Jazz im Radio. Foto: Hufner
Jazz im Radio Montage: Hufner

Die Jazz-Radiowoche vom 08.07.19 bis 14.07.2019

Ein kleiner Blick in die Jazzwoche 28 im Radio. Ein bisschen dürftig die Ausbeute. Dafür goes Offenbach (Offenbach goes Jazz) and Gluck („Gluck goes Bigband“) Jazz. Nun dann.


Die Übersicht zum Download als PDF. Alle Angaben ohne Gewähr.


Jazz im Radio (Fernsehen)

Periodika: Dauersendungen ohne genügend Infos – Tagesbegleitradio

  • NDR Info Play Jazz! Das Jazzmagazin 22:20 bis 23:00
  • MDR Kultur – Jazz 19:05 bis 20:00
  • MDR Kultur –Jazz Lounge 19:35 bis 20:00
  • WDR3 – Jazz & World – Improvisiertes zum Tagesausklang – Montag bis Freitag, 22.04 – 0:00 Uhr
  • WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann 13:04 bis 15:00 (Samstags)

08.07.2019


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs – Chick Corea: Spanish fantasy, Part 3

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Now: Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen – Am Mikrofon: Guenter Hottmann

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazztoday


09.07.2019


01:05 bis 05:00 | Deutschlandfunk Kultur
Tonart: Jazz – Moderation: Oliver Schwesig

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs – Ramon „Mongo“ Santamaria: Afro blue / CD: Salt

21:03 bis 22:00 | SWR 2
SWR2 Jazz Session: Aus dem Archiv: Paartänze

Klaus Paier und Asja Valcic beim Festival Palatia Jazz 2009. Am Mikrofon: Thomas Loewner. 2009 gründeten die Cellistin Asja Valcic und Akkordeonist Klaus Paier ihr gemeinsames Duo, mit dem sie seither sehr erfolgreich sind. Beim Festival Palatia Jazz 2009 konnten die Besucher die besondere Atmosphäre erleben, die die Musik der beiden entfaltet, wenn sie gemeinsam auf einer Bühne stehen: Mit viel Geschmack und technischem Können mischen sie verschiedene Stile wie Tango, Musette, Musik des Balkans oder Jazz zu einer ganz eigenen Melange. Dabei loten die beiden nicht nur die klanglichen Möglichkeiten ihrer Instrumente aus, sondern sie improvisieren auch mit Leib und Seele.

21:05 bis 22:00 | Deutschlandfunk
Jazz Live: Trygve Seim Quartett Helsinki Songs

Trygve Seim, Saxofon; Kristjan Randalu, Piano; Mats Eilertsen, Kontrabass; Markku Ounaskari, Schlagzeug. Aufnahme vom 2.11.2018 beim Jazz Happening Tampere in Finnland

Am Mikrofon: Karsten Mützelfeldt. Er gehört seit vielen Jahren zu den führenden und erfolgreichsten Vertretern der norwegischen Jazz-Szene. Ein Saxofonist mit seelenvollem, sonorem Ton, der in seiner sanglichen Musik einen ganz eigenen Zauber entfaltet: Trygve Seim. Allein schon äußerlich ist er eine eindrucksvolle Erscheinung, nicht von ungefähr das Motiv des Festival-Plakats beim Jazz Happening in Tampere: lange Haare, Rauschebart, sanfter Blick. Der Norweger wirkt stets tiefenentspannt und reist, wenn möglich, zu seinen Konzerten mit einer mobilen Sauna im Anhänger an. Zum aktuellen Quartett gehören der Este Kristjan Randalu, dem der Bandleader attestiert, er könne am Piano förmlich singen, der norwegische Bassist Mats Eilertsen und der finnische Schlagzeuger Markku Ounaskari. Das Repertoire des Tampere-Konzerts bot Helsinki Songs, Stücke, die Trygve Seim während mehrerer Aufenthalte in einem Apartment des Verbandes finnischer Komponisten geschrieben hatte und die seine Impressionen der finnischen Seele und Mentalität vertonen.

