+++Britischer Pianist Ashly Henry mit erweitertem Trio beim BMW Welt Jazz Award 2022+++Anat Fort und Giovanni Guidi bestreiten das Finale im Juli+++

Das sechste Konzert des BMW Welt Jazz Award 2022 spielte vorgestern der Pianist Ashley Henry mit seinem Ensemble. Die letzte Soiree der Competition bestritt damit der jüngste Teilnehmer vor vollem Haus. Der 30-jährige Londoner Pianist schloss erst 2016 sein Studium an der Royal Academy of Music ab. Freilich eilte ihm da schon der Ruf eines Ausnahmetalents voraus, sodass er noch im selben Jahr mit Stars wie Terence Blanchard oder Jean Toussaint arbeiten durfte und als bislang Jüngster zum International Piano Trio Festival eingeladen wurde, um mit Robert Glasper aufzutreten. Henrys Kompositionen bewegten sich an frühen Fusion-und Souljazz-Mustern der Sechzigerjahre entlang, stellenweise um ein paar Verweise auf Reggae-Beats ergänzt. Er bevorzugte harten,  dynamische Extremkontraste, außerdem wortreich formulierte Botschaften der Liebe, Freude und Wokeness. +++Aktuelle Meldung: +++Anat Fort und Giovanni Guidi bestreiten das Finale+++ Nach sechs einzigartigen Soireen geht der BMW Welt Jazz Award 2022 am 9. Juli in die finale Runde. Dabei treten das Anat Fort Trio und das Giovanni Guidi Quintet an und zeigen ihre Interpretation des diesjährigen Mottos „Key Position“ im Auditorium der BMW Welt. Dies gab heute die BMW Group Kulturkommunikation nach der …

Weiterlesen
Anat Fort Trio. Foto: TJ Krebs
Anat Fort Trio. Foto: TJ Krebs

Die Pianistin Anat Fort und ihr Trio beim BMW Welt Jazz Award

Mit dem Anat Fort Trio ist der diesjährige BMW Welt Jazz Award am 5. April in die dritte Runde gegangen. Unter dem Motto „Key Position“ treten sechs international tätige Pianisten und Keyboarder an. Die Pianistin Fort kennt keine Präludien und kein Drumherum. Vom ersten Ton an erzählt sie packend. In München dauerte die mitreißende musikalische Geschichte dieser Wettbewerbsnacht – inklusive einer Pause – fast zwei Stunden und ging doch vorbei wie im Flug. Anat Fort war mit ihrem Trio aus Israel angereist und genoss es sichtlich, nach langer Corona-Pause wieder auf der Bühne zu sein. Seit über zwanzig Jahren spielt sie mit dem Bassisten Gary Wang und er dem Schlagzeuger Roland Schneider zusammen – die Zwangspause hatte im traumwandlerisch sicheren Zusammenspiel des Trios keine Spuren hinterlassen. Anat Fort gehört zu der Riege israelischer, in New York groß gewordener Musiker, die den aktuellen Jazz wesentlich mitprägen. Sie selbst lebt inzwischen wieder in Israel. Von 2007 an veröffentlicht sie ihre Alben beim Münchner ECM-Label, zuletzt „Birdwatching“ mit dem italienischen Klarinettisten Gianluigi Trovesi als Stargast. Neben dynamischen und vertrackten Stücken stach ihre Ballade „Just Now“ hervor. Ein ruhiges …

Weiterlesen

Jacob Karlzon Trio beim BMW Welt Jazz Award

Der 2010 in seiner Heimat Schweden als Jazz-Musiker des Jahres ausgezeichnete Pianist Jacob Karlzon macht schon immer Musik für den inneren Film. In der BMW Welt spielte er zusamen mit  Morten Ramsbøl am Bass und Rasmus Kihlberg am Schlagzeug am 22. März das 2. Konzert des diesjährigen BMW Welt Jazz Awards mit 5 weiteren Teilnehmerbands. Den Zuhörern im Doppelkegel präsentierte Karlzon keine Kurzfilme, sondern großes Kino: Er hängte die Stücke übergangslos aneinander und ließ derart eine ausladende Jazzsuite entstehen, die mittels stupender Technik und tiefer Empfindung seinerseits bei den Zuhörern große Emotionen weckte. Ungebremste schwedische Spielfreude konnte Thomas J. Krebs auf seinen Schwarzweiß-Bildern festhalten.                               Weiter mit dem Wettbewerb geht es am 5. April 2022: Da spielt die israelische Pianistin Anat Fort mit ihrem Trio. Die Pianistin Fort gehört zu der Riege israelischer, in New York groß gewordener Musiker, die den aktuellen Jazz wesentlich mitprägen. Sie selbst lebt inzwischen wieder in Israel, was ihrer weltweiten Beachtung keinen Abbruch getan hat. Seit über 20 Jahren spielt sie mit dem Bassisten Gary Wang …

Weiterlesen