„Klassik meets Jazz“ beim Carl Bechstein Wettbewerb 2019

Der sechste Carl Bechstein Wettbewerb für Kinder und Jugendliche findet vom 1. bis 3. November 2019 im Kulturstall von Schloss Britz in Berlin-Neukölln statt. Er ist ausgeschrieben in der Wertung „Klavier solo“ und richtet sich sowohl an junge Klassik- als auch an Jazz-Pianistinnen und Pianisten.


Der Carl Bechstein Wettbewerb ist 2019 zum zweiten Mal ausgeschrieben in der Kategorie „Klavier solo“, allerdings verbindet er zum ersten Mal die Klassik und den Jazz. Damit wird bewusst Neuland in der Wettbewerbslandschaft betreten. Die Teilnehmenden dieser durchaus verschiedenen Kategorien treten zwar in unterschiedlichen Wertungsgruppen an, können einander aber trotzdem besser kennenlernen, voneinander profitieren und vielleicht sogar neue Freundschaften knüpfen.

Nach der spannenden Erfahrung des Jazz-Wettbewerbs 2018 wurde beschlossen, auch beim Wettbewerb 2019, der der Klassik gewidmet ist, ein Zeitfenster für junge Jazzmusikerinnen und Jazzmusiker anzubieten. Alle Teilnehmdenen treten mit ihrem gewählten Programm an. Klassiker erfahren, wie Jazzer ihre Musik auf der Bühne präsentieren und umgekehrt. Während es in der Wertung der klassischen Pianistinnen und Pianisten vier Altersgruppen geben wird, treten die Jazzerinnen und Jazzer in einer gemeinsamen Wertungsgruppe an. Die Jury vereint beide Kategorien. Klassik bleibt Klassik, Jazz bleibt Jazz. Aber vielleicht geht der eine oder andere etwas verändert aus diesem Parallel-Wettbewerb heraus.

Anmeldungen für den Wettbewerb sind aus Kapazitätsgründen leider nicht mehr möglich!
Weitere Informationen

Beitragsbild: Carl Bechstein Stiftung

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.