22:00 bis 00:00 | Bremen Zwei
Jazz Grooves

Die ganze Welt des Jazz. Blue Note, Big Band, Neuerscheinungen und bekannte Stars – und Tipps zum Konzertgeschehen in Bremen und der Region.

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazzgroove: An den Rändern des Jazz – Am Mikrofon: Guenter Hottmann

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: News & Roots

Quiet Now: klassische Jazzballaden, u.a. mit Coleman Hawkins, Dave Brubeck, McCoy Tyner und vielen anderen. Auswahl und Moderation: Henning Sieverts


10.07.2019


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs – Charles Mingus: Nostalgia in Times Square / CD: Everything I love

20:04 bis 22:00 | WDR 3
WDR 3 Konzert: Offenbach goes Jazz – Werke von Jacques Offenbach, bearbeitet für Jazzensemble

Thomas Braus, Sprecher; Wolfgang Schmidtke-Ensemble. Aufnahme aus dem Kölner Funkhaus. „Wie zierlich sie sich im Tanze drehn, wie schön!“ Im WDR 3 Funkhauskonzert drehen sich Jazzmusiker im Walzerschritt um Jacques Offenbach. Nachklänge zu seinem 200. Geburtstag.

Der Jazz-Musiker Wolfgang Schmidtke hat schon öfter für den WDR Produktionen verwirklicht, bei denen Genres und Stile miteinander in Kontakt kamen, die normalerweise nicht unmittelbar miteinander in Verbindung gebracht werden. So hat er die Musik zu dem Projekt „Tango Westfalica“ komponiert und arrangiert oder auch „Carmen – ein deutsches Musical“. Im Offenbach-Jubiläumsjahr beschäftigt sich der in Wuppertal lebende und dort am Fachbereich der Musikhochschule Köln lehrende Wolfgang Schmidtke mit dem Kölschen Jacob Offenbach, der in Paris als Jacques groß herauskam. Ins Zentrum seiner jazzigen Auseinandersetzung mit dem Can-Can-König stellt er den Walzer. So wird an diesem Abend nicht nur die Jazztauglichkeit Offenbachs, sondern auch seine Beziehung zum deutschen Tanzschritt erkundet.

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazzfacts: What’s going on? – Features, Interviews und was die Szene (um-)treibt |

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazz aus Nürnberg: Live-Mitschnitte – „Gluck goes Bigband“

Das Sunday Night Orchestra schöpft Neues aus alten Quellen bei den Internationalen Gluck Festspielen Nürnberg. Aufnahme vom 30. Juni 2019 in der Tafelhalle. Moderation und Auswahl: Beate Sampson


11.07.2019


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs – Claude B. jr Williamson: Aquarium / CD: Flute & sax – Greatest works

21:05 bis 22:00 | Deutschlandfunk
JazzFacts: Neues von der Improvisierten Musik – Am Mikrofon: Odilo Clausnitzer

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Now: Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen – Am Mikrofon: Guenter Hottmann

23:03 bis 00:00 | SWR 2
SWR2 NOWJazz: Tiefenentspannt – Der Tübinger Kontrabassist Axel Kühn und sein griffiger Modern Jazz

Von Odilo Clausnitzer. Wie man ambitionierten Modern Jazz mit Pop-Appeal machen kann – das ist das große Thema des Kontrabassisten Axel Kühn. Mit seinem seit fünf Jahren fest bestehenden Trio hat er sich erfolgreich diesem musikalischen Programm verschrieben. Schon 2005 gründete er seine Formation „Kühntett“; vor 10 Jahren wurde ihm dafür der Jazzpreis des Landes Baden-Württemberg verliehen. Mit seinem neuesten Projekt „AK Ambiance“ geht es ihm um eine Fusion aus Jazz und R&B.

