Mikrofon: Claudia Schober. Die Saxofonistin und Komponistin Charlotte Greve ist mittlerweile in New York beheimatet und operiert mit ihrem mehrfach ausgezeichneten Lisbeth Quartett von beiden Seiten des Atlantiks aus. Vier Alben hat die Formation inzwischen aufgenommen, und immer im Mittelpunkt steht der sehr persönliche Klang von Charlotte Greve. Ihr Altsaxofon klingt sowohl nachdrücklich als auch elegisch, so auch bei der JazzBaltica im Juni 2019.


22.09.2019


00:05 bis 02:00 | Bayern 2
radioJazznacht

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
hr-Bigband

Konzerte und Produktionen u.a. mit: „Jazz Went Up The River“ – Axel Schlosser & hr-Bigband | Auf den Spuren der Anfänge eines musikalischen Genres – aufbereitet für Jugendliche, hr-Sendesaal Frankfurt, Juni 2019. Am Mikrofon Matthias Spindler

20:04 bis 21:30 | SR2 KulturRadio
JazzNow: Euroradio Jazz Competition – Christiana Duo & First Gig Never Happened

22:30 bis 23:00 | NDR Info
Jazz NDR Bigband: Latin Jazz Latino: Joe Gallardo und die NDR Bigband

Mit Henry Altmann. „Der lateinamerikanischen Musik gehört die Zukunft“. Davon ist der Posaunist Joe Gallardo schon seit Jahrzehnten überzeugt. Viele Jahre hat er in der NDR Bigband gespielt. In seinem Bigband-Projekt „Latin Jazz Latino“ spucken die Bläser glühende Töne aus, scharf wie Chili und darunter brodelt die Rhythmusgruppe. Am 22. September feiert er seinen 80. Geburtstag.

 

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.