Jazz im Radio. Foto: Hufner
Jazz im Radio Foto: Martin Hufner

Die Jazz-Radiowoche vom 19.04.21–25.04.2021

Ein kleiner Blick in die Jazzwoche 16 im Radio. Am 22.4. zum Beispiel: 21:05 bis 22:00 | Deutschlandfunk: JazzFacts: Alchemist der Klänge – Porträt des norwegischen Geigers Erlend Apneseth


Die Übersicht zum Download als PDF. Alle Angaben ohne Gewähr.


Jazz im Radio (Fernsehen)

Periodika: Dauersendungen ohne genügend Infos – Tagesbegleitradio

  • SWR 2SWR2 Jazz vor Sechs 17:50 bis 18:00
  • hr2-kultur – Hörbar – Musik grenzenlos 19:04 bis 20:00
  • NDR Kultur Play Jazz! Das Jazzmagazin 22:30 bis 23:30
  • MDR Kultur – Jazz 19:05 bis 20:00
  • MDR Kultur –Jazz Lounge 19:35 bis 20:00
  • WDR3 – Jazz & World – Improvisiertes zum Tagesausklang – Montag bis Freitag, 22.04 – 0:00 Uhr
  • WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann 13:04 bis 15:00 (Samstags)

mo – 19.04.2021


00:00 bis 06:00 | Bremen Zwei
Die Nacht

Kommen Sie mit Bremen Zwei durch die Nacht. Begegnen Sie intensiven und ruhigen Songs: Singer/Songwriter, sanfter Jazz und eleganter Pop für alle, die die Nacht zum Tag machen. Die Sendung endet um 5:50 Uhr mit der Morgenandacht.

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar – Musik grenzenlos

u.a. mit Norah Jones, Ibrahim Ferrer und Vincent Delerm

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Now: Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen

Am Mikrofon: Jürgen Schwab. Heute mit: Florian Ross & Lucas Leidinger: Checks & Balances | Barry Altschul’s 3Dom Factor feat. John Irabagon & Joe Fonda: Long Tall Sunshine | Irène Schweizer & Hamid Drake: Celebration

22:33 bis 23:30 | NDR Kultur
Play Jazz! Aktuelles aus der Welt des Jazz, neue CDs und Konzerttipps

Montag, Mittwoch und Freitag berichtet das Play Jazz! – Magazin aus der gesamten Welt des Jazz. Auf dem Programm stehen jede Woche das Album der Woche, andere aktuelle CDs, Klassiker, Portraits von Künstlerinnen und Künstlern oder Plattenfirmen und Tipps für Konzerte, Bücher oder Filme.Das Magazin geht neuen Trends nach und erinnert an die großen Momente der Jazzgeschichte.

Besonders im Blick: die norddeutsche Jazzszene. Mit Interviews und Reportagen informiert Play Jazz! über die Arbeit von Clubs, Jazzinitiativen und Festivals.

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazztoday

Funky News from New York: Henning Sieverts präsentiert aktuellen Groovejazz, u.a. mit dem „Romantic Funk“-Projekt des Bassisten Orlando Le Fleming, mit dem „Trio Grande“ des Saxophonisten Will Vinson und mit der „Lagos Pepper Soup“-Produktion des Bassisten Michael Olatuja.

23:30 bis 00:00 | NDR Kultur
Jazz – Round Midnight: Portraits, Talks, Hintergründe und Ausflüge in die Jazzgeschichte

Round Midnight ist der Platz für Hintergrundgeschichten, ausführliche Portraits und Talks mit jungen Talenten und Jazz-Legenden.