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: All that Jazz – 40. Jazzfestival im österreichischen Saalfelden

Zum Jubiläumsprogramm ein Interview mit Intendant Mario Steidl und Musik. Moderation und Auswahl: Ssirus W. Pakzad


12.07.2019


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs – Bill Frisell: Highway 1 / CD: Big Sur

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Jazz Special: Mein Ding! – Mit der Bassistin Eva Kruse auf der Schäreninsel. Jessica Schlage im Gespräch mit der Bassistin Eva Kluge

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Classics: Aufnahmen, die die Welt beweg(t)en

23:03 bis 00:00 | SWR 2
SWR2 NOWJazz: Fast schon ein Marathon! Ein Rückblick auf 40 Jahre freien Improvisierens bei den Konfrontationen Nickelsdorf

Von Nina Polaschegg „Wo liegt denn Wien?“, fragte vor Jahrzehnten einmal ein Musiker und bekam zur Antwort: „Bei Nickelsdorf!“. Seit 40 Jahren erfüllt sich Gastwirt Hans Falb einen Traum und veranstaltet alljährlich im Juli die Konfrontationen, ein Festival für freien Jazz und improvisierte Musik. Autobahnbau und Mauerfall, Veränderungen der Finanzierung: Die Konfrontationen sind durch Höhen und Tiefen gegangen und doch immer noch lebendig. Ein Rückblick auf die Geschichte eines einzigartigen Festivals.

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: BR Jazzclub – Stille Weltklasse

Introvertiert-aufregende Musik des Starschlagzeuger Jochen Rueckert und seiner Weltklasse-Band. Mit Mark Turner, Saxophon; Lage Lund, Gitarre; Matt Penman, Kontrabass. Live-Aufnahme vom 22. Januar 2019 im Münchner Jazzclub Unterfahrt. Moderation und Auswahl: Ulrich Habersetzer


13.07.2019


17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs – Paul Denniker: S’posin’ / CD: …Gal with a horn

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Live Jazz: Linda May Han Oh: „Aventurine“ || Jazzahead! 2019 Festival, Overseas Night

Linda May Han Oh: „Aventurine“ || Greg Ward, as | Fabian Almazan, p | Rudy Royston, dr | Linda May Han Oh, b | Jazzahead! 2019 Festival, Overseas Night, Messe Bremen, Kulturzentrum Schlachthof, April 2019. Am Mikrofon: Daniella Baumeister

20:04 bis 22:00 | WDR 3
WDR 3 Konzert: Personal Sounds

Karolina Strassmayer, Altsaxofon; Ruud Breuls, Trompete; WDR Big Band, Leitung: Ansgar Striepens. Aufnahme aus dem Kölner Funkhaus

Der Name ist Programm, wenn die WDR Big Band in ihrer neuen Konzertreihe das Motto „Personal Sounds“ ausruft. Denn dann verwandelt sich der Kleine Sendesaal im Kölner Funkhaus in einen lässigen Jazzclub.

Auch bei diesem Konzert kann das Publikum die Musik und auch die Musikerinnen und Musiker hautnah erleben. Die WDR Big Band steht im Mittelpunkt, darüber hinaus werden aber mit der Saxofonistin Karolina Strassmayer und dem Trompeter Ruud Breuls auch noch zwei Bandmitglieder porträtiert. Sie präsentieren ihre eigenen Stücke, die von ganz unterschiedlichen Kolleginnen und Kollegen arrangiert wurden. Damit nicht genug, direkt nach dem kompakten Club-Konzert bleibt noch genügend Zeit und Raum für persönliche Begegnungen und Gespräche zwischen Band und Publikum.

