Jazz im Radio. Foto: Hufner
Jazz im Radio Foto: Martin Hufner

Die Jazz-Radiowoche vom 22.03.21–28.03.2021

Ein kleiner Blick in die Jazzwoche 12 im Radio. Am 25.3. zum Beispiel: 22:05 bis 23:00 | SWR 2
SWR2 NOWJazz: Kein Copy Cat – Die Kölner Trompeterin Heidi Bayer. Die Übersicht zum Download als PDF. Alle Angaben ohne Gewähr.



Jazz im Radio (Fernsehen)

Periodika: Dauersendungen ohne genügend Infos – Tagesbegleitradio

  • SWR 2SWR2 Jazz vor Sechs 17:50 bis 18:00
  • hr2-kultur – Hörbar – Musik grenzenlos 19:04 bis 20:00
  • NDR Kultur Play Jazz! Das Jazzmagazin 22:30 bis 23:30
  • MDR Kultur – Jazz 19:05 bis 20:00
  • MDR Kultur –Jazz Lounge 19:35 bis 20:00
  • WDR3 – Jazz & World – Improvisiertes zum Tagesausklang – Montag bis Freitag, 22.04 – 0:00 Uhr
  • WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann 13:04 bis 15:00 (Samstags)

mo – 22.03.2021


00:00 bis 06:00 | Bremen Zwei
Die Nacht

Kommen Sie mit Bremen Zwei durch die Nacht. Begegnen Sie intensiven und ruhigen Songs: Singer/Songwriter, sanfter Jazz und eleganter Pop für alle, die die Nacht zum Tag machen. Die Sendung endet um 5:50 Uhr mit der Morgenandacht.

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

  • Bennie Benjamin, Sol Marcus, Gloria Caldwell: Please don’t let me be misunderstood – Meshell Ndegeocello, Gesang, Gitarre, Bass, Keyboard
  • Nina Simone: Four women – Meshell Ndegeocello, Gesang, Gitarre, Bass, Keyboard

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar – Musik grenzenlos

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Now: Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen

Am Mikrofon: Jürgen Schwab. heute mit: David Helbock: The New Cool | Miguel Zenón: The Music of Ornette Coleman | Wes Montgomery: The NDR Hamburg Studio Recordings

22:33 bis 23:30 | NDR Kultur
Play Jazz! Aktuelles aus der Welt des Jazz, neue CDs und Konzerttipps

Montag, Mittwoch und Freitag berichtet das Play Jazz! – Magazin aus der gesamten Welt des Jazz. Auf dem Programm stehen jede Woche das Album der Woche, andere aktuelle CDs, Klassiker, Portraits von Künstlerinnen und Künstlern oder Plattenfirmen und Tipps für Konzerte, Bücher oder Filme.Das Magazin geht neuen Trends nach und erinnert an die großen Momente der Jazzgeschichte.

Besonders im Blick: die norddeutsche Jazzszene. Mit Interviews und Reportagen informiert Play Jazz! über die Arbeit von Clubs, Jazzinitiativen und Festivals.

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazztoday

News from New York: Mit dem still-meditativen Trio des Tenorsaxophonisten Joe Lovano und mit dem melodiestarken Quartett des Pianisten Shai Maestro. Auswahl und Moderation: Henning Sieverts

23:30 bis 00:00 | NDR Kultur
Jazz – Round Midnight: Flying Home – Benny Goodman und seine Small Bands

Round Midnight ist der Platz für Hintergrundgeschichten, ausführliche Portraits und Talks mit jungen Talenten und Jazz-Legenden.

In der Sendung erzählen Autorinnen und Autoren die Geschichten bekannter Jazz-Titel, gehen der Beziehung von Jazz und klassischer Musik nach und nehmen mit auf spannende Reisen in die Grenzgebiete von Jazz, Tango, Salsa oder Flamenco, in Jazz-Epochen wie Swing, Bebop und Fusion oder in die Geschichte berühmter Labels wie Blue Note und in die Aktualität kultureller und politischer Themen wie Black Lives Matter.


di – 23.03.2021


00:00 bis 06:00 | Bremen Zwei
Die Nacht

Kommen Sie mit Bremen Zwei durch die Nacht. Begegnen Sie intensiven und ruhigen Songs: Singer/Songwriter, sanfter Jazz und eleganter Pop für alle, die die Nacht zum Tag machen. Die Sendung endet um 5:50 Uhr mit der Morgenandacht.