In der Sendung erzählen Autorinnen und Autoren die Geschichten bekannter Jazz-Titel, gehen der Beziehung von Jazz und klassischer Musik nach und nehmen mit auf spannende Reisen in die Grenzgebiete von Jazz, Tango, Salsa oder Flamenco, in Jazz-Epochen wie Swing, Bebop und Fusion oder in die Geschichte berühmter Labels wie Blue Note und in die Aktualität kultureller und politischer Themen wie Black Lives Matter.


di – 20.04.2021


00:00 bis 06:00 | Bremen Zwei
Die Nacht

01:05 bis 05:00 | Deutschlandfunk Kultur
Tonart: Jazz – Moderation: Sophia Fischer

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar – Musik grenzenlos

21:05 bis 22:00 | SWR 2
SWR2 Jazz Session: My Favorite Discs

Von Thomas Loewner. Persönliche Lieblingsalben aus der älteren oder jüngeren Jazzgeschichte werden in der Reihe „May Favorite Discs“ regelmäßig vorgestellt: von den Autor*innen unserer SWR2-Jazzredaktion. Für die heutige Ausgabe hat Thomas Loewner zwei Alben des Pianisten Philip Zoubek ausgewählt: auf „Air“ und „Vortex“ widmet er sich ausschließlich dem Spiel auf dem präparierten Klavier. In jahrelanger Detailarbeit hat sich Zoubek zu einem überaus virtuosen Spezialisten in diesem Bereich der improvisierten Musik entwickelt und eine ganz eigene Klangwelt erschaffen.

21:05 bis 22:00 | Deutschlandfunk
Jazz Live: Post-Coltrane-Power

Christof Lauer, Tenor- und Sopransaxofon; Tony Lakatos, Tenor- und Sopransaxofon; Hans Glawischnig, Kontrabass; Jean Paul Höchstädter, Schlagzeug

Aufnahme vom 7.11.2020 beim Jazzfest Berlin/Hessischer Rundfunk. Am Mikrofon: Karsten Mützelfeldt

Tony Lakatos und Christof Lauer gehören seit den 1980er-Jahren zu den führenden Tenorsaxofonisten Europas. Das Zusammentreffen der beiden Energiebündel mit der eingespielten Rhythmusgruppe der hr-Bigband war der swingendste Beitrag zum Jazzfest Berlin 2020. Das Online-Festival im Pandemiejahr hatte auch eine „Radio Edition“ im Programm. Dafür war die traditionelle Zusammenarbeit mit ARD und Deutschlandradio um gestreamte Aufzeichnungen aus acht Funkhäusern erweitert worden. Der Hessische Rundfunk stellte ein Quartett aus erfahrenen Rundfunk-Big Band-Musikern zusammen. Der mit der Frankfurter Szene eng verbundene Saxofonist Christof Lauer, bis vor Kurzem in Diensten der NDR Bigband, traf auf seinen ungarischen Instrumentalkollegen Tony Lakatos, den österreichischen Bassisten Hans Glawischnig und den Schlagzeuger Jean Paul Höchstädter, alle Mitglieder der hr-Bigband. Ein kraftvoll swingender Auftritt im Geiste des modernen Post-Coltrane-Jazz.

22:00 bis 00:00 | Bremen Zwei
Jazz Grooves

Die ganze Welt des Jazz. Bekannte Namen, Newcomer und spannende Entdeckungen, Höhepunkte aus der Jazzgeschichte, besondere Jazzereignisse und Tipps zum Konzertgeschehen der Region.

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz and More: An den Rändern des Jazz

Am Mikrofon: Martin Kersten. Heute mit: Markus & Shahzad: Janna Aana | Mario Biondi: Dare | Björn Lücker & Andreas Schickentanz: Suspicion About The Hidden Realities Of Sound | Cameron Graves: Seven

22:33 bis 23:30 | NDR Kultur
Play Jazz! Live-Aufnahmen aus dem Rolf-Liebermann-Studio, aus Clubs und von Festivals aus dem Norden

Im Play Jazz! – Konzert werden Liveaufnahmen des NDR aus dem Rolf-Liebermann-Studio, aus Clubs und von Festivals im Sendegebiet gesendet.