20:15 bis 21:00 | NDR Info
Jazz Klassiker: Hörerwünsche – Mit Marianne Therstappen

22:03 bis 23:00 | SWR 2
SWR2 Jazztime: Die frühen Trumpet Kings aus New Orleans

Mit King Oliver, Freddie Keppard, Bunk Johnson, Louis Armstrong u. a. Von Hans-Jürgen Schaal. „First came Buddy, and then came Freddie, and then Bunk Johnson, and then King Joe …“ Jon Hendricks’ Worte, gesungen zur Melodie des „Royal Garden Blues“, erzählen von den Anfängen des Jazz in New Orleans. Die Kornettisten waren damals die unangefochtenen Stars, die Führungsmusiker, die Melodienspieler, kurz: die Könige, denen der Rest der Band zuarbeitete. Zwischen ihnen gab es eine heftige Konkurrenz. Die Frage, wer gerade der amtierende König sei, war oft heiß umstritten. Der junge Louis Armstrong jedenfalls hat von ihnen allen gelernt und sich das Beste von jedem einverleibt.

22:05 bis 23:00 | NDR Info
NDR Info Jazz Nacht: European Jazz – aktuelle Bands von jazzahead! 2019

23.04 – 24.00 | rbbKultur
Late Night Jazz: Jazz aus Berlin: Hubert Nuss Trio

Einen Koffer hat er nicht mehr in Berlin aber einen sehr guten Draht zur hiesigen Jazzszene: Der Kölner Pianist Hubert Nuss. Bis 2017 begleitete er als Dozent am Jazz Institut Berlin junge Musikerinnen und Musiker auf dem Weg ins Berufsleben. Auch wenn er inzwischen eine Professur in Stuttgart hat, sind die Berlin-Kontakte nie abgerissen. Für den Abend im Rahmen der  Konzertreihe „JAB 105“ hatte er sich mit Felix Henkelhausen und John Schröder verabredet. Henkelhausen ist als Bassist ein Senkrechtstarter in der Berliner Szene und Schröder – wahlweise Gitarrist, Pianist oder Schlagzeuger – beinahe eine Art Urgestein. Im A-Trane hatte er an diesem Abend sein Drumset aufgebaut. Konzertaufnahme vom 7. Mai 2019, Jazz-Club A-TRANE


14.07.2019


00:00 bis 02:00 | NDR Info
NDR Info Jazz Nacht: European Jazz – aktuelle Bands von jazzahead! 2019

00:05 bis 02:00 | Bayern 2
radioJazznacht

06:00 bis 08:00 | Bremen Zwei
Classical: Eine elegante Mischung aus Singer/Songwriter, Jazz und Swing, Chansons und Klassik.

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
hr-Bigband: Konzerte und Produktionen

u.a. mit: Konzerte und Produktionen u.a. mit: „Remembering Zawinul“ – Roberto Di Gioia & hr-Bigband, cond. & arr. by Jim McNeely, Schlosstheater Fulda / Halber Mond, Heppenheim, März 1019, Teil 2. Am Mikrofon: Claus Gnichwitz

19:14 bis 20:00 | SWR 2
SWR2 Jazz: Swingin’ And Jivin’ – der Pianist Claude Hopkins

Von Gerd Filtgen. Elegante Bläsersätze, spritzige Melodien, rollende Pianofiguren und treibende Rhythmen: Im New York der 1930er-Jahre war das Orchester von Claude Hopkins (1903 – 1984) die Attraktion in den Ballrooms und dem Cotton Club. In der Band des exzellenten Pianisten, Komponisten und Arrangeurs wirkten namhafte Solisten, wie der Klarinettist Edmond Hall und der Posaunist Vic Dickenson mit. Nach der Swingzeit versuchte Hopkins, mit diversen Gruppen am früheren Erfolg anzuknüpfen. Später wirkte der Pianist in der Oldtime Jazz Szene mit, war aber auch an spannenden Mainstream Sessions beteiligt.

20:04 bis 22:30 | SR2 KulturRadio
JazzNow: Jazz live with friends – David Helbock Trio

Aufnahme vom 5. Mai 2019 in der Stummschen Reithalle Neunkirchen

22:05 bis 23:00 | NDR Info
Jazz NDR Bigband: Jazz und Europa: Bengt-Arne Wallin – Mit Henry Altmann

23.04 – 24.00 | rbbKultur
Late Night Jazz: Jazz Diskothek – News from Jazz & Blues

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.