01:05 bis 05:00 | Deutschlandfunk Kultur
Tonart: Jazz – Moderation: Manuela Krause

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

  • Ulrike Haage: Im Frühling – Ulrike Haage, Piano
  • Ulrike Haage: Song For My Father – Interpret: N. N.

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar – Musik grenzenlos

21:05 bis 22:00 | SWR 2
SWR2 Jazz Session: „Who Are you?“ – Joel Ross’ Good Vibes beim Jazzfest Berlin 2020

Von Gerd Filtgen. Der Chicagoer Vibrafonist Joel Ross gehört zu einer jungen Musiker-Generation, die den Bezug zur Jazz Tradition bewahrt, aber auch mit innovativen Ideen eine Weiterentwicklung afroamerikanischer Musik anstrebt. Was jedes Stück über die originellen Entwürfe des Bandleaders hinaus interessant macht, ist die kongeniale musikalische Kommunikation mit dem Altsaxofonisten Immanuel Wilkins und dem Pianisten Jeremy Corren, die durch die Aktivitäten der Rhythmusgruppe verknüpft wird. Wie Ross seine auf dem Kultlabel Blue Note dokumentierten Sounds live umsetzt, macht den Good Vibes Auftritt zu einem Erlebnis.

21:05 bis 22:00 | Deutschlandfunk
Jazz Live: Cologne Duets

Roger Hanschel, Saxofon. Laia Genc, Klavier. Aufnahme vom 16.1.2021 aus dem Tonstudio der Welt, Köln

Am Mikrofon: Anja Buchmann. Sich jagend, sich streitend, vereint – strahlend, nachdenklich oder meditativ: Vielgestaltig sind die Linien, Klänge und Stimmungen, die Pianistin Laia Genc und Saxofonist Roger Hanschel miteinander kreieren. Vor fünf Jahren begannen die beiden in Köln ansässigen Musiker mit ihrer Duo-Arbeit. Die gebürtige Berlinerin mit türkischen Wurzeln Laia Genc hat vor allem durch ihr inzwischen seit 15 Jahren bestehendes Trio Liason Tonique auf sich aufmerksam gemacht: eine Formation mit großem Klangempfinden, mit freien Ausbrüchen inmitten geordneter Strukturen, die sich verschiedenster musikalischer Dialekte bedient. Roger Hanschel, bekannt geworden mit der Kölner Saxofon Mafia und mit seinem Quartett Heavy Rotation, gilt international als hochvirtuoser Meister seines Instruments. In Zusammenarbeit mit dem Auryn Quartett, dem Rascher Saxofon Quartett und den indischen Musikern Deobrat und Prashant Mishra hat er sich auch intensiv mit klassischen Klangkulturen beschäftigt. Im Duo begeistern beide mit ihrem so sensiblen wie groovenden Zusammenspiel.

22:00 bis 00:00 | Bremen Zwei
Jazz Grooves

Die ganze Welt des Jazz. Bekannte Namen, Newcomer und spannende Entdeckungen, Höhepunkte aus der Jazzgeschichte, besondere Jazzereignisse und Tipps zum Konzertgeschehen der Region.

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World

22:30 bis 23:00 |hr2-kultur
Jazzgroove: An den Rändern des Jazz

Am Mikrofon: Martin Kersten. heute mit: Sana Nagano: Smashing Humans | TAB Collective: Back In Town | Jazzrausch Bigband: techné

22:33 bis 23:30 | NDR Kultur
Play Jazz! Live-Aufnahmen aus dem Rolf-Liebermann-Studio, aus Clubs und von Festivals aus dem Norden

Im Play Jazz! – Konzert werden Liveaufnahmen des NDR aus dem Rolf-Liebermann-Studio, aus Clubs und von Festivals im Sendegebiet gesendet.

Mitschnitte von JazzBaltica, Elbjazz, Eldenaer Jazz Evenings, See More Jazz oder der Jazzwoche Hannover zeigen die Vielfalt der Festivallandschaft im Norden. Neben aktuellen Aufnahmen ist Dienstagabend auch der Platz für Konzertschätze aus den Archiven des NDR.

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: News & Roots

„Paul Motian – On Broadway“ – Zum 90ten Geburtstag des grossen amerikanischen Schlagzeugers (25.3.1931-22.11.2011) präsentiert Henning Sieverts zeitlos gute Aufnahmen von 1989/1990 mit Broadway-Klassikern aus der Feder von George Gershwin, Harold Arlen, Jerome Kern oder Cole Porter.

Paul Motian ist hier gemeinsam mit dem Tenorsaxophonisten Joe Lovano, dem Gitarristen Bill Frisell und mit dem Bassisten Charlie Haden zu hören.

23:30 bis 00:00 | NDR Kultur
Jazz – Round Midnight: Balladeering – Die Rekonstruktion der Träume

Round Midnight ist der Platz für Hintergrundgeschichten, ausführliche Portraits und Talks mit jungen Talenten und Jazz-Legenden.

In der Sendung erzählen Autorinnen und Autoren die Geschichten bekannter Jazz-Titel, gehen der Beziehung von Jazz und klassischer Musik nach und nehmen mit auf spannende Reisen in die Grenzgebiete von Jazz, Tango, Salsa oder Flamenco, in Jazz-Epochen wie Swing, Bebop und Fusion oder in die Geschichte berühmter Labels wie Blue Note und in die Aktualität kultureller und politischer Themen wie Black Lives Matter.


mi – 24.03.2021


00:00 bis 06:00 | Bremen Zwei
Die Nacht

Kommen Sie mit Bremen Zwei durch die Nacht. Begegnen Sie intensiven und ruhigen Songs: Singer/Songwriter, sanfter Jazz und eleganter Pop für alle, die die Nacht zum Tag machen. Die Sendung endet um 5:50 Uhr mit der Morgenandacht.

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

Ernö Rapée: Charmaine | Karl Suessdorf: Moonlight in Vermont. Interpreten: Dorothy Ashby, Harfe; Frank Wess, Flöte; Herman Wright, Bass; Art Taylor, Schlagzeug

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar – Musik grenzenlos

19:05 bis 20:00 | BR-KLASSIK
Classic Sounds in Jazz: „Swingin’ Keys“

Jazzige Tastenspiele von Jutta Hipp, Sweet Emma Barrett, Jean-Paul Bordbeck und anderen. Moderation und Auswahl: Ulrich Habersetzer

19:15 bis 20:00 | SR2 KulturRadio
Literatur im Gespräch: Johann Scheerer zu seinem Roman „Unheimlich nah“

Lesung und Gespräch. Moderation: Peter König

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazzfacts

22:33 bis 23:30 | NDR Kultur
Play Jazz! Aktuelles aus der Welt des Jazz, neue CDs und Konzerttipps

Montag, Mittwoch und Freitag berichtet das Play Jazz! – Magazin aus der gesamten Welt des Jazz. Auf dem Programm stehen jede Woche das Album der Woche, andere aktuelle CDs, Klassiker, Portraits von Künstlerinnen und Künstlern oder Plattenfirmen und Tipps für Konzerte, Bücher oder Filme.Das Magazin geht neuen Trends nach und erinnert an die großen Momente der Jazzgeschichte.

Besonders im Blick: die norddeutsche Jazzszene. Mit Interviews und Reportagen informiert Play Jazz! über die Arbeit von Clubs, Jazzinitiativen und Festivals.

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Jazz aus Nürnberg: Studio-Aufnahmen – „Social Science“ – vorgestellt im Gespräch

Das neue Album der Schlagzeugerin, Komponistin und Label-Chefin Terri Lyne Carrington. Moderation und Auswahl: Beate Sampson

23:30 bis 00:00 | NDR Kultur
Jazz – Round Midnight: Portraits, Talks, Hintergründe und Ausflüge in die Jazzgeschichte

Round Midnight ist der Platz für Hintergrundgeschichten, ausführliche Portraits und Talks mit jungen Talenten und Jazz-Legenden.