Mitschnitte von JazzBaltica, Elbjazz, Eldenaer Jazz Evenings, See More Jazz oder der Jazzwoche Hannover zeigen die Vielfalt der Festivallandschaft im Norden. Neben aktuellen Aufnahmen ist Dienstagabend auch der Platz für Konzertschätze aus den Archiven des NDR.

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: News & Roots

Tango & Brazil News: mit dem italienischen Pianisten Stefano Bollani & Orquesta Sin Fin („Live in Buenos Aires“), mit dem brasilianischen „Meretrio“ und mit dem „Novas Raizes“-Projekt des brasilianischen Pianisten Floriano Inacio Jr.

23:30 bis 00:00 | NDR Kultur
Jazz – Round Midnight: Die Liebe des Jazz zu Bach

Round Midnight ist der Platz für Hintergrundgeschichten, ausführliche Portraits und Talks mit jungen Talenten und Jazz-Legenden.

In der Sendung erzählen Autorinnen und Autoren die Geschichten bekannter Jazz-Titel, gehen der Beziehung von Jazz und klassischer Musik nach und nehmen mit auf spannende Reisen in die Grenzgebiete von Jazz, Tango, Salsa oder Flamenco, in Jazz-Epochen wie Swing, Bebop und Fusion oder in die Geschichte berühmter Labels wie Blue Note und in die Aktualität kultureller und politischer Themen wie Black Lives Matter.


mi – 21.04.2021


00:00 bis 06:00 | Bremen Zwei
Die Nacht

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar – Musik grenzenlos

19:05 bis 20:00 | BR-KLASSIK
Classic Sounds in Jazz: „Saitenwege“

Mit Aufnahmen von Stéphane Grappelli, Anja Lechner, Ferenc Snétberger, Florian Willeitner und anderen. Moderation und Auswahl: Beatrix Gillmann

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazzfacts: What’s going on? – Features, Interviews und was die Szene (um-)treibt

Am Mikrofon: Karsten Mützelfeldt. Gegen den Strich – Die französischen Brüder Théo und Valentin Ceccaldi. Ganz gleich, in welchem Kontext sie auftauchen – der Violinist Théo Ceccaldi und der Cellist Valentin Ceccaldi sind immer für eine Überraschung gut. Und bei allem Charme auch mal erfrischend „böse“ – rein musikalisch natürlich. Valentin Ceccaldi ist ein freundlicher und höflicher Zeitgenosse, gelegentlich mit einem Anflug von Melancholie in seinen Augen. Etwas, das – Klischee hin, Klischee her – Cellisten so häufig attestiert wird. Doch er, der eben noch einen warmen, dunklen Ton zelebriert, kann im nächsten Moment zum wild streichenden Berserker mutieren. Der zwei Jahre ältere Théo schätzt es, sich als Paradiesvogel zu präsentieren. Im Umgang stets bescheiden, hat sein Auftreten immer etwas Extravagantes: Haartolle, gezwirbelter Bart, eine bisweilen barock anmutende Kleidung, diverse üppige Ringe an den Fingern. Und auf der Bühne gibt er gern schon mal den Teufelsgeiger. Auch mit skurrilen, inszenierten Pressefotos bekräftigen die beiden auf charmante und selbstironische Weise das Bild, ein wenig „durchgeknallt“ zu sein, z.B. in der gemeinsamen Band „Freaks“.

22:33 bis 23:30 | NDR Kultur
Play Jazz! Aktuelles aus der Welt des Jazz, neue CDs und Konzerttipps

Montag, Mittwoch und Freitag berichtet das Play Jazz! – Magazin aus der gesamten Welt des Jazz. Auf dem Programm stehen jede Woche das Album der Woche, andere aktuelle CDs, Klassiker, Portraits von Künstlerinnen und Künstlern oder Plattenfirmen und Tipps für Konzerte, Bücher oder Filme.Das Magazin geht neuen Trends nach und erinnert an die großen Momente der Jazzgeschichte.

Besonders im Blick: die norddeutsche Jazzszene. Mit Interviews und Reportagen informiert Play Jazz! über die Arbeit von Clubs, Jazzinitiativen und Festivals.

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazz aus Nürnberg: Mostly Vocal – „This Bitter Earth“

Die amerikanische Bebop- und Balladensängerin Veronica Swift mit neuen Songs zu aktuellen Themen. Moderation und Auswahl: Beate Sampson

23:30 bis 00:00 | NDR Kultur
Jazz – Round Midnight: Gemeinsame Wege

Round Midnight ist der Platz für Hintergrundgeschichten, ausführliche Portraits und Talks mit jungen Talenten und Jazz-Legenden.

In der Sendung erzählen Autorinnen und Autoren die Geschichten bekannter Jazz-Titel, gehen der Beziehung von Jazz und klassischer Musik nach und nehmen mit auf spannende Reisen in die Grenzgebiete von Jazz, Tango, Salsa oder Flamenco, in Jazz-Epochen wie Swing, Bebop und Fusion oder in die Geschichte berühmter Labels wie Blue Note und in die Aktualität kultureller und politischer Themen wie Black Lives Matter.


do – 22.04.2021


00:00 bis 06:00 | Bremen Zwei
Die Nacht

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar – Musik grenzenlos

21:05 bis 22:00 | Deutschlandfunk
JazzFacts: Alchemist der Klänge – Porträt des norwegischen Geigers Erlend Apneseth

Von Karl Lippegaus. In Erlend Apneseths utopischer Musik laufen viele Fäden zusammen. Die uralte, aus China stammende Maultrommel tanzt in seinem imaginären Orchester mit der norwegischen Fiedel, während Metallbecken und Trommeln vibrieren – und manches an Pink Floyd in Pompeji erinnert. „Es soll sich anfühlen wie Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, alles gleichzeitig“, sagt der Hardangerfiedler Erlend Apneseth. Archaische und neue Klangwelten verschmelzen miteinander, norwegischer Folk-Rock und frei Assoziiertes verbinden sich zu einer Musik im Werden. Die Suite „Fragmentarium“ entstand als Auftragswerk für das Kongsberg Jazz Festival 2019 mit einem neuen Ensemble, das Apneseths experimentellen Ansatz mitträgt. „Eine meiner größten Inspirationen ist die Erforschung meines Instruments“, sagt Apneseth über die mit der Violine verwandte traditionelle Kastenhalslaute. Was aus seinem Klanglabor dringt, zeigt seine höchst persönliche Vision einer nordischen Alchemie der Töne. In Volksmusik-Archiven sucht er nach alten Quellen, die er in seine eigene Klangsprache überführt. Wie der 30-jährige, kompromisslose Künstler aus all dem Disparaten ein organisches Ganzes formt, ist ein faszinierendes Geheimnis.

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Now: Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen

Am Mikrofon: Daniella Baumeister. Heute mit: Veronica Swift: This Bitter Earth | Pat Donaher: Occasionally | Rolf Zielke: Beaches In Your Soul | Zurich Jazz Orchestra & Steffen Schorn: Dedications

22:33 bis 23:30 | NDR Kultur
Play Jazz! NDR Bigband

Die NDR Bigband im Radio mit neuen Projekten, Interviews, CDs und Konzerten

Welche Konzerte stehen im Kalender? Wer ist zu Gast bei der NDR Bigband und realisiert ein neues musikalisches Konzept? Henry Altmann blickt immer donnerstags auf aktuelle und kommende Projekte, Konzerte und CD-Produktionen der NDR Bigband. Dazu spricht er mit Musikerinnen und Musikern, präsentiert frische Aufnahmen und berichtet über Hintergründe.

23:03 bis 00:00 | SWR 2
SWR2 NOWJazz: Mönch der Moderne – Erinnerungen an den Pianisten Frank Kimbrough

Von Günther Huesmann. Fast 30 Jahre lang nahm Frank Kimbrough den Klavierstuhl im führenden New Yorker Jazzorchester ein: Er gehörte zu den wandlungsreichsten Solisten im Maria Schneider Orchestra. An der Juilliard School of Music unterrichtete er Dutzende hochtalentierte Jazzmusiker*innen. Stilisten, für die Jazzspielen ein Lob des Eigensinns bedeuten, haben ihn geprägt: Spieler wie Herbie Nichols, Thelonious Monk, Paul Bley, Shirley Horn und Paul Motian. Und eigensinnig, subtil und vielschichtig ist auch sein musikalischer Kosmos. Am 30. Dezember ist Frank Kimbrough im Alter von 64 Jahren gestorben.

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: All that Jazz – Zum 85. Geburtstag von Don Menza

Moderation und Auswahl: Marcus A. Woelfle

23:30 bis 00:00 | NDR Kultur
Jazz – Round Midnight

„Walking Shoes“ – Erinnerungen an den Baritonsaxofonisten Gerry Mulligan. Mit Bert Noglik. Wiederholung vom Januar 2021


fr – 23.04.2021


00:00 bis 06:00 | Bremen Zwei
Die Nacht

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar – Musik grenzenlos

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Classics: Aufnahmen, die die Welt beweg(t)en

Am Mikrofon: Jesko von Schwichow. „Bean on tour“: Coleman Hawkins in Europa 1934-1939 | Heute mit: Coleman Hawkins: Timeless Historical Presents: Coleman Hawkins in Europe 1934-1939 | Timeless CBC 1-006 Jazz

22:33 bis 23:30 | NDR Kultur
Play Jazz! Aktuelles aus der Welt des Jazz, neue CDs und Konzerttipps

Montag, Mittwoch und Freitag berichtet das Play Jazz! – Magazin aus der gesamten Welt des Jazz. Auf dem Programm stehen jede Woche das Album der Woche, andere aktuelle CDs, Klassiker, Portraits von Künstlerinnen und Künstlern oder Plattenfirmen und Tipps für Konzerte, Bücher oder Filme.Das Magazin geht neuen Trends nach und erinnert an die großen Momente der Jazzgeschichte.

Besonders im Blick: die norddeutsche Jazzszene. Mit Interviews und Reportagen informiert Play Jazz! über die Arbeit von Clubs, Jazzinitiativen und Festivals.

23:03 bis 00:00 | SWR 2
SWR2 NOWJazz: „Rats and Mice“ – Lina Allemano’s Ohrenschmaus-Trio beim Jazzfest Berlin 2020

Von Franziska Buhre. Die Trompeterin Lina Allemano lebt seit 1997 in Toronto, seit 2014 taucht sie regelmäßig in die Szenen der improvisierten Musik in Berlin ein. Gemeinsam mit dem Schlagzeuger Michael Griener und dem E-Bassisten Dan Peter Sundland gründete sie 2017 das Trio „Ohrenschmaus“, 2019 erschien das erste Album der Band auf Allemanos eigenem Label. Dass die drei Musiker*innen trotz Reisebeschränkungen und Lockdown beim Jazzfest Berlin gemeinsam auftreten konnten, war eine der seltenen und glücklichen Ausnahmen im Jahr der Pandemie.

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Das Jazzkonzert

Django, irrlichternd. Das sensationelle Trio des französischen Geigers Théo Ceccaldi mit einer ungewöhnlichen Hommage an die Musik des Gypsy-Gitarristen Django Reinhardt

Mit Théo Ceccaldi (Violine, Viola), Valentin Ceccaldi (Violoncello) und Guillaume Aknine (E-Gitarre)

Live-Aufnahme vom Festival „Jazz sous les pommiers“ in Coutances, Normandie. Moderation und Auswahl: Roland Spiegel

23:30 bis 00:00 | NDR Kultur
Jazz – Round Midnight

Jason Moran – musikalischer Grenzgänger mit Sendungsbewusstsein – Mit Sarah Seidel


sa – 24.04.2021


00:00 bis 07:00 | Bremen Zwei
Die Nacht

13:04 bis 14:00 | hr2-kultur
Hörbar: Musik grenzenlos

13:04 bis 15:00 | WDR 3
WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann

17:05 bis 17:55 | Bayern 2
Jazz & Politik: Politisches Feuilleton

Moderation: Lukas Hammerstein. Musikauswahl: Roland Spiegel. Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

18:05 bis 19:00 | BR-KLASSIK
Jazz und mehr: „Old Sounds, New Sounds“

Mit Aufnahmen von Michel Godard, Christian Muthspiel, Ralph Rousseau, Hugo Siegmeth, Axel Wolf und anderen. Moderation und Auswahl: Beatrix Gillmann

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Live Jazz: Hydropuls | Jazzfest Berlin 2020 – Radio Edition, November 2020

Am Mikrofon: Daniella Baumeister. Hydropuls | Christof Thewes, pos | Hartmut Oßwald, sax | Tom Lengert, b | Johannes Schmitz, g | Martial Frenzel, dr | Jazzfest Berlin 2020 – Radio Edition, SR, Studio Eins, Funkhaus Halberg, Saarbrücken, November 2020

22:03 bis 23:00 | SWR 2
SWR2 Jazztime: Kühler Pionier – Jimmy Giuffre

Von Hans-Jürgen Schaal. Als Saxofonist gehörte Jimmy Giuffre (1921 – 2008) zu den Pionieren des kühlen West-Coast-Jazz, den er zunehmend kammermusikalisch und konzertant verfeinert hat. Im Zuge dieser Entwicklung verlagerte er seine Aktivität immer stärker auf die leisere Klarinette – er spielte sie fast meditativ und mit viel hörbarem Atem. „Sanfter Jazz offenbart neue Dimensionen von Gefühlen“, sagte Giuffre. Schlagzeuglose Besetzungen wurden schon Mitte der 1950er-Jahre sein Markenzeichen. Sein Trio mit Paul Bley (Piano) und Steve Swallow (Kontrabass) führte er bis an die Grenze zur Neuen Musik.


so – 25.04.2021


00:00 bis 06:00 | Bremen Zwei
Die Nacht

00:03 bis 02:00 | Bayern 2
radioJazznacht: Mit Peter Veit – Neues aus den Jazz-Charts

06:00 bis 08:00 | Bremen Zwei
Classical

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
hr-Bigband: Konzerte und Produktionen u.a. mit: Act Local – Fokus Rhein-Main Part 5

Am Mikrofon: Jürgen Schwab. In Zeiten des Lockdowns hat die hr-Bigband Jazzmusiker aus der Region eingeladen – ein wichtiges Zeichen der Wertschätzung dieser Kolleg*innen in diesen für Künstler sehr schwierigen Zeiten.

Die fünfte Ausgabe der hr-Bigband-Reihe „Act Local“ bot am 30. Januar „funky grooves“ von Herbie Hancocks „Headhunters“ und Klassiker der Fusion-Supergroup „Weather Report“ – mit der Bassistin Franziska Aller, der Percusionistin Angela Frontera und dem Keyboarder Ulf Kleiner unter der Leitung von Lars Seniuk. Hören Sie heute Teil 2 dieses Konzertes.

20:04 bis 21:30 | SR2 KulturRadio
JazzNow: WND Jazz Spezial

Sebastian Volz Solo. Mitschnitt vom 26.03.21 im Saalbau, St. Wendel

23:00 bis 00:00 | hr2-kultur
Hörbar | Musik grenzenlos

 

close

Der Jazz-im-Radio
JazzZeitung.de
Newsletter!

Tragen Sie sich ein, um wöchentlich per Mail über unsere neue Radio-Vorschau informiert zu werden.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Der Jazz-im-Radio
JazzZeitung.de
Newsletter!

Tragen Sie sich ein, um wöchentlich per Mail über unsere neue Radio-Vorschau informiert zu werden.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige