Konrad Bernd im Landtag Baden-Württemberg (1994). Foto: Hans Kumpf

Landesjazzpreis Baden-Württemberg an Bernd Konrad

Stuttgart. Der zum vierten Mal in der Kategorie „Sonderpreis für das Lebenswerk“ vergebene und mit 10.000 Euro dotierte Landesjazzpreis Baden-Württemberg geht an den Saxophonisten, Klarinettisten und Komponisten Professor Bernd Konrad. „Mit Bernd Konrad ehren wir einen Pionier des Jazz in Baden-Württemberg. Als virtuoser Instrumentalist und mutiger Avantgardist spielte er sich in die erste Liga des europäischen Jazz. Mit enormer Schaffenskraft entwickelte er sich überdies zu einem der wichtigsten deutschen Jazz-Komponisten, wegweisend etwa sind seine Kompositionen für große Orchester. Als leidenschaftlicher Hochschullehrer und einer der Väter des Landesjugendjazzorchesters Baden-Württemberg prägte er maßgeblich die Jazz-Ausbildung und Generationen von Jazz-Musikerinnen und -Musikern in Baden-Württemberg. Dieses überragende Engagement würdigen wir mit dem Sonderpreis für das Lebenswerk“, erklärte Staatssekretärin Petra Olschowski. Mit rund 50 großen Tourneen in den letzten Jahrzehnten in alle Welt sei Bernd Konrad auch ein kultureller Botschafter – für den Jazz und das Land.


Preisverleihung im Rahmen der Internationalen Theaterhaus Jazztage Stuttgart Ostern 2018

Die Auszeichnung wird am 28. März 2018 im Rahmen eines Preisträgerkonzerts im Theaterhaus Stuttgart von Staatssekretärin Petra Olschowski überreicht. Dieses wird erstmalig im Rahmen der renommierten „Internationalen Theaterhaus Jazztage“ stattfinden. Hier wird Bernd Konrad mit seinen künstlerischen Wegbegleitern auftreten, darunter die Jazz-Ehrenpreisträger Wolfgang Dauner und Herbert Joos.

Advertisements

Was dazu sagen