In der Sendung erzählen Autorinnen und Autoren die Geschichten bekannter Jazz-Titel, gehen der Beziehung von Jazz und klassischer Musik nach und nehmen mit auf spannende Reisen in die Grenzgebiete von Jazz, Tango, Salsa oder Flamenco, in Jazz-Epochen wie Swing, Bebop und Fusion oder in die Geschichte berühmter Labels wie Blue Note und in die Aktualität kultureller und politischer Themen wie Black Lives Matter.


do – 25.03.2021


00:00 bis 06:00 | Bremen Zwei
Die Nacht

Kommen Sie mit Bremen Zwei durch die Nacht. Begegnen Sie intensiven und ruhigen Songs: Singer/Songwriter, sanfter Jazz und eleganter Pop für alle, die die Nacht zum Tag machen. Die Sendung endet um 5:50 Uhr mit der Morgenandacht.

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

  • Irene Kitchings: Some other spring – Dexter Gordon Quintet : Karin Krog, Gesang; Dexter Gordon, Tenorsaxofon; Kenny Sydney „Kenny“ Drew, Piano; Niels-Henning Orsted Pedersen, Bass; Espen Rud, Schlagzeug
  • Karin Krog, John Surman: It could be hip – Karin Krog, Gesang; John Surman, Klarinette, Sopransaxofon

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar – Musik grenzenlos

21:05 bis 22:00 | Deutschlandfunk
JazzFacts: „Das Motorische und der Klang“ – Wie György Ligeti Jazzmusiker beeinflusst

Von Michael Rüsenberg. Von den großen Komponisten der Neuen Musik beeindruckt György Ligeti (1923-2006) zeitgenössische Jazzmusiker am meisten. Vor allem Pianistinnen und Pianisten beziehen sich auf ihn, darunter Kris Davis, Elliot Galvin, Aki Rissanen, Florian Ross. Deutlichsten Ausdruck fand das Jazz-Interesse an Ligeti im Werk des französischen Pianisten Benoit Delbecq, dessen Interview mit dem Komponisten (1998) weit verbreitet ist. Zentral für Jazzmusiker sind Klavier-Etüden aus den 80er-Jahren, mit denen sich Ligeti selbst wiederum auf Jazz bezieht. Bei „Fanfares“ zeigt er sich an Thelonious Monk interessiert, „Arc-en-ciel“ ist – nach seinen eigenen Worten – „fast ein Jazzstück“. Es soll laut Notentext „with swing“ gespielt werden und erinnert an „Time remembered“ von Bill Evans. Für den Pianisten Sebastian Sternal, einen Gesprächspartner in der Sendung, sind es vor allem zwei Aspekte, die ihn an Ligeti faszinieren: „Das Motorische und der Klang“.

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World

22:05 bis 23:00 | SWR 2
SWR2 NOWJazz: Kein Copy Cat – Die Kölner Trompeterin Heidi Bayer

Von Thomas Loewner. Schon während ihres Jazztrompetenstudiums war für Heidi Bayer eines ganz klar: Sie wusste, was sie NICHT wollte. Nämlich Phrasen berühmter Vorbilder nachzuspielen, um am Ende zu klingen wie eine Mischung aus all diesen Einflüssen. Die gebürtige Oberfränkin, die seit 2015 in Köln lebt, hat einen unbedingten Willen zur Individualität und ist ihrem Ideal bis zuletzt immer nähergekommen. Das bestätigen auch Kollegen, wie etwa der Saxofonist Stefan Karl Schmid: „Ihre Stimme an der Trompete ist sehr ausdrucks- und kraftvoll und ist damit nicht nur für die Kölner Szene eine große Bereicherung.“

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Now: Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen

Am Mikrofon: Daniella Baumeister. heute mit: Cronholm, Knuffke, Andersson: Near The Pond | Yelena Eckemoff: Adventures Of The Wildflower | Matthias Nadolny Quartet: Slow | Robert Keßler Trio: Bloodline

22:33 bis 23:30 | NDR Kultur
Play Jazz! NDR Bigband – Die NDR Bigband im Radio mit neuen Projekten, Interviews, CDs und Konzerten

Welche Konzerte stehen im Kalender? Wer ist zu Gast bei der NDR Bigband und realisiert ein neues musikalisches Konzept? Henry Altmann blickt immer donnerstags auf aktuelle und kommende Projekte, Konzerte und CD-Produktionen der NDR Bigband. Dazu spricht er mit Musikerinnen und Musikern, präsentiert frische Aufnahmen und berichtet über Hintergründe.

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: All that Jazz

Unlängst feierte er seinen 83.Geburtstag. Ein gutes Alter, um zeitlos zu klingen. Jedenfalls dokumentiert Charles Lloyd, dass das Tenorsaxofon unter seiner Ägide weiterhin ebenso kraftvoll moderne wie introspektiv verschlungene Wegen einschlagen kann. Zugleich zeigen jungen Kollegen wie Cameron Graves, wo es ebenfalls hingegen könnte, in eine energische, rockig sich aufbäumende Zukunft. Oder wie bei David Heldbock in eine neu verstandene, bewährte Vergangenheit. Perspektiven für den kommenden Jazz-Frühling. Moderation und Auswahl: Ralf Dombrowski

23:30 bis 00:00 | NDR Kultur
Jazz – Round Midnight: „Explorations“ – Schlagzeuger und Komponist Paul Motian zum 90. Geburtstag in memoriam

Round Midnight ist der Platz für Hintergrundgeschichten, ausführliche Portraits und Talks mit jungen Talenten und Jazz-Legenden.

In der Sendung erzählen Autorinnen und Autoren die Geschichten bekannter Jazz-Titel, gehen der Beziehung von Jazz und klassischer Musik nach und nehmen mit auf spannende Reisen in die Grenzgebiete von Jazz, Tango, Salsa oder Flamenco, in Jazz-Epochen wie Swing, Bebop und Fusion oder in die Geschichte berühmter Labels wie Blue Note und in die Aktualität kultureller und politischer Themen wie Black Lives Matter.


fr – 26.03.2021


00:00 bis 06:00 | Bremen Zwei
Die Nacht

Kommen Sie mit Bremen Zwei durch die Nacht. Begegnen Sie intensiven und ruhigen Songs: Singer/Songwriter, sanfter Jazz und eleganter Pop für alle, die die Nacht zum Tag machen. Die Sendung endet um 5:50 Uhr mit der Morgenandacht.

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

Rodney Kendrick: Cindy | Rodney Kendrick: Remembering – Interpreten: Rodney Kendrick, Piano; Curtis Lundy, Kontrabass; Cindy Blackman Santana, Schlagzeug

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Hörbar – Musik grenzenlos

22:04 bis 00:00 | WDR 3
WDR 3 Jazz & World

22:30 bis 23:00 | hr2-kultur
Jazz Classics: Aufnahmen, die die Welt beweg(t)en

Moderation: Karmen Mikovic. „Easy Living“ – Als ihr Leben noch ein leichtes war: Billie Holiday feat. Lester Young 1935-1939

22:33 bis 23:30 | NDR Kultur
Play Jazz! Aktuelles aus der Welt des Jazz, neue CDs und Konzerttipps

Montag, Mittwoch und Freitag berichtet das Play Jazz! – Magazin aus der gesamten Welt des Jazz. Auf dem Programm stehen jede Woche das Album der Woche, andere aktuelle CDs, Klassiker, Portraits von Künstlerinnen und Künstlern oder Plattenfirmen und Tipps für Konzerte, Bücher oder Filme.Das Magazin geht neuen Trends nach und erinnert an die großen Momente der Jazzgeschichte.

Besonders im Blick: die norddeutsche Jazzszene. Mit Interviews und Reportagen informiert Play Jazz! über die Arbeit von Clubs, Jazzinitiativen und Festivals.

23:03 bis 00:00 | SWR 2
SWR2 NOWJazz: The Jazz Aging – Wie ältere Musiker*innen ihren Beruf ausüben

Von Franziska Buhre. Sie werden als Legenden verehrt – und leben gleichzeitig oft in Altersarmut. Oft waren und noch immer sind ältere Jazzmusiker*innen aufgrund mangelnder sozialer Absicherung und geringer Einkommen gezwungen, bis ins hohe Alter zu arbeiten. Wie spielt sich das eigene Instrument in fortgeschrittenem Lebensalter? Stellt sich Gelassenheit ein und ist weiterhin auf den eigenen Ideenreichtum Verlass? Bedeutet es im Alter mehr Aufwand, im öffentlichen Bewusstsein zu bleiben? Die Sendung stellt jüngere und ältere Aufnahmen von erfahrenen Jazzmusiker*innen vor und lässt einige zu Wort kommen.

23:05 bis 00:00 | BR-KLASSIK
Jazztime: Das Jazzkonzert

Beitrag aus München zum Jazzfest Berlin: Gitarrist Philipp Schiepek und sein Projekt „Meadows and Mirrors“

Mit Jason Seizer (Saxofon), Matthias Pichler (Kontrabass), Philipp Schiepek (Gitarre), Fabian Arends (Schlagzeug)

Aufnahme vom 15. September 2020 im Studio 2 des Münchner Funkhauses. Moderation und Auswahl: Roland Spiegel

23:30 bis 00:00 | NDR Kultur
Jazz – Round Midnight – The five senses are my ears – der Schweizer Pianist Nik Bärtsch

Round Midnight ist der Platz für Hintergrundgeschichten, ausführliche Portraits und Talks mit jungen Talenten und Jazz-Legenden.

In der Sendung erzählen Autorinnen und Autoren die Geschichten bekannter Jazz-Titel, gehen der Beziehung von Jazz und klassischer Musik nach und nehmen mit auf spannende Reisen in die Grenzgebiete von Jazz, Tango, Salsa oder Flamenco, in Jazz-Epochen wie Swing, Bebop und Fusion oder in die Geschichte berühmter Labels wie Blue Note und in die Aktualität kultureller und politischer Themen wie Black Lives Matter.


sa – 27.03.2021


00:00 bis 07:00 | Bremen Zwei
Die Nacht

Kommen Sie mit Bremen Zwei durch die Nacht. Begegnen Sie intensiven und ruhigen Songs: Singer/Songwriter, sanfter Jazz und eleganter Pop für alle, die die Nacht zum Tag machen. Die Sendung endet um 5:50 Uhr mit der Morgenandacht.

13:04 bis 14:00 | hr2-kultur
Hörbar: Musik grenzenlos

13:04 bis 15:00 | WDR 3
WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann

17:05 bis 17:55 | Bayern 2
Jazz & Politik: Politisches Feuilleton

Moderation: Lukas Hammerstein. Musikauswahl: Roland Spiegel. Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

17:50 bis 18:00 | SWR 2
SWR2 Jazz vor Sechs

traditionell: Dilmano | Zura Dazagnidze: aus: Rózsa | Interpret: Ensemble: Lakvar

18:05 bis 19:00 | BR-KLASSIK
Jazz und mehr: Die Verfemten

Mit Musik von Coco Schumann, Stefan Weintraub, Erwin Schulhoff, Friedrich Hollaender und anderen. Moderation und Auswahl: Roland Spiegel

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
Live Jazz: Sebastian Sternal & Jonas Burgwinkel

Deutschlandfunk, Kammermusiksaal, Köln, Juni 2020. Am Mikrofon: Jürgen Schwab. Sebastian Sternal & Jonas Burgwinkel: „Cologne Duets“. | Sebastian Sternal, p | Jonas Burgwinkel, dr I. Deutschlandfunk, Kammermusiksaal, Köln, Juni 2020

20:04 bis 22:00 | WDR 3
WDR 3 Konzert: Winterjazz Festival 2021

Mariá Portugal – EROSÃO – (Mariá Portugal, Schlagzeug; Reza Askari, Kontrabass; Matthias Muche, Posaune; Heidi Bayer, Trompete) | Robert Lucaciu – Fallen Crooner – (Laura Totenhagen, Gesang; Robert Lucaciu, Kontrabass; Pascal Klewer, Trompete; Shannon Barnett, Posaune; Alexander Parzhuber, Schlagzeug)

Aufnahmen aus dem Kölner Stadtgarten. Beim (etwas anderen) Winterjazz Festival 2021 im Kölner Stadtgarten präsentierte sich Anfang des Jahres wieder die Avantgarde des deutschen Jazz. Mit dabei WDR Jazzpreisträger Matthias Muche, Schlagzeugerin María Portugal und Bassist Robert Lucaciu.

Beim Winterjazz stellte Schlagzeugerin, Sängerin und Komponistin María Portugal ihr erstes ganz unter eigener Regie entstandenes Projekt vor, das sie 2020 als Improviser in Residence in Moers entwickelt hat. Ausgegangen ist sie dabei von ihrem Songmaterial der letzten 15 Jahre. Für die Umsetzung lud sie Kolleginnen und Kollegen der Kölner Szene ein, wie WDR Jazzpreisträger Matthias Muche, den Bassisten Reza Askari und die Trompeterin Heidi Bayer.

Beim Crooning zerfällt die Stimme singend in Zartheit und öffnet den Raum für eine weichere Art der Männlichkeit. Ein Meister des Croonings ist der deutsch-rumänische Musiker und Komponist Robert Lucaciu. Für sein neues Projekt „Fallen Crooner“ hat Lucaciu die Kölner Musiker*innen Laura Totenhagen, Pascal Klewer, WDR Jazzpreisträgerin Shannon Barnett und Alex Parzhuber eingeladen. Ein Konzert zwischen Improvisation und gescripteten Textsequenzen.

22:03 bis 23:00 | SWR 2
SWR2 Jazztime: California Bird – Der Altsaxofonist Sonny Criss

Von Hans-Jürgen Schaal. Sieben Jahre jünger als Charlie Parker, stand Sonny Criss (1927 – 1977) anfangs stark unterm Einfluss des Bebop-Pioniers. Doch mit der Zeit entwickelte der kalifornische „Bird“ seinen ganz eigenen Tonfall und Stil. Criss’ Saxofonspiel hatte einen ungewöhnlich warmen, vollen, vibrierenden Klang, und in seiner Phrasierung zeigte sich eine sehr individuelle Art von Virtuosität – elegant und bluesig, fast majestätisch. Weil Sonny Criss’ Karriere immer wieder gebremst wurde – durch Drogen, Alkohol, Exiljahre in Europa und schließlich eine Krebs-Erkrankung – , ist der Altsaxofonist heute fast ein Geheimtipp.


so – 28.03.2021


00:00 bis 06:00 | Bremen Zwei
Die Nacht

Kommen Sie mit Bremen Zwei durch die Nacht. Begegnen Sie intensiven und ruhigen Songs: Singer/Songwriter, sanfter Jazz und eleganter Pop für alle, die die Nacht zum Tag machen.

00:03 bis 03:00 | Bayern 2
radioJazznacht: Die frühen Jahre des Pianisten Junior Mance (1928-2021) – Von Marcus A. Woelfle

Die frühen Jahre des Pianisten Junior Mance (1928-2021). Der unlängst verstorbene Junior Mance schuf sich seinen guten Ruf als boppig und funky spielender Pianist zu Beginn seiner Laufbahn, als er als Sidemen bei Gene Ammons, Lester Young, Dinah Washington, Cannonball Adderley und Dizzy Gillespie wirkte. Manuskript und Zusammenstellung. Marcus A. Woelfle

06:00 bis 08:00 | Bremen Zwei
Classical

Der entspannte Start in den Sonntagmorgen mit einer Mischung aus Singer/Songwriter, Jazz und Swing, Chansons und Klassik.

19:04 bis 20:00 | hr2-kultur
hr-Bigband: Konzerte und Produktionen u.a. mit: Act Local – Fokus Rhein-Main Part 3

Am Mikrofon: Daniella Baumeister. In Zeiten des Lockdowns hat die hr-Bigband Jazzmusiker aus der Region eingeladen – ein wichtiges Zeichen der Wertschätzung dieser Kolleg*innen in diesen für Künstler sehr schwierigen Zeiten. Zum dritten Act Local Konzert am 4. Dezember 2020 kamen die Baritonsaxofonistin Kira Linn, Tenorsaxofonist Victor Fox sowie Alt- und Sopransaxofonist Fabian Dudek auf die „virtuelle Bühne“ der hr-Bigband. Hören Sie heute den zweiten Teil dieses Konzertes.

20:04 bis 21:30 | SR2 KulturRadio
JazzNow: „Studierende der HfM Saar stellen sich vor“

Fabian Volk Effonia / Chantal Maya Quartett

23:15 bis 00:00 | hr2-kultur
Hörbar | Musik grenzenlos

 

close

Der Jazz-im-Radio
JazzZeitung.de
Newsletter!

Tragen Sie sich ein, um wöchentlich per Mail über unsere neue Radio-Vorschau informiert zu werden.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Der Jazz-im-Radio
JazzZeitung.de
Newsletter!

Tragen Sie sich ein, um wöchentlich per Mail über unsere neue Radio-Vorschau informiert zu werden.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige