News+++Stuttgarts Junge Wilde+++Jazz is the Teacher, Funk is the Preacher in Frankfurt+++26. Jazzfest Delmenhorst +++

W-E-C-A-N-B-U-I-L-D-Y-O-U
W-E-C-A-N-B-U-I-L-D-Y-O-U

Stuttgarts Junge Wilde


In der nächsten Woche will das BIX erneut unter Beweis stellen, wie vielfältig Jazz sein kann: Die jungen „Wilden“ sind ganz vorne dabei – so wie die Band „HI 5“, die sich über sämtliche Genregrenzen hinwegsetzt und ihren Klangkosmos „Minimal Jazz Chamber Music“ nennt. Oder das Künstlerkollektiv um Flo König, W E C A N B U I L D Y O U, das nicht nur musikalisch neue Richtungen einschlägt, in dem es technoide Elektronik mit Einflüssen aus Jazz vermischt, sondern auch durch sein synästhetisches Konzept überzeugt, welches neben der Musik auch Visuals und Projektionen beinhaltet.

Rick Margiza
Rick Margiza

Aber auch die Musiker mit mehr Erfahrung bilden in den kommenden Tagen unterschiedlichste Klangpanoramen rund um den Jazz ab: So gibt es West-Coast-Jazz von Arno Haas und dem Alvin Mills Project, Kompositionen von Duke Ellington und aus dem Great American Songbook, vorgetragen von der Band in the BIX, sowie lyrischen Post-Bop von Peter Protschka und Rick Margitza.

 

Foto: Birgit Hupfeld Schauspiel Frankfurt
Foto: Birgit Hupfeld Schauspiel Frankfurt

Jazz is the Teacher, Funk is the Preacher

Frankfurter Hörschule heißt die von Klaus Walter und Matthias Westerweller alias Weller gegründete Musikreihe. Die Frankfurter Hörschule beruft sich vor allem auf die Theorien von George Clinton (Free Your Mind And Your Ass Will Follow), Patsy Cline (Stop, Look And Listen) und The Tams (Be Young, Be Foolish, Be Happy).
Das Setting am 27. November: Im zweistündigen Abendkurs behandeln Walter und Weller jeweils ein Thema. Im Stile einer Live-Radiosendung spielen sie Musik verschiedener Genres von Platten und CDs, erzählen dazu Geschichten, lesen literarische Texte und diskutieren mit dem Auditorium. Dazu werden Videoclips zum Thema gezeigt. Manchmal gibt es auch ein Quiz. Gelegentlich treten Musiker live auf.
Thema dieses Abends ist: „Jazz is the Teacher, Funk is the Preacher“
Wo der Jazz lehrt und der Funk predigt, da lass dich nieder, sagt schon ein altes deutsches Sprichwort. »Jazz (We’ve Got)« behaupten A Tribe Called Quest. Die Lektionen des Abends: Ist Jazz tot oder riecht er bloß komisch? Wer braucht heute noch Jazz? Diese Lektionen sind auch und vor allem für Anfänger sowie insbesondere Jazz-Ignoranten geeignet.

27.11. 19:00 UHR | Theater Rüsselsheim, Foyer

 

26. Jazzfest Delmenhorst
Das Delmenhorster Jazzfest gehört seit 26 Jahren zum festenKulturprogramm der Stadt Delmenhorst. Zwischen 27. und 29. November bietet es seinen Besuchern zeitgenössische internationale Musik der Extraklasse, die über traditionelle Stilformen des Genres hinausweist. Renommierte Stars der deutschen und internationalen Jazzszene gastieren dieses Jahr wieder in Delmenhorst und ermöglichen den Gästen erlebnisreiche und unvergessliche Konzertabende.

Die Gästeliste des Jazzfest Delmenhorst ist fassettenreich: Zu hören sind nicht nur der norwegischen Pianisten Bugge Wesseltoft und der Echo Jazz-Preisträger Johannes Enders, sondern auch Projekte mit jüngeren, aufstrebenden Musikern wie Sigi Busch mit der Bigband der Bremer Hochschule für Künste und Laura Winkler & Wabi-Sabi Orchestra.
Des Weiteren präsentiert die Big Frash Band die Ergebnisse ihres, beim Bundeswettbewerb „Jugend Jazzt“, gewonnenen Workshops mit der Pianistin Julia Hülsmann.

Advertisements